Jump to content
ka_niceguy

Spontanes Treffen ohne lang "hin und her"

Empfohlener Beitrag

Saje911
Geschrieben

Sehe ich wie du, lieber weniger schreiben, kennen lernen und wenn es nicht passt, dann lieber ehrlich so sagen. Dann weiß man woran man ist.

Geschrieben

Lieber kurz schreiben und dann treffen. Das was man schreibt kann man auch bei einem Kaffee erzählen, zudem ist es so persönlicher. Es muss beim ersten Treffen ja nicht gleich etwas passieren

BerthaLou
Geschrieben

Kommt auf seine Fotos an. Gibt nur zwei Kategorien: sinnlos und ich sitze schon hibbelig vor dem Rechner.

Geschrieben

Ich wäre nun auch jemand der sich lieber schneller das erste mal treffen möchte, weil du nie weist wie der andere drauf ist, nur durchs schreiben. Du kannst dich beim schreiben so extrem verstellen aber dann bei einem treffen wird es sofort raus kommen wenn du einen auf fake gemacht hast. Wie ich aus Berichten von anderen Männern erfahren habe, haben eigentlich nur die Frauen das Problem mit dem schnellen treffen. Schwule haben da, auch was Sex angeht überhaupt keine Probleme damit. Ich denke mal, viele Frauen checken nur wie lange sie mit einem Spielen können. Oder wollen sich gar nicht treffen, sagen es nur nicht. Oder man selbst schreibt mit einem Fake. Oder sie machen es fürs eigene Ego, weil sie dann mit was weis ich wie vielen schreiben und denken "ich könnte jeden haben, lass aber niemanden ran" Oder eigentlich der Klassiker, jeder Mann ist ein Schlawiener und Schwerverbrecher...

Geschrieben

Bei poppen.de fehlt mir noch die Erfahrung, bei anderen klassischen Datingplattformen ist mein Empfinden jedoch: wer sich rein organisatorisch (Distanz, Freizeit) treffen könnte und dennoch lange hin- und herschreibt, scheut sich und ist innerlich nicht bereit. Meist kann man zumindest früh anfangen zu telefonieren. Aber man kann das nicht ganz verallgemeinern. Ich schreibe persönlich sehr gerne und wenn man jemanden mit der gleichen Wertschätzung auch mal längere Texte zu schreiben gefunden hat, kann das auch etwas sehr kostbares sein. Vielleicht ist das dann einfach nur was ganz anderes, was man findet als was man zuvor gesucht hat. Allgemein habe ich nicht den Eindruck, daß sich rasch zu verabreden, um einander ohne Ansprüche kennenzulernen irgendwie schwierig sei. Man merkt einfach, wer nur davon träumt und wer es wirklich will. Ich musste lernen, daß man denen, die nur träumen es sehr einfach machen kann und dann kommt es auch zu einem Date. Aber danach kommt erst heraus, daß manche Menschen (bei mir die Frauen) sich eine Beziehung wünschen, aber innerlich nicht bereit dafür sind. Da sind mir die lieber, die nach einem frühen Date auch klar sagen, es passt nicht. Mache ich auch nicht anders.

Wetchaos
Geschrieben

Naja, also ich schreibe schon ganz gern um einen kleinen Eindruck zu bekommen, das muss nun aber eben nicht wochenlang sein. Um aber meine Meinung im Sinne deiner Frage zu beantworten, würde mich interessieren was heißt für dich "lang"?

Geschrieben

Ich bin auch einer der Sorte der sich lieber schneller trifft, schreiben ist ok. Aber so weiss ich einfach nicht wer mit da nun schreibt. Es ergibt sich eben was oder eben nicht. Und beim ersten treffen muss man (wie schon öfter gesagt) nicht gleich ins Bett. Beim 2 Treffen hatte ich das dann meist schon sofern die Sympathie passte.

bimann111111
Geschrieben

Ich habe die Erfahrung gemacht das man im Vorfeld auch vieles Totreden kann. Was magst du was ich u.s.w. Meistens steht es doch im Profil was gewollt wird oder nicht. Ich hatte schon spontane treffen hier ohne ewig langes hin und her Geschreibe und muss sagen es waren die geilsten.

ka_niceguy
Geschrieben
vor 15 Minuten, schrieb Wetchaos:

Naja, also ich schreibe schon ganz gern um einen kleinen Eindruck zu bekommen, das muss nun aber eben nicht wochenlang sein. Um aber meine Meinung im Sinne deiner Frage zu beantworten, würde mich interessieren was heißt für dich "lang"?

Gerechnet in Wochen oder in Beiträgen?

Also lang finde ich 6 Wochen mit Täglich so 5-6 Nachrichten ±

Schöner fände ich an einem Tag Kontakt aufnehmen, 5,6 Nachrichten austauschen, übereinkommen, dass man sich treffen möchte, Date in der nächsten Woche ausmachen und bis dahin dann den Kontakt halten.

 

Also nicht falsch verstehen, eine "Brieffreundschaft" kann auch schön sein. Allerdings sollte dann klar sein, dass ein reales Treffen nicht Ziel dieser Konversation ist. Für real kennen lernen fände ich einfach den Zeitraum 1-2 Wochen von Erstkontakt bis real Treffen besser.

Wetchaos
Geschrieben

Ok, ich weiß irgendwie nicht wie das mit dem Zitieren funktioniert: "Gerechnet in Wochen oder in Beiträgen? Also lang finde ich 6 Wochen mit Täglich so 5-6 Nachrichten ±" Gut, also den Zeitraum finde ich auch lang. Normal verabrede ich mich schon gern eher schnell, aber eben schon nach einer gewissen Anzahl an Mails (genaue Anzahl kann ich nicht sagen, hängt ja davon ab wieviel drin steht). Sicherlich klappt es nicht immer und mittlerweile bin ich etwas zeitsparender dabei als früher, aber manchmal lässt sich das auch einfach nicht vermeiden sich zu einem späteren Zeitpunkt zu treffen.... Sofern man denn überhaupt das passende Gegenstück findet um sich zu treffen *gg*

Geschrieben

Mann schreibt und bekommt keine Antwort oder nein danke oder Filter, so viel zum kennen lernen....

Geschrieben

ich schreib gern innerhalb kürzerer Zeit ein paar mal an (natürlich nur die, die mir vom Profil auch liegen können) und wünsch mir dann ein Date (und spreche es auch dann). Erst bei einem Date merkt an doch, ob man sich sympathisch ist, ob man sich auch unterhalten kann und wie man sich miteinander versteht (oder eben auch sich nicht sympathisch ist!) ... das ist doch viel lockerer und auch mit einer Menge Zeitersparnis verbunden ... das ellenlange Schreiben führt doch meist zu nix und ist nur ein "Zeitfresser".

Geschrieben

Also ich habe hier immer noch oft spontane treffen mit happy ending ;) auch nach relativ wenig geschreibe vorweg

DickeElfeBln
Geschrieben

Für lange Brieffreundschaften bin ich auch nicht, nur manchmal klappt es einfach nicht zeitnah , da Privates immer noch vorgeht, und wenn ich am WE Zeit habe der groh komischerweise nie

Niemersat22
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb ka_niceguy:

Wir hatten gerade das Thema Spontanen Sex ohne lang hin und her. Das hat mich eigentlich auf diese Frage gebracht:

Sex ist ja eine Sache, da bin ich auch dafür, dass man sich ein bisschen kennen sollte. Aber die Frage ist doch wie läuft hier ein Kennenlernen?

Ein Part (meist ein Mann) ergreift die Initiative und schreibt jemanden an. Gesetzt den Fall, dass tatsächlich eine Antwort kommt und ein bisschen hin und her geschrieben wird. Wie lange schreibt ihr im Schnitt so hin und her? 

Ich würde mich gerne recht früh mit jemandem Treffen. Leider hab ich schon (auf anderen Plattformen) die Erfahrung gemacht, dass man lang geschrieben hat, sich dann irgendwann mal tatsächlich getroffen hat und da festgestellt hat, dass es doch nicht so toll ist. Passt halt nicht. Das kann man auch durch langes schreiben nicht ausschließen. Deshalb lieber nicht so lang schreiben aber ein frühes, unverbindliches kurzes Treffen, erste Eindrücke sammeln und dann schauen wie es weiter geht.

Wie steht ihr zu dem Thema? Bin auf eure Meinungen gespannt.

Steh ich total darauf;)

 

OneNo
Geschrieben

Ich habe mir angewöhnt, etwas mehr mit den Damen zu schreiben.

Grundsätzlich liegt es daran, daß ich nicht nur einen ONS suche, sondern eine "dauerhafte" Bekanntschaft - daher bevorzuge ich es, wenn die Dame meiner Wahl Single ist. Nun ist es jedoch so, daß eben nicht nur die Männer diejenigen sind, die Ehrlichkeit nicht als Priorität bei ihrer Profilbeschreibung ansetzen. Es kam bereits vor, daß sich im Laufe des Schriftverkehrs herausgestellt hat: "Single" bedeutet "feste Beziehung seit mehreren Jahren und mehrere Kinder vorhanden".

Daher werde ich es auch in Zukunft beibehalten, nicht ein spontanes Treffen einzugehen, um quasi für mich auszusieben, bei wem ich wirklich meine Zeit investieren möchte, um diejenige auch persönlich kennenzulernen.

peterlenrw
Geschrieben

langes schreiben..... möglicherweise langes telefonieren und dann treffen. da wird auch wieder lange geredet. ich hatte mal das glück , da haben wir 5 stunden nur geredet. um kurz nach mitternacht sind beide ( paar) kurz in den flur und dorrt wurde kurz besprochen ob wir was machen oder nicht. gut, danach war es sehr geil. aberrrrrrrrr... beim 2ten und 3 ten mal war es genauso. gleich themen wieder 4 - 5 stunden reden und danach sex.... das törnt nur noch ab. wenn ich jemanden treffe und einige minuten geredet habe, dann weiss ich ob oder ob nicht, dann fahre ich auch wieder

Geschrieben

Ich bin auch kein Freund vom ewigen schreiben.....wenn es passt dann zeitnahe telen... wenn denn das auch passt.. dann auch nen Date in absehbarer Zeit an einem neutralen Ort zum vertiefen der gewonnen Eindrücke vereinbaren.....

valens-fidus
Geschrieben

Gebe Dir recht, besser treffen als lange schreiben. Zumal man sich beim Schreiben ja anders darstellen kann. Somit macht ein Treffen mehr Sinn. Auf einen Kaffee oder ähnliches. LG

Marie-Anne
Geschrieben

Ich bin für "ewig schreiben", denn man kann beim Schreiben, über einen längeren Zeitraum schon viel "erkennen."

Da ich es überhaupt nicht eilig habe, alles gut.

WEr schnell zur Sache kommen will, ist bei mir falsch.

ka_niceguy
Geschrieben
vor 31 Minuten, schrieb Marie-Anne:

WEr schnell zur Sache kommen will, ist bei mir falsch.

Aus meiner Sicht hat das nichts mit "schnell zur Sache kommen" zu tun. Ich hab eben nur den Eindruck , dass man über geschriebenes nur einen sehr begrenzten Eindruck einer Person bekommt und diesen auch sehr gerne nach eigenem befinden deutet.

Also entweder zu positiv wertet und dann bei einem persönlichen Treffen enttäuscht ist, oder jemanden geschrieben nicht ausstehen kann, aber hätte man denjenigen persönlich getroffen wäre es nur halb so schlimm oder könnte die Person sogar sympathisch finden.

Geht in beide Richtungen...

Jemanden zu treffen heißt ja auch erstmal nur das. Die Person treffen und kennen lernen. Muss ja nicht gleich gepoppt werden.

 

Knutschegern
Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb ka_niceguy:

Also lang finde ich 6 Wochen mit Täglich so 5-6 Nachrichten ±

 

Das finde ich auch lang, wenn sich das so hinzieht, vergeht mir die Lust schon.

Nach ein paar Nachrichten weiß ich, ob ich mir denjenigen mal real anschauen möchte. Kommt zwar vor, dass dann auch gelegentlich zwei bis drei Wochen ins Land gehen, weil die Termine irgendwie von beiden Seiten nicht passen, dann muss aber auch gut sein.

DerAusWHV
Geschrieben

Schreiben kann man viel,ein Blick in die Augen sagt mehr als tausend Worte

Geschrieben

meine güte , wenn man sich gegenseitig gefällt braucht man das doch nicht totreden

und wenn der eine dem anderen nicht gefällt sollte das dann auch akzeptiert werden

sind doch alle mindestens 3x7 hier 

×