Jump to content
UteAndreas

Reizen mit Strom - Erfahrungsaustausch

Empfohlener Beitrag

bandit1269
Geschrieben

sehr gut geeignet sind Tens/EMS geräte, wie sie für wenig Geld bei Amazon zu bekommen sind, erweiterbar mit Brustklemme und Analstab ;)

Geschrieben

Ich weis jetzt nicht wo ihr her kommt,könnte es euch aber zeigen.und zwar so das ihr es nachher selbst anwenden koenntet.

Saje911
Geschrieben

Ich bin Elektriker... Mich erregt es auch immer wenn ich in diw Dose fasse und ein paar gewischt bekomme 😜😉😂

biker869
Geschrieben

Passt bitte auf! Es gibt extra tensgerate dafür. Bitte nix basteln. Selbst 9v block kann zu haut Verbrennungen führen

bimann111111
Geschrieben

Ladet mich doch ein. Ich stehe voll unter Strom. ;-) Kleiner Gag bitte nicht böse sein. Viel Spaß dabei.

Geschrieben

Interessant das Thema

kieldwt
Geschrieben

ich finde es an meinen nippeln geil.....tens 9v

msn1971
Geschrieben

ich finde es voll geil aber muss jeder selber für sich entscheiden

Geschrieben

Eine Elektrode an den Eiern die Andere an der Eichel und dann einführen ... würde mich mal interessieren ob Frau den strom auch fühlt .... aber erst mit weni

g Reizstrom anfangen ......

 

Das schreit nach einem Realversuch !

toni1163
Geschrieben

Das ist leider nicht mein Ding!

Probiert habe ich das zwei mal, dieses gezucke ist mir zu viel des guten und habe nicht weiter experimentiert!

UteAndreas
Geschrieben

Viele Infos aber auch viele Begriffe die wir nicht (noch)kennen. Sind neun Volt schon zu viel? Wenn die Fläche vergrößert wird müßte es doch weniger werden. Alles anfeuchten?

Osna_1970
Geschrieben (bearbeitet)

Ich finde dieses Thema interessant und ich "spiele" schon seit Jahren mit Reizstrom.

Kauft euch ein vernünftiges Tens gerät. ( oder lasst es euch vom Arzt wegen Rückenprobleme aufschreiben).

Bastelt nichts selber!!!!!! Kauft euch Klebe elektroden und passendes Spielzeug. Ich habe ein gutes  gerät und bin sehr zufrieden damit.

Es hat mir und meiner ex viel Freude breitet

Wenn noch fragen sind meldet euch einfach

***

bearbeitet von MOD-Harold
*** Fremdlink entfernt
Geschrieben

ja, wie kieldev. sagte...an den nippeln oder den äußeren sch...lippen...

Arteras
Geschrieben
Am 24.8.2016 at 00:18, schrieb UteAndreas:

Viele Infos aber auch viele Begriffe die wir nicht (noch)kennen. Sind neun Volt schon zu viel? Wenn die Fläche vergrößert wird müßte es doch weniger werden. Alles anfeuchten?

normales ems/tens-gerät mit 2mm Anschlüssen in der Bucht kaufen. Je kleiner die Fläche desto intensiver das Gefühl bei gleicher Einstellung. In der Bucht bekommt ihr auch für den Anfang günstige Elektroden aus Kunststoff  Anal, Vaginal, Klemmen, Dilatoren und flexible Elektroden. Es gibt natürlich auch teure von spezialisierten esex-firmen wie z.B. mystim, aber die Geräte und auch Zubehör sind deutlich teurer und evtl Investitionen für später denn sowas wie Musiksteuerung hat ein normales tens nicht. Teurere Elektroden sind natürlich auch meist aus Vollmetall. Ein nettes Tool sind Handschuhe die eine Elektrode darstellen.

Zusätzlich zum Tens/EMS gibt es noch den violetWand. Wie Tens kann es aua machen aber auch nur kribbeln, abhängig von der Glaselektrode.

Geschrieben

Ich hab mir mal einen Metall dildo in den Anus gesteckt und diesen an einen Weidezaun angeschlossen der auf Spannung stand. Wow diese Schlagzahl. 260 Schläge pro Sekunde ich ging ab wie ein Zäpfchen. Habe den Dildo fast eine halbe Stunde dringehabt. Konnt nicht genug kriegen von dem Gefühl.  

Arteras
Geschrieben
vor 17 Stunden, schrieb Benny-Forst:

Ich hab mir mal einen Metall dildo in den Anus gesteckt und diesen an einen Weidezaun angeschlossen der auf Spannung stand. Wow diese Schlagzahl. 260 Schläge pro Sekunde ich ging ab wie ein Zäpfchen. Habe den Dildo fast eine halbe Stunde dringehabt. Konnt nicht genug kriegen von dem Gefühl.  

Lebensmüde oder Ammenmärchen ? - Weidezaungeräte sind für mehrere km Zaun gedacht und für Tiere mit einem deutlich größerem Gewicht als deinem. Für Menschen sind die Ströme und Spannungen deutlich zu hoch. Schau mal bei Wikipedia unter Stromunfall.

Geschrieben (bearbeitet)
vor 24 Minuten, schrieb Arteras:

Lebensmüde oder Ammenmärchen ? - Weidezaungeräte sind für mehrere km Zaun gedacht und für Tiere mit einem deutlich größerem Gewicht als deinem. Für Menschen sind die Ströme und Spannungen deutlich zu hoch. Schau mal bei Wikipedia unter Stromunfall.

Physik nicht aufgepasst? 

Hier mal ein paar technische Daten. 

 

Anschluß: 230 - 50 Hz

Ausgangsspannung (Leerlauf): ca. 7.800 Volt

Spannung bei 500 Ohm (Tierberührung): 4.800 Volt

Ladeenergie: 2,00 Joule
Entladeenergie: 1,50 Joule

Leistungsaufnahme: 4 Watt

 

 

 

Deshalb absolut ungefährlich...... 

bearbeitet von Benny-Forst
Arteras
Geschrieben

sorry du hast in Physik und vor allem in der E-Technik nicht aufgepasst.

In Deutschland wird ein Weidezaungerät nur zugelassen, wenn es die zugelassene Berührungsspannung nicht überschreitet. Diese beträgt 50V bei Wechselspannung und 120V bei Gleichspannung und nicht 4800V Des weiteren zu deiner Info - 500 Ohm sind es nur wenn der Stromweg über trockene Hand ->Arm und -> Fuss geht. Die Schleimhaut des Enddarms ist nicht trocken. Des weiteren geh ich mal davon aus das du nicht auf einem Bein stehst, d.h. Parallel gehts über beide Beine d.h. der Widerstand der Beine halbiert sich Mit der Hand packst ja auch nicht an also nur die Beine -> Beine Ri. Boden 125Ohm (250Ohm je Bein, Parallel= 125Ohm  Nun kommst noch drauf an ob du mit beiden Händen auch auf dem Boden bist dann halbiert sich der Widerstand noch mal. Boden feucht, Schweissfüsse etc hat auch nen Einfluss. Hinzu kommt das verursacht Verbrennungen - du hast im Enddarm keine schmerzempfindlichen Nerven. Verbrennst du dir innen den A.... kriegst du das nicht mit. Aussen am Darm sind welche - wenn das also weh tut - zu spät. Bei mehr als 100ms "Behandlungsdauer" kann Herzkammerflimmern eintreten. Du kannst dir selbst mit nem Tens Verbrennungen an Schleimhäuten oder Herzkammerflimmern verpassen. Die Warnhinweise sind nicht aus Spass dabei. Und auch aus Spass schreibt die VDE nicht vor das Weidezäune vor unbeabsichtigter Berührung geschützt werden müssen und mit Schildern davor gewarnt werden muss.
Und vergiss nicht, die Dinger können auch defekt sein und dann hängst im Extremfall an 230V wenn das Gerät netzbetrieben ist. Stehst auf KV dann hol dir nen Elektrotrainer o. so einen roten Zapper. Die machen Schluss wenn man den Knopf loslässt. BTW kennst die elektr. Fliegenklatschen - arbeiten mit 3V und verbrennen die Fliegen.

Du musst dir auch mal eines klar machen - eine Kuh hat eine Hautdicke von 5mm, der Mensch nur max 2mm, also weniger Isolation. Zudem kommen knapp 500kg bei Kuh und geschätzt 80kg bei dir. Die Hufe isolieren auch noch zum Boden.

gerneGLATZE
Geschrieben

Weidezäune hin oder her: Violet Wand habe ich in Aktion gesehen - nicht selbst erlebt... Die Damen waren sehr angetan...

Arteras
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb gerneGLATZE:

Weidezäune hin oder her: Violet Wand habe ich in Aktion gesehen - nicht selbst erlebt... Die Damen waren sehr angetan...

Violet Wand ist schön, aber bitte nur neu. Man findet die öfter mal auch auf dem Flohmarkt und die Elektroden sind meist kaputt und die Elektrik in dem Teil lebensgefährlich abgesehen davon das die oft für US-Spg von 115V gedacht sind. Da beim Wand eine nahezu direkte Verbindung von der Steckdose zur Elektrode gibt kann das böse enden. Gibt auch für Frauen so einen batteriebetriebenen Elektrokasten aus dem 20 Jhdt gegen Menstruationsbeschwerden (damals weibl. Hysterie genannt) mit Batteriebetrieb, ne Art TENS-Vorgänger. Problem ist nur das die alten Batterien zwar von der Bauform wie aktuelle Batterien sind aber die alten mit ca. 0,8V nur etwas mehr als halb so stark wie die heutigen Batterien wie z.B. Mignonzellen mit ihren 1,5V sind. Das hat zur Folge das das Teil ziemlich weh tut. Ähnlich ist es ja mit aktuellen Mignonzellen gegenüber Lithium-Batterien die noch neuer sind und 3,7V liefern. Der erste Vibrator hat das Problem nicht - der war um 1870 noch dampfbetrieben - eine wirkl. heisse Nummer :) 15 Jahre später dann der erste strombetriebene (Batterie) Vibrator- 20 Jahre vor dem Bügeleisen..... Hiess irgendwas mit Hammer. Aber genug Exkurs ....

Geschrieben
Am Monday, September 05, 2016 at 19:11, schrieb Arteras:

sorry du hast in Physik und vor allem in der E-Technik nicht aufgepasst.

In Deutschland wird ein Weidezaungerät nur zugelassen, wenn es die zugelassene Berührungsspannung nicht überschreitet. Diese beträgt 50V bei Wechselspannung und 120V bei Gleichspannung und nicht 4800V Des weiteren zu deiner Info - 500 Ohm sind es nur wenn der Stromweg über trockene Hand ->Arm und -> Fuss geht. Die Schleimhaut des Enddarms ist nicht trocken. Des weiteren geh ich mal davon aus das du nicht auf einem Bein stehst, d.h. Parallel gehts über beide Beine d.h. der Widerstand der Beine halbiert sich Mit der Hand packst ja auch nicht an also nur die Beine -> Beine Ri. Boden 125Ohm (250Ohm je Bein, Parallel= 125Ohm  Nun kommst noch drauf an ob du mit beiden Händen auch auf dem Boden bist dann halbiert sich der Widerstand noch mal. Boden feucht, Schweissfüsse etc hat auch nen Einfluss. Hinzu kommt das verursacht Verbrennungen - du hast im Enddarm keine schmerzempfindlichen Nerven. Verbrennst du dir innen den A.... kriegst du das nicht mit. Aussen am Darm sind welche - wenn das also weh tut - zu spät. Bei mehr als 100ms "Behandlungsdauer" kann Herzkammerflimmern eintreten. Du kannst dir selbst mit nem Tens Verbrennungen an Schleimhäuten oder Herzkammerflimmern verpassen. Die Warnhinweise sind nicht aus Spass dabei. Und auch aus Spass schreibt die VDE nicht vor das Weidezäune vor unbeabsichtigter Berührung geschützt werden müssen und mit Schildern davor gewarnt werden muss.
Und vergiss nicht, die Dinger können auch defekt sein und dann hängst im Extremfall an 230V wenn das Gerät netzbetrieben ist. Stehst auf KV dann hol dir nen Elektrotrainer o. so einen roten Zapper. Die machen Schluss wenn man den Knopf loslässt. BTW kennst die elektr. Fliegenklatschen - arbeiten mit 3V und verbrennen die Fliegen.

Du musst dir auch mal eines klar machen - eine Kuh hat eine Hautdicke von 5mm, der Mensch nur max 2mm, also weniger Isolation. Zudem kommen knapp 500kg bei Kuh und geschätzt 80kg bei dir. Die Hufe isolieren auch noch zum Boden.

Anwendungsgebiet:

geeignet für kleine Zaunlängen, ohne Bewuchs

für mittlere und kleine Tierarten geeignet

Hunde

Katzen

Marder

Ziegen

Schweine

Geflügel

Hasen

Kaninchen und andere Kleintiere

Besonderheiten:

besonders sicher für Ihr Tier

mit Funktinskontrolllampe zur Überwachung der Zaunspannung

sehr handliches Netzgerät

Details

230 Volt Weidezaungerät

10.000 Volt Schlagstärke

1,00 Joule Schlagpower

Qualität "Made in Germany"

langlebig und sicher

erfüllt die europäische Sicherheitsnorm EN60335

hochwertige Verarbeitung mit CE-Zertifikat

UV-geschützt

spritzwassergeschützt mit IP-Standard: X4

geringe Verbrauchskosten (Stromverbrauch 5 Watt)

robustes und schlagfestes Gehäuse

theoretische Zaunlänge: ohne Bewuchs (7 km), mit leichten Bewuchs (2 km)

Technische Daten Weidezaungeräte

Spannung bei 500 Ohm 4000 Volt

Ladeenergie1,5 Joule

Entladeenergie 1,0 Joule

Anzahl anschließbarer Elektronetze2 Stück

Stromquelle230 Volt

Stromverbrauch 5 Watt 

Maße des Gerätes B x H x T in mm114 x 190 x 60

Spannung bei Leerlauf 10000 Volt

empfohlene Anzahl an Erdungsstäben2 Stück

TierartEnte , Gans , Geflügel , Hase , Huhn , Hund bis 20kg , Hund über 20kg , Kaninchen ,Katze , Marder , Pferd , Reiher , Rind , Schwein , Waschbär , Ziege , großer Hund ,kleiner Hund 

ProdukttypWeidezaungerät 

Screenshot_2016-09-06-20-52-23.png

Arteras
Geschrieben

Und ? Ich sehe keine Gegenargumente nur techn. Daten und den Beweis das die Gefahr von 230V sehr real ist. Ich hoffe für dich das wir nicht in Zeitung von dir lesen ....

Tu allen nur einen Gefallen und verharmlose den Kram nicht. Wenn du das tun willst - deine Sache - aber erzähl anderen nicht das ist harmlos. 

Geschrieben

Hallo, ja Tens Geräte sind da nicht schlecht, gibt es sogar bei Norma. Die Sonden und Klebepads dazu gibt es auch bei Ebay. Man kann von Klammern über Pads und Sonden alles haben, auch Schwanzringe und geformte Brustpads. Einstellen könnt Ihr es ja je nach Lust . Es gibt auch härtere Geräte, Pain Master z.B. die hauen schon richtig drauf. Analsonden sind meist etwas dünn, und halten meist auch nicht lange da die Kabel sehr windig sein meiner Meinung nach.

×