Jump to content
oh_umberto

Das Leben ist (k)ein Pornofilm...oder doch?

Empfohlener Beitrag

bidreams69
Geschrieben

Wer hat dir das erzählt? Unsere Omas und Opas hätten niemals über Sex mit uns gesprochen.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben (bearbeitet)

aber meine oma, mein opa ist recht früh gestorben. sie hat einiges erzählt und meine eltern die sind auch nicht prüde, die haben nämlich mich aufgeklärt und mit meiner mutter hätte ich wirklich über alles reden können. da sind einige junge hier anders als die inzwischen alten denn uns wurden auch " heikle" fragen beantwortet.

bearbeitet von magnifica_70
MissSerioes
Geschrieben (bearbeitet)

Irgendwie geht nur diese Schubladen denken..Warum eigentlich.

Macht alles schluckt alles lässt alle Löcher begehen versaut!!

hält hinten zu kann nix schlucken jault beim kleinsten Knuff prüde!

Alles muss einen Namen haben ..Warum eigentlich?

Wenn der einzelne Mensch mir seinem Vorlieben zufrieden ist glücklich ist erfüllt ist ..Wie die auch aussehen...

Warum lässt man ihn das ihn nicht? Warum wird immer wieder daran herum kritisiert?

ICH MUSS ES DOCH FÜR MICH NICHT MACHEN!!!!!!!

Dann soll die Ladung doch fliegen...und sollen sie doch in einen Meer von Urin baden..und Kaviar gibt es eben aus Salatschüsseln..

Ich werde es nicht auf halten können....!

Natürlich wird da noch mehr kommen...und auch das Illegale wird schon in Augenschein genommen ..weil das andere nicht mehr reizt..

aber ich kann doch für mich sagen..als Individuum....Ich  muss es doch nicht tun...Hier stehe ich..Hier und mit dem jetzt bin ich ausgefüllt..Es genügt mir!

Wieso hattest du noch kein Dreier?

Du weisst nicht wie ein Frau eine leckt?

Du weisst gar nicht wie das ist Strom in der Pflaume?

Du hast wirklich nicht den super turbo 1000 Umdrehung Vibrator? 

Nö muss ich?Warum?

aber was ich muss....wissen das es auch ohne dem alles noch geht!

Mann Frau Kerze tolle Musik Bett.ganz laaaangweiliger prüder hausgemachter Mutti Vati Sex!

Zu wissen Gott kann der küssen kann der fingern fühlt der sich gut an was riecht der gut 

Ich möchte nie weg hier....auf die uralte Art kommen.....und denken ist das jetzt schöön.

Wenn man sich da erst unter Beweis stellen muss....Ich denke dann hat man ein Problem...!!!

 

Ich habe mir meine Welt geschaffen mit meinen paar Vorlieben ..

ich habe mir meine Welt geschaffen in der ich weiss ...das nur Mann und Frau.... sich einfach halten auch noch geht.

und ich werde in dieser Welt mich nicht entschuldigen...das ich so bin wie ich bin...

denn ich bin glücklich und zufrieden...weil die Zeit es mir erlaubt

Amy

bearbeitet von Amy63
Fehler
  • Gefällt mir 4
OneNo
Geschrieben
vor 19 Minuten, schrieb Amy63:

und auch das Illegale wird schon in Augenschein genommen ..weil das andere nicht mehr reizt..

aber ich kann doch für mich sagen..als Individuum....Ich  muss es doch nicht tun...Hier stehe ich..Hier und mit dem jetzt bin ich ausgefüllt..Es genügt mir!

 

Hmmm...

Das ist durchaus eine gefährliche Geisteshaltung.

Grundsätzlich stimme ich Dir zu: Was andere (bildlich gesprochen) in ihren vier Wänden machen, geht mich, sofern beide damit einverstanden sind, nichts an. Vollkommen korrekt.

Aber:

Ersetze jetzt einmal die Worte "Dreier", "Analverkehr" und "Natursekt" durch "Mord", "Raub" und "Vergewaltigung".

Um den Fragen "Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun und wieso schreibst Du so einen Schwachsinn?" zuvorzukommen:

Du sagst einerseits, daß bereits das Illegale in Augenschein genommen wird, erklärst aber zum anderen, daß es doch nur wichtig ist, zu sagen "Ja, aber ich mache das doch nicht. Alles ist gut. Die Welt ist in Ordnung." Sehr gefährlich.

Denn ist es nicht so, daß, wenn bereits legale Praktiken nicht mehr ausreichen und man daher immer weiter nach dem nächsten Kick sucht (der irgendwann in illegalen Handlungen gipfeln muß)... daß es dann nicht doch langsam Zeit wird, eben nicht die Augen zu verschließen, sich auf seine eigenen legalen Handlungen zu berufen und den Rest der Gesellschaft ihr Ding machen zu lassen?

Sollte man nicht gerade dann sagen: "Okay, hier läuft etwas grundsätzlich verkehrt und nun könnte man jetzt doch langsam schauen, was mit den Leuten nicht stimmt, die Ursachen dafür erfahren und dem ganzen einen Riegel vorschieben, indem man es einerseits offen anspricht und zum anderen auch Aufklärungsarbeit leistet." ?

Man trägt immerhin nicht nur Verantwortung für sich selbst - zumindest, wenn man sich dazu entschließt, in einer Gesellschaft zu leben, die Auswirkungen auf einen selbst, seine Familie und das eigene Umfeld hat.

Mit allem anderen, was Du gesagt hast, gehe ich konform, aber dieser Passus?

Wie erwähnt: Gefährlich...

MissSerioes
Geschrieben

Ich werde das handeln der Menschen nicht aufhalten können...Das muss das Gesetzt tun!!!mit meinem dafür beworten..noch verschärften Maßnahmen.!

Siehe Feederer....die Menschen bis zum Exitus füttern..und  sagen..Wieso sie hat es doch gewollt!Da ist die Grauzone.....

Ja die Menschen sind übersättig? und Aufklärungsarbeit ist immer gut.

Aber wenn ich jetzt noch im Fernsehen sehe.... Alkohol schadet Schwangeren....denke ich für mich..Das muss doch Jeder wissen..Jeder muss das umgesetzt haben..Warum muss man das immer noch ansprechen?ich verstehe so vieles nicht!

Natürlich machte es mir angst die ganze Entwicklung zu sehen...aber wichtig ist auch für mich..das ich ich auf mich achte..

Einen Riegel davor schieben....Dann ist der Staat gefordert ..und die Gesetzeslage!

Ok da stimme ich zu...dann aber bald..denn in meinen Augen  ist es schon 5 vor 12!!!!

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

nein...auch die frauen....... alles kann, nicht s muss, sollte mal das kopfkino grösser sein als in der realität...sorry dann halt nicht...

OneNo
Geschrieben (bearbeitet)
vor 11 Minuten, schrieb Amy63:

Aber wenn ich jetzt noch im Fernsehen sehe.... Alkohol schadet Schwangeren....denke ich für mich..Das muss doch Jeder wissen..Jeder muss das umgesetzt haben..Warum muss man das immer noch ansprechen?ich verstehe so vieles nicht!

Das Problem ist allerdings, daß viele der jüngeren Leute solche Dinge nicht wissen - das ist auch einer der Gründe, weshalb ich meinen Fernseher nicht mehr einschalte und ihn als Abstellplatz für Pflanzen nutze, da es doch einschlägige Sender gibt, die beweisen, daß die Welt verloren ist, sobald die heutige Jugend alt genug sein wird, um eigentlich Verantwortung übernehmen zu müssen (überspitzt ausgedrückt).

Ihnen kann man auch nicht einmal einen Vorwurf machen - eher den Eltern, der Gesellschaft und dem Gesetzgeber.

Deshalb ist es leider sehr wichtig, solche Dinge anzusprechen. Immer wieder. Ad nauseam.

Und da sollte sich auch keiner davon ausnehmen.

P.S.:

Und nur zu sagen: "Dafür bin ich nicht zuständig, das müssen andere machen.", ist nun einmal der falsche Weg.

Denn wenn das alle sagen - wer macht dann überhaupt etwas?

bearbeitet von OneNo
P.S. angefügt
  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Du sprichst wahre worte ,das finde ich auch ,jeder wie er will ,aber das hat alles nicht mit geilem erotischem sex zutun , jedem das was er mag

MissSerioes
Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb OneNo:

Das Problem ist allerdings, daß viele der jüngeren Leute solche Dinge nicht wissen - das ist auch einer der Gründe, weshalb ich meinen Fernseher nicht mehr einschalte und ihn als Abstellplatz für Pflanzen nutze, da es doch einschlägige Sender gibt, die beweisen, daß die Welt verloren ist, sobald die heutige Jugend alt genug sein wird, um eigentlich Verantwortung übernehmen zu müssen (überspitzt ausgedrückt).

Ihnen kann man auch nicht einmal einen Vorwurf machen - eher den Eltern, der Gesellschaft und dem Gesetzgeber.

Deshalb ist es leider sehr wichtig, solche Dinge anzusprechen. Immer wieder. Ad nauseam.

Und da sollte sich auch keiner davon ausnehmen.

P.S.:

Und nur zu sagen: "Dafür bin ich nicht zuständig, das müssen andere machen.", ist nun einmal der falsche Weg.

Denn wenn das alle sagen - wer macht dann überhaupt etwas?

wahre Worte!

LeBatteur
Geschrieben

Im Grunde bin ich auch der Meinug, dass viele sich genötigt fühlen es den Pornografievorgaben gleich zu tun.
Und auch ich meine, dass der sog. Normal-Sex durchaus seinen Wert bei intimer Zweisamkeit (oder mehr) hat.
Wir müssen nicht alles ausprobieren und nachahmen, was uns die fantastische Welt der Erotik & Pornografie aufzeigt;
schließlich spielen wir im realen Leben auch nicht "Terminator", "Fast & Furious", "Harry Potter" oder "True Blood" nach.
Wir begeben uns bei dem Konsum von Filmen & Büchern für den Moment in eine Fantasiewelt, mit der wir uns vielleicht sogar identifizieren, aber (normalerweise) stets erkennen, das diese Welt der Realität selten nahe ist.
Im Bereich der Pornografie sind natürlich viele Dinge tatsächlich umsetztbar (bei den meisten Hentais wird es schon schwieriger), aber nur weil mich ab & an mal eine BDSM-Geschichte (vielleicht nicht gerade die Grey-Nummer) in ihren Bann zieht, heißt das noch lange nicht, dass solch ein Szenario für mich real infrage kommt.
Mich befriedigen nach wie vor Blümchensex (ob nun Missionar, Doggy o.a.) & Normalsex (subjektiv).

Auf der anderen Seite entwickeln wir uns (auch sexuell) immer weiter;
es spricht ja nichts dagegen, wenn ich z.B. in einem Porno etwas gesehen hat, dass mich erregt und den Wunsch der Realisierung erweckt. Wenn dann eine gleichgesinnte (oder zumindest dem gegenüber offen eingestellte) Partnerin an meiner Seite ist, ist das doch nur okay, wenn wir es probieren.
Ich finde schon, dass wir uns durch die Pornografie beeinflussen lassen dürfen, solange wir nach wie vor die Vernunft wahren, gewisse Grenzen nicht überschreiten und stets konform mit unseren Partner(inne)n bleiben.
Solange es den Beteiligten gefällt, darf der Sex durchaus auch ausgefallen sein;
nur weil ich eben nicht alles ausleben möchte, steht es mir noch lange nicht zu es anderen abzusprechen gewisse Praktiken auszuprobieren & - zuleben.

Zum Thema Kinder & Jugendliche (in puncto Erziehung) sei natürlich gesagt, dass ihnen schon vermittelt werden muss, dass die Pornowelt oftmals über das realistische Ziel hinausschießt und eher selten Maßstab für die Erotik in einer Romanze aufzeigt.
 

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 12 Stunden, schrieb SklavinDocile:

(...)Warum muss es immer Schwarz oder Weiß sein? Sex ist bunt!Zwischen Porno und Blümchen ist doch noch so viel, das entdeckt und ausgelebt werden kann. Warum sollte man sich da nicht nach Lust und Laune austoben? (...)

Ich betrachte den Regenbogen am Himmel mit einem aufrichtigen Entzücken.  Weil es einfach wunderbar ist, so ein Schauspiel zu berachten.

Sex ist auch "bunt". Und zwischen Schwarz und Weiß sind natürlich noch sehr viele andere "Farben". Die "Regenbogen_Farben" beim Sex KÖNNEN, aber NICHT unbedingt MÜSSEN, ausgelebt werden. Wer das ganze Spektrum "sehen" will, soll es auch.

Allerdings soll das keine "Grundlage" beim Sex werden.

In sehr vielen Threads zu "verrüchten" Themen kann man lesen : ..."GEIL, das MUSS ich UNBEDINGT ausprobieren / da bin ich DABEI / habe LEIDER keine gefunden, die das mit sich machen lässt / melde dich bei mir - ich besorgs dir sofort "...

Wenn sich Frau die Profile diese User anschaut - sieht sie, sehr oft, den ganzen "Regenbogen" an Vorlieben / darauf STEHE ich.

Und das Alter der User ? Etwa zwischen 20 - 35 Jahren.

Schon seit der "grauen Vorzeit" hat der Mann die "besseren Karten", der Etwas Besonderes konnte. Ein Mammuttier erlegt, einen Löwen erlegt, den Stamm beschützt hat, Kriege geführt und als Sieger Heim gekehrt ist. Burgherr / Kaiser / König / oÄ gewesen ist, Kathedralen gebaut hat. Ein Harem hatte und 100 Nachkommen in die Welt "setzten" konnte. Seine Potenz ist durch all`das "lebendig" und sichtbar geworden.

In den Neuzeiten sind andere Statussymbole wichtig, um (in vielen Fällen) die Männlichkeit zu betonen.

Karierre, Geld haben, Immobilien haben, ein riesen - teuren - Fuhrpark haben, eine heisse, blutjunge_langbeinige, Blondine als Frau haben.

Das Gleiche gilt natürlich auch in Richtung Frauen (bis auf die heisse Blondine;) .....) .

Und hier öffnet sich, vermutlich, ein Problemtor für Einige (Männer & Frauen). Viele können es einfach solche Statussymbole NICHT "nachweisen". Aber mit Irgendwas wollen sie das andere Geschlecht "anlocken". Was ist der einfachster Weg? SEX.

Es wird alles "angeboten", was der "Regenbogen" anbietet. Die Männer können im Kreise der Kumpels angeben, was sie schon alles an Sexpraktiken "aufweisen" können. Frauen sagen : hey, ich habe schon so und so viele Männer im Bett gehabt und das und das haben wir ausgelebt. Dabei habe ich mir einen reichen Suggardaddy ans Land "gezogen". Und noch viele andere "Eroberungen / Erfahrungen".

In meinen Augen, sieht das so aus :

wer mehr an diversen, natürlich ausser "Blümchensex", Sexpraktiken (an)"bietet", desto höheres "Ansehen" geniesst er / sie.

Wirkt / wird dadurch begehrter, interessanter. Ob das wirklich stimmt ? Das bezweifle ich stark.

Ich rede hier aber NICHT von den Menschen, die aus der tiefen, inneren, kopfmässigen Überzeugung die "Regenbogen_Farben" ausleben.

Seitdem ich in meinem, und das seit etwa einem Jahr, Profiltext diese Sequenz eingebaut habe :

...(...)Hierzu noch was Wichtiges : wenn die Herren "der Schöpfung" in der Vergangenheit sexuell NICHT das ausleben konnten, was sie gerne ausleben wollten ..... für mich persönlich gibt es absolut keinen Sinn in meinem Alter damit anfangen zu müssen, nur weil die "Gelüste", das "Verbotene", das "Ausgefallene", das "nicht erlebte" des Mannes im Vordergrund stehen soll ..... (...)...

fragen fast KAUM Männer nach einem Date oder Allgemein Interesse an einem Kennenlernen bekunden.

Bin also, vemutlich,  sexuell NICHT "Up_To_Date" in den Augen der Männer und damit natürlich sexuell NICHT interessant.

Quasi eine "Sexuelle_Versagerin" bin. Kann damit aber sehr gut leben smilie_girl_014.gif

Aber, wie schon oben geschrieben : ich will nicht alle "Sexuellen_Regenbogenfarben" sehen / erleben / mitmachen müssen, um jemanden (sexuell) zu gefallen.

  • Gefällt mir 4
Geschrieben (bearbeitet)

ich vergleich jetzt mal die pornos mit gewaltspielen. es gibt menschen die diese spiele spielen und welche die danach mit der machete durch die stadt rennen weil sie das für das einzig wahre halten.

bei den pornos ist es das selbe. es gibt welche die schauen sie an, finden etwas gut, probieren es vielleicht auch aus, haben spass dran oder lassen es bleiben. meiner meinung nach alles ok solange es spass macht und im bereich des nicht strafbaren bleibt. solchen leuten ist dann aber auch meistens klar, dass anderen auch anderer sex gefällt.

dann gibts aber auch andere so wie im beispiel gewaltspiele... die sich extrem beeinflussen lassen, das nur noch als das einzig wahre sehen, alle anderen die das nicht machen haben keine ahnung und sind eh verklemmt. ... und das ist das "gefährliche."

das liegt aber eigentlich nicht an den pornos sondern an den hirnen die ein bischen anders ticken ;)

 

bearbeitet von magnifica_70
  • Gefällt mir 2
SklavinDocile
Geschrieben

 

:thumbsup:@LaKarissaInteressanter Beitrag 

Mit ein Grund, weshalb ich bewusst in meinem Beitrag "kann" geschrieben. 

Hier wird mir oft zu sehr nach "entweder oder" aufgeteilt und das, was es noch dazwischen gibt vergessen. Entweder ist man einer von den Harten und will alles höher, schneller, weiter haben oder man ist ein frigides Mauerblümchen/ lächerlicher Schlappschwanz. 

Das mit der Selbstdarstellung halte ich für ein ganz normales Phänomen. Man will jemand sein, mithalten und überzeugen können und hier liegt der Fokus halt auf dem Sex. Dazu müssen die Männer in der Masse irgendwie hervorstechen, weil die Anzahl der Frauen in einem überschaubareren Rahmen liegt. 

Dann ist man hier mit der Echtheit seiner Angaben und Vorlieben etwas großzügiger, während man auf anderen Plattformen den Fokus vielleicht mehr auf das materielle Feedback legt oder auf spektakuläre Freizeitaktivitäten. 

 

  • Gefällt mir 1
×