Jump to content

Wieviel von euch gebt ihr beim Sex preis?

Empfohlener Beitrag

thomase1978
Geschrieben
vor 40 Minuten, schrieb Sukkubus74:

also wenn ich für jeden Stammgast Gefühle entwickeln würde... oha ;-) Daher von mir ein klares "Ja" Sex ohne Gefühle funktioniert wunderbar ;-)

Hm... und jetzt überlegen wir, mit wie vielen der Stammkunden du Sex hättest, ohne Bezahlung und mit einem steigenden Maß an Intimität... Ich glaube, hier liegt ein Unterschied zwischen dem technischen Aspekt und dem Gefühlsaspekt vor. Oder anders formuliert: ein Unterschied zwischen Arbeit und privatem Vergnügen. Die Professionalität schützt vor den Gefühlen, schließlich ist es nur ein Job.

Zum Thema glaube ich, dass es nur bei ONS gut geht, aber die Qualität steigt mit dem Grad der Vertrautheit. Ich find das nicht schlecht.

Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb Seeräuber:
vor einer Stunde, schrieb BigLadyCougar:
vor einer Stunde, schrieb Saillady:
vor 2 Minuten, schrieb wahnsinns-beute:

Wenn ich irgendwann mal meine Gefühle steuern kann erschiesse  ich mich.....denn dann bin ich eine Maschine.....

Wie wäre es mal mit lesen? Der Thread hier ist keine Kontaktanzeige. 

Ich glaube nicht das man das auf Dauer steuern kann.

Seitdem bei KeinOhrHase vermittelt wurde, dass Frauen sich spätestens nachdem 3x Sex in den Mann verlieben und der Mann, egal was er auch tut, dass Arschloch ist, verstehe ich endlich die ganze Thematik *lach* Spaß bei Seite, ich kann nur Sex inkl. Gefühle haben.

 

vor einer Stunde, schrieb BigLadyCougar:

Ich glaube nicht das man das auf Dauer steuern kann.

Vielleicht kann man es doch, aber dazu muss man sehr gefühlskalt und egoistisch sein und eben wirklich nur den Sex haben wollen. Ich habe so etwas erlebt und daraus gelernt und es war eine Erfahrung, die meine Einstellung sehr verändert hat.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Sex ohne Gefühle ist für mich schwierig, Sex ohne Liebe jederzeit aber nicht ohne sich sympathisch zu finden!

  • Gefällt mir 3
wahnsinns-beute
Geschrieben

Wenn ich jemanden Mag ...und damit meine ich nicht nur Sympathie kann ich mich total öffnen ....nicht nur sexuell. Eine Gabe, die wie ich finde leider rar geworden ist.... Ich hatte auch schon treffen, die sich hier ergeben haben....da stellt sich danach eher die Frage , wie werde ich ihn los in 30 sek. ....Sex ohne Gefühl gern, wenn er sich unmittelbar danach in Luft auflöst. 

  • Gefällt mir 4
Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb ganznetter62:

Sex ohne Gefühle ist für mich schwierig, Sex ohne Liebe jederzeit aber nicht ohne sich sympathisch zu finden!

klingt ehrlich

Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Sternenregen2016:

klingt ehrlich

Ist auch so gemeint!!!!

Geschrieben
vor 13 Minuten, schrieb thomase1978:

Hm... und jetzt überlegen wir, mit wie vielen der Stammkunden du Sex hättest, ohne Bezahlung und mit einem steigenden Maß an Intimität... Ich glaube, hier liegt ein Unterschied zwischen dem technischen Aspekt und dem Gefühlsaspekt vor. Oder anders formuliert: ein Unterschied zwischen Arbeit und privatem Vergnügen. Die Professionalität schützt vor den Gefühlen, schließlich ist es nur ein Job.

Zum Thema glaube ich, dass es nur bei ONS gut geht, aber die Qualität steigt mit dem Grad der Vertrautheit. Ich find das nicht schlecht.

für meinen Job ist Empathie eine wichtige Voraussetzung, ich empfinde bei Kunden, die mich häufiger besuchen, durchaus auch Lust und viel Spaß, da mich die Herren kennen und eine Vertrautheit entsteht, die dies zulässt. Das heisst noch lange nicht, das ich Gefühle habe, obwohl ich gestehen muss, das sich freundschaftliche Gefühle entwickeln können, romantische allerdings nicht.

Wir sind keine Maschinen, sondern ebenso Menschen... nur weil es ein "Job" ist, heißt das nicht das ich emotional komplett abschalte.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Bei mir funktioniert diese Trennung nicht wirklich... Wie soll ich jemandem näher kommen, ohne ihm wirklich näher zu kommen...? Es sei denn, es war schlicht und ergreifend ein Fehler...

  • Gefällt mir 5
Geschrieben

Fakt ist ja 

 

mit Gefühlen ungleich schöner

 

und streben wir nicht alle zum schönen und angenehmen? 

 

Und ms sympathi und Anziehung sollte da sein 😊

MissSerioes
Geschrieben

Ich bin sehr verschlossen...gerade wegen meiner Geschichte.

Ich suche nun aber auch keine Beziehung....

und wenn es um Sex geht...sehr sehr offen...unten...aber das Herz oben bleibt zu!

Nur leider ..kommt es manchmal anders wie man denkt....

und wenn  ich merke ..da entwickeln sich doch mehr Sympathie ...

die Gefühls Ebene tritt in Kraft..wird es von meiner Seite aus schwierig..

und ich gehe in Rückzug!

In dem Falle besser für beide!

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb BTM1:

Standpunktguten Sex muss bei mir Sympathie da sein und die Chemie muss stimmen! Ich muss auch bei einem ONS mit dem "Partner" lachen können. Aber Gefühle lass ich nicht zu...und ja, ICH kann sie steuern...

Da geh ich mit Dir Konform ... 

Sympathie und Respekt muß vorhanden sein und die Chemie muss passen 

Ich für meinen Teil lege meinen Standpunkt von anfangan klar dar  

Wenn Sie damit einverstanden ist das es nur eine Affäre ist kann man aber auch verdammt viel Spaß haben und der Sex kann Super sein , auch wenn man "danach" irgendwann nach Hause geht 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Amy63:

Ich bin sehr verschlossen...gerade wegen meiner Geschichte.

Ich suche nun aber auch keine Beziehung....

und wenn es um Sex geht...sehr sehr offen...unten...aber das Herz oben bleibt zu!

Nur leider ..kommt es manchmal anders wie man denkt....

und wenn  ich merke ..da entwickeln sich doch mehr Sympathie ...

die Gefühls Ebene tritt in Kraft..wird es von meiner Seite aus schwierig..

und ich gehe in Rückzug!

In dem Falle besser für beide!

;) Genau das hab ich mir bei Dir gedacht ! Ich finde Deine offene und ehrliche Art einfach Toll :kissing_heart:

MrsGrinch
Geschrieben

Ähm, ja- was denn preisgeben? Kontonummer? Phantasien? Kleidergröße?

  • Gefällt mir 1
thomase1978
Geschrieben
vor 47 Minuten, schrieb Sukkubus74:

Wir sind keine Maschinen, sondern ebenso Menschen... nur weil es ein "Job" ist, heißt das nicht das ich emotional komplett abschalte.

Da Zitieren vom Handy, zumindest bei meinem alten Knochen, anscheinend eine echte Herausforderung ist, bemühe ich mal den Desktop...

Interessant... wer ist denn "wir"? Und warum grenzt du "euch" vom Rest der Welt ab?

Zudem habe ich nicht behauptet, dass keine Gefühle entstehen können, ich habe lediglich gesagt, daß es leichter ist, Beruf und Vergnügen - ich nenne es mal so, ohne dabei dem Beruf den Spaßfaktor absprechen zu wollen - zu trennen. Eine Art Schutzmechanismus, wenn du so möchtest. Das kann klappen, muss aber nicht. Natürlich entsteht aus Intimität auch Gefühl, das ist völlig normal, nur welcher Level erreicht wird, ist eine Frage des einzelnen Charakters. Ich verurteile und beurteile weder dein Tun, noch deine Person, wie und wieso sollte ich auch? Ich kann nur aus Gesprächen mit Damen, die zu "eurer" Zunft gehören sagen, dass sie es mir so berichtet haben. Job ist Job und Schnaps ist Schnaps.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 17 Minuten, schrieb BerthaLou:

Ähm, ja- was denn preisgeben? Kontonummer? Phantasien? Kleidergröße?

wenn das für dich wichtig ist- ok

  • Gefällt mir 3
MrsGrinch
Geschrieben
vor 11 Minuten, schrieb Sternenregen2016:

wenn das für dich wichtig ist- ok

Nee, ich weiß wirklich nicht worauf die Frage abzielt. 

Ich habe sie ehrlich nicht verstanden. 

Geschrieben

Kommt immer drauf an wie mein gegenüber ist

Geschrieben

Liebe . Gefühle, Sex wie passt das zusammen ohne den Partner zu verletzen , meine Erfahrung ist ehrlich und offen mit dem Partner darüber reden . Wir leben eine geöffnete Beziehung wo wir unsere Sex Leidenschaft mit anderen ausleben dazu gehört auch Gefühle der Leidenschaft , klar ist Sympathie sollte schon bei beiden da sein . Aber meine Liebe gehört meinem Partner , denn liebe ist mehr als nur Sex

Stern881
Geschrieben (bearbeitet)

Verdrängen kann man sicherlich viel, wer wirklich guten Sex haben will sollte jedoch zu seinen Gefühlen stehen. Sex ohne Vertrauen ist oberflächlich und auf Dauer langweilig finde ich, Sex komplett ohne Gefühl macht für mich keinen Sinn, da ist Selbstbefriedigung die bessere Wahl. Wer nicht ehrlich zu sich selbst ist, was seine Gefühle betrifft tut mir leid, es geht nicht darum sie zu zeigen, wenn man es nicht möchte, aber jedes Gefühl, dass man hat gehört zu einem und sollte akzeptiert werden.

bearbeitet von Stern881
  • Gefällt mir 1
ÜberraschDich
Geschrieben

Eine sehr interessante Frage!

Was mich doch ein wenig positiv überrascht hat, ist die Tatsache, dass die meisten das Zulassen von Gefühlen als Voraussetzung für guten Sex sehen. Aufgrund der Profiltexte und Einträge in den Gästebüchern hatte ich das so deutlich nicht erwartet.

Mir geht es ganz genauso. Sex ohne Liebe ja, Sex ohne Gefühle nein. Ich muss meine Partnerin sympathisch finden und auch Zuneigung für sie empfinden. Nur so kann ich mich auf sie einlassen, mit ihr genießen, mich ihr öffnen und mit ihr Spaß haben. Das rein körperliche reicht mir einfach nicht. Ich muss etwas für sie empfinden und auch das Gefühl haben, dass es umgekehrt ebenso ist. Deshalb käme für mich auch ein Besuch im  Bordell nicht in Frage. Wäre für mich vollkommen reizlos, mit einer mir unbekannten Frau Sex zu haben, von der ich weiß, dass sie nichts für mich empfindet und sie es nur wegen des Geldes tut.

 

  • Gefällt mir 5
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb BerthaLou:

Nee, ich weiß wirklich nicht worauf die Frage abzielt. 

Ich habe sie ehrlich nicht verstanden. 

es geht um gefühle und wieviel du zulässt und wie nah du den anderen kommst....soooo schwer? .

steht doch alles da...und wurde auch von vielen schon gut beantwortet....

MrsGrinch
Geschrieben
Gerade eben, schrieb Sternenregen2016:

es geht um gefühle und wieviel du zulässt und wie nah du den anderen kommst....soooo schwer? .

steht doch alles da...und wurde auch von vielen schon gut beantwortet....

Naja, dann is mir schon klar, wieso ich es nicht verstehe.

Ich bin einfach kein gefühlsbetonter Mensch.

Da is nix, was ich gross erzählen würde.....

Geschrieben

Ich möchte mich mal zwischendurch bei allen bedanken, die geantwortet haben. Es ist sehr interessant zu lesen, wie viele (es ist die Mehrheit) doch Gefühle zulassen und auch nicht auf sie verzichten wollen beim Sex. Ich gebe euch auch in einigen Dingen recht. Nämlich das man Gefühle nicht gleich setzen kann mit Liebe und das darf man auch nicht in einen Topf geben. Finde es auch sehr gut, wenn beide darüber sprechen - egal ob vor oder nach dem Sex. Was dann jeder aus der Situation macht, wenn die Gefühle überhand nehmen, dass kann man nicht veralgemeinern. Der eine kann damit leben, der andere zieht sich dann doch lieber zurück, weil es ihn vielleicht sonst zu intensiv wird. Ein Unterschied ist auch noch bei jedem im Status, denke ich. Die Singels unter euch können doch noch etwas mehr zulassen,  als die in einer Beziehung stehenden. 

 

DickeElfeBln
Geschrieben

Je länger man mit dem einen *poppt* , desto mehr gibt man von sich preis.....

  • Gefällt mir 2
Herr_K_aus_W
Geschrieben

Kenne das Dilemma. Hab mir immer mal wieder Regeln dazu ausgedacht (kein Kuscheln danach, nicht über Nacht bleiben, kein nicht-sexueller Kontakt), die aber einfach gar nichts bringen, wenn die Chemie stimmt (und evtl. das Erlebnis kaputtmachen). Gegen Gefühle kann man sich niemals zu 100% absichern, meiner Meinung nach. Und ich glaube das ist auch gut so... :) Emotionale Ehrlichkeit, gegenüber sich selbst und dem/der Liebhaber(in) ,ist halt wirklich DAS wirklich wichtige Ding. Reden hilft :)

  • Gefällt mir 1
×