Jump to content

Wieviel von euch gebt ihr beim Sex preis?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich finde sex ohne gefühl unbefriedigend nicht das ich es nicht versucht hätte da ich auf gier stehe aber am ende habe ich nichts davon wenn aber gefühl dabei ist macht es das ganze leidenschaftlich sinnlich und immer immer besser .

Geschrieben

Das ist ein immer neu zu definierendes Thema. Das muss ich jedes mal, von Mann zu Mann neu sehen. Die rein sexuelle Ebene gibt es. Meiner Meinung nach,ist der Sex dann jedoch nie perfekt. Gut ja, aber nie zu 100% perfekt. Mir fehlt da das Vertrauen und die Zuneigung. Dann gab es Affären die ich irgendwann freundschafich sehr gemocht habe, denen ich blind vertraut habe, aber es fehlte ein wenig die Leidenschaft. Ist es nicht auch schön,nach dem Sex einfach mal kurz verschlungen liegen zu bleiben? Zu genießen? Das kann ich nicht mit jedem. Dazu brauche ich Zuneigung. Und zu Zuneigung gehört halt irgendwie ein wenig Gefühl. Die perfekte Affäre sieht für mich so aus, dass man irgendwann doch eine gewisse Bindung zueinander eingeht, man dem anderen nicht egal ist, ein gewisses Gefühl vorhanden ist. Dabei gilt jedoch ein gutes Engagement dieser Gefühle. Wie dosiert, wann ist es zuviel, wie gehe ich damit um etc. Die richtige Portion Zuneigung, Leidenschaft, Anziehungskraft, Vertrauen. Natürlich kann man sich da schonmal gehörig die Finger verbrennen. Und dann hilft nur, ehrlich zu sich selbst sein. Um zu spüren ob ich sowas mit jemanden erreichen kann, brauche ich die obligatorischen 3 Dates. Dann weiß ich, ob eine gewisse Wellenlänge da ist, Sympathie, die erste Basis an Vertrauen.

BigLadyCougar
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Sternenregen2016:

 

Die Anziehung zu einem anderen Menschen kann nicht gesteuert werden, aber sobald diese vorhanden ist, können wir sehr wohl mit unserem Kopf steuern, inwieweit wir zulassen, dass aus einer Anziehung, Zuneigung oder gar mehr wird.

 

Ich glaube nicht das man das auf Dauer steuern kann.

BerlinerMaedchen
Geschrieben

Ich versuche tiefere Gefühle soweit wie es geht von mir fernzuhalten. Ich wurde einfach zu oft verletzt. Was nicht heißt, das ich zu meiner Affäre (wenn ich eine hätte) keinerlei freundschaftliche Gefühle entwickeln könnte. Es gab Momente, an denen ich dachte, ich wäre verliebt. Aber da habe ich mir was vorgemacht. Aber so ohne Gefühle. ..geht nicht.

Geschrieben

Ich stimme mit den Anderen überein, dass diese eigene Engagiertheit immer neu und individuell justiert werden muss. Nähe fördert Intimität im positivsten Sinne. Für mich erkenne ich die Grenze an der Tatsache, dass ich Interesse für mein Gegenüber entwickele....je mehr ich über diesen Mann erfahren möchte , um so größer die Gefahr, dass ich mich auch gefühlsmäßig engagiere....

Weibsbild501
Geschrieben

Was heißt denn. Hier ohne Gefühl? Ich brauche dazu Sympathie, Adhäsion und Respekt. Das sind Gefühle. Wenn ich auf die große Liebe gewartet hätte wäre ich inmer noch Jungfrau :) Er wird in den meisten Fällen schöner wenn man sich kennen lernen darf :) Was daraus ensteht bleibt offen.

Geschrieben

Meiner Erfahrungen und Beobachtungen nach ist es ein Lernprozess und jeder entscheidet für sich selbst

Umfeld und Erziehung spielen da auch eine große Rolle 

Ich selber hatte erste Erfahrungen ohne Gefühl (professionelle😉) meine Schüchternheit und Unsicherheit waren mir im Weg 

dann lernte ich es mit Gefühl kennen 

die heiße sinnliche Leidenschaft das gegenseitige verschlingen und verschmelzen 

beides hat vor und Nachteile 😖

 

beobachten en konnte ich

wenn Sex im Spiel war und sei es Affäre ....  besitzdenken verliebt sein liebe Eifersucht und viele Gefühle mehr

und da spielt es eine große Rolle wenn der "Partner" 😉 abgeklärt ist und weiß was er will oder die Unbewusste suche nach Erfüllung und liebe da sind 

wenn beide Seiten sich klar sind wo sie stehen und wo sie hin wollen dann ist alles ok 

liebe macht verletzlich 

doch sie ist schön

 

love hurts

Geschrieben (bearbeitet)

Offensichtlich gehöre ich zu den wenigen Männern, die nur Sex haben können wenn die Chemie beiderseits stimmt! Ich finde Sex einfach oberflächlich und unbefriedigend, wenn kein Mindestmaß an Gefühl, Vertrauen und Leidenschaft dabei ist ... Deshalb bin ich kein Freund von ONS ;)

bearbeitet von mrboombasticxxl
tippfehler
Geschrieben

mrboombasticxxl Offensichtlich gehöre ich zu den wenigen Männern, die nur Sex haben können wenn die Chemie beiderseits stimmt! Ich finde Sex einfach oberflächlich und unbefriedigend...... Allerdings geht es weniger um die Anziehungskraft und Sympathie. ...sondern um den Zustand, ob und wann aus einer Affäre für einen der Partner mehr wird. Ist das steuerbar?

Geschrieben
vor 29 Minuten, schrieb BigLadyCougar:

Ich glaube nicht das man das auf Dauer steuern kann.

das glaube ich auch nicht....gefühl gehört für mich immer dazu...wieviel gefühl hängt von dem partner ab..aber ich will auch die partnerrin nicht als reines benutzbares subjekt sehen...ohne gefühl geht für mich der respekt vor dem anderen den bach runter...

Geschrieben

also wenn ich für jeden Stammgast Gefühle entwickeln würde... oha ;-) Daher von mir ein klares "Ja" Sex ohne Gefühle funktioniert wunderbar ;-)

BTM1
Geschrieben

Für guten Sex muss bei mir Sympathie da sein und die Chemie muss stimmen! Ich muss auch bei einem ONS mit dem "Partner" lachen können. Aber Gefühle lass ich nicht zu...und ja, ICH kann sie steuern...

Geschrieben

@neeke: Ich denke, das ist nicht steuerbar... Entweder man lässt sich wirklich fallen und hat dann tollen Sex. Aber dann lässt es sich vlt irgendwann auch nicht vermeiden, dass mehr daraus wird.

Geschrieben

Hallo alle zusammen.

Ich hatte mal sowas wie Freundschaft plus. Das ging sehr gut. Wir wahren jahre davor mal zusammen und hatten uns dann aus denn augen verlohren. Als wir uns dann wieder trafen wahr klar das wir nur freunde sind. Und dann kam es das wir sex hatten. Aber nur ab und zu. Wir haben dann auch geklärt das wenn jenand eine Beziehung hat,  es sofort wieder vorbei ist. Das klappte dann auch.

Geschrieben

Komplettes Fallenlassen und Tiefe beim Sex funktioniert zumindest bei mir nur dann, wenn auch Zuneigung da ist.

Zuneigung ist Vertrauen...in dem Fall dann das Urvertrauen, das dafür sorgt, sich dem anderen auszuliefern zu können (nein...NICHT devot gemeint...)...ihm also alles zu sagen.

Zuneigung ist IMO auch schon das gegenseitige Mögen....und das will doch Jeder...ein Grundmaß, um mehr als Kaffee zu trinken.

Wer meint, er hat NULL Gefühl und kann das abschalten beim Sex...der belügt sich ergo demzufolge selber.

Soll ich mal wieder provozieren?...sehr gerne....

Ich kenne nur eine Art von Frauen, die aus beruflichen Gründen alles unterdrücken (müssen)...aber selbst die entwickeln auch mal Gefühle.

Geschrieben

@mrboombasticxxl. ....lach...klar...Sex ohe Kondom ist auch intensiver.....

maxi-elisa
Geschrieben

Ohne das Feeling, Sympathie, Gefühl und Vertrauen, kein Fallen lassen.

Geschrieben

Das ist vollkommen abhängig aus welchem Grund ich Sex mache und mit wem, von garnichts und warten dass es vorbei ist bis hin zur körperlichen und geistigen Ekstase.

Geschrieben

Man muß nicht unbedingt bis zum Kindergarten zurück die Biographie austauschen, aber die Antworten sollten der Wahrheit entsprechen. Und in einem fremden Land spricht man sowieso eher weniger ;-)

×