Jump to content

Treue ohne Sex in der Ehe

Empfohlener Beitrag

SevenSinsXL
Geschrieben

Wie jetzt....? Wo ist die Frage, was ist das Problem?

masculin
Geschrieben

Körperlich könnte ich mir das vorstellen. Man(n) legt dann selber Hand an. Warum auch nicht? Mache ich auch so in der Beziehung! Ob der Geist allerdings 21 Jahre lang sagen könnte "geht auch so" ... bestimmt möglich, aber sehr schwer vorstellbar.

Hades638
Geschrieben

Ja .

Moon3333
Geschrieben

Niemals, wieso überhaupt solange zusammen bleiben ohne Sex? Das hält keiner aus ....

Geschrieben (bearbeitet)

Wenn Man(n) eine Frau liebt geht das, war selbst schon in einer Beziehung wo es 4 Jahre keinen Sex gab

Allerdings dann Schluss

Bin auch nie fremdgegangen! ich kann mir das heute auch nichtmehr vorstellen, aber so ist das eben:

Manche Dinge gewöhnt man sich an , und manche ab .............. klingt komisch, aber so ists manchmal  im Leben

bearbeitet von meridian79
Geschrieben

Hi, ich war in einer 16 Jährigen Beziehung davon 8 Jahre ohne Sex ....nie betrogen nur mit der Hand..;)..aber es war mir jetzt zu wenig ...darum habe ich mich getrennt. Möglich ist alles....lg

Geschrieben

Ich musste in meiner letzten Beziehung auch, krankheitsbedingt, mehrere Jahre auf Sex verzichten. Das ging soweit ganz gut, getrennt haben wir uns dann aber aus anderen Gründen.

Geschrieben

Hmmmmm ..... ich kenne bisher zwei Männer die mit mehr als wenig Sex auskommen , der eine mehr oder weniger selbst gewollt ,warum auch immer,wobei er jederzeit die Chance hatte, weil die Frau nebenan lag und wollte(Sie war seine erste!!!)aber er wollte immer nur lieber am PC zocken, und dann hat er es sich lieber über Pornhub selber gemacht ....unglaublich aber wahr ...leider der andere mehr oder weniger durch zu viel Stress mit Arbeit, Haushalt und alleinerziehend mit Kind.... aber bevor ich diese beiden kannte hätte ich das auch NIE für möglich gehalten

BigLion62
Geschrieben

Für mich nur schwer vorstellbar, mehr als 20 Jahre ohne Sex. Möchte niemanden der Lüge bezichtigen, aber das ist wider die Natur

Schlafmuetzchen
Geschrieben

ich hab nun seit 4 jahren keinen sex... also naja ^^ das geht schon

DickeElfeBln
Geschrieben

@Nymphomane61

 

Öhm, warum bewegt es dich, sei doch glücklich das es ist, wie es ist...

 

Geschrieben

Ja, sowas hab ich leider schon sehr oft gehört. Es scheint nicht viel los zu sein in den meisten Schlafzimmern. Da kann man froh sein wenn es bei einem selbst anders ist..

Youngatheart53
Geschrieben

Ich bin mir nicht ganz sicher was genau ihr unter treu versteht. Ich habe seit etwa 20Jahren nicht mit meiner Frau geschlafen. Sie gönnt mir 2mal im Jahr einen Handjob. Ich brauche es aber täglich. Deshalb habe ich auf Handbetrieb umgestellt. Ist absolut beschissen. Jetzt endlich habe ich ein tolles Mädchen bei poppen kennengelernt. Wir schreiben sehr heiss und beim ersten Treffen haben wir schon heftig geknutscht und auch ein wenig gefummelt. Beim nächsten Treffen werden wir miteinander schlafen. Bin ich untreu?

Geniesser288
Geschrieben

wer hat denn nun wen beschissen?

traudich184
Geschrieben

Selbst in einer "gut funktionierenden" Ehe verliert der Sex seinen Stellenwert. Das kann viele Gründe haben! Kinder...Krankheiten...körperliche Veränderungen. Irgendwann werden die Bedürfnisse wieder geweckt und man muss feststellen, das der Partner nicht mehr dafür in Frage kommt! Was tun...die "Gemeinschaft" für Sex kündigen? NEIN....es gibt andere Möglichkeiten! Die Gedanken sind frei und wenn man die Liebe vom Körperlichen trennen kann, ist auch vieles möglich.......

Jonnypdm66
Geschrieben

Man(n) kann grundsätzlich. Das gilt überdies auch für Frauen. Es ist eine verdammt harte Zeit am Anfang voller Selbstbefriedigungen aber irgendwann wird es dan nicht mehr wichtig. Selbst schon durchgemacht. Aber keine 21 Jahre. Das halte ich für ziemlichen Nonsens. Genauso wie es für Nonsens halte, dass eine Frau sich von fremden ficken lässt mit verbundenen Augen weil sie es angeblich so braucht. Das ist deshalb Nonsens weil die Dame sich selbst betrügt und nicht ihren Angetrauten wenn sie so etwas behauptet. Niemand "braucht" es so sehr, dass es unbedingt andere sein müssen. Es ist der tiefe innere Wunsch sich fallen lassen zu können und geilen Sex zu genießen. Dabei ist es völlig egal mit wem das passiert. Nur das wie ist wichtig und wer es dann tut (Sympathie und Attraktivität ist für jeden die Basis).

OneNo
Geschrieben
vor 12 Minuten, schrieb Youngatheart53:

Beim nächsten Treffen werden wir miteinander schlafen. Bin ich untreu?

Meinst Du die Frage ernst?

Ja, selbstverständlich bist Du damit Deiner Frau untreu...

 

Zitieren

Sie war immer treu, nur die letzten Jahre lies sie sich auf Parties mit verbundenen Augen ficken,

Bester Satz, den ich je gelesen habe.

Sie war also nicht treu. Aber um die Treue des Mannes Deiner Freundin machst Du Dir Sorgen?

Und ja. Es gibt Menschen, die jahrelang keinen Sex haben. Freiwillig sogar.

Was fragst Du das aber uns? Wir kennen den Mann Deiner Freundin nicht (und selbst dann wäre es kein Garant für eine adäquate Antwort). Willst Du damit Absolution für Deine Freundin erreichen? Nach dem Motto: Er war sicher nicht treu, also war es völlig in Ordnung, daß sie sich hat rannehmen lassen. Soll es Dir durch eine Antwort (die Dir hier keiner geben kann) besser gehen? Deiner Freundin?

Geschrieben

Ehe und Treue - eine Erfindung der Kirche in einer menschlichen Welt - die nicht monogam ist und auch nicht sein möchte...

Geschrieben

Hi! 

Ich weiß es von mein Kumpel. Da hatte er auch fast über 3 bis 4 Jahre kein Sex. Die Ehe ging auseinander und er heiratete nochmal. Er hat mir erzählt, dass er mit seine neuen Frau fast 6 Monate lang nur Kuschelsex hatte und erst nach so langer Zeit Schwanz zum ersten mal GV mit seine Frau hatte. Nun haben die Beiden 3 Kinder :-)

 

Also es kann sein

Geschrieben

ja, das geht. bei männern wie auch bei frauen. es gibt genug menschen, vielleicht mehr als wir "aktiven" uns vorstellen können, für die sex keinen hohen stellenwert hat.

Ferona
Geschrieben

Warum hinterfragst du das nur von den Mann!....

Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb Skanda_Lös:

Ehe und Treue - eine Erfindung der Kirche in einer menschlichen Welt - die nicht monogam ist und auch nicht sein möchte...

Das ist total Falsch die Kirche hat monogamie nicht erfunden das ist eine natürliche Fortpflanzungstrategie und Zwar die K Strategie .

Typische Eigenschaften von K-Strategen

  • Langsame Individualentwicklung und hohe Körpergröße
  • Lange Lebensspanne mit geringer Vermehrungsrate
  • Später Fortpflanzungsbeginn, lange Geburtenabstände, geringe Wurfgröße
  • Ausgeprägte elterliche
  • Großes (leistungsstärkeres) Gehirn

 

Und in eben diese K Strategie wird alles dem Nachwuchs untergeordnet weil die Vörderung und das wohlergehen dieses absolute Priorität hat. Wenn man Kinder hat sinkt auch automatisch der Testosteron Spiegel da Testosteron mit aggression gekoppelt ist und dieses nicht optimal für das zusammenleben mit Frau und Kindern ist.

 

Der Mensch ist aber frei und kann auch die R-Strategie Wählen indem man viele Kinder mit Unterschiedlichen Partnern hat und sich wenig bis garnicht um seine Kinder kümmert. Und da liegt das übel für viele Probleme unserer Gesellschaft deswegen hat die Kirche und der Staat die Ehe also Model K und Schutz gestellt und bevorzugte Menschen die dieses Model gewählt haben.

Geschrieben

Man sollte sich einfach von vornherein einig sein, dass ausser ehelicher Sex möglich ist. Dann hat man solche Fragen nicht.

×