Jump to content
AOspermasklavin

Selbstzerstörung

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo ihr lieben! 

Sorry mir fällt gerade kein besserer Titel ein!

Mal eine Frage wie ihr das seht! Ich habe eine Freundin die seit 14 Jahren verheiratet ist und 2 Kinder hat die Ehe würde ich sagen ist ok sie streiten wie normale andere Paare und verstehen sich blind!

So jetzt das Problem manchmal rumpeln die zwei dann ziemlich heftig aneinander und es wird handgreiflich! Sie sagt dann das sie ihn sehr gut provozieren kann und es kein Wunder ist wenn ihm dann die Hand ausrutscht! 

Ich kenn sie und ja sie kann ziemlich provozieren wenn sie es drauf anlegt aber deswegen hat er meiner Meinung nach nicht das Recht ihr eine zu kleben! Sie ist immer noch viel schwächer als er!

Sie überlegt mittlerweile sogar ob sie ihn nicht mit Absicht provoziert um solche Situationen hervor zu rufen schließlich weiß sie ja was passiert! 

Wie seht ihr das bringt man sich wirklich mit Absicht in solche Situationen um zu leiden und sich dann selbst zu bemitleiden?? Ich hab keine Ahnung wie ich das einschätzen soll!

bin auf eure Sichtweise gespannt!!

lg

Knut_Schmund
Geschrieben (bearbeitet)

So wie du es beschreibst, könnte man meinen, sie steht drauf, von ihm geschlagen zu werden. Dann könnte man das als Fetisch "durchgehen" lassen, da ja die Versöhnung nach einem Streit immer das geilste ist(behaupten ja viele).

Meine persönliche Meinung......bei ihr "stimmt" was nicht. 

In meiner ersten Ehe hat mein Ex-Mann auch zugeschlagen, weil er mir verbal unterlegen war. Sogar als ich schwanger war. Das war dann für mich der ausschlaggebende Punkt, die Reisleine zu ziehen. Ich war allerdings damals noch sehr jung, unerfahren, sonst wäre ich gleich nach dem ersten Mal weg gewesen. Sie ist nun aber 14 Jahre verheiratet. KEIN Mensch  der Welt hat das Recht einem anderen Gewalt anzutun. Sei es körperlich oder verbal. (gibt aber nicht nur Frauen die in der Partnerschaft Gewalt erfahren, andersrum trifft das natürlich genauso zu)

Das ist mir einmal im Leben passiert, ein zweites Mal würde ich das nie zulassen.

bearbeitet von moonfairy65
Hades638
Geschrieben

Ließ mal das Buch von Sina Geißler " mut zur Demut" . Vielleicht hilft es dein denken weiter .

Geschrieben

Der sogenannte süße Schmerz ist nach beiderseitiger Absprache sicherlich ganz spannend, aber aus Wut durch Provokation hat kein Mann das Recht eine Frau zu schlagen.

Geschrieben

Kenne das ... meine Schwester hatte auch mal so einen Typen .. sie wurde dauernd geschlagen von ihm .. wir haben sie da raus geholfen aber sie ist immer wieder zu ihm zurück... ich denke eine Pycho therapie wäre ganz hilfreich. Erstrecht wenn der penner frauen eine frau schlägt, wie weit ist der schritt dann die kinder zu schlagen ?

Geschrieben

Nun, ob weg schauen der richtige Ansatz ist? Sehr heikel und sicherlich ein Fall für jemanden der etwas Kenntnisse von der Materie besitzt. Aber sich da mit zu involvieren, schwierig.

Geniesser288
Geschrieben

Ich kenne das aus meinen Bekanntenkreis, auf Dauer geht das nicht gut, daraus entsteht schnell Hass dem anderen gegenüber, mehr Gewalt, ein no go

Geschrieben

Sie tut es um die auslösende Schuld für die Trennung ihm in die Schuhe zu schieben.Sie braucht es als Grund.Warum provoziert sie es den soweit das es passiert.Sie weiß es doch.Jetzt waere der Zeitpunkt sich zu trennen.Und das mit aller Aufrichtigkeit und Fairness.

donald20000
Geschrieben

Man schlägt keine Frauen!!

Torni69
Geschrieben

Naja, wenn Du schreibst, sie überlegt sogar, solche Situationen mit Absicht zu provozieren, dann wird sie (oder beide) das in irgendeiner Form wollen. Und wer etwas "will", ist (WÄRE!) weit von einem Therapieerfolg entfernt. Lass den beiden ihren "Spaß", als Dritter kann man hier sowieso nichts ausrichten. Und halt allerhöchstens ein wachsames Auge auf die Kinder, wenn (falls!) die unter der Situation leiden, wäre das natürlich ein Grund, Alarm zu schlagen....

Netter0011
Geschrieben

Generell sag ich , egal wie eine Frau provoziert, es gibt immer Möglichkeiten der Provokation aus den Weg zu gehen, ich kenne das zu gut, meine Frau beherrscht das nämlich auch sehr gut. Ich geh dann lieber ne runde Autofahren , aber niemals würde ich meine Hand gegen die erheben. Da gibt es auch nichts zu diskutieren, ein Mann der bei Frauen zuschlägt ist bei mir auf der selben Stufe wie kinderschänder, ganz weit unten 👎

Geschrieben

Sie wird sich nicht trennen da die schönen Zeiten ja überwiegen!

Wenn er den Kindern jemals was antun würde wäre sie sofort weg denn auch wenn sie das weg stecken würde ihren Kindern mutet sie das nicht zu!

Ja an den Aspekt das sie es provoziert um ihm die Trennung in die Schuhe zu schieben hab ich auch schon gedacht! Das Problem ist das sie ja schon mal (aus anderen gründen) Depressionen hatte und jetzt sagt sie merkt das sie zurück kommen.

aber Madam braucht keine Therapie denn sie schafft das auch so....hat sie bis jetzt ja auch!!!!

 

BerthaLou
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb lieblingssubbi:

Sie wird sich nicht trennen da die schönen Zeiten ja überwiegen!

Wenn er den Kindern jemals was antun würde wäre sie sofort weg denn auch wenn sie das weg stecken würde ihren Kindern mutet sie das nicht zu!

Ja an den Aspekt das sie es provoziert um ihm die Trennung in die Schuhe zu schieben hab ich auch schon gedacht! Das Problem ist das sie ja schon mal (aus anderen gründen) Depressionen hatte und jetzt sagt sie merkt das sie zurück kommen.

aber Madam braucht keine Therapie denn sie schafft das auch so....hat sie bis jetzt ja auch!!!!

 

Schlagender Vater + depressive Mutter = Jugendamt.

 

Geschrieben

Egal wie eine Frau provoziert , es darf nie in Gewalt enden. Vielleicht sollte deine Freundin ein Arzt aufsuchen. Und darüber Reden. Den die feine Art ist das auch nicht.

perhaps_you
Geschrieben

Gewalt gegen Andere ist unentschuldbar. Egal ob gegen Frauen, Männer oder Kinder! Niemand hat das Recht einem anderen Schaden zuzufügen. Und es gilt, immer, der kategorische Imperativ: Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.

BerthaLou
Geschrieben

Ob er die Kinder schlägt oder nicht: die bekommen doch jetzt schon ein völlig kaputtes Weltbild!

 

MissSerioes
Geschrieben (bearbeitet)

Ich habe bei so etwas eine ganz kurze Schmerzgrenze.....und null Toleranz!

Fetisch hin oder her..Sie steht drauf er klebt ihr ein paar..die Versöhnung ..ab ins Bett ficken auf Teufel komm raus!

Sollen sie..und noch mal was drauf!

ABER..hier sind Kinder im Spiel..und Eltern tragen die Verantwortung.........

und kein Mensch kann mir hier verkleckern ..das Kinder das nicht mitbekommen.Die haben nämlich eine ganz feine Antenne..

Für meine Tochter waren Schläge in der Schule schon schlimm..wenn sie Kinder geprügelt haben...Das ging ihr den ganzen Tag im Kopf rum..und sie hat immer wieder davon erzählt!

Und jetzt siehst du oder hörst..wie Vater deine Mutter eine knallt...denn Kinder lieben ihre Eltern bediengunslos!

Wie bitte soll ein Kind das denn umsetzten.....Papa meint das nicht so.

Hier geht das Wohl der  Kindern vor..!!!!!!!!!!!!!

Ich würde noch einen Schritt weitergehen ..wie Bertha...Freunde oder nicht!

Ich sehe nur die Kinder...Ich hätte das Amt schon auf den Plan gerufen....

Die setzten sich zusammen..fragen was los ist..wo können wir helfen..Was ist das Problem....?

Die nehmen einen nicht die Kinder gleich weg...aber die vermitteln..und manchmal brauchen gewisse Leute einen denk Anstoß..

Ich bin stinke sauer wenn ich sowas lese..Das macht mich echt wütend......

 

Viele wissen gar nicht was sie einer Kinder Seele so anrichten können...wenn die eigene Lust und Befriedigung über deren Wohl gestellt wird.

Ja bei mir würde das Jugendamt nächste Woche da schon klingeln..Freunde hin oder her...dann verzichte ich auf solche Bekanntschaften..

Wenn das in die Erziehung einfließt...geben das diese Kinder wieder weiter ..an ihre Kinder...und der Kreis schließt sich.

 

Es gibt Eltern für die wäre es besser ..sie hätten keine Kinder!

 

 

 

bearbeitet von Amy63
Torni69
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb BerthaLou:

Ob er die Kinder schlägt oder nicht: die bekommen doch jetzt schon ein völlig kaputtes Weltbild!

 

Unterstellung. Es gibt durchaus "verantwortungsvolle" Paare, die ihre Streits/Schlägereien so austragen, dass die Kids nichts davon mitbekommen.

BerthaLou
Geschrieben
Gerade eben, schrieb Torni69:

Unterstellung. Es gibt durchaus "verantwortungsvolle" Paare, die ihre Streits/Schlägereien so austragen, dass die Kids nichts davon mitbekommen.

Mumpitz!

Jakob-bln
Geschrieben

Ich weiss, das das geschrei jetzt gross ist und ich weiss das ihr den medien nicht nur glaubt sondern es förmlich als eure quelle der wahrheit anerkennt. Doch als hals halb araber kann ich nur das arabische sprichwort zitieren: ## du bist erst ein mann wenn du die drei sachen beherrschst. 1.glaube. 2 .sorge fur deine familie ( lebensmittel etc) 3. Entschuldige dich bei deiner frau, bevor es zu einer eskalation kommt , auch wenn du im recht bist... Bis sich die sache beruhigt hat. Denn wenn du eine sache nicht an ihr magst -so findest du 1000 andere schöne eigenschaften an ihr. Denn die frau ist aus den rippen des mannes erschaffen, aus einem gebogenen knochen und wer sie versucht gerade zu biegen, der bricht sie und doch schutzt dieser knochen dein herz. In deinem fall ...sind beide unreif.

Geschrieben

Also wir sind der Meinung wer Frauen schlägt ist kein Mann. Richtige Männer haben sich unter Kontrolle und schlagen nicht . Noch schlimmer wäre es wenn er Kinder schlägt dann gehört er einfach weggesperrt.

Geschrieben

Dann hör doch einfach auf deinen Mann so zu provozieren das er austickt. Oder kannst du ohne schon nicht mehr Leben.

BerlinerMaedchen
Geschrieben

Sei mir nicht sauer. Aber deine Freundin braucht dringend Hilfe. Ich bin bei weitem kein Psychologe aber gesund ist dieses Verhalten nicht. Klar, auch wenn sie in provoziert, Gewalt geht gar nicht. Aber statt nach den Gründen seiner Aggressivität zu suchen, nutzt sie das für ihre Zwecke. Damit will ich ihn nicht in Schutz nehmen.

oro1973
Geschrieben

Wenn man sich in der Ehe oder Beziehung Streiten sollte?Dann darf die Hand nicht aus Rutschen.Das zeigt das der jenige selber Schwach ist.Egal ob Kind oder Frau oder Mann,wenn man jemanden eine Ohrfeige ins Gesicht verpasst damit Erniedrigt man denn anderen.Der Ehemann von deiner Frau ist Schwach und sie hat er Kaputt gemacht.

×