Jump to content

Partnerin Lange hand lassen

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo alle zusammen. ich wollte mal wissen wie ihr dazusteht wenn der mann den sie liebt ihr nichtmehr gebn kann was sie braucht und sich dann ne beziehung anlacht. hier meine frage: Wäre es nicht viel leichter wenn man offen darüber reden und sagt ich hol mir das bei das bei dem und das bei dem zb.

Folgende Situation: Exfreundin und ich stritten uns regelmäßig das die fetztn richtig flogen beschimpfungen usw mit anwalt gedroht usw. keine körperliche gewalt. Es wurde regelmäßig in Whatsapp der ander blockiert doch nach ein paar tagen kommt ne email zb mit Hallo wie geht es dir. und so unterhällt man sich wieder man trifft sich und sagt offen wie ich sie liebe obwohl  sie nur freundschaft wollte und keine beziehung mehr. ich hab ihr offen gesagt sex gibt es nicht bei freunden sondern beziehung sie hat mit gemacht. Jetzt hat sie nen Freund und als sie im wald mit mir war sagte sie zu mir sie wüsste ja selbst nicht was sie wollte. Es muss aber definitv ein cut mit der vergangenheit gemacht werden sonst klappt eine neue gestärkte beziehung nicht. ich sage gestärkt weil wir wissen das wir doch wieder zusammen kommen. wie seht ihr das alles?

BerthaLou
Geschrieben

Ich kann dir nicht ganz folgen 😐😳🙄🤔

OralTyp
Geschrieben

Meiner Meinung nach, solltest Du eine weitere Beziehung hier nicht anstreben. Allem Anschein nach ist mehr wie nur 1 gewisses Thema zwischen euch gestanden. Wenn es schon Richtung Anwalt geht, ist eigentlich Hopfen und Malz verloren.

Geschrieben

Dann vollziehe den Cut. Alles andere bringt mal gar nichts.

Geschrieben

immer wieder faszinierend, wie manche jedes noch so bescheuerte Verhalten .. gleich von welcher Seite .. mit "ABER sie/er/es liebt mich ja " entschuldigen kann .... denn sie wissen nicht was sie tun ..

Geschrieben

Darauf jetzt abwertend zu reagieren bringt ihn auch nicht weiter.

Geschrieben

Wenn es nicht mehr im Bett klappt aber man möchte zzusammenbleiben sollte es doch möglich sein eine Lösung zu finden. Und liebe bedeutet sich auch mal zurück zu nehmen. Alles andere ist besitzdenken. Wenn sie was zum vögeln braucht ist es doch ok wenn sie ne Affäre hat. Hab ich gute Erfahrungen mit gemacht. Mir tut es nur leid um die Menschen die ihr bei eurem Drama auch verletzt.

Saje911
Geschrieben

Wäre mir zu stressig... Und gewöhn dir mal Satzzeichen an.

SevenSinsXL
Geschrieben

Regelmässiges Streiten bis die Fetzen fliegen deutet nicht auf ein Happy End hin.

 

WernervonCroy
Geschrieben

Beziehung ist auch eine Freundschaft. Frage dich/euch mal was eine Partnerschaft ausmacht. Dann seht ihr beide ob ihr eine Partnerschaft eingeht oder lieber doch nicht. Es ist immer ein geben und nehmen. Was die Sexfrage angeht, dazu gehört viel Vertrauen in der Partnerschaft, ausserdem reden. Ehrlich reden. Bei uns klappt es mit "Sex wo anders holen".

19Mosel71
Geschrieben

naja,ich weiss nciht ob das ne grundlage hat,aber weer weiss jeder mensch ist anders

BerthaLou
Geschrieben

Ich verstehe es wirklich nicht ganz, aber das klingt alles extrem respektlos. Sowas sollte man sich nicht antun.

Walnuß
Geschrieben

Du wolltest unsere Meinung zu folgenden Sachverhalt erfragen:

„Ein Mann kann seiner Liebsten nicht mehr das geben, was sie braucht. Sie geht eine neue Beziehung ein.

Mit dieser Frau hast Du Dich regelmäßig heftig unter Drohungen gestritten, jedoch ohne körperliche Gewalt. Ihr seid dann auch einige Zeit aktiv aus dem Kontakt gegangen und dann wieder den Kontakt aufgenommen und ihr habt Euch dann auch getroffen. Dann hast Du ihr Deine Liebe gestanden und sie möchte nur eine freundschaftliche Beziehung mit Dir.

Es gibt weitere Treffen von Euch beiden. Diese Frau hat Dir gegenüber bei einem Waldspaziergang bemerkt, dass sie insgesamt unsicher in jede Richtung ist.

Du bist der Meinung, dass nun ein Schnitt gemacht werden muss, die Vergangenheit ruhen sollte, damit ihr neu anfangen könnt.“

Richtig soweit?

 

Und Deine Frage war, ob es sinnvoll ist, miteinander zu reden und zu sagen, was von sich und dem anderen in Eurer Beziehung von einander erwartet und wie Außenstehende entstehende Lücken füllen können.

Meine Meinung: Miteinander reden kann sehr viel helfen. Hilfreich ist, wenn jeder auch seiner eigenen Wünsche kennt und die dann auch formulieren kann. Und natürlich könnte ggf. ein Paartherapeut helfen. Ich glaube, dass ihr beiden einen unterschiedlichen Kommunikationsstil habt. Ich kenne das. Mir hat damals geholfen mit meiner damaligen Partnerin zusammen Regeln der Auseinandersetzung zu schaffen. So konnten wir die Vergangenheit besprechen und gemeinsam unsere Wertvorstellungen austauschen. Bei mir passte es nicht. Ein Paartherapeut legt übrigens im wesentlichen Kommunikationsregeln fest. Sprechen müsst Ihr trotzdem alleine und das auch noch miteinander unter Einhaltung der Regeln…. Da kann tatsächlich ein Moderator helfen.

Geschrieben

Manchmal sollte man auch los lassen können, das hat keinen Sinn mehr ! Es fehlt gegenseitiger Respekt bei Euch . Wie so man da jemals glücklich werden ?

Geschrieben
vor 59 Minuten, schrieb Gaertner1979:

weil wir wissen das wir doch wieder zusammen kommen. wie seht ihr das alles?

Was fragst denn Du überhaupt? Ist doch schon entschieden. s.o.

Solange weitermachen bis der Leidensdruck so groß wird, das man Erfahrung für die nächsten hundert Jahre hat und sich dadurch konsequent entscheiden kann.

Ihr liebt Euch nicht, Ihr braucht Euch und zwar gegenseitig, jeder von Euch Beiden hat etwas, was er braucht und der jeweils andere befriedigt. Und damit ist jetzt nicht Sex gemeint.

Geschrieben

"Es wurde regelmäßig in Whatsapp der ander blockiert". Wenn mein Sohn kein zweites Eis bekommt, sagt er auch gerne mal, dass er mich doof findet und nie mehr mit mir redet.....

BTM1
Geschrieben

Wenn der Mann mir das nicht mehr geben kann was ich brauche...trenn ich mich von ihm. Fremdgehen ist nicht mein Ding!!!!!!!!!!!

Geschrieben

Ich sage dazu: wenn es um Gefühle geht ist mit Rationalität sicherlich nicht zu helfen.

Natürlich sieht es von außen, immer so "leicht" aus, aber seid doch mal ehrlich zu euch; wenn man wirklich mitten drin steckt, sieht man vor lauter Wald die Bäume nicht ( ja, der musste sein).

Auch die immer wiederkehrende Frage ob man denn hier an der richtigen Adresse sei um nach Rat zu fragen?! JA, ist es, auch wenn man das doof findet, hier darf auch über Gefühle geschrieben werden.

So, die entsprechenden Beiträge entfernt.

Gruß

Brisanz

Team-poppen.de

weiche_haende
Geschrieben

Das klingt mir alles etwas zu unreif. Sorry.

furnish
Geschrieben

Also wenn ich nur die ersten Zeilen lese von wegen Krach und häusliche Gewalt... Egal wer Sie begangen hat, aber spätestens dann wäre nichts mehr zu retten. In einer Beziehung gibt es nur Respekt in allen Belangen

Geschrieben

Ich habe eine ähnliche Erfahrung gemacht und ich bereue vieles. Es muss erwähnt werden, dass ich mit meiner Ex unerreichte Sexuelle Perfektion genoss! Zunächst war ich mit ihrer Schwester liiert und durch diverse Schicksalsschläge nahm sie uns bei sich auf. Bis wir uns aufgerafft hatten verging viel Zeit und man half und hielt zusammen. Durch Nächtelang Gespräche blickte sie in meine Seele und heilte sie. Sie führte mich aus meinen eigenen Abgründen aber dadurch sah ich auch was in ihr vorging. Ich fand sie vom ersten Moment an attraktiv, obwohl sehr emanzipiert und sehr frech ohne jegliches Vertrauen in die Männerwelt, die sie geschunden und enttäuscht hatte. Kurzgesagt es war liebe auf der ersten großen Welle und sie hält bis heute an. Die Beziehung zwischen der Schwester und mir war desaströs und man verlor sich jahrelang aus den Augen. Ich gratulierte Ihrem Sohn zum Geburtstag und wurde prompt eingeladen zum Kuchen, womit ich nie gerechnet hätte und da passierte es, dass wir übereinander herfielen. Ihr noch-Ehemann fand das nicht so schön und nach einigen Wochen entschied Sie sich, den Kontakt abzubrechen. Ich War sehr lange alleine aber unsere Wege kreuzten sich als sie zufällig in meine Gegend zog, ohne zu wissen wo ich wohnte. Sie hatte sich scheiden lassen und wollte einen Neuanfang wagen.... plötzlich war ich da und es war wieder um uns geschehen. Leider lernte ich zur selben Zeit meine Heutigen Frau kennen und trotz der vielen Bedenken entschied ich mich für die neue Liebe. Sie heiratete ihren Ex wieder und wir hatten eine Beziehung nebenbei. Es lief selten was, aber um so intensiver. Der Sex war einfach Brillant und sowas habe ich seither nicht mehr erlebt. Ihre Ehe entwickelte sich in ein Gefängnis und ich baute sie auf und ermutigte sie, Glücklich zu sein und ihr Schicksal in die eigene Hand zu nehmen. Sie lernte jemanden neues kennen und wir haben uns seitdem nicht mehr gehört /gesehen. .. Ich hoffe das Sie gefunden hat was sie Glücklich macht und weil ich nicht bei ihr bin, weiß ich, dass ich es nicht bin. Ich werde mich auch nicht wieder einmischen, da ich weiß was ich tun oder sagen kann dass sie wieder zu mir zurück kommt, aber das wäre egoistisch und falsch. Sie braucht viel mehr als ich Ihr geben kann. Jemanden der allein für sie da ist und sie auf Händen trägt wie ich es tat. Ich muss für meine Familie da sein und loslassen auch wenn es bedeutet, ewig unglücklich zu sein. Das ist meine Verantwortung. Und meine Liebe - Diana

Geschrieben

Hallo da ich vieles im sex brauche und meine Frau und mein Mann mir nicht alles geben können haben wir uns von anfang an über alles geredet was jeder von uns braucht und was wir gemeinsam erleben können alles andere holt sich jeder da wo man es bekommt das geht jetzt mit meinem mann seit 10 jahren gut und mit meiner Frau sei 6 jahren wie führen eine offene Bezihung wo unsere liebe zu einader nicht gefärdet ist da wir gundsätzlich über alles sprächen was mit sex und neigungen zu tuhn hatt ohne wen und aber ich muß euch sagen wir sind glücklich so wie es ist und jeder hatt seinen freiraum ohne gewissensbisse oder eifersucht ich drehe mal folgenden spruch um schweigen ist sielber reden ist gold bis jetzt hatt das seit 10 jahren fantastisch geklappt lg Michael ( DWT Sara )

Notfallhamster
Geschrieben

Wenn der Mann den sie liebt ihr nicht geben kann was sie braucht? Wäre das Anatomisch bedingt könnte ich damit leben. Sollte ich ner Frau irgendwann nicht geben können was sie braucht, bin ich aber der Meinung, das ich was falsch mache oder sie Dinge verlangt die ich nicht will. Wenn derlei kleinkram schon zu stress führt ist die Beziehung recht wenig Wert.

Immer wiederkehrender Streit ist mesit nur ein Indiz dafür das was nicht stimmt oder das zwei recht ausgeprägte Temperamente aufeinander treffen. Da musst du wissen in welche Schublade du gehörst. Ansonsten ist ein sauberer Schnitt nachdem alle beteiligten Parteien wissen woran sie sind, nach einer Beziehung imens wichtig, meines erachtens nach.

joy61
Geschrieben

Ich habe den Text erst mal mehrmals lesen müssen, bevor ich verstand was eigentlich das Thema ist. Es scheint viel Verwirrung, Ärger und Wut zu geben. Meine Empfehlung, diese Sache beenden und zur Ruhe kommen!!!

×