Jump to content

Wie wichtig ist euch ein Beuteschema

Empfohlener Beitrag

NordXXL
Geschrieben

Ich denke jeder hat ein bestimmtes Beuteschema, mir gefällt halt wenn an einer Frau richtig was dran ist, üppig geschwungene Linien finde ich halt sexy, deshalb ist schlank und dürr auch nicht meines, jeder hat halt bestimmte Vorlieben!

MrsGrinch
Geschrieben (bearbeitet)

Bei mir ist es unumstösslich.

Ob ich das gut oder schlecht finde- ich bin da echt Opfer meines Beuteschemas.

Es ist bei mir völlig egal wie schön, eloquent, nett, verliebt in mich oder was auch immer ein Mann ist.... falsche Optik?

Bye bye Baby...

bearbeitet von BerthaLou
  • Gefällt mir 3
Schucki78
Geschrieben

Direktes Beuteschema habe ich nicht. Nur mag ich keine Männer die so füllig sind wie ich.  Ja auch als Dicke hat man seine Vorstellungen. ich möchte keinen Ultraschlanken, es kann auch was dran sein, nur wenn der Mann dicker ist, dann ist der Sex nicht gut, das sind meine Erfahrungen. Würde es nur um eine Beziehung gehen, wäre mir das egal, aber Sex spielt bei mir in einer Beziehung eine wichtige Rolle.

SevenSinsXL
Geschrieben

Ich hatte früher mal ein  "Beuteschema"- kein Bart, keine Brille, das war enorm wichtig. Heute lach ich drüber und bin inzwischen genau dem Gegenteil verfallen. Allerdings könnte mich der tollste Mann nicht erreichen, wenns zwischen den Ohren nicht passt. Und wenn ihm Humor fehlt.

Was aber für früher und heute gilt: kleine dünne Männer haben bei mir keine Chance.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Schwierige Frage. Manchmal kommts ganz anders als man denkt, jenseits des Beuteschemas.

  • Gefällt mir 5
Various_mv
Geschrieben

Auch ich habe -wenn auch unbeabsichtigt- ein Beuteschema. Es hat sich allerdings etwas verlagert oder erweitert. Früher habe ich sehr schlanke Frauen bevorzugt. Mit dem Alter sind es dann vor allem Frauen geworden, die auch nach Frau aussieht. Es erschreckt mich sogar manchmal, was alles als "mollig" bezeichnet wird. In meinen Augen ist das oft alles noch normal oder schlank. Noch etwas entscheidendes hat sich geändert. Früher war mir das Aussehen wichtiger als die Intelligenz, ganz nach dem Motto "dumm fickt gut". Heute wird jemand für mich schnell unsexy, wenn jemand den Mund aufmacht und da nur heiße Luft raus kommt

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Hallo sexyplussizemilf! Spezielle Vorlieben hat jeder Einzelne von uns. Wie rigoros man sich an seine Vorlieben und Suchkriterien hält, kommt auf die Person drauf an. Aber auch: Wonach die Person sucht. Ist man auf dieser Plattform auf der Suche nach einer Beziehung, haben die Suchkriterien eine viel größere Bedeutung und einen viel größeren Stellenwert, als vergleichsweise bei der Suche nach einem netten Plausch im Chat oder bei der Suche nach einer schnellen Nummer. Ich persönlich muss zugeben: Meinen Aufenthalt auf dieser Plattform gestalte ich ziemlich locker, offen und lustig. Mit absoluter Sicherheit gehe ich davon aus, dass, wenn ich an alle meine Suchkriterien ambitioniert festhalten würde, für mich auf dieser Plattform (vor allem in meiner Umgebung) keine Frau infrage käme, mit der ich mich Austauschen könnte. Meine Vermutung ist - ihr könnt mich gerne korrigieren - dass die Frauen aufgrund der hohen Mitgliederzahl an Männern eine ?bessere? Auswahl haben und dadurch auch mehr an ihren Suchkriterien festhalten können. Schön fände ich es, wenn einige viele männliche Mitglieder in Zukunft, wenigsten vielleicht mal ein einziges Suchkriterium festlegen, um nicht der gesamten hier angemeldeten Horde, eine gehirnlose Botschaft zu hinterlassen. Mein Ratschlag an einzelne Frauen ist - sofern irgendjemand den überhaupt hören mag - versucht es mit Locker- und Gelassenheit, oder wie es Balu sagen würde: Probier's mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit... :)

primer
Geschrieben

Das häufigste Beuteschema hier ist "Niveau". Was immer jede/r darunter versteht: Es scheint wichtig zu sein.

Der primitive Rohling ist "out" bei den meisten, als Beuteschema.

Ob ich ein Beuteschema habe? So genau kann ich das nicht sagen. So lange jemand geistig und körperlich beweglich ist, finde ich das anziehend.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ich habe auch meine Pro & Contra_Kriterien smilie_happy_307.gif

Einige davon :

Post von Miss_Verständnis : (...) wichtig für mich ist, das mein gegenüber und ich den selben innenarchitekt für den schädel hatten.(...)

Post von chevymicha : (...)die Optik ist die Eintrittskarte und der Charakter entscheidet ob du bleiben kannst! (...)

Post von SevenSinsXL :  (...) kleine dünne Männer haben bei mir keine Chance.

smilie_happy_281.gif

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 53 Minuten, schrieb tPoL:

Hallo sexyplussizemilf! Spezielle Vorlieben hat jeder Einzelne von uns. Wie rigoros man sich an seine Vorlieben und Suchkriterien hält, kommt auf die Person drauf an. Aber auch: Wonach die Person sucht. Ist man auf dieser Plattform auf der Suche nach einer Beziehung, haben die Suchkriterien eine viel größere Bedeutung und einen viel größeren Stellenwert, als vergleichsweise bei der Suche nach einem netten Plausch im Chat oder bei der Suche nach einer schnellen Nummer. Ich persönlich muss zugeben: Meinen Aufenthalt auf dieser Plattform gestalte ich ziemlich locker, offen und lustig. Mit absoluter Sicherheit gehe ich davon aus, dass, wenn ich an alle meine Suchkriterien ambitioniert festhalten würde, für mich auf dieser Plattform (vor allem in meiner Umgebung) keine Frau infrage käme, mit der ich mich Austauschen könnte. Meine Vermutung ist - ihr könnt mich gerne korrigieren - dass die Frauen aufgrund der hohen Mitgliederzahl an Männern eine ?bessere? Auswahl haben und dadurch auch mehr an ihren Suchkriterien festhalten können. Schön fände ich es, wenn einige viele männliche Mitglieder in Zukunft, wenigsten vielleicht mal ein einziges Suchkriterium festlegen, um nicht der gesamten hier angemeldeten Horde, eine gehirnlose Botschaft zu hinterlassen. Mein Ratschlag an einzelne Frauen ist - sofern irgendjemand den überhaupt hören mag - versucht es mit Locker- und Gelassenheit, oder wie es Balu sagen würde: Probier's mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit... :)

Beim ersten Lesen hört sich die These schlüssig an, Ja die Frauen haben hier mehr Auswahl und Männer werden hier gerne hingestellt als ausgelieferte Wesen die wahllos nehmen was sie bekommen können. Ich sehe das aber ein wenig anders, da es immerhin eine große Dienstleistungsbranche für Männer gibt, die sich rein nach ihrem Beuteschema ausrichtet. Wir Frauen haben so etwas nicht. Ich denke aber auch dass hier Männer wie Frauen gerade hier nach bestimmten Schemata suchen, wenn das ganze schon auf das Sexuelle reduziert ist und man sich dazu entschieden hat bestimmte Dinge auch ausleben zu wollen.

Geschrieben
vor 16 Minuten, schrieb sexyplussizemilf:

Beim ersten Lesen hört sich die These schlüssig an, Ja die Frauen haben hier mehr Auswahl und Männer werden hier gerne hingestellt als ausgelieferte Wesen die wahllos nehmen was sie bekommen können. Ich sehe das aber ein wenig anders, da es immerhin eine große Dienstleistungsbranche für Männer gibt, die sich rein nach ihrem Beuteschema ausrichtet. Wir Frauen haben so etwas nicht. Ich denke aber auch dass hier Männer wie Frauen gerade hier nach bestimmten Schemata suchen, wenn das ganze schon auf das Sexuelle reduziert ist und man sich dazu entschieden hat bestimmte Dinge auch ausleben zu wollen.

Leider fällt es mir etwas schwer, den Inhalt deiner Reaktion genau zu deuten: Indem du die "Dienstleistungsbranche" in die Auswahlmöglichkeit der Männer miteinbeziehst, möchtest du deuten, dass für jede Vorliebe des Mannes, es auf monetärer Basis etwas anzubieten gibt? Ich kenne mich da nicht aus, dem würde ich aber zustimmen, sexyplussizemilf. Dies steigert - für die Gruppe an Leuten, die kein Interesse an diese Geschäftsbeziehungen haben (hierzu zähle ich mich) - die Qualität der Auswahl doch nicht im geringsten. Die Aussage, dass die Mehrheit der hier angemeldeten Männer wahllos nehmen was sie bekommen, bleibt für mich unumstritten - mit oder ohne den Angeboten der Dienstleistungsbranche.

Bengel92318
Geschrieben

Ja nun - lese ich die Kommentare - MUSS ich zwangsläufig zu der Erkenntnis gelangen, dass ausgerechnet ICH ein Alien bin ! Weshalb ? Ich ficke nicht wahllos jede Frau, die ich nur irgendwie abbekomme...Rückblickend beurteilt stellt sich bei mir sehr schnell heraus, dass ich ein Faible für Frauen mit dunklen, längeren Haaren habe. Auch die Gesichtszüge ähneln sich sehr. Im Weiteren waren und sind diese Frauen zum größten Teil extrem ehrgeiziger Natur und erfolgreich im Beruf. Intelligenz, Eloquenz und ein gewisses Maß an Hedonismus runden meine persönlichen Favourites  ab. Und so waren sie fast allesamt. Na,  wenn das mal kein Zufall ist...

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Manchmal muß man nehmen, was da ist. Ich behaupte, gut dreiviertel der Männer hier ist leider nicht in der Situation, Ansprüche an die Partnerin stellen zu können.

Geschrieben
vor 13 Stunden, schrieb oOTiffanyOo:

Das Männer hier ein Beuteschema haben, ist wirklich nicht erkennbar. Erscheint die Vorgehensweise doch eher wahllos.

wenn das soooo einfach wäre!

also wenn ich mal so zurück denke, 158 bis 174 groß, vonn hellblond bis ziemlich dunkel, vom knochengestell bis an die 100 kg - passte alles ins beuteschema, trotzdem immer das gleiche schema. trotzdem bin ich immer noch selbst dabei, das genaue schema zu ergründen.

 

wild_pearl
Geschrieben

Ich habe kein optisches Beuteschema, doch ich mag wenn Mann ein bisschen Arschloch ist ohne dabei die Augenhöhe zu verlieren. Ich mag Intelligenz und Humor und wenn er versteht mit mir umzugehen....

Optisch war von Glatze bis lange Haare von 1,70 bis 1,95 m, von schlank bis kräftig gebaut alles dabei.

 

Marie-Anne
Geschrieben

Rein optisch habe ich, seit ich denken kann....ein eindeutiges Beuteschema...und bisher, hat ER  immer in dieses Beuteschema gepasst... allerdings...  NUR , wenn die "inneren Werte" auch mit mir kompatibel waren....

  • Gefällt mir 1
Aktiver2012
Geschrieben
vor 23 Stunden, schrieb DJ98:

Ich liebe es wenn die Frau kurven hat und ab 34 ist

34? Warum ausgerechnet 34? Warum nicht 33 oder 35?..........wie kommt ein solches Kriterium zustande?:)

Aktiver2012
Geschrieben
vor 11 Stunden, schrieb porntent:

Manchmal muß man nehmen, was da ist. Ich behaupte, gut dreiviertel der Männer hier ist leider nicht in der Situation, Ansprüche an die Partnerin stellen zu können.

Warum MUSS man das? Wenn ich die richtige Partnerin nicht finde, nehme ich keine nur deshalb, um nicht alleine oder sexuell "unterversorgt" zu sein. Jeder sollte in der Lage sein, sein Leben auch ohne jemand anderen angemessen leben zu können. Ich habe damals kochen gelernt, weil ich mir -und auch einer potentiellen Partnerin- nicht antun wollte, nur aus diesem Grund eine Partnerschaft einzugehen.......weil es schön wäre, "versorgt" zu sein. Das ist nur EIN Beispiel.  Ich habe mir eine persönliche Unabhängigkeit in vielen Dingen geschaffen, um tatsächlich eine Partnerin rein nach emotionalen Gesichtspunkten "suchen" zu können.

Man kann sehr zufrieden auch ohne Partner sein......mit dem richtigen ist es natürlich schöner. Die Abhängigkeit von einer Partnerschaft ist zugleich auch der Tod dieser Partnerschaft. Ist jedenfalls meine Meinung.

JEDER kann Ansprüche an einen Partner stellen. Die Frage ist einfach nur, ob diese Ansprüche realisierbar sind. Man sollte mit seinen Ansprüchen andere nicht überfordern....und sich damit selber ins Aus bugsieren. Aber auch das ist eine persönliche Angelegenheit, die vielen vielleicht gar nicht so bewusst ist. Dazu gehört unter anderem, dass man eine reale Selbsteinschätzung und die Gegebenheiten der Realität akzeptiert.

Das ist natürlich ein Problem für einige....

 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ein Beuteschema selber habe ich (die sie) nicht, nur genau das Gegenteil. Ich denke es gibt zu viele Menschen die ich interessant finde um es einschränken zu können.

Geschrieben (bearbeitet)

es gibt verschiedenes welches wenn vorhanden auch dazu führt, dass kein sexuelles interesse vorhanden ist. davon weiche ich auch nicht ab.

alles andere könnte mir evtl gefallen. wenn man das also als beuteschema sieht , dann ist es mir sehr wichtig denn mit einem mann der in dem fall nicht in mein sg. beuteschema fällt, werde ich niemals sex haben.

bearbeitet von magnifica_70
  • Gefällt mir 1
TV-Yvchen
Geschrieben

Wenn jemand sucht, tut er es um einen Mißstand zu beheben. Dazu sind eine oder mehrere Komponenten von Nöten was ein Beuteschema (ich bevorzuge Suchschema - klingt weniger nach jagd auf Essbarem) unabdingbar macht. So agiert also jeder Suchende prinzipiell mit einem Suchschema. Anders ist es wenn ich nur mal schaue was es da so alles gibt, dann bin ich ohne feste Absicht am wirbeln und reagiere eher auf andere Reize als das Bedürfniss.

thomase1978
Geschrieben

Das Beuteschema des durchschnittlichen, heterosexuellen Mannes ist doch mit einem Wort zu definieren: Frau. Tatsächlich findet jeder bestimmt etwas anziehend, aber meistens überrascht einen das Leben. Mein "Beuteschema" habe ich mal als Schneewittchen-Typ definiert: dunkle Haare, rote Lippen, blasse Haut. Tatsächlich hatte keine meiner Partnerinnen bisher auch nur eins der Attribute.  Stört mich das? Nein. Es gibt da doch deutlich wichtigeres. Tatsächlich würde ich mich mit mir selbst nicht mehr wohlfühlen, wenn ich lediglich darauf achten würde. Hübsch, sicherlich, aber sehr zweitrangig. 

×