Jump to content
JudasPriest0

Ist der Körpergeruch das alles entscheidende?

Empfohlener Beitrag

JudasPriest0
Geschrieben

Ja, das hab ich ja schon oft gehört, die Sache mit dem "sich riechen könnnen.":

 

"Mit jemandem, dessen Körpergeruch man nicht mag, sollte man besser nicht ins Bett gehen. Denn die Natur hat es so eingerichtet, dass wir den Körperduft von den Menschen als angenehm und sexy empfinden, die ein komplett unterschiedliches Immunsystem haben. Den Geruch von immungenetisch ähnlichen Menschen dagegen empfinden wir als unangenehm bis abstoßend.

Dies hat folgenden Grund: Für das Überleben der Menschheit ist es sehr nützlich, wenn die einzelnen Menschen möglichst viele verschiedene Abwehrmechanismen besitzen. Deshalb fühlen sich Menschen mit unterschiedlichen Immunsystemen voneinander angezogen. An ihre Nachkommen geben sie dann eine Fülle von verschiedenen Abwehrmechanismen weiter."

 

Also wenns wirklich so sein solllte, müsste man ja bloß sein eigenes Immunsystem klassifizieren und erfassen lassen. Dann könnte eine deutschlandweite Datei eingerichtet werden aus der ersichtlich ist, mit wem ich mich denn nun sinnvoller Weise "paaren" sollte.

Man würde sich dann auch diese ganze Sucherei ersparen wenn die Partnerwahl doch schlicht und einfach durch eine solche biologische Klassifizierung gesteuert werden könnte.

Und das Beste: Man würde, so verstehe ich es jedenfalls, seinen absoluten Traumpartner finden. Denn rein biologisches wäre die Beziehung um so harmonischer, desto fremder die jeweiligen Immunsysteme sind.

Oder liegt hier ein Denkfehler vor?

Sind wir nicht alle bloß reine Biomachschinen?

BerthaLou
Geschrieben

Die Theorie hat die heutige Praxis der Frauen die Pille einzuschmeissen wohl leider aus der Bahn geworfen.

Sugarplumprincess
Geschrieben

Also, dass das so von der Natur eingerichtet wurde hab ich auch schon gelesen, ist ja auch irgendwie logisch! dass mit deiner Datei wäre auf jedenfall ein versuch wert. Genug Probanden sollte es dafür geben. Aber erklär mir dochmal warum sich einige Menschen am Anfang gut "riechen " können, aber nach gewisser zeit ist man davon einfach nur noch angeekelt! Mmmm, liegt vielleicht daran, dass man sich bereits " gepaart" hat und nachwuchs gezeugt hat. Zeit um weiter zu ziehen und neue potentielle Elternteile suchen?

Geschrieben (bearbeitet)

Ja Deo, Kosmetik, Pille usw schränken dich extrem ein einen biologisch passenden Partner zu finden  , versuchs einfach mal frisch gewaschen oder nach dem Sport wo nichts stöhrendes da ist oder die Pheromone nur so aus einem raus sprudeln wenn da nicht eklig oder unangenehm ist wird schon alles passen.

 

Schweiß ist ja nur eklig wenns alt und ranzig also ungewaschen ist oder DNA zu nah an deiner ist.

bearbeitet von Alpharius83
Geschrieben

Für mich ist es definitiv sehr wichtig,das ich Sie gut riechen kann...

Aber DAS Wichtigste ist es nicht für mich...

Notfallhamster
Geschrieben

Eigengeruch von anderen Menschen? Wo findet man den spontan noch unter all den Schichten Deo und Parfum? Wenn man den Frauen in der Sportumkleide erklärt das man nur hier ist um zu riechen ob man vieleicht eine von ihnen riechen kann... weia. Das würd ich gerne als Zaungast miterleben :D . Der "wissenschftliche" Teil deine Threads klingt auch mehr nach Bravo als nach etwas wirklich fundiertem, jeodch kann ich mich da täuschen also was solls. Das sich riechen können ist meines Erachtens nach am ehesten den Pheromonen geschuldet. Das man riechen soll gegen welche Krankheiten und Gebrechen der andere Mensch gefeit ist halte ich spontan für Humbug, das kann einem so mancher Arzt nichtmal sagen wohin da die eigenen veranlagungen gehen :D .

Sugarplumprincess
Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb Alpharius83:

Ja Deo, Kosmetik, Pille usw schränken dich extrem ein einen biologisch passenden Partner zu finden  , versuchs einfach mal frisch gewaschen oder nach dem Sport wo nichts stöhrendes da ist oder die Pheromone nur so aus einem raus sprudeln wenn da nicht eklig oder unangenehm ist wird schon alles passen.

 

Schweiß ist ja nur eklig wenns alt und ranzig also ungewaschen ist oder DNA zu nah an deiner ist.

Was die Natur verpfuscht, wird Übergewicht!

Sugarplumprincess
Geschrieben

Übergetuscht  SCHEIß T9

 

Trallala66
Geschrieben

Wie der "Notfallhamster " schon schrieb, es geht um Pheromone, die wir trotz Parfüm und Duftwässerchen wahrnehmen, da gehts in den feinstofflichen Bereich.

Die Nase entscheidet in einem hohen Maße mit ob es zwischenmenschlich klappt.

Geschrieben

Die Idee von dir ist ja nicht neu Hitler , alle Eugeniker , Darwin, Platon viele Leute wollten schon immer zu allen Zeiten den besten Menschen schaffen , aber damit nimmst du dem Menschen die freue Entscheidung und den eigenen Willen.

vor 5 Minuten, schrieb lonlywife:

Was die Natur verpfuscht, wird Übergewicht! Ok Übergetuscht

Natur macht leider keine Fehler und nichts ist ohne Funktion.

vor 4 Minuten, schrieb Trallala66:

Wie der "Notfallhamster " schon schrieb, es geht um Pheromone, die wir trotz Parfüm und Duftwässerchen wahrnehmen, da gehts in den feinstofflichen Bereich.

Die Nase entscheidet in einem hohen Maße mit ob es zwischenmenschlich klappt.

Das Problem ist das fremde Pheromone oft teil von Parfüm sind.

 

Trallala66
Geschrieben

....das ist allerdings richtig und in diesem Fall kann es tatsächlich ein Problem sein.

8Sunshine8
Geschrieben

Menschen die ich nicht riechen kann mit denen möchte ich auch nicht intim sein... bin da sensible was gerüche betrifft

Geschrieben

Das ist ganz bestimmt sogar eine Frage der (passenden) Chemie! Deos oder Parfüms täuschen darüber hinweg, weswegen auch eigentlich nicht kompatible Partner zusammen sein können. Ich selbst habe die Erfahrung im Bekanntenkreis gemacht, wo ich auf eine Freundin, die eigentlich augenscheinlich mein Beuteschema wäre, absolut ablehnend und abweisend reagiere und wir uns das nur so erklären können. Der Spruch mit dem sich (nicht) riechen können kommt sicher nicht von ungefähr......

Geschrieben

Ich bin ganz deiner Meinung 🖒absolut richtig

Bengel92318
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb 8Sunshine8:

Menschen die ich nicht riechen kann mit denen möchte ich auch nicht intim sein... bin da sensible was gerüche betrifft

...geht mir absolut genauso...jedoch glaube ich, dass das wie es ein Vorredner so schön bezeichnete,  "Feinstoffliche" sich sehr wohl durch allerlei Duftwässerchen übertünchen lässt...Es gab in meiner Vergangenheit Frauen, die fand` ich aufgrund ihres Duftes unglaublich sexy und anziehend...Mit der ein oder anderen habe ich auch geschlafen - und hatte natürlich auch OV mit denjenigen...Und habe dann einfach oft keinen Gefallen am Geschmack finden können. Und nein, die Körperhygiene hat gepasst. Und nein, es hatte weder etwas mit Ovulation oder prämenstruell und dergleichen zu tun...Ich mochte schlicht den Geschmack einiger Frauen nicht...

DerLustvolle22
Geschrieben

Der Geruch ist schon wichtig. Aber ich riche auch gern wen eine frau natülich riecht und nicht nach 10 tonnen Deo.

Geschrieben (bearbeitet)

Das gibt es bereits schon. Nur Deutschland hinkt hinterher. Auch bekannt als Smell Dating. Wenn jemand sehr geruchsempfindlich ist (also ich) und ich auch immer wieder deswegen Probleme hatte, hoffe ich zumindest damit auf einen Erfolg. Das wird aber noch dauern. Wem es nicht so geht wird das natürlich nicht nachvollziehen können!

bearbeitet von Species2
MandyFFM
Geschrieben

Das 'nicht riechen können' ist wissenschaftlich erwiesen, hängt aber weniger mit den wahrgenommenen Düften zusammen sondern vielmehr mit der nur im Unterbewusstsein erkannten Mixtur zusammen. Extreme künstliche Düfte können das überdecken, und man kann mit extrem teuren Phermonen, die der Mensch nicht bewusst riecht, nachhelfen; dies allerdings nur in Maßen, z.B. als zusätzliches Lockmittel, um andere Geschlechtsgenossen auszubooten. Man wird im Vergleich eben attraktiver...

MissKitty0
Geschrieben

Finde das Thema an sich faszinierend, wohl besonders deshalb weil ich keinen Geruchssinn besitze...habe mich schon oft gefragt wie ich wohl auf gewisse Partner reagieren würde wenn ich plötzlich riechen könnte.

Sicher hat es auch so seine Vorteile *g* aber grad im partnerschaftlichen Bereich -ob nun bei etwas dauerhaftem oder einen ONS- und auch im Beruf (Nervig immer einen Kollegen zu fragen ob das nun Verdünnung, Wasser oder Benzin ist...) fehlt es mir schon...

Aber genau der fehlende Geruchssinn läßt mich auch Abstand halten von Parfum (einfach ein komisches Gefühl sich Gerüche auf die Haut zu legen ohne die geringste Ahnung wie das riecht). Lieber weitestgehend geruchsneutrale Deos (Weshalb ich bei Neukauf immer eine Schnuppernase als Beratung brauche)

Was übrigens das "Krankheiten riechen" betrifft, denke ich schon daß der Körper da einiges mitteilen kann...nicht umsonst gibt es z.B. Diabetis-Hunde, oder welche die rechtzeitig vor einem epileptischen Anfall warnen.

ar2158
Geschrieben

Nach meiner Meinung ist er nicht das alles Entscheidende, aber zumindest ist er mir wichtig. Bei mir gilt jedenfalls, man muss sich riechen können

neverdown1980
Geschrieben

Absolut entscheidend erstmal nicht, aber auf langer Sicht super wichtig für eine lange Beziehung

Geschrieben

Konnte mir ihren Artikel durchlesen, während ich mir einen Orangensaft einschenkte. Guter Ansatz.

dani_delicious
Geschrieben

Die olfaktorische Wahrnehmung ist tatsächlich ein wichtiger Entscheidungsfaktor, der das Paarungsverhalten definitiv tiefgreifend beeinflusst. Wenn da nicht die anderen Sinne auch nich wären. Damals ... in der Steinzeit ... war es zu 99% sicher sich mit einem Partner erfolgreich fortzupflanzen, den man auch gut riechen konnte. Dies ist heutzutage gar nicht mehr möglich, da verschiedene Körperpflegeprodukte, Parfums usw die Wahrnehmung deutlich beeinflussen. Frauen, die die Pille nehmen, können sich auf diesen Sinn übrigens auch nicht mehr verlassen. Die Sexualhormone greifen in diese Wahrnehmung ein und machen sie fast wertlos .... Aber unterm Strich stinken die Meschen heute weniger als früher und darum kann man ja auch mal ganz froh sein ;)

×