Jump to content
Telefongeliebte

Parallele Welten

Empfohlener Beitrag

Telefongeliebte
Geschrieben

Nein, damit meine ich jetzt nicht, hier schlecht integrierte Kulturen, sondern Menschen, die viel Zeit in erotischen Foren verbringen, Swinger, BDSM-Szene-Gänger, etc. - in Kontrast zu Menschen, denen diese Welt fern steht.

Kürzlich habe ich doch zwei Freundinnen in mein Doppelleben eingeweiht. Ihnen fiel fast die Kinnlade runter und als ich dann auch noch von Telefonsex berichtete, konnten sie es kaum glauben. Lustigerweise war die sonst so tolerante Psyhologin ziemlich pikiert, während die recht brave Beamtin am liebsten alle möglichen Details erfragt hätte und fasziniert schien. Allerdings waren beide der Meinung, dass sie das niemals könnten oder wollten.

Da wurde mir mal wieder bewusst, in welch unterschiedlichen Welten ich gleichzeitig lebe. Auf der einen Seite Swingerclubs, Erotikforen, Telefonerotik, Liebhaber, etc - auf der anderen Seite meine gutbürgerlichen Freunde und Familie, mit denen ich mich in erster Linie über Kindererziehung, Politik und Privatkram austausche.

Dabei bin ich ja noch nicht mal besonders extrem! Gestern zeigte uns der Swingerclubbetreiber sein neues SM-Studio und erzählte von extremen SM-Formen, so dass mir fast die Kinnlade runterfiel. Oder wenn ich hier manche Gesuche/Profile lese, denke ich, ich bin vglw. brav!

Wie handhabt ihr das? Weiß euer Freundeskreis, was ihr erotisch so macht oder lebt ihr ebenfalls in parallelen Welten? Kann es dazu führen, das man vergisst, was eigentlich von der breiten Öffentlichkeit als "normal" angesehen wird, wenn man dem Thema zu viel Zeit widmet? Verschieben sich die Sichtweisen?


samaris2603
Geschrieben (bearbeitet)

es gibt in meinem freundeskreis genau 3 leute die wissen was ich treibe und wo ich weiß was die treiben

1 pärchen sie bi ansonsten beide "normal" veranlagt , 10 jahre jünger als ich
1 "normale" Frau die 10 jahre älter ist als ich, die allerdings recht tolerant ist

Bei dem rest weiß ich weder was die treiben, noch bin ich mir sicher ob die es tolerieren würden was ich treibe

Ich empfinde mich trotz SM als normal. Und tw. sogar recht altmodisch


bearbeitet von mausi2603
Geschrieben (bearbeitet)

Nein, in meinem Freundes- und Bekanntenkreis ist nicht bekannt, dass ich hier auf Poppen.de ein Profil habe, jedenfalls denke ich das.
Aber mein Sohn weiss es und einige ehemalige Schulfreunde aus der Jugend, die ebenfalls hier ein Profil haben.
Mein Sohn hat es durch Zufall heraus gefunden und hat nur gemeint, dass ich ja auch nur ein Mensch aus Fleisch und Blut sei! Aber was ich wirklich hier mache erzähle ich ihm nicht, denn mit seinen 20 Jahren wird er sich denken können.
Es würde mir aber auch keiner auf der Arbeit oder Familie glauben, dass ich mich auf einer Seite wie dieser date.
Meine Mutter sagt immer zu mir..."Kind mach mal den ersten Knopf deiner Bluse auf, sonst bekommst du nie mehr einen Mann!"
Naja, auch Mütter müssen nicht alles wissen.
Ein ehemaliger Schulkamerad schrieb mir mal eine Mail, als er mein Profil entdeckte, dass ich verdammt viel Ähnlichkeit mit einer alten Bekannte von ihm hätte, aber dass diese Frau nie und nimmer auf Poppen sein würde, dafür wäre sie viel zu prüde...tja, ich war es aber dann doch!
Im Moment verläuft mein Leben aber auch was das Daten angeht eher ruhig und von dem ein oder anderen Kaffeekennenlerndate ohne Sex mal abgesehen gibt es auch nichts was es zu erzählen gäbe.
Vor etwa 2 Jahren sah das noch anders aus, aber auch da habe ich meiner Familie erzählt, dass ich "Freunde" besuche und mal ein We weg bin, aber wo ich diese Leute her kenne habe ich nur indirekt erzählt.
Ich sehe da keinen Widerspruch, wenn es da Geheimnisse gibt, denn ich möchte auch nicht wirklich alles von meinen Freunden und Bekannten wissen.
Es ist ja kein Schauspielern, wenn ich im normalen Leben eher konservativ bin und was ich im Bett mache geht niemanden ausser der betreffenden Person etwas an.


bearbeitet von sinnlich40
Geschrieben



Wie handhabt ihr das? Weiß euer Freundeskreis, was ihr erotisch so macht oder lebt ihr ebenfalls in parallelen Welten? Kann es dazu führen, das man vergisst, was eigentlich von der breiten Öffentlichkeit als "normal" angesehen wird, wenn man dem Thema zu viel Zeit widmet? Verschieben sich die Sichtweisen?



Was wir tun wissen sehr viele, von den Schwiegereltern über Freunde zu den Arbeitskollegen. Die Nachbarn wissen gar nichts, die wundern sich nur das wenn einer von uns aus dem Haus ist der andere Besuch bekommt und erst am anderen Morgen wieder geht.

Als normal sehen wir das bestimmt nicht an, aber auch nicht als unnormal, es ist eine andere Lebensweise, die muß man ja nicht teilen.


Geschrieben

Also die meisten wissen des nicht...wobei ich aber auch kein Geheimnis draus mache aber ich bin da auch keiner der damit "hausieren" geht...

Ich habe hier bei poppen eine Super Freundin gefunden mit der ich mich über diese Sachen austauschen kann und auch über den BDSM-Bereich...da muss ich aber nicht mit allen drüber reden...will ich eben nicht


Geschrieben

Die meisten Menschen, die mir nahestehen, wissen von meinem Profil hier, inklusive meiner Mutter, die irgentwie fasziniert ist, mich aber trotzdem ermahnt vorsichtig zu sein! Bin ich sowieso!

Was allerdings stimmt, ist die Tatsache, dass ich leicht mit den falschen Leuten über Erotik, Sex rede, weil ich halt vergesse, dass es eher "unnormal" ist, über solche Dinge zu sprechen..Ich habe inzwischen einige lieb gewonnene Freunde hier kennengelernt, die auf der selben Wellenlänge wie ich sind, da fällt mir die Zurückhaltung im Beruf, Schule, etc. leichter.

Trotzdem lebe ich nicht in einer "Parallelwelt", sondern versuche einfach poppen.de in mein ganz normales Leben zu integrieren, ganz genauso, wie ich es handhaben würde, wenn ich Mitglied in einer Häkelgruppe wäre.


Telefongeliebte
Geschrieben

Für Singles oder sich in einer offenen Ehe befindenden Menschen ist es etwas einfacher offen über die Mitgliedschaft zu reden als für Fremdgeher! Wolf, deine Schwiegereltern kennen sogar eure besondere Konstellation? Wow!

Das Outen seiner sexuellen Bedürfnisse ist aber nur einer der von mir angesprochenen Aspekte. Wenn man hier ständig so ungezwungen über Themen wie Rimming, AO, BDSM oder Fisten diskutiert wie im Gartenforum über Frühblüher, dann wird dies vermutlich zu veränderten Sichtweisen führen. Das mag einerseits eine tolerantere Einstellung und neue Erfahrungen fördern, andererseits evtl. aber auch dazu führen, dass man Dinge für normal hält, die es eben in der Öffentlichkeit nicht sind. Frag mal beliebige Passannten nach den genannten Begriffen - das wird vielen gar kein Begriff sein.

Bis ich mich vor zwei Jahren hier anmeldete, wusste ich nicht mal, dass heutzutage Intimrasur weitverbreitet ist oder dass doch viele Menschen dom/devote Neigungen haben und diese auch ausleben. Gut, das hat mich persönlich jetzt nicht verändert, aber manch andere Dinge durchaus.


Geschrieben

es entstehen ja doch eigentlich nur parallelwelten, wenn man sich hier anders gibt als sonst, oder?

sicherlich teile ich mein Sexleben auch nicht mit allen und erzähle nicht gleichen jedem das ich mich hier rumtreibe.

Dennoch wissen es viele Kumpels von mir, mein Mitbewohner war früher auch hier.

Ich kann auch im Freundeskreis offen über Sex reden.

Mit meiner Familie eher weniger, aber das ist ok.

kenne eine Frau persönlich, deren Mutter hat mir ihren neuen Mann auch nen Paarprofil zusammen und sie sind auch im Profil verlinkt.

Wenn das Verhältnis so offen ist, warum nicht..

sicherlich stelle ich mich manchmal nen Tick besser dar, aber letztendlich bin ich hier ja auch nur ich selber


Geschrieben

Das mag einerseits eine tolerantere Einstellung und neue Erfahrungen fördern, andererseits evtl. aber auch dazu führen, dass man Dinge für normal hält, die es eben in der Öffentlichkeit nicht sind.



Eine tolerantere Einstellung bestimmt, was ja schon mal nicht schlecht ist, aber trotzdem lese ich hier immer wieder von Vorlieben, die für mich unvorstellbar sind, müssen sie auch nicht sein! Bedeutet, dass ich keineswegs von dieser Seite so sehr beeinflusst werde, dass ich meine Werte, meine Meinungen oder auch nur mein Vokabular so einfach verändern würde, sie also für "normal" halten würde.


Telefongeliebte
Geschrieben

es entstehen ja doch eigentlich nur parallelwelten, wenn man sich hier anders gibt als sonst, oder?


Du meinst also, ich sollte allen Leuten offen erzählen, dass ich Liebhaber habe und dann logischerweise auch die Gründe dafür nennen? Mit Verlaub, das ist einfach unmöglich, da das ja nicht nur mich, sondern auch meinen Mann und meine Kinder betreffen würde.

Dennoch gebe ich mich nicht anders als sonst - ich bin einfach beides. Die Derzeit-Hausfrau und Mutter und auf der anderen Seite auch eine Frau, die ihre sexuellen Bedürfnisse ausleben will.


Geschrieben

Ich bin in der realen Welt genauso wie hier. Nur, geht es sicher nicht jeden was an was ich in meiner Freizeit mache.
Meine Freundinnen wissen davon und daraus wird kein Drama gemacht aber sicher werde ich nicht in der Arbeit bei der Frühstückspause mal erwähnen *mensch, gestern hab ich bei poppen.de ein Date für morgen ausgemacht"

Wüsste nicht wozu...warum sollte jeder wissen was ich für Vorlieben im Bett habe?..Das geht höchsten meinen Partner was an..und mit meiner besten Freundin kann ich darüber reden. Mehr brauch ich nicht.

lg Sonnenschein


wirbeiden6069
Geschrieben

natürlich gibt man sich dann "anders" ......man schlüpft ja in die verschiedenen rollen ...ich kann ja nicht tagtäglich im berufs u familienleben ein braves devotes etwas sein ..(beispiel)
wir sind also auch eine ganz normale familie mit 2 kindern die tagtäglich dieses auch ausleben mit familie und beruf...
dann gibt es da aber noch ganz andere seiten die auch zu unserem dasein gehören die wir uns ab und einfach nehmen und sie ausleben ...da wäre dann das geile pärchen das sich gern mit gleichgesinnten ausgiebig auf der matte vergnügt .....und wiederum noch eine andere facette unseres lebens wo wir in die sm szene abdriften und wo unsere dominanz ...devot und maso seite zum vorschein kommt ...dieses bringt uns eine ganz bestimmte andere art von erfüllung ...mit peitschenhieben und rohrstockschlägen ...auch diese facette gehört zu UNS ...zu unserem leben was also sehr facettenreich ist und wir möchten auch keine einzelne seite davon missen (zumindest zu jetzigem zeitpunkt nicht)
dann zu unseren freunden und bekannten...(der aber auch aus den verschiedensten seiten unseres daseins besteht)
also die die wir aus unserem normalen familienleben kennen ...davon wissen einige was wir machen .....einige weniger andere etwas mehr weil die dann auch mal nachfragen was und wie usw..sie erhalten dann auch einige antworten ...obwohl auch wir nicht damit hausieren gehen .
viele sind erst erstaunt ...fragen dann aber nach...wie schon gesagt...aber auch für uns erstaunlich das auch einige von denen in "solche bereiche" selber abdriften..
(kam bei einigen gesprächen schon mal heraus...man sollte öfter mal mit *bekannten solche themen ansprechen *g)
eltern und andere familienmitglieder ausgenommen.....zwar wissen unsere mütter das wir viele leute immer mal wieder durch internet kennenlernen..aber nicht warum..
ansonsten ....würde ich sagen ...ich finde schon ..das man dadurch ...das man solch verschiedene seiten selbst auslebt ...auch lockerer im umgang (in gesprächen) mit *normalen bekannten wird ....weils ja eben zu uns dazu gehört (für uns also völlig normal)
das also erstmal von uns zum thema..


Geschrieben

also ich sehe auch keinen grund dafür mein hiersein zu verheimlichen .
sowohl meine kinder als auch viele bekannte wissen das ich häufig hier bin was einfach daran liegt das der pc häufig den ganzen tag an ist und dann oft auch das p.de fenster offen ist .

zudem kommt es natürlich auch vor das ich bei , für mich , komischen themen hin und wieder im gespräch mit freunden mit meinem "fundamentalen" wissen prahle .

so zum beispiel als der thread über das rosettenbleichen aktuell war .

ich habe bis heute einfach keinen grund dafür gefunden warum es ein problem sein sollte hier angemeldet zu sein .


Geschrieben

Ich habe vor einigen Wochen eine Freundin eingeweiht, dass mein Mann eine sehr offene Beziehung haben und wir hier angemeldet sind. Ich dachte erst, sie wäre total geschockt, aber genau das Gegenteil war der Fall. Sie meinte nur, dass sie sehr neidisch ist, dass wir so etwas machen.

Tja und nun ist sie hier auch angemeldet


Geschrieben

Für Singles oder sich in einer offenen Ehe befindenden Menschen ist es etwas einfacher offen über die Mitgliedschaft zu reden als für Fremdgeher! Wolf, deine Schwiegereltern kennen sogar eure besondere Konstellation? Wow!



Ich weiß nicht ob ich schon mit anderen Frauen gesehen wurde wenn ich mit ihnen mal ausgegangen bin. Meine Frau hingegen schon, auch von meinen Arbeitskollegen. Die Gründe warum wir das alles tun, die müssen wir auch nicht verschweigen, denn wir tun das ja nicht um andere sexuelle Praktiken zu erleben, Praktiken wie NS, Rimming u.s.w., denn wenn das der Fall wäre, dann wüßten dies auch nur die wenigsten.


×