Jump to content

Taschengeldkontakte

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Wer hat denn positive Erfahrungen mit Taschengeldkontakten gemacht?

Ich fände es gar nicht schecht Taschengeld zu zahlen, aber dann muss es wirklich privat sein.


Geschrieben (bearbeitet)

Hi, die Sache soll doch allen Spaß machen und da ist wohl Taschengeld völlig fehl am Platz.
Ich erwarte aber das die Herren den Eintritt in frivole Bars oder Clubs selbst bezahlen und auch ein vorab Telefonat führen.
LG Petra


bearbeitet von mofamaus
Geschrieben

Warum soll denn Sex mit Taschengeld keinen Spass machen? Ich denke es gibt z.B. viele alleinstehe Frauen die Spass am Sex haben und Geld brauchen. Ic würde das gerne mal probieren, aber nicht bei einer Profesionellen.


Geschrieben

Hi, weil Geld und Sex nicht zusammen passen. Ist aber nur meine Meinung. Ich könnte niemals Geld nehmen.
LG


Geschrieben

OK, interessant Deine Meinung zu lesen! Würdest Du Dich als "Hure" fühlen wenn Du Geld bekämst?


Geschrieben

kleiner zwischeneinwurf,lächel..

eine frau,die geld nimmt für sex,IST definitiv eine hure..egal ob sies nur so nebenbei macht,weils ihr wirklich spass macht,sie aber geld nimmt oder professionell.

nur..was is so schlimm daran,sich als hure zu fühlen???
schlimm sein kann das doch nur für einen menschen,der vorurteile gegen huren hat,meist..weil er keine ahnung hat,das sie nich anders als andere menschen ticken.


2terFruehling
Geschrieben

das ist wieder mal so ein Vorurteil, dass Sex mit FI-Damen keinen Spass macht.
Gut, ich kann da nicht aus Erfahrung sprechen, aber wenn man sich so einige Profile ansieht, die GB-Einträge, ihre Post`s hier im Forum liest, könnte ich mir vorstellen, dass es sogar mehr Spass macht und die Damen mehr an Lust und Gefühlen investieren, als manche ander Userinnen hier. Damit meine ich auch meine Vorposterin und Susi .
Am Straßenstrich und in den Laufhäusern ist das natürlich eine andere Sache


Geschrieben

Hi,
Sex und Geld sind für mich zwei völlig getrennte Dinge die absolut nicht zusammen passen.
Nun suche ich in erster Linie den Kontakt zu meinem eigenen Geschlecht.
Ganz wichtig ist mir das ich mich beim Sex fallenlassen kann.
Alles andere wäre für mich eine Art der "Überredung" und damit käme ich niemals klar.
Also Sex ja denn ich habe sehr viel Nachholbedarf aber niemals Geld oder andere Dinge.

LG


Cunnix
Geschrieben

Ganz wichtig ist mir das ich mich beim Sex fallenlassen kann.



Man kann sich fallen lassen, wenn man bezahlt hat und sicherlich auch, wenn man bezahlt wurde!


Geschrieben

stimmt,sehe ich auch so..
allerdings is das abhängig von der einstellung zu dem thema..wer es nich ok findet,für geld zu bezahlen bzw.sich bezahlen zu lassen,wird sich in folge nich fallenlassen können..weil das was er tut nich mit dem übereinstimmt,was er eigentlich will.


Geschrieben

Hi, weil Geld und Sex nicht zusammen passen. Ist aber nur meine Meinung. Ich könnte niemals Geld nehmen.
LG



lol jeder hats einen preis


prince1910
Geschrieben

Vieleicht gibt es auch noch einen Unterschied zwischen Hobbyhurre und Professionelle Hurre,
Die Hobbyhurre sucht sich Ihren Partner aus.
Die Professionelle nimmt was sie kriegen kann !


Eddie750
Geschrieben

Es gibt sicherlich viele Frauen, die gelegendlich auch mal die Beine breit machen um ihre häusliche Existenz zu sichern.
Das ist so alt wie die Menschheit selbst.

Auch gibt es sicherlich auch genügend Handwerker, die ihre Arbeit lieben und nicht darauf verzichten wollen.
Gehen die ohne Geld arbeiten?
Ist der Handwerker, der für Geld einen Job annimmt, den er nicht mag nicht auch soetwas wie eine professionelle Hure?

Wie jemand seine Existenz sichert und was der Jenige bereit ist dafür zu tun, sollte doch wohl jedem selbst überlassen sein.

Der Tread-opener hat eine konkrete Frage gestellt und nicht nach der Moral gefragt.
Moral ist in meinen Augen auch eher eine ganz persönliche Meinung.

Mir persönlich ist es auch lieber, wenn sich die Dinge aus einem Gefühl heraus entwickeln, aber das ist meine Meinung und die muß ich nicht jedem aufzwingen.
Wenn man sich dann aber in einer Partnerschaft gegenseitig absichert, ist man dann auch schon prostituiert?


noregrets60
Geschrieben

Also, ich würde das vom Sinn des Wortes 'Hure' ableiten. Das kommt meines Wissens vom lateinische 'hora' (Stunde). Eine Hure, egal ob weiblich oder männlich, vermietet einen Teil ihrer Zeit für sexuelle Handlungen. Das ist schlicht die Bedeutung und auch heute noch der Kern des Begriffs. Negativ wird es erst, wenn die Selbstbestimmung verloren geht. Alle TG'ler-Profile, die ich gesehen habe, strotzen vor Selbstbestimmung.


TheEvilInside
Geschrieben

Ich denke es gibt z.B. viele alleinstehe Frauen die Spass am Sex haben und Geld brauchen. Ic würde das gerne mal probieren, aber nicht bei einer Profesionellen.




ich würds nehmen.


Cunnix
Geschrieben

Also, ich würde das vom Sinn des Wortes 'Hure' ableiten. Das kommt meines Wissens vom lateinische 'hora' (Stunde)...



OFF TOPIC, aber Hure hat mit hora (Stunde) rein gar nichts zu tun!


Geschrieben (bearbeitet)

Moin ,
Ne also Tg Angebote landen bei mir im Müll ohne Rücksicht auf Verluste .Da würde ich mir einbilden das der Herr zahlt weil er sonst keinen Kontakt findet oder es so nötig hat das er um zu Poppen ein Tg anbietet damit ihn irgendeine nimmt , och nö lass mal


bearbeitet von 2vomselbenstern
samaris2603
Geschrieben

manch einer geht auch nur dahin weil er jegliche emotionale bindung ausschließen möchte


Geschrieben

2vomselbenstern...ich finds völlig ok,wenn du sagst,das so etwas für dich absolt nich in frage käme..aber bitte nich aus den von dir genannten gründen.DAS sind nämlich nix als vorurteile!!

mausi hats getroffen,die meisten männer die kommen,wollen einfach komplikationen,ein klammern und mehr als nur schönen sex wollen ausklammern...

alles andere,was ein mit der thematik nich vertrauter mensch so dagegen vorbringt üblicherweise..von wegen das sind alte oder hässliche oder einfach abartige männer..is schlichtweg nich zutreffend!


2terFruehling
Geschrieben

auch off topic
Hure könnte von mieten kommen. Wie z.B. in NL te huur = zu vermieten


Geschrieben (bearbeitet)

@ TE
Bist nicht der einzigste der hier so versucht eine Frau abzubekommen
Im Chat wiederholen sich diese Gesuche zeitweise im Minutentakt , öffendlich hat da aber noch nie eine Frau laut hier , ich will geschrien
Aber wenn dir so etwas Spaß macht vereinbare doch mit einer FI Dame ein Rollenspiel , sie spielt die brave Hausfrau , du den Postboten oder Handwerker und stecktst ihr dann nach dem Akt "Taschengeld" zu
Gruß Gaby
ps. da kennt sich ja jemand in NL aus


bearbeitet von UweUndGaby
Geschrieben

Moin ,
Da würde ich mir einbilden das der Herr zahlt weil er sonst keinen Kontakt findet oder es so nötig hat das er um zu Poppen ein Tg anbietet damit ihn irgendeine nimmt , och nö lass mal




Wieder mal so ein Vorurteil das nur dicke, alte, häßliche Männer für Sex zahlen die sonst keine abbekommen:-)
Männer die für Sex zahlen wollen einfach unkomplizierten Sex ohne Verpflichtungen. Mir hat mal jemand erzählt das er ne Geliebte hatte. Diese Geliebte wollte irgendwann mehr und rief seine Ehefrau an. Seitdem zahlt er lieber für Sex:-)
Und Natürlich hat Frau auch Spaß wenn sie für Sex bezahlt wird. Schließlich muß sie ja nicht jeden Treffen. Wenn mir jemand dumm kommt oder mir unsymphatisch ist den treffe ich halt nicht.....


Cunnix
Geschrieben


Männer die für Sex zahlen wollen einfach unkomplizierten Sex ohne Verpflichtungen...



Volle Zustimmung!


Eddie750
Geschrieben

Macht einen Moral-tread auf oder beantwortet die Eingangsfrage.

Ich kann hier nicht erkennen das dem Jungen geholfen wird, bzw. geholfen werden muß.

Ich sehe hier nur den unnötigen Versuch, jemanden von einem Vorhaben abzubringen und zu bekehren.

Dei Frage die eingens gestellt wurde ist weder moralisch verwerflich, noch greift sie in irgendeiner Form irgendjemanden an.


Geschrieben

Naja ich sach mal so, wenn du an eine Frau gerätst die du ohne finanzielle Interessen triffst, die sich aber von dir alles zahlen läßt (Restaurant, Club, Getränke, etc.), dann ist das auch eine Art von Bezahlung und da ist es bei einer die von vornherein finanzielle Interessen angibt fast schon günstiger . Ich halte von solchen Privatkontakten, wo der Herr alles löhnen darf gar nix, entweder man macht halbe halbe oder nix ist, was soll son Scheiß, haben doch beide ihren Spaß also warum soll nur einer bluten? aber das nur am Rande.

Ob du TE Spaß haben kannst oder nicht, liegt wohl nicht zuletzt an der Dame die du dir wählst ... auch bei den Huren gibt es gute und schlechte Anbieterinnen ihrer Dienstleistung, hast du Pech war es vergeudetes Geld, hast du Glück, wird es schön. Da hilft nur ausprobieren. Ansonsten finde ich die Bezeichnung "Taschengeld" immer sehr verniedlichend, du darfst davon ausgehen, dass du auch da gescheite Preise zahlen mußt und das ist auch mehr als Recht ... aber der Vorteil dürfte die private Atmosphäre sein.


×