Jump to content
Cholibri

Nein, danke.

Empfohlener Beitrag

Cholibri
Geschrieben

Es ist spät und ich mach mir Gedanken. Ich frage ich mich, warum im Internet eigentlich eine so komische Kommunikationsethik herrscht, also, warum man so ganz anders miteinander umgeht, als man es im "wirklichen" Leben (wenn man voreinander steht) tun würde.

Wenn zum Beisiel jemand, den ihr mit Herzblut und all Eurer intellektuellen Kapazität angeschrieben habt, sich die Zeit nimmt, die Nachricht zu lesen, sich die Zeit nimmt, Euer Profil zu begutachten, und dann aber keinerlei Reaktion kommt (kennt Ihr alle, gell?)..

Bedeutet das:
1) Es ist soooo schlecht, dass mir der Klick auf den "Nein, danke"-Button mit den damit verbundenen Gefahren einer Sehnenscheidenentzündung es einfach nicht wert ist.
2) Hmm.. nicht so ganz geil, aber auch nicht so ganz schlimm - ich entscheide mich später.
3) Ich bin zu doof den "Nein, danke"-Button zu finden.
4) Ich habe 87 andere Mails, ich gucke mal, was da noch so bei ist und vergesse diese.

Was denkt Ihr?

Gute Nacht und schöne Grüße.

elegance4u
Geschrieben
vor 8 Stunden, schrieb Cholibri:



Wenn zum Beisiel jemand, den ihr mit Herzblut und all Eurer intellektuellen Kapazität angeschrieben habt, sich die Zeit nimmt, die Nachricht zu lesen, sich die Zeit nimmt, Euer Profil zu begutachten, und dann aber keinerlei Reaktion kommt (kennt Ihr alle, gell?)..

Bedeutet das:
1) Es ist soooo schlecht, dass mir der Klick auf den "Nein, danke"-Button mit den damit verbundenen Gefahren einer Sehnenscheidenentzündung es einfach nicht wert ist.
2) Hmm.. nicht so ganz geil, aber auch nicht so ganz schlimm - ich entscheide mich später.
3) Ich bin zu doof den "Nein, danke"-Button zu finden.
4) Ich habe 87 andere Mails, ich gucke mal, was da noch so bei ist und vergesse diese.

Was denkt Ihr?

 

Durchaus wären Deine Varianten 1 bis 4 denkbar.

 

Ich hätte aber noch eine 5. Variante: Die Wahrnehmung  der eigenen gesendeten Nachricht entspricht nicht der Wahrnehmung  des Empfängers.

Mein liebstes Beispiel: Erstkontaktmail von einem User mit der Aufforderung doch einen Gangbang mit ihm zu machen. ( Ein Satz, mehr nicht, und in meinem Profil steht, ganz genau was ich mache und was nicht.) Nun und übder das Profil kann man gnau sehen, was derjenige so im Forum schrieb in den letzten Tagen. Er schrieb im Forum in einem der vielen "keine Antwort Threads", dass er immer so tolle, individuelle mails schreibe und kaum Antworten erhalte und das ja total unhöflich sei......

Finde den Fehler.  

Den NDB drücke ich nie, da sich Menschen ja auch auch umentscheiden können. Durch drücken des Buttons nehme ich denjenigen die Chance mich in einem halben jahr nochmal anschreiben zu können, denn, das habe ich schon öfters erlebt, das es dann paßt und ich nette mails von menschen erhalte, die mir Monate vorher unpassende mails geschickt haben. und ja, auch mit "solchen Menschen" hatte ich schon Treffen. Warum also die Chance nehmen?

Jeder bekommt bei mir eine Antwort, sofern es eine passende mail ist. Wenn es eine unpassend email ist, ignoriere ich diese elegant oder schreibe siehe Profil.

Unpassende mails:

- Enthalten nur ein Schwanzfoto 

- Frage nach einem Sexdate

- Mails die ich nicht verstehe, weil weder Rechtschreibung noch Satzbau etc. einen Sinn ergeben ( und ich bin nicht kleinlich, was die Rechtschreibung etc angeht. jeder kann  sich mal vertippen. Aber verstehen sollte man die mail schon)

-Dauer Guten Morgen Schreiber. Kennt Ihr das? Ihr erhaltet eine mail in der "Guten Morgen" steht, ich antworte mit einem "Guten Morgen" und dann kommt nichts.....tage später kommt dann abermals ein "Guten Morgen".....da antworte ich nur etwa jedes 5. Mal ;)

Ansonsten erhält jeder eine Antwort.

Aber: Egal ob "NDB" oder ein persönliches "kein Interesse" oder keine Antwort: Die Aussage ist doch die gleiche, oder?

Deswegen verstehe ich die Problematik nie so ganz. Und klar kann man das unhöflich finden, wenn man keine Antwort erhält. Dann würde ich mir denken "Wer so unhöflich ist meine nette, individuelle mail nicht zu beantworten, hat halt Pech gehabt, das man sich nicht kennen lernt. So eine Person will ich eh nicht kennen lernen" Fall erledigt.

Wer Interesse hat, wird zeitnah antworten, ganz einfach. Wer nicht antwortet, hat kein Interesse.

 

 

Cholibri
Geschrieben

Danke für den sehr ausführlichen Einblick. Ich denke zum Thema Selbst- und Fremdwahrnehmung könnte man noch locker ein paar Threats füllen ;-)

Du schreibst es ja selbst: Die Gründe fürs Ignorieren - oder Nichtantworten - können sehr vielfältig sein. Sicher ist immerhin, dass man, wenn man sich nicht zurückmeldet, erstmal nicht begeistert ist - damit muss der Andere klarkommen (Und die ewig 'Guten Morgen'-Wünscher und 'Heynawiegeht'se' kann man ja mal außen vor lassen).

Ich hatte selbst auch schon Konversationen, die am Anfang einem Rohrkrepierer gleichkamen und sich nach einem halben Jahr oder so noch mal etwas positiver neu entwickelt haben - insofern ist der "Nein, Danke" Button schon eine sehr endgültige Entscheidung. Aber zumindest ist er klar. Und "Nein, danke" könnte man auch einfach als Mail formulieren, ohne die damit verbundene Sperrfunktion. Muss man sich natürlich die Mühe machen.. Für mich hätte das ohnedies denselben Effekt, außer daß ich nochmal ein Bedauern und gute Wünsche erwidern kann. So etwas macht irgendwie bessere Laune, gleichwohl es eine Abfuhr ist.

Na ja. Aber vermutlich hast Du irgendwie Recht: Jeder bekommt hierüber den Kontakt, den er oder sie verdient. Etwas mehr Klarheit oder eine kurze Zeile wären trotzdem manchmal ganz erfreulich und würden mich glauben lassen, dass der vielgeschundene Begriff des Niveaus für manche doch mehr als nur 'ne Worthülse ist. Eine echte 'Problematik' ist das allerdings auch nicht, wenn ich darüber nachdenke. Letztlich sind wir ja alle freiwillig hier, die Anschreiberlinge und die, deren Postkästen aus allen Nähten platzen ;-)

Einen schönen Tag allerseits.

×