Jump to content
spike65

Fremdgehen

Empfohlener Beitrag

WernervonCroy
Geschrieben

Warum soll ich mich trennen, nur weil ich was anderes Essen will, um bei deinen Nahrungsvorschlähen zu bleiben. Ich mag gerne Nudeln meine Frau nicht, warum soll ich sie dazu zwingen, das zu essen?

Bei einem muss ich dir zustimmen. Reden ist unabdingbar. Ich bin dahingehend ehrlich zu meiner Frau und habe ihr OK.

Geschrieben
vor 44 Minuten, schrieb kissingdragon:

Dazu gehört für mich, dass ich mich traue, Dinge anzusprechen und auszusprechen. 

Das ist die eine Seite der Medaille.

 

vor 46 Minuten, schrieb kissingdragon:

Aus diesem Grund, lasse ich mich nur auf eine Partnerin ein, mit der ich wirklich offen über alles reden kann - wo ich mit meinen Wünschen nicht auf taube Ohren stoße. Dass ich selber zuhöre versteht sich für mich von selbst.

Sei froh, wenn das bei Dir so ist. Die Realität in vielen Fällen ist eine ganz andere.......

 

vor einer Stunde, schrieb Maria2466:

Bisschen riskant mit dem Foto 

Das habe ich mir auch lange überlegt, bevor ich mein Bild mit Frontansicht und ohne Burka in Form eines anderen Körperteils eingestellt habe. Glaube mir, ab einem gewissen Alter und mit einer gewissen Summe gemachter Erfahrungen geht Dir das dann "kalt am Arsch" vorbei.....

  • Gefällt mir 1
MaxFunSeeker
Geschrieben

Manche kommen mir hier vor wie einsame Rufer in der Wüste.

Ich denke mal. hier bei POPPEN.de an die Moral zu appellieren, dafür ist es nach meiner Meinung das falsche Forum.

rolleken6
Geschrieben

Von heimlichem Fremdgehen halte ich nichts, Ehrlichkeit und Vertrauen sind für mich ein wichtiger Bestandteil einer Beziehung. Daher würde ich eine offene Beziehung bevorzugen. Ich glaube, wir Menschen sind nicht für die Monogamie geschaffen. Früher oder später hat wohl so ziemlich jeder mal das Bedürfnis, was neues zu erleben. Aber ich verurteile auch niemanden, der es heimlich macht. Die Gründe dafür sind vielfältig und für Aussenstehende nicht ersichtlich. Daher, leben und leben lassen.

  • Gefällt mir 5
spike65
Geschrieben
vor 6 Stunden, schrieb Maria2466:

Schlimmer ist es wenn da Single steht und der oder die kein Single ist

Da hast du Recht

 

Maria2466
Geschrieben

Und jetzt?

cuddly_witch
Geschrieben
vor 7 Stunden, schrieb NeuLand1180:

Wer isst schon gerne jeden Tag Leberwurst.

Man kann aber eine Beziehung auch sehen wie einen guten Whiskey. Es wird von Jahr zu Jahr schöner und besser. :)

  • Gefällt mir 1
spike65
Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb Maria2466:

Und jetzt?

Ich finde es ja auch geil,und nicht schlimm  ,wenn man sich mal woanders den Spaß holt

Powerlady2505
Geschrieben
vor 6 Stunden, schrieb WernervonCroy:

Klar weiss es meine Frau. Allerdings gehe nicht ins Detail mit ihr. Wir führen eine offene Ehe. Sind keiner Religion was schuldig. Es geht einfach um den Spass am Leben. Wären keine Kinder da, wären wir vielleicht getrennt. Meinen Kindern tue ich ganz gewiss keine Trennung an. Das Leben wird noch schwer genug.

In der Hinsicht kann ich dir nur Recht geben. Mir geht es sehr ähnlich. Jeder Nicht Single hat seine eigene Geschichte und die sollte man sich erstmal anschauen bevor man etwas verurteilt. 

  • Gefällt mir 3
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb cuddly_witch:

Es wird von Jahr zu Jahr schöner und besser.

Wenn es funktioniert, zweifellos.

Wenn nicht, kann es im schlechtesten Fall zur Hölle auf Erden werden.

vor 2 Stunden, schrieb rolleken6:

leben und leben lassen

So sehe ich das auch.

  • Gefällt mir 2
spike65
Geschrieben
vor 10 Stunden, schrieb Zena715:

Ja mein Mann weis davon, ich werde aber nun nicht wieder öffentlich davon erzählen wie es bei uns abläuft .. hab die letzten Tage bereits genug Minuspunkte gesammelt weil wir ein anderes glückliches leben führen!

Eine offene Beziehung ist doch Super ,wenn es beide so wollen ,ich schätze mal von den Leuten die sich darüber aufregen ,würden  50 Prozent es auch gerne mal probieren ;-)

Geschrieben (bearbeitet)
vor 17 Stunden, schrieb NeuLand1180:

Ich hab es schon gemacht mir gefällt es fremde Haut zu spüren aber meiner Frau kann ich es nicht erzählen sonst ist sie weg.

ich hab mal etwas fett markiert.

ob jemand fremdgeht ist mir ja egal, von mir aus kann jeder mit jedem hier oder alle miteinander. aber du schreibst etwas wichtiges.

nämlich..... du wärst nicht der mann den deine frau so wie du bist wollte. sie wäre weg. sie teilt also ihr leben mit einem mann, den sie anders ablehnen würde.

dem partner wird etwas vorgemacht, etwas zu sein das man nicht ist. in vielen fällen hätten nämlich leute ihre partner nicht, wenn sie ihm sagen würden, wie sie tatsächlich sind.

bearbeitet von magnifica_70
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 10 Stunden, schrieb rolleken6:

Ich glaube, wir Menschen sind nicht für die Monogamie geschaffen.

So weit bin ich mit meinen Überlegungen mittlerweile auch. Vielleicht nicht der ganze Teil der Menschheit, aber mindestens mal ein sehr großer Teil davon.

Monogamie ist vor allem eine Erfindung zur Untermauerung weltlicher Ansprüche, die mit der Natur des Menschen wenig bis nichts am Hut hat. Wer sich nicht daran hält, kann z. B. keine Karriere in der Politik machen. Siehe Clinton oder Bimbes-Kanzler Kohl. Und selbst Helmut Schmidt, den ich trotz zunehmender Antipathie gegen Politiker nach wie vor sehr achte und schätze, hat am Ende seines Lebens zugegeben, nicht immer treu gewesen zu sein.

Trotz offensichtlicht gut funktionierender Ehe. Zumindest war das mal das Bild, das man als Aussenstehender zu sehen bekam. Was hinter der Tür abgelaufen ist, hat nie jemand erfahren. Es hängt wohl ganz bestimmt auch mit der Wertschätzung des Partners zusammen, dass man ihm nicht jedes Detail aufs Butterbrot schmiert. Die Variante, dass man es ihm gar nicht sagen kann oder darf, lasse ich mal ganz bewusst aussen vor.

 

Der Vorteil des Single-Lebens - man braucht Reisende nicht auf zu halten. Die Fronten bleiben immer klar.

  • Gefällt mir 3
sveni1971
Geschrieben
Am 18.7.2016 at 06:46, schrieb spike65:

Ich sehe hier so viele Frauen die ein Abenteuer suchen und kein Single sind .

Die Frage an den Frauen: wissen eure Männer davon ,oder besucht ihr dann auch eine Freundin :-)

Die Männerfrage :wisst ihr davon und wie geht ihr damit um ?

Ist das nicht eine Art Kontaktbörse für sexuell aufgeschlossene hier? Schon allein fremdgehen definiert ja nicht jeder gleich. Es wird also Paare geben, die Wissen gegenseitig davon und lassen sich ihren Spaß, andere machen es eben heimlich.

Als Mann kann ich daher sagen: Ich weiß schon sehr viel von meiner Frau aber sicherlich nicht alles. Sie ist jedenfalls nicht hier angemeldet aber das bedeutet ja nicht, dass nicht auch sie ihre kleinen Geheimnisse haben kann und darf.

Geschrieben
vor 17 Stunden, schrieb magnifica_70:

nämlich..... du wärst nicht der mann den deine frau so wie du bist wollte

Ergebnis einer Entwicklung, die frei von jeglichen Zwängen war?

Oder das Ergebnis einer fortlaufenden "Willkürung"???!? Vielleicht auch völlig unbewußt.

vor 16 Stunden, schrieb rainbow_1954:

Die Variante, dass man es ihm gar nicht sagen kann oder darf, lasse ich mal ganz bewusst aussen vor.

Die wohl am häufigsten vorkommende "Form partnerschaftlicher Harmonie......."

Ich bin mir sehr wohl der Tatsache bewußt, dass das in den Augen Vieler sehr boshaft klingen mag. Aber eigentlich ist es doch nur die traurige Beschreibung eines sehr oft vorkommenden Zustands.

NeuLand1180
Geschrieben
vor 15 Stunden, schrieb cuddly_witch:

Man kann aber eine Beziehung auch sehen wie einen guten Whiskey. Es wird von Jahr zu Jahr schöner und besser. :)

Sagt ja keiner damit die Beziehung nicht schön ist. Sonst währ ich ja auch nicht mehr bei ihr wenn es mir nicht gefällt. Wenn da nicht die Fleischeslust wäre.

Geschrieben

Definitionssache... Fremdgehen wäre für mich/uns ein Tabu. Wenn er mit einer anderen Frau schlafen will, sagt er es mit und gut (wenn ich mitmachen darf sogar noch besser). Wenn ich mal mit jemand anderem schlafen wollen würde, dann würde ich es ihm sagen, er würde sich den jenigen anschauen und das Thema wäre geregelt, das ist aber kein Fremdgehen für mich. 

Aber heimlich? Wozu? Das ist doch schon feige, wenn man sich nicht traut dem Partner zu sagen "du ich brauch was Neues, ich schlafe heut mal mit ...." weil man Angst hat aus dem gemachten Nest zu fliegen? Was sowieso passiert, wenn der/die Partnerin es rauskriegt? Entweder ich liebe meinen Partner so, dass ich es hinnehme, dass er es nicht möchte und gehe auf seine Wünsche ein, oder ich sollte nicht fremdgehen sondern sofort gehen.

  • Gefällt mir 2
Sistiria
Geschrieben

Also mein Partner weiß nichts davon.. ich betrüge ihn nicht weil ich unglücklich bin oder dergleichen, ich kann einfach nicht auf den Reiz verzichten den das Treffen mit anderen Männern ausmacht..

  • Gefällt mir 2
Mitdabei123
Geschrieben

Als bekennender Single kann ich die Frage des Te  an den Mann gerichtet, nicht beantworten.

Die Frau mit der ich eine Affäre habe, deren Mann weis nichts davon. Da ich deren Ehe nicht gefährde, bleibt das so. 

Es ist so, dass ich hier viele Äußerungen gelesen habe und der Meinung bin, dass Betätigungen wie Fremgehen, Affären, One-Nigtht-Stands etc. ihre Ursachen haben, aber die sich daraus resultierenden Entwicklungen sehr individuell sind.

Diese gesamte Materie ist in wenigen Worten nicht erklärbar. Auch Betroffene reagieren mit Unter wankelmütig darauf.

  • Gefällt mir 1
flensburgermann46
Geschrieben

hier sind doch alle Frauen Treu, nicht das du gesteinigt wirst ziehe lieber deine frage zurück :-) :-) :-)

Geschrieben

Will mal mein Senf auch dazugeben.

Ich bin gegen fremdgehen... quasi Dinge zu tun von dem der oder die Partner(in) nix weiß.

Ich selbst bin vergeben aber meine Frau mag es halt wenn ich Sex mit anderen habe mal ist sie dabei und mal nicht.

Verstehe niemanden der nicht offen mit seinem Partner reden kann wenn Lust auf fremde Haut da ist. Alles kann toll in der Beziehung sein ein lebenlang und mal fremde Haut ist nichts schlimmes es ist ja NUR Sex

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Es gibt hier auch wahnsinig wenige vergebene männer . Ob das ihre frauen wissen . ???wie witig ist das denn😎

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Carmenxyz:

Es gibt hier auch wahnsinig wenige vergebene männer . Ob das ihre frauen wissen . ???wie witig ist das denn😎

Definition von vergeben und nicht vergeben zu sein. Klar gibts hier bestimmt viele unehrliche Menschen

Ichselbst bin vergeben aber nicht gebunden aber tue nix verbotenes

Knackpo1963
Geschrieben (bearbeitet)
Am 19.7.2016 at 04:48, schrieb magnifica_70:

ich hab mal etwas fett markiert [...] nämlich..... du wärst nicht der mann den deine frau so wie du bist wollte. sie wäre weg. sie teilt also ihr leben mit einem mann, den sie anders ablehnen würde. 
dem partner wird etwas vorgemacht, etwas zu sein das man nicht ist. in vielen fällen hätten nämlich leute ihre partner nicht, wenn sie ihm sagen würden, wie sie tatsächlich sind.

Das ist moralisierend. Wenn alle einander erzählten, wie sie tatsächlich sind (bzw. in 20 Jahren sein werden), gäbe es gar keine Partnerschaften. Selbst wenn ich mit Frau Jenny Lopez zusammen wäre, würde ich noch anderen Röcken hinterher gucken. Denn ich bin ein biologisches Wesen, kein Moralapostel. Und dazu stehe ich.

bearbeitet von Knackpo1963
Knackpo1963
Geschrieben (bearbeitet)
vor 20 Stunden, schrieb Slowly85:

[...] Verstehe niemanden der nicht offen mit seinem Partner reden kann wenn Lust auf fremde Haut da ist. Alles kann toll in der Beziehung sein ein lebenlang und mal fremde Haut ist nichts schlimmes es ist ja NUR Sex

Du bist die Ausnahme! Die meisten Fremdgänger können eben NICHT offen darüber reden. Es gibt so viele Gründe: Unterschiedliche Einstellungen zur Ehe/Beziehung (eine Ex meinte zu mir: "Dich lasse ich nie wieder los." Das klingt erst mal wie ein Kompliment, ist aber letztlich eine Drohung!), gemeinsam gebautes Haus, unterschiedliche Lust auf Sex, Zusammenbleibenwollen, obwohl der andere Fremdgehen nie dulden würde, und, und, und.

Der Spruch von Treue und Vertrauen in Verbindung mit Fremdgehen ist eh fehl am Platze. Vertrauen bedeutet für mich, dass mein Partner immer (schützend, handelnd, materiell) für mich mitdenkt. Wenn er mich nicht schädigt durch Fremdgehen, kann er auch mein Vertrauen nicht beschädigen. Nein, es lautet Eifersucht bzw. Enttäuschung, wenn man entdeckt, dass man nicht allein begehrt wird - und bezieht sich somit auf das persönliche Ego. Ich sage ja gar nicht, dass das unberechtigt wäre.

Dein Spruch klingt wie der von Marie Antoinette vor der frz. Revolution: "Die Leute haben kein Brot? Dann können sie doch Kuchen essen ...".

bearbeitet von Knackpo1963
  • Gefällt mir 1
×