Jump to content
Watches

Mittlebenskrise

Empfohlener Beitrag

oh_umberto
Geschrieben

mensch watches, du bist ne arme sau!, möchte auf keinen fall mit dir tauschen!!!

 

OT schon lange ;)

ps aus dem grund habe ich in meiner bude auch alles grau gestrichen, wände, türen dann noch graue fliesen/teppich und ne graue couch

Watches
Geschrieben

Was heisst "OT"?

Watches
Geschrieben
vor 8 Minuten, schrieb Collossus:

Ich empfehle eine Auswanderung nach Monaco. Da dürften mehr Menschen wohnen die dem Niveau des werten Herrn entsprechen. Und hör auf zu quatschen als ob du im Nobelviertel wohnen würdest, Gütersloh ist auch nicht viel mehr als ein Kaff.

Du scheinst offenbar wegen irgend etwas aufgebracht. Möchtest du über deine Gefühle reden?

Geschrieben

Nö, mein Leben läuft ja ohne irgendwelchen Krisen. Aber an deiner Stelle würde ich den Tipp mit Monaco im Auge behalten, solche "Talente" sollten nicht in der Provinz versauern. Oder New York, bestimmt auch sehr schön da.

kissingdragon
Geschrieben
vor 11 Minuten, schrieb Watches:

Möchtest du über deine Gefühle reden?

das wäre doch ein toller Einstieg in einen Stuhlkreis für Männer, denen das Leben übel mitgespielt hat.

Ich muss zugeben, dass ich beim Lesen Deines Eingangspostings, die ein oder andere Träne verdrücken musste. Ich fühle ehrlich mit Dir!

K_Blomquist
Geschrieben

Habe hier selten so viel Sebstbeweihräucherung in einem Werbebeitrag gelesen. Da werden ihm die geilen Gütersloherinnen sicher die Bude einrennen.:frog: Ansonsten rate ich dringend zu einer Psychotherapie.

Watches
Geschrieben
vor 8 Minuten, schrieb kissingdragon:

Ich muss zugeben, dass ich beim Lesen Deines Eingangspostings, die ein oder andere Träne verdrücken musste. Ich fühle ehrlich mit Dir!

Danke alter (<- hipper Jugend-Slang und keine Beleidigung, kenne Typen, die auch ihre Freundin "Alter" nennen und schon 5!!! Jahre mit denen gehen.

Stuhlkreis hört sich knorke an!

Geschrieben

Ich auch :disappointed_relieved:. Solche Eliten sind schon manchmal ganz arme Menschen.

Watches
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb K_Blomquist:

Ansonsten rate ich dringend zu einer Psychotherapie.

Ach ich weiss nicht so recht. So oft kommt dieser Rat und für so überflüssig halte ich es. Psychotherapeuten sind oft so dumm und sehen so blöde aus. Die kapieren mal gar nichts und man kann denen sowieso jeden Scheiss erzählen. Sie checken noch weniger, als "Normalos", wenn man sie schlichtweg verschaukelt. Oft hatte ich den Eindruck, Psychotherapeuten waren mal Menschen, die "was mit Menschen" studieren wollten, ähnliche Kompetenz-Bestien wie die 17-jährigen, die "was mit Medien" oder heute "was mit social media hihi^^ yolo" machen wollen. Nee, ich brauche "Input" aus dem Leben.

vor 6 Minuten, schrieb K_Blomquist:

Habe hier selten so viel Sebstbeweihräucherung in einem Werbebeitrag gelesen.

Was denn für 1 Werbebeitrag?! Also ich hab Adblocker aktiviert...

Geschrieben (bearbeitet)

Watches, würde ich liken oder gar abonnieren, Du wärst einer meiner ersten Kandidaten.

Lange hier nicht mehr so laut gelacht, danke dafür. Deine Glosse werden nur wenige wertschätzen, ich dafür aber umso mehr. In einem Punkt muss ich Dich korrigieren, die 17-jährigen von heute, die wollen nur noch YouTuber werden.

Ach was soll es, für Dich ein klares und eindeutiges "Like"!

 

 

bearbeitet von Popeye_Doyle
Watches
Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb Popeye_Doyle:

In einem Punkt muss ich Dich korrigieren, die 17-jährigen von heute, die wollen nur noch YouTuber werden.

Einst spielte ich mit dem Gedanken, den Versuch zu wagen, auf diesen Zug aufzuspringen. Vielleicht hatten all die jungen Stars nur unbewusst eine Marktlücke entdeckt und man könnte das Medium youTube gleichzeitig gewinnbringend für sich selbst und informativ und niveauvoll unterhaltend zum Wohle der Internetgemeinschaft nutzen. Aber ich zog den Schluss, dass der geneigte youTuber nichts weiter als ein Lausbub ist, der verdammt viel Glück hatte. Er hat seinen Lausbuben-Freunden seine Videos weitergeschickt, die wiederum genügend Blödmannsgehilfen kannten, um es auch an die weiter zu verbreiten. So entsteht beim einen ein gewaltiges Netz, während der anere sich nach Jahren erst über Klick Nr. 100 freuen darf.

Ich stellte zudem fest, dass youTuber sich lieber keine Gedanken über Sinn und Unsinn der Inhalte ihrer Videos machen sollten. Es geht nur darum, das dümmliche Publikum kurz mit Reizen zu überfluten, weswegen ein jeder erfolgreiche youTuber seine Videos mit "HEEEEYYY LEUTE WAS GEHT AB HIER IST WIEDER EUER LILALÖFFELSTIELWERVIELSCHEISSTDERWIXTAUCHVIEL!!!!!" beginnt und dann in schlecht zusammengeschnittenen Großaufnahmen seiner Hackfresse einfach irgendetwas erzählt. Nachdem das Video durch ist, kommt der eingefleischte Fan vom anderen, geöffneten Tab wieder zurück, "liked" proforma, klickt nochmal mitten in das Video, wo die eine vielleicht wirklich witzige Aussage zu hören war, zitiert diese und haut sie in die Kommentarspalte, wie schon 30 Geistesbrüder vor ihm. Dann wird dahinter ein "xD", ein"^^" oder über das Smartphone der Tränen lachende Schwachmaten-Smily gesetzt, dessen Verwendung scheinbar wirklich auf Dummheit (im medizinischen Sinne) schließen lässt (ich würde mich als Geldgeber einer dahingehend durchgeführten Studie zur Verfügung stellen).

Ariadne_
Geschrieben

Häschen, you made my day!

 

 

Ich bin ja schon mal auf dich angesprungen, vergass dich wieder und habe nun heute Abend das Vergnügen, dich mal wieder zu lesen.

 

Du hinreissender kleiner (respektive: junger) Mann, ich hätte dich gern als kleinen Spaßmacher um mich herum, ich würde dich streicheln, dir zuhören, wenn du deine Possen reisst und mich königlich amüsieren. So was Niedliches aber auch! 

 

Allerdings habe ich es mit der deutschen Sprache, könntest du mir den Gefallen tun und "schländern" in "schlendern" ändern? Einfach, um meine Augen zu schonen.

Ahhh, geht sicher nicht mehr, die Zeit der Verbesserungen ist schon vergangen...

 

Mot du jour: "Lausbub"! Ich freue mich immer, fast vergessene Worte dermassen oft zu lesen. Danke!

SabrinaohneSub
Geschrieben (bearbeitet)

puh und schwitzend sich die Schweisstropfen von der Stirn wischend bin ich sowas von froh und dankbar aus dieser Phase des Lebens incl. Selbstfindung, NLP, Menthaltraining, Yoga, Tantra-Sex..........und lesen von diversen Lebenshilfebüchern oder Nitzsche oder wie heisst er noch ? ja das Gedächtnis lässt schon manchmal gnädig nach, und Versuche Kant zu verstehen.........sogar Telefonate mit Questico.....................

raus zu sein, war ne schöne Zeit, ist aber, danke an alle Götter und Göttinnen vorbei

Alles wird gut  oder wenigstens besser...........

bearbeitet von SabrinaohneSub
Geschrieben

@Watches

Das wirklich Schlimme an all diesen YouTubern, was mit Medien machen, den ganzen Gender-Propagandisten ist aber ja nicht, dass diese nur Blödsinn produzieren, sondern auch die Lebenswelt der wenigen denkenden Menschen beeinflußen und gestalten. Sehe ich mich um, dann entdecke ich nur noch "Zombies". Menschen die gefangen auf ihr Smartphone glotzen, selbst dann wenn andere Menschen mit ihnen am Tisch sitzen oder wenn sie durch die Straßen wanken. Erinnert mich an einen Stephen King Roman, wo alle Handy-Nutzer tatsächlich zu Zombies mutierten.

Darüberhinaus sind wir umgeben von Menschen, die ihre innere Leere vielleicht mit dem Inhalt ihres Kleiderschranks oder ihres Schuhregals ausgleichen. Die aber nie hinterfragen würden, was veränderte Produktionsbedingungen für die eigene Lebens- und Arbeitswelt bedeutet. Menschen, die Götter anbeten, die einem Ball hinterherrennen, aber nich verstehen wollen, wie hier Mechanismen funktionieren. Menschen, die längst aufgehört haben über den Tellerrand hinauszublicken, Fragen zu stellen. Menschen, die jeden medialen Müll aufnehmen ohne ihn zu hinterfragen. Menschen, die nicht einmal wahrnehmen, wieviel Wahrheit hinter Glossen steckt, die denkende Menschen vielleicht noch belustigend finden, wie hier geschehen, ansonsten aber als Stinkstiefel abtun, genervt sind vom vorgehaltenen Spiegel. Menschen, die sich lustig machen und nicht kapieren, dass sie über ihre eigene Hohlheit lachen und Menschen, die zornig werden, wenn andere laut denken, weil sie es selber nie gelernt haben.

Watches, wir leben längst in einer Welt der Zombies. Die YouTuber, Social-Media-Blubber, Grün-lila-Schwafler, Nachplapperer, Kleingeister, die haben längst gewonnnen. Und wie alle schlechten Sieger erwarten sie, dass die Verlierer auch noch Beifall klatschen.

SabrinaohneSub
Geschrieben (bearbeitet)

ganz so negativ und (be)wertend seh ich meine Mitmenschen nicht, vielleicht liegts am Umgang oder an der Generation

 

bearbeitet von SabrinaohneSub
Geschrieben

Selten einen so riesigen haufen von selbstverliebtem Holzhammer-Eigenlob gelesen!


Ernsthaft - wer es nötig hat sich selbst so über den grünen Klee zu loben und 99% der restlichen Menschheit so abwertend zu beschreiben, ist sicher weder nennenswert intelligent noch mitfühlend.
Wer es nötig hat so oft und marktschreierisch seine wirtschaftlichen "Vorzüge" anzupreisen, ist sicher nicht aufgeklärt oder ungewöhnlich.

Wenn du das ganze extrem unsibtile Geschwafel ernst meinst, hast du ein ganz, ganz anderes Problem als eine Midlife-crisis.

*kopfschüttel*
Leute gibts....
 

Geschrieben

@SabrinaohneSub

Die Perspektive bei der Bewertung gesellschaftlicher Prozesse hängt zum einen oft vom eigenen Standpunkt ab, zum anderen auch von der gewählten Brille. Manche Menschen bevorzugen Modelle in rosarot.

vor 17 Minuten, schrieb FingerTanz:

Selten einen so riesigen haufen von selbstverliebtem Holzhammer-Eigenlob gelesen!

Du hast aber schon verstanden, dass Watches im Grunde genommen hier Glossen verfaßt und daher satirisch und polemisch seine Ansichten zu Themen überhöht?

SabrinaohneSub
Geschrieben

keine rosarote Brille, aber auch keine tiefschwarze, und schliesslich, die Gesellschaft sind wir alle und jeder trägt das Seine dazu bei

und, wie du sagst, jeder geht von seinem eigenen selbstgewählten Standpunkt aus

 

Geschrieben

Also für Satire oder Polemik würde ich das Ganze nicht halten, eher für den Hilferuf eines total verkannten Geistes.

SabrinaohneSub
Geschrieben

deswegen hatte ich ja auch versucht ihn ein bischen zu trösten, aber vielleicht habe ich das auch ganz falsch verstanden

Geschrieben (bearbeitet)
vor einer Stunde, schrieb SabrinaohneSub:

keine rosarote Brille, aber auch keine tiefschwarze, und schliesslich, die Gesellschaft sind wir alle und jeder trägt das Seine dazu bei

und, wie du sagst, jeder geht von seinem eigenen selbstgewählten Standpunkt aus

Liebe Sabrina, mal in eigener Sache. So als Bitte an ein altgedientes und erfahrenes Forenmitglied, besteht vielleicht die Möglichkeit, dass Du mich zitierst oder direkt ansprichst, wenn sich Deine Beiträge auf mich beziehen? Es sei denn, wie bei einigen anderen Mitgliedern, es ist gar kein Austausch mit mir gewünscht, dann hat sich meine Bitte selbstredend erledigt.

 

Ansonsten, stimmt. Wir alle sind die Gesellschaft. Und daher erhebe ich auch grundsätzlich meine Stimme, statt sie einfach nur abzugeben. Und wie ich lebe, handele, wirtschafte, darüber liegen hier ja keine Informationen vor. Dass ich nicht da mit Steinen werfe, wo mich hübsche Glaswände umgeben, so clever bin ich dann durchaus.

Dass das Sein zumindest teilweise das Bewußtsein bestimmt und damit auch die Standpunkte dürfte sich mittlerweile ein wenig herumgesprochen haben. Sein ist aber nur partiell selbstgewählt. Unabhängig davon läßt sich ein Bewußtsein aber auch entwickeln, in dem man über Tellerränder schaut, Zustände analysiert und so versucht für sich Standpunkte zu entwickeln. Selbstverständlich muss niemand meine Ansichten und Standpunkte teilen, wir haben alle unterschiedliche Perspektiven.

Ich teile auch nicht alle Ansichten die z.B. Watches äußert, aber dennoch erkenne ich in ihm einen Mensch, der denkt und ganz wichtig zumindest Standpunkte hat, was mittlerweile selten genug ist. Auch kann Watches seine Standpunkte vertreten und sachlich debattieren. Wie ein Mensch, der hier um Hilfe ruft wirkt Watches auf mich keinesfalls. Und ob ein Geist verkannt ist, dies sagt ja nichts über den Geist aus, sondern mehr über die Zeit in der dieser Geist lebt und diejenigen, welche diesen Geist nicht erkennen (wollen).

Das wirklich schlimme, wenn man polarisiert oder sich den Ruf eines Querulanten erarbeitet ist ja nicht der Unmut oder der Spott, den man erntet. Schlimm ist es zu erkennen, wohin das Schiff steuert, permanent zu warnen, dass dieses Schiff mit Vollgas auf eine Wand, einen Eisberg oder einen Abgrund zusteuert. Das wäre aber alles nicht so schlimm, wäre man nicht selber gezwungen in diesem Schiff zu sitzen, mit Brückenpersonal welches vollständig den Verstand verloren hat und all den anderen Passagieren, die immer nur singen "Wir sinken nicht, Atlantis West wird niemals untergehen." Nur leider ist das Leben kein Sketch von Monty Python, es geht kein Licht am Ende des Films an und das erzeugte Lachen ist eher von jener Sorte die einem im Hals stecken bleibt.

bearbeitet von Popeye_Doyle
SabrinaohneSub
Geschrieben

Lieber Popeye, so ein altgedientes Forenmiglied wie du, sollte wissen, dass man, wenn man direkt auf ein Vor-Post antwortet nicht zitieren soll, auch ist es nicht nötig, jemanden direkt anzusprechen, da es sich ja aus der direkten Antwort auf ein Post ergibt, dass man den Vorposter meint.

Natürlich darf Watches seinen Standpunkt vertreten, wie  jeder hier (auch ich) und ich hatte ihn auch keineswegs kritisiert, wenn es bei Dir auch so ankommt.

Mein Tröst-Versuch war auch nur halb - ernst gemeint, aber auch nicht böse, das schreibe ich nächstens natürlich dazu, oder benutze den ;)

schliesslich sind wir hier im ot-Bereich

 

Mir liegt keinesweg an einem Privatkrieg mit Dir oder mit Watches, aber da es anscheinend zu erheblichen Verständnisproblemen kommt, halt ich mich jetzt zurück, so wichtig ist es auch wieder nicht.

p.s. es denken auch andere Menschen, aber eben vielleicht anders, auch das sollte man akzeptieren, danke und viele Grüße

×