Jump to content
Sweet-Pain

Safewort

Empfohlener Beitrag

Sweet-Pain
Geschrieben

Ein Safewort gibt Sicherheit
Egal ob es je gebraucht wird oder nicht.

Wie geht ihr mit dem Thema um?


Gerade als Anfänger könnte man schnell dem Gedanken verfallen :
Wir machen ja noch nicht so schlimme Dinge
Aber wer kennt schon die " Tagesform" seines Partners zu 100 % .
Das soll nicht heißen das man unaufmerksam werden darf wenn ein Safewort existiert!

Habt ihr eins?

Wenn ja, habt ihr es schon mal gebraucht?

Geschrieben

Hallo, ja dieses eine kleine Wort kann einem den ganzen Abend retten! Vor allem da ein Nein oftmals und bei gewissen Spielen eher antörnen kann ;) Ich würde es immer empfehlen sobald es mehr wie Blümchensex wird, vor allem wenn ihr noch in der Experimentierphase seid... Lg

submission83
Geschrieben

Wir haben kein safeword als solches .... Wir sind da relativ locker eingestellt,am anfang ist es natuerlich schwieriger wenn man sich noch nicht so gut kennt ich fuer meinen teil finde reden immer noch das wichtigste eventuell reflektieren wie man das letzte zusammensein empfunden hat.... Ich habe noch nie in einer session darueber nachgedacht meinen partner zu stoppen oder so....

mariaFundtop
Geschrieben

Wir haben auf jeden Fall ein Savewort und wir haben auch ein Ampelsystem.....

Wenn ich das Savewort sage heißt es dass etwas komplett schief läuft und die Session abgebrochen werden muss.....das ist noch nie passiert. 

Beim anderen ist es so .....wenn ich auf Nachfrage grün sage....alles ok ist. ....Bei gelb....geht es noch, ist aber eine Herausforderung. ....und wenn ich rot sage kann die Session ohne Unterbrechung weiter gehen. ....die Intensität muss aber weniger werden.  

Das hat sich wunderbar bewährt und ein 'rot' kommt extrem selten. ....

 

Meister14163
Geschrieben

Nein, nie eins gehabt und nie eins gebraucht. Wenn beide der menschlichen Gabe der Kommunikation davor, während und danach fähig sind ist sowas nicht nötig. Es sei denn man sieht die Wörter Nein, Stop etc. als Passwort an. Wenn eine devote Frau sich ihrem auserwählten Dom hingibt dann doch nur nachdem sich das notwendige Vertrauen aufgebaut hat und sie weiß das der Dom sich auch seiner Verantwortung bewußt ist. Wenn sie sich aber dem wild peitschenden und Brüste abbindenden Sadisten hingibt der im Beruf und im Leben nix auf die Reihe bringt und seine einzige Bestätigung nur beim BDSM Sex findet dann hilft ihr auch ein Passwort nix.

Daylight201
Geschrieben

Ein Safewort ist m.E. auf jeden Fall angeraten, gerade als Anfänger oder bei Spielen in denen das Nein als Bestandteil des Spiels angesehen werden kann. Das Wort beendet das Spiel komplett und ist daher der letzte Rettungsanker, wenn etwas furchtbar schief läuft.

Ich habe zudem immer mit dem Ampelsystem gespielt (wurde oben erklärt) und finde das sehr angenehm, auch wenn es den Dom nicht davon entbindet auf sub und deren Wohlbefinden zu achten.

Gerade, wenn man an die Grenzen des sub geht, bietet die Ampel eine gute Einschätzung der Lage des sub.

Geschrieben

wichtig

Geschrieben

Mit genügend Enphatievermögen merkt man was gefällt und was zu weit geht. Ein Safewort ist aber natürlich immer ein Weg. Habe ich von meinen Partnerinnen aber noch nie gehört ;)

Geschrieben (bearbeitet)

In meinen Augen ist ein Safewort ein absolutes Muss, gerade bei Einsteigern. 

Das mit der Ampel habe ich schon des öfteren gehört, finde ich sehr gut, danke für die Erklärung. 

bearbeitet von BlackSheep_H
Knutschegern
Geschrieben

Mir steht ein Safewort zur Verfügung.und ich darf es auch benutzen - drei Mal. Sollte ich es zum dritten Mal benutzen, endet die Beziehung unwiderruflich und ich werde ihn nie wieder sehen.

Ich habe es noch nicht gebraucht und kann mir auch nicht vorstellen, dass das bei ihm jemals nötig wäre. Laut seiner Aussage wäre es auch eine absolute Premiere für ihn, das Wort zu hören...und das glaube ich ihm gerne.

MissSerioes
Geschrieben

Auch Doms  Tops Herren..unterliegen Stimmungsschwankungen...mal mehr mal weniger!

denn sie unterliegen auch den normalen Arbeit und Alltag....

Es sind keine Maschinen...auch von Gefühlen begleitet....

Manche Sub...sieht oft den nur guten erfahrenen Herrn....was ja auch richtig ist!

Ich habe erlebt ..das Safewort...ist lebenswichtig....und gibt mir die Sicherheit für alles.

Ich kenne auch das Ampelsystem...und nutze dieses auch....

 

Ohne Safeword...Never!!!...Nicht um den Herrn zu verärgern...sondern um mein Wohlergehen zu sichern..!

GanzvielRubens
Geschrieben

Muenster48155@ warum soll dem Sub das gefallen was ich mit ihm anstelle?

t_thomas_mail
Geschrieben

Safewort ist nicht verkehrt...gerade wenn man sich noch nicht kennt. Hatte eine beim fisten, da weisst nicht ob Ahh geil oder Ahh zu heftig. Wenn sie dann das Safewort sagte wusste ich ok nun anhalten.

Geschrieben (bearbeitet)

Meine sub's brauchen normal kein safeword. Das bedeutet aber nicht das ich jemals ohne spielen würde.

Gehört sich einfach nicht und ist für mich immer ein Alarmsignal wenn jemand ohne spielen will.

Ich lasse auch immer Sub ihr eigenes safeword aussuchen und checke es ab und zu, so das es nie einen Zweifel gibt.

 

bearbeitet von Salvat82
Geschrieben

Ich bin einer Meinung mit Salvat82. Bisher haben meine Sub's nie ein Safeword benutzen müssen. Jedoch ist es auf jedenfall sinnvoll und verantwortungsbewusst eines festzulegen und in regelmässigen Abständen abzufragen. Am meisten Sinn macht es im Bereich der Novizen und Novizinnen ein Safeword festzulegen oder bei neuen Bekanntschaften. Ebenfalls sehe ich es als Zeichen, dass der Dominus/die Domina Interesse am Wohlergehen der Sub zeigt.

Geschrieben

Ein Safewort sollte immer ein muss sein,nur wie verhählt sich das,wenn einer einen Knebel im Mund hat. Hat man dan ein Safezeichen oder wie? Und was ist eigentlich wenn der Partner nicht das Spiel stoppen will,sonder nur das ein Gang runter geschaltet wird oder möchte das man noch einen Gang nach Oben geht. Lege das vorher auch gerne fest,damit das Spiel nicht immer wieder unterbrochen werden muss, um dies mitzuteilen, Wer macht das auch und gibt es dafür auch eine Bezeichnung, so wie beim Safewort?

bdsm-plz30890
Geschrieben

Wir machen immer vorher ein Safewort azs.

mariaFundtop
Geschrieben (bearbeitet)

 

Ich würde mich nie  einem Dom hingeben der so borniert ist zu sagen ...dass es bei ihm kein Savewort gibt....wenn an Grenzen gegangen wird ist die Spanne zwischen... geht gerade noch ..und jetzt ist es drüber ....manchmal sehr klein. 

Wenn wir eine neue Peitsche ausprobieren. ...oder einen Gast haben der unerfahren ist. ....haben wir eine Schmerzskala von 

1= keinerlei Schmerz     bis

10=unerträglicher Schmerz

so kann ich nach jedem Schlag  sagen wie er wirkt. ....dabei ist 8 meine Obergrenze. 

So weiß mein Gegenüber genau wie  das Schlaginstrument wirkt und kann sich darauf einstellen. ....mich entweder  im gängigen Rahmen zu halten oder herauszufordern. .....oder etwas auszureizen.

Und ein Anfänger bekommt gespiegelt  was er tut. 

bearbeitet von mariaFundtop
Geschrieben
vor 21 Stunden, schrieb GanzvielRubens:

Muenster48155@ warum soll dem Sub das gefallen was ich mit ihm anstelle?

weil er dann vielleicht besser, lieber und mehr leidet ...

Knutschegern
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb BelloBesar666:

Hat man dan ein Safezeichen oder wie? Und was ist eigentlich wenn der Partner nicht das Spiel stoppen will,sonder nur das ein Gang runter geschaltet wird oder möchte das man noch einen Gang nach Oben geht. 

 

Wenn ich nicht sprechen kann, gibt es andere Zeichen...z.B. ein Tuch in der Hand, das ich fallen lassen kann o.ä....

Das ich mir wünsche, ob es einen Gang runter oder höher geht, gibt es bei uns nicht - er beobachtet mich gut genug, um beurteilen zu können, wie weit er gehen kann. Wäre für meine Begriffe auch zu sehr in Richtung "Wunschzettel-Sub".

Geschrieben

safeword ist vollkommen in ordnung - wenn man sich seiner nachteile bewusst ist.

und wenn man geknebelt ist - na dann schickt mans über whatsapp ;-)

Geschrieben

Also mit Knebel gibt es genug Möglichkeiten. Gegenstand der fallen gelassen wird oder auch schnipsen mit den Fingern sowie eine bestimmte Kopfbewegung.

Wenn es um das "Gang runterschalten geht" gibt es auch da ganz nette Möglichkeiten zb sowas wie erbarmen oder bitte nicht zu sagen was im spiel normalerweise untypisch für die Sub im Sprachgebrauch ist. Ist auch anders herum möglich - manch eine sagt auch sowas wie "...das traust du dich eh nicht..." - und dann weiß man auch wohin die fahrt gehen soll ohne das man dafür das Spiel "verlassen muss".

Ich persönlich bin auch ein riesen Fan von der Skala Methode wo ich einfach nachfrage ob wir nur bei 7 oder schon bei der 8 sind. - Ist aber natürlich nur möglich wenn man sein gegenüber schon gut einschätzen kann weil den gesamten Abend alle 10-20 Sekunden nach der Skala zu fragen ist natürlich nicht mehr sexy. (Überspitzt ausgedrückt ;))

geniesserin56
Geschrieben (bearbeitet)

Das sehe ich so ähnlich, wie meine beiden VP.

Kann man machen- aber ich glaube, ich wäre richtig stinkig, falls ich davon Gebrauch machen müsste.

@mariaFundtop:

das versuche ich mir jetzt gerade in einer Situation vorzustellen, in der Du mitzählen solltest. ;)

(Sorry für meine blühende Fantasie.)

 

Nachtrag:

Ups, der Beitrag von Dir, Salvat, war mir noch gar nicht angezeigt worden.

bearbeitet von geniesserin56
mariaFundtop
Geschrieben

Die Skala wird von mir nur auf Nachfrage benutzt. ...und mein Herr braucht sie nicht. .....nur wenn was neues auf den Plan kommt. Oder eben ein neuer Dom......dann passt das. 

WernervonCroy
Geschrieben

Keine SM Spielchen ohne Safewort bei mir. Selbst als "nur Sub" ist das Safewort eine Sicherheit für beide. Gerade wenn man sich nicht kennt.

 

Gruss Franky 

×