Jump to content

Sex mit Liebe, Sex ohne Liebe...

Empfohlener Beitrag

K_Blomquist
Geschrieben

Da müßte man erstmal "Liebe" definieren. Ich rede da lieber von Gefühlen und Sex ohne Gefühle bringt mir nichts. Deswegen bin ich auch nicht der Typ für Swingerclubs, One Night Stands oder gar anonymen Parkplatzsex.

  • Gefällt mir 1
kissingdragon
Geschrieben

ich hatte schon Sex mit Frauen, ohne das vorher ein einziges Wort gewechselt wurde - die gegenseitige Anziehung und Geilheit haben einfach die Kontrolle übernommen  - da war einfach nur Trieb und Verlangen, die in dem Moment gestillt werden wollten.

Auf der anderen Seite den Sex, den nur zwei hinbekommen, die tief innerlich verbunden sind - die Miteinander auf eine Reise gehen, weil sie vertrauen. Ganz klar mein Favorit.

Aber dem ganzen jetzt eine Wertigkeit beimessen ist nicht meins - ich habe meine ONS in dem Moment auch 'geliebt' - wie tief und wie sehr bleibt dahingestellt - aber ohne wäre es nicht dazu gekommen. Mein Sex ist immer mit Gefühl verbunden!

sex_keeps_alive
Geschrieben

Ist es nicht in jeder Beziehung so, das man sich am  Anfang am liebsten tgl sehen u bespringen möchte, und über kurz oder lang reichen alle 2 tage, dann alle 3.....einige heiraten nach einiger Zeit, was dann ja soviel bedeutet wie...bis das der Tod euch scheidet.....aber bei vielen heisst  das, bevor dieses eintritt ist die Macht der Gewohnheit da....oder einfach nur ein absolutes Vertrauen, Zuneigung.....von mir aus auch als Liebe bezeichnet, aber der Reiz das der andere begehrt wird ist bei vielen weg, wenn man den Männern glaubt gibt es nach xx Jahren Beziehung/Ehe mit viel Glück 1-2 mal Sex im Jahr, oder mit viel Glück auch 1x im Monat......statistisch  gesehen tritt der Zeitpunkt bei Frauen nach ca 4 Jahren ein, bei Männern hab ich dbzl. noch nicht gelesen. Aber was eben bleibt ist das Vertrauen was aufgebaut wurde, die Verbundenheit ohne die es nicht möglich wäre  eine Ehe über 50 und mehr Jahre aufrecht zu erhalten. Die meisten bauen im Laufe der Zeit ein gemeinsames Leben auf, haben Kinder zusammen ........ und alles gehört eben in der Gesellschaft dazu, aber bei den meisten gibt es keine Schmetterlinge mehr im Bauch wenn man den anderen sieht......dafür kommt das Verlangen diese Schmetterlinge, den Reiz des Entdeckens und Erlebens woanders zu finden, man such eine Auszeit aus dem Alltag und kehrt doch immer wieder in die vertraute Umgebung zurück und hat dort seinen Ruhepol und seine Mitte........

Den Reiz des Erlebens der fremden Haut holt man sich irgendwann wieder woanders um nicht zu hinterfragen wo das Verlangen nach dem bewährten ist.......ich persönlich bezeichne das einfach als Lauf der Zeit........wobei einige den Reis und das Verlangen nach der Umsetzung der Gedanken mit passendem Gegenstück als "Fremdgehen" bezeichnen, aber viele Beziehungen noch mehr an Harmonie und Vertrautheit gewinnen könnten, wenn man differenziert das das eine zwar Reiz und Verlangen sind mit einer anderen "Art der Vertrautheit" wie in einer jahrelangen Beziehung/Ehe ist, jedoch viel zur Stabilität einer Ehe/Liebe beitragen können, wenn man sich dessen bewusst ist.

deshalb meine ich das Sex auch OHNE Liebe sehr gut sein kann.......der Unterschied ist der, der gesamten Beziehung die man zu dem anderen hat

  • Gefällt mir 2
Stupsnäschen
Geschrieben

Ich hatte auch schon ONS ohne denjenigen gut zu kennen. Das war dann aber reine Triebbefriedigung.

Sex ist für mich viel schöner und erfüllender, wenn Gefühl dabei ist, wenn man sich auf Augenhöhe begegnet und sich auch sonst etwas zu sagen hat. Ich kann mich nur dann wirklich fallen lassen, wenn ich demjenigen vertrauen und meinen Kopf ganz ausschalten kann.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Am 15.7.2016 at 15:32, schrieb Lilljalunaire1976291:

Kann man Sex von Liebe trennen?

"Mann" kann das ganz wunderbar bis hin zur perfection dazu brauchen sie keine gefühle!

Nur lust pure lust,die ich selbst als mann nur mit mann so erleben konnte.

Das geht so völlig ohne worte nur um die sache,es ist eine ganz eigene welt in die mann da eintaucht!

Man kann das kaum mit worten beschreiben wie sich das an fühlt diese pure lust.

Bis zum erguß,dann ist mann wieder partner ehemann usw.,oder auch single und natürlich hetro!

Klar sind es sehr persönliche erfahrungen,aber auch fazinierend!

Mit einer frau so umzu gehen konnte und wollte ich nie,glaube frauen würden das so auch nicht

ausleben!Aber um das wirklich zu beurteilen müsste ich eine frau sein!:$

Daylight201
Geschrieben
Am 15.7.2016 at 15:32, schrieb Lilljalunaire1976291:

 

Hallo Lillja,

Ich habe die Fragen mal direkt beantwortet

Am 15.7.2016 at 15:32, schrieb Lilljalunaire1976291:

Kann man Sex von Liebe trennen? JA. Ich muss meinen Partner nicht lieben. Es ist ausreichend, dass ich ihn oder sie sympathisch finde.

Was ist der Unterschied zwischen Sex mit Liebe und Sex ohne Liebe? Sex ist m.E. immer mit viel Gefühl verbunden. Meinst du Sex ohne gegenseitige Sympathie? Also so in Richtung GangBang oder Darkrooms? Das kann ich mir zurzeit nicht vorstellen.

Geht es manchmal nur um die Befriedigung? Ich denke ja. Jeder der einfach mit jedem poppt, ohne dass da wenigstens etwas Sympathie dabei ist, will seine Lust befriedigen.

Kann man / frau sich fallen lassen, wenn es ohne jegliches Gefühl ist? Ohne jegliches Gefühl sicher nicht. Andererseits kann dies auch den Reiz ausmachen, z.B. etwas ausprobieren, dass der eigene Partner nicht mag oder gar ablehnt und nach dem ONS geht man und trifft den Partner nicht wieder.

Macht der Sex ohne Gefühl Spaß. "Befriedigt" es? Was ist Befriedigung? Körperlich, emotional oder eher Beides? Es kann beides sein, man kann ja auch im Lotto gewinnen ;) aber ohne jegliches Gefühl wohl nur Triebbefriedigung.

Wie handhabt ihr das? Wie geht es Euch dabei und danach? Ohne Gefühl oder Sympathie geht nicht. Kennen und Vertrauen ist für mich sehr wichtig, zumindest, wenn es in Richtung BDSM geht. Für Vanilla reicht Sympathie :)

Was wünscht Ihr Euch? Eine bis zwei Millionen... oder jemanden mit dem man entspannt die gemeinsamen Vorlieben genießen und erkunden kann. Nicht einmalig, sondern mit Kennen und Vertrauen. 

ausVERsehen69
Geschrieben

Anders rum - - - - - wenn ich Bock habe, und die Liebe ist nicht anwesend oder erreichbar, was dann???

 

Also Sex ohne Liebe - - - oder dran ersticken?

 

Für mich einfach zu beantworten. Ich möchte nicht ersticken!!!!!

 

Geschrieben

Nur kurz als Anmerkung: Sex muss nicht immer Triebbefriedigung sein. Sex hat auch sehr probate andere Auswirkungen und man kann durchaus mit einem Mann schlafen, den man weder erotisch findet, noch ihn liebt. Aber man kann durchaus auf einer anderen Ebene dadurch sehr viel Spaß haben ;)

  • Gefällt mir 1
Geschrieben (bearbeitet)
Am 15.7.2016 at 15:32, schrieb Lilljalunaire1976291:

Hallo Ihr Lieben,

Kann man Sex von Liebe trennen?

Wenn ich eine Beziehung führe und Liebe gewachsen ist zueinander, wohlgemerkt Liebe und

nicht Verliebtheit!, findet genauso für mich auch beim Sex Liebe statt und begleitet diesen.

Das Ganze hat für mich auch einen gesundheitlich-herzlich-seelischen Aspekt.

Das zeigt sich durch Respekt, Zuneigung, gute Behandlung, Annahme der Schattenseiten usw. und viel liebevolles und verständnisvolles Eingehen aufeinander.

Ob der Sex dann eher zärtlich, hart oder sanft ist hängt von der Situation ab und kann auch jeweils mit Liebe stattfinden.

Grundsätzlich ist es aber meist so das alle genannten Sparten innerhalb der sexuellen Vereinigung meistens bei mir vorkommen.

Aus Sanft wird hart und aus weich wird wild und die Phasen wechseln einander.

 

Ansonsten brauche ich zu Anfang mindestens Sympathie miteinander um überhaupt Sex zu wollen.

bearbeitet von jan-
  • Gefällt mir 1
MyHotHobby
Geschrieben

Es heißt "liebe Deinen nächsten", oder zB "liebet einander" usw usw

Das dies aber nicht gleichzusetzen damit ist das bitte alle mit einander poppen sollen muß es getrennt sein. 

Für mich ist es ganz klar getrennt! 

Übrigens: jeder Pastor liebt Maria, aber noch keiner hat sie gevögelt.......... 

Geschrieben

Sex und Liebe ist gut trennbar. Aber wenn nicht wenigstens viel Sympathie dabei ist, ist es auch kein guter Sex. Die Chemie muss stimmen. Liebe ist schön, aber keine "Pflicht".

Geschrieben

Dann wäre noch die Frage...was ist Liebe denn eigentlich...??Vertrauen,Gier und Lust auf Sex....mit diesem Wort wird sehr oberflächlich umgegangen....ich hatte immer das Gefühl,niemals einen Mann einen ONS zu machen...aber es passierte...ganz ohne Liebe,nur aus Symphatie...und aus Lust...wobei mein Partner unterstützend einwirkte.Immer locker bleiben....dann wird's am schönsten...ehrlich..

ricony2000
Geschrieben

Fuck....Ich verlieb mich immer leicht bis schwer, behalte aber für mich. Man will ja keine last sein. Der moment ist wunderschön und manchmal traurig zugleich... Vielleicht bin ich deswegen so leidenschaftlich? Will auch meist das es so lange wie möglich anhält. Danach ist das Gefühl unterschiedlich manchmal beschissener als vor dem akt.aber im ernst die schönste Sache der Welt ist mir auch ein Schmerz wert.

Geschrieben

Klar kann man Sex ohne Liebe haben.

Liebe ist was wo ich mich zu der anderen hingezogen fühle, Geborgenheit empfinde.

Sex wiederum ist für die Befriedigung, die Lust/Verlangen zu stillen.

Dafür muss man nur die/den richtigen Partner finden, manche können es ja nicht voneinander trennen oder manche verlieben sich aufeinmal in den anderen.

Ich bevorzuge dabei den Sex, man hat gemeinsam seinen Spaß, kann sich seiner Lust hingeben ohne eine Verpflichtung dem anderen gegenüber.

Ist die Sache was man möchte ;)

sapphire01
Geschrieben
Am 15.7.2016 at 15:32, schrieb Lilljalunaire1976291:

Fragen über Fragen. Daher in der Hoffung auf Antworten,

Klar kann man das trennen, zumindest die Männer. Männer lieben offensichtlich Sex mehr als Frauen daher können wir das trennen. 

Ich sehe das so Sex ist wie Eis essen oder Massage warum sollte ich es mir also nicht gönnen? Es muss nicht immer die selbe Eissorte sein oder der lieblings Masseur. Klar ist es um vielfaches besser mit der Person die man sehr gern hat oder liebt aber den Luxus hat man nicht oft oder permanent.

Mrs_Robinson66
Geschrieben

Es muss nicht immer "Liebe" sein damit der Sex gut ist. 

Aber eine gewisse Vertrautheit ist unabdingbar damit man sich fallen lassen kann.

Schnöde Abfickerei... mag ja mal geil sein...trägt aber nur von hier bis zum Badezimmer.

 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb Mrs_Robinson66:

Es muss nicht immer "Liebe" sein damit der Sex gut ist. 

Aber eine gewisse Vertrautheit ist unabdingbar damit man sich fallen lassen kann.

Schnöde Abfickerei... mag ja mal geil sein...trägt aber nur von hier bis zum Badezimmer.

 

bis zum Badezimmer könnte ich dich auf Händen tragen  Hase biggrin.gif

  • Gefällt mir 1
Mrs_Robinson66
Geschrieben
Gerade eben, schrieb Ägdschn-Püppie:

bis zum Badezimmer könnte ich dich auf Händen tragen  Hase biggrin.gif

nicht das ich darauf zurück komme, Schnuggel;)

  • Gefällt mir 1
OneNo
Geschrieben (bearbeitet)
Am 15.7.2016 at 15:32, schrieb Lilljalunaire1976291:

Fragen über Fragen.

Das sind wirklich eine Menge Fragen - und gerade daher finde ich es schade, daß die Resonanz in solchen Threads zumeist eher mau ausfällt.

Ich widme mich hierbei einfach einmal der Fragestellung, worin ich den Unterschied zwischen Sex mit/ohne Liebe sehe: Für mich ist das Liebesspiel mit einer Frau, für die ich mehr als nur bloße Sympathie empfinde, wesentlich intensiver. Nicht zwangsläufig erfüllender (in jeglichem Sinne), sondern vereinnahmender. In solchen Situationen bin ich ein wenig gehemmter, da nicht mehr das Körperliche im Vordergrund steht - ich ziehe hierbei die Befriedigung eher aus dem Umstand aus eben jenem Zusammensein.

Womit die Frage, ob ich mich beim Sex ohne Gefühl fallenlassen könnte, eher damit zu beantworten wäre: Dort wesentlich mehr als beim Sex mit Gefühlen.

Auf den ersten Blick mag dies konterintuitiv wirken. Wenn man dann jedoch berücksichtigt, was ich darüber schrieb, worin meine Befriedigung besteht, ergibt es eventuell etwas mehr Sinn. Oder auch nicht.

bearbeitet von OneNo
  • Gefällt mir 2
Nitrobär
Geschrieben

Ich kann´s trennen .

Der Unterschied für mich ist , das Beziehungssex viel mehr sein kann als Sex , wohlgemerkt kann , nicht muß .

Auch in einer guten Beziehung ist Sex aus purer Lust für mich gut machbar . 

" Fallenlassen " ist für mich eher eine Frage des Vertrauens und Das gibt es auch ohne Liebe . 

Die Befriedigung beim puren Sex ist körperlich und geistig , allerdings halt eben genau auf dieser Ebene , der rein Sexuellen .

Die Frage nach der Handhabung ist für mich unverständlich .

Dabei und danach geht´s mir gut . 

Ich wünsche mir eine Liebesbeziehung in der sowohl der Beziehungssex , als auch der pure Sex ihre Räume haben

( unter Anderem , aber den Rest hier auf zu zählen würde mal eindeutig den Rahmen des Gewünschten sprengen ) 

danikiss74
Geschrieben

ich denke das muss jeder für sich selber entscheiden - ich für meinen Teil kann ganz klar antworten: ja es können sehrwohl zwei unterschiedliche Dinge sein - vermutlich ist die Kombination natürlich das Erfüllendste aber es gibt sowohl Liebe ohne Sex als auch Sex (als reine Triebbefriedigung) ohne Liebe.

und ganz ehrlich: hier auf dieser Seite suche ich zumindest nur den Sex, wenn ich mehr wollte, gäbe es vermutlich andere Seiten bei denen die Suche danach mit Sicherheit erfolgreicher verläuft weil sie mehr auf Gefühle und nur in zweiter Linie auf Triebbefriedigung ausgelegt sind.

das drückt ja schon der Name der Seite aus: "poppen"  lässt vermuten dass die Triebbefriedigung - u.U. sogar unter Mißachtung der angeschriebenen Person (siehe hierzu Threads über das wording beim Anschreiben von Personen) im Vordergrund steht ".....partner" ".......ship" und wie sie alle heißen bringen schon beim Seitennamen mehr zum Ausdruck dass durchaus auch der Respekt voreinander einen höheren Stellenwert hat und nur mit und durch diesen kann es im Prinzip Liebe geben (nur als Info: da ich so was nicht suche braucht ihr mich auf jenen Seiten nicht suchen - meine Bedürfnisse kann ich hier befriedigen ...)

  • Gefällt mir 2
sveni1971
Geschrieben

10 Fragen in einem Post, das ist wirklich viel.

Ich kann mal meine Sicht der Dinge zu einigen Fragen schildern. Ob man Sex und Liebe trennen kann, hängt von den jeweiligen Wertvorstellungen des Einzelnen ab, einige können es problemlos, andere nicht. Ich kann das grundsätzlich trennen, wobei für mich eben beim Zusammentreffen von Sex und Liebe das erlebte eben einfach gefühlt als erfüllender wahrgenommen wird. Sex ist jedoch durchaus auch ein körperliches Bedürfnis, wenn ich also selbst bei mir Hand anlege hat das nichts mit Liebe zu tun. Deshalb kann ich Sex und Liebe problemlos trennen.

Sex ohne Liebe kann deshlab trotzdem sehr geil und befriedigend sein, allerdings geht es dann wohl doch eher nur um Befriedigung der körperlichen Lust. Ob man sich dabei mehr oder weniger fallen lassen kann hängt von jedem selbst bzw. den Umständen ab. Auch hier habe ich ein Beispiel, meine Frau hat ein Treffen mit einem Freund (mit sexuellen Zielen) ohne das ich dabei bin, irgendwie haben die beiden auch Sex aber so richtig kickt es sie nicht, weil sie im Kopf nicht ganz frei ist. Danach haben wir einen 3er und es geht richtig geil zur Sache, alle 3 haben ihren Spaß. Bei einem späteren Treffen allein mit ihm konnte sie sich viel besser fallen lassen, sie hatte ein gutes gefühl dabei. Es hing also nur von den Vorstellungen in ihrem Kopf ab, wie weit sie sich fallen lassen konnte. Gefühle hat sie aber dennoch durchaus gehabt, eine gewisse Sypathie muss schon vorhanden sein, aber tiefer Liebe bedurfte es dafür nicht.

Fazit: Es kann befriedigend sein, Spaß machen, hängt aber immer vom Einzelfall ab. Wir sind uns jedenfalls einig, dass wir keinen Besitzanspruch am anderen erheben, was aber nicht heißt, das jeder unkontrolliert durch die Gegend poppt. Wenn die Situation dafür passt, sind andere durchaus auch an unserem Sexleben beteiligt, das hat dann wie gesagt nichts mit Liebe zu den anderen zu tun. Für uns ist es natürlich immer ein Akt der Liebe.

 

Geschrieben

Mit meinem Mann wahr es Liebe!!

Aber Sex hier mit einem Partner, ist für mich niemals Liebe !!!

 

×