Jump to content
Romance7711

Der Besuch

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Macht lust auf eine Fortsetzung

schnuffele7
Geschrieben

Neugierig..

Hoose
Geschrieben

Meingott ist ja spannend....weitermachen...weiterschreiben...werde direkt heiss vom Lesen!

Ulf7
Geschrieben

Schreib bitte weiter👍

deet_owl
Geschrieben

so etwas habe ich noch nie erlebt, aber "apfelkuchen" nicht vergessen

Spreewaldjunge1979
Geschrieben

Bisher schöne Geschichte. Bin ganz gespannt auf die Fortsetzung.

Carsten0820
Geschrieben

Eine tolle Geschichte

Geschrieben

Einfach nur klasse, würde ich auch mal gerne mit einem Mann machen....bin auf die Vorsetzung gespannt....:lick:

walker8866
Geschrieben

Weiter schreiben.....ick platze glei.....gg...lg peter

Geschrieben

Bitte unbedingt weiter Schreiben,da platzt nicht nur deine Boxershorts.....sehr erregend.....Lg Jörg

RickausBerlin
Geschrieben

Sehr gut, sehr erregend! Bitte gern weiter schreiben. Frauen, die mich auch so begrüßen wollen, dürfen sich SOFORT gern melden.... :-)

Versuch-52
Geschrieben

das ist doch mal eine sehr schoene /spannende geschichte die man gerne liest ...bitte weiter ,;)

Versuch-52
Geschrieben

mal sowas als frau real erleben duerfen waere geil

Sagma
Geschrieben (bearbeitet)

Woher will er eigentlich wissen das es wirklich ein Frau ist?
Er hat nie jemanden vorher gesehen und auch jetzt noch nicht -er hat ne Augenbinde um 
An den zu erkennenden Stellen berührt hat er "sie" auch nicht - - - das wäre eine Überraschung wenn es ein Mann ist. ;) - oder auch TV oder TS

 

bearbeitet von Sagma
Romance7711
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb maximaus0805:

Einfach nur klasse, würde ich auch mal gerne mit einem Mann machen....bin auf die Vorsetzung gespannt....:lick:

Schade dass du so weit weg wohnst 🤔😆

sinnlichelust09
Geschrieben

Sehr erotische Geschichte , hoffentlich gehts so weiter 😉

Baumzwerglein
Geschrieben

Sehr gute Geschichte. Bitte weiter schreiben,...

Romance7711
Geschrieben

Weiter geht's:

….
Leichter gesagt als getan. Ich spüre Ihre Nähe, spüre wie sie aufsteht und sich von mir weg bewegt. Wohin geht sie? Was passiert als nächstes…?? Ihre High Heels machen dieses typische, gleichmäßige und so irgendwie so dominante Klack-Klack. Durch den Entzug meines Augenlichtes kommt mir das Geräusch so enorm präsent vor, denn meine Sinne vernehmen nur dieses Geräusch und den süßen Duft Ihres Parfums. Ich höre eine Tür, ihre Schritte entfernen sich….klack-klack…die Tür schließt sich…..
>>Und jetzt? Was passiert hier? Bin ich alleine??<< Ich versuche meine restlichen Sinne zu schärfen. Aber ich höre nichts…. >>Mein Gott, war das hier ein Fehler? Ich liege hier, bin wehrlos und alleine. Meine Klamotten, Geld, Handy sind alle noch im Badezimmer. Ist das alles nur ein Trick gewesen um mich auszunehmen? Aber ich kenne doch ihre Adresse?! Macht das Sinn??<<
Die Zeit scheint nicht zu vergehen. Es kommt mir wie Stunden vor in denen nichts passiert….>>Soll ich was sagen? Soll ich vielleicht um Hilfe rufen??? <<  Die Zweifel werden immer größer….Minuten kriechen dahin, voller Stille. Aber dann plötzlich höre ich wie sich die Tür erneut zu öffnen scheint. Ich höre erneut ihre Schritte. Sie schließt die Tür, fast lautlos. Lediglich das sich Nähern der Schritte gibt mir einen Aufschluss darüber dass sie sich mir zu nähern scheint. Mein Kopfkino springt an ohne dass ich es verhindern kann. Ich weiß nicht warum aber das Geräusch der High Heels macht mich so unglaublich heiß. Ich stelle mir vor wie meine Unbekannte aussehen mag. Ich stelle sie mir vor als 1,70m groß mit langen blonden Haaren, die locker und lockig auf Ihre Schultern fallen. Ihre blauen Augen blitzen mit einer Mischung aus Dominanz, Freude und Erotik. Ihr schlanker, perfekt gebauter Körper wird verhüllt von einer schwarzen Korsage die Ihre üppige Oberweite perfekt in Szene setzt. 
Klack-Klack….sie kommt näher. Auch wenn ich durch die Augenbinde nichts sehe, so spüre ich wie sie näher kommt. Jedes einzelne Haar meiner Arme und Beine scheint sich aufzurichten. Es kribbelt am ganzen Körper….plötzlich spüre ich etwas…..es ist so flüchtig dass ich mir gar nicht sicher bin ob es überhaupt eine Berührung war, aber auf meinem linken Arm bildet sich an entsprechender Stelle eine Gänsehaut….Doch! Sie hat mich berührt, ich bin mir sicher! Wenn auch nur ganz flüchtig. Ein unbeschreibliches Gefühl macht sich in mir breit. Eine Achterbahn der Gefühle. Zum einen bin ich erleichtert, denn Ihre erneute Anwesenheit scheint die Angst einer Verbrecherin zum Opfer gefallen zu sein unnötig zu machen. Zugleich kribbelt es im ganzen Körper, die Anspannung ist unglaublich groß, der Kitzel überwältigend. Ich habe das Gefühl innerlich zu bersten. 
Dann plötzlich höre ich ein leises Atmen….ich spüre einen Atemzug auf meinen Lippen….feuchte, volle Lippen treffen auf die Meinen. Ich öffne meinen Mund und spüre wie eine Zunge in meinen Mund dringt. Liebevoll und doch fordernd sucht Ihre Zunge die Meine. Die Zungen beginnen miteinander zu spielen, tanzen einen herrlichen Tanz. Zuerst verhalten, sich immer wieder trennend, um sich dann im Verlangen immer weiter zu steigern. Immer wilder wird der Kuss, schneller und unbeherrschter….immer größer das Verlangen beider Zungen die andere zu liebkosen und zu verwöhnen…immer extatischer….und dann der plötzlich der Schmerz….stechendend und doch so süß im Geschmack….ich verstehe es erst gar nicht, so gefangen bin ich in diesem Kuss. Aber als sich Ihr Mund zurückzieht realisiere ich dass sie mich in die Lippen gebissen hat. Ein pochender Schmerz, ich schmecke das süßliche Blut auf meiner Lippe….aber noch bevor ich wieder zu mir finden kann spüre ich wie ihre Finger meine Brust berühren. Zarte Finger streichen durch meine behaarte Brust und ich spüre wie zwei Hände auf meine Brust aufgelegt werden und sich in die Harre festkrallen. Es zieht ein wenig, aber den Schmerz ignoriere ich zu gern, denn ich spüre wie sie sich zeitgleich über mich beugt und ihr Knie sich neben meiner linken Hüfte platziert – sie kniet nun über mir. Ich spüre Ihre Schenkel an meinen beiden Seiten, spüre wie Ihre Knie sich in die Matratze neben mir bohren, die Hände weiterhin auf meiner Brust verharrend. Mein Schwanz reckt sich in meiner Shorts in die Luft, sucht den Kontakt….und dann spüre ich wie sie langsam und liebevoll ihr Leichtgewicht auf mir absetzt. Direkt oberhalb der Gürtellinie spüre ich wie ihre warmen Schenkel und ihr Schritt mich umschließen. Ich spüre Ihren Slip der auf meinem Bauch, spüre wie sie langsam ihre Position nach unten korrigiert indem ihr Hände sich auf meiner Brust abstützen, spüre wie meine Boxershorts sich langsam nach unten bewegen um im nächsten Augenblick wieder in die andere Richtung gezogen werden durch die Bewegung ihres Körpers nach oben…..immer wieder auf und ab….ganz langsam so dass ich glaube vor Verlangen zu zerplatzen. Ich stöhne aber alles was ich wieder vernehme ist das bereits bekannte: „Schschsch“, das mich zum Verstummen bringt, wenn auch  nur unter größter Mühe. >>Nun tue mir doch endlich den Gefallen und rutsche weiter hinunter, so dass mein Schwanz dich endlich einmal spürt…<< bete ich….vergebens. 

 

Geschrieben

Eine geile Vorstellung, einer Frau so ausgeliefert zu sein. Toll geschrieben, ich hoffe, es geht weiter.

Geschrieben (bearbeitet)

Sehr sehr geil. Bitte um schnelle Fortsetzung. 

Herrlich bildlich geschrieben. An dieser Stelle schon mal einen dank dafür

bearbeitet von VTR-1000F
Geschrieben

Einfach nur Geil,aber du bist so gemein. Ich würde so gerne weiterlesen und mein Schwanz ist auch zum zerbersten Hart und wünscht sich eine Fortsetzung um mit Dir zukommen......

×