Jump to content
Pottmann22

Cuckquean - Erfahrungen?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo!

Neben dem Cuckhold gibt es auch sein weibliches Pendant - Cuckquean.

Hat jmd von euch Erfahrungen damit? Gibt es in diesem Forum Cuckquean die darüber berichten können?

Oder Männer, die über die Entwicklung ihrer Frau zur Cuckquean sprechen wollen.

 

Ich wäre sehr an Infos interessiert!

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Meinst du vielleicht cuckqueen, oder heißt das wirklich cuckquean?!

  • Gefällt mir 1
Star_Gazer
Geschrieben

Ich kann zwar inhaltlich nichts beitragen. Aber ich empfehle Dir erstmal, die beiden Begriffe richtig zu schreiben. Dann bekommst Du nämlich auch über Suchfunktionen hier oder in anderen Foren bzw. Google mehr und bessere Ergebnisse. Soll ja auch schon geholfen haben... ;-)

CUCKOLD

CUCKQUEEN

Geschrieben

Beide vortexter sollten mal Google nutzen, es gibt sie die Cuckquean :)

Geschrieben (bearbeitet)
vor 8 Minuten, schrieb Star_Gazer:

Ich kann zwar inhaltlich nichts beitragen. Aber ich empfehle Dir erstmal, die beiden Begriffe richtig zu schreiben. Dann bekommst Du nämlich auch über Suchfunktionen hier oder in anderen Foren bzw. Google mehr und bessere Ergebnisse. Soll ja auch schon geholfen haben... ;-)

CUCKOLD

CUCKQUEEN

Bei Cuckold hat sich tatsächöich in der Eile ein "h" eingeschlichen, danke für den Hinweis.

Der Begriff "Cuckquean" ist allerdings korrekt, ich empfehle dir vor dem Posten selbst Google zu nutzen. Erspart Peinlichkeiten.

bearbeitet von Pottmann22
Star_Gazer
Geschrieben

Tatsächlich, nehme die Hälfte meines Postings zurück... wieder was gelernt :$

  • Gefällt mir 1
CuriousChicoHH
Geschrieben (bearbeitet)

Wir hatten am Anfang keinen Begriff für das, was von mir zunächst nur beim Dirty Talk geäussert und später als Rollenspiel konkretisiert wurde. Es war ein lange verborgener und immer lauter werdender Wunsch, ihn beim Sex mit einer anderen Frau (Nachbarin, Freundin, etc.) zu beobachten, dabei die totale Kontrolle über das Geschehen zu haben und daraus eine heftige Erregung zu erfahren. Mein Mann ermöglicht es mir somit auch physisch, eine Auserwählte so zu verwöhnen wie es meiner Vorstellung entspricht. Dies kann von zart bis hart alles bedeuten. Mag sein, dass das nicht der lehrbuchmässigen Interpretation einer "CQ" entspricht - wir definieren es eben so. 

 

bearbeitet von MOD-Meier-zwo
Bild entfernt, wegen FSK18
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Gordon-Shumway1:

Beide vortexter sollten mal Google nutzen, es gibt sie die Cuckquean :)

Bei mir war es ja wohl keine klugscheißerei 😉

weiche_haende
Geschrieben

Cuckquean ... was es so alles gibt.

Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb CuriousChicoHH:

Wir hatten am Anfang keinen Begriff für das, was von mir zunächst nur beim Dirty Talk geäussert und später als Rollenspiel konkretisiert wurde. Es war ein lange verborgener und immer lauter werdender Wunsch, ihn beim Sex mit einer anderen Frau (Nachbarin, Freundin, etc.) zu beobachten, dabei die totale Kontrolle über das Geschehen zu haben und daraus eine heftige Erregung zu erfahren. Mein Mann ermöglicht es mir somit auch physisch, eine Auserwählte so zu verwöhnen wie es meiner Vorstellung entspricht. Dies kann von zart bis hart alles bedeuten. Mag sein, dass das nicht der lehrbuchmässigen Interpretation einer "CQ" entspricht - wir definieren es eben so. 

tumblr_nghl9dDaNF1qdbd47o1_500.jpg

Wenn du die Kontrolle hast fällt das ganze für mich aber unter "Mansharing".

Als Cuckquean bist du passiv dabei, wirst eventuell von der Loverin gedemütigt usw....

Geschrieben

Eine Cuckquean wirst du auf dieser Seite wohl eher weniger finden. Ich persönlich hatte bereits die Ehre knapp 5 Monate eine Quckquean führen zu dürfen, dies hat sich jedoch aus einer Dom-Sub Beziehung herauskristalisiert. Die Erfahrung ansich war sehr speziell und erregend. Es war nicht nur die passive Anwesenheit ihrerseits, sondern auch die Demütigung, welche sie dabei erfahren wollte. Es war also ein kontroverses Spiel zwischen Luststeigerung, durch den Anblick, dass ihr Dom eine andere Frau fickt, während sie verbal von der anderen Frau erniedrigt wurde...ihr Verstand und die gesamte Szenerie hat sie so erregt, dass sie dabei teilweise sogar Orgasmuserscheinungen hatte. Ihr Wunsch war es einfach zuzusehen, sich demütigen zu lassen, das Sperma vom Körper der anderen Frau zu lecken und das Bett nach unserem Tête-à-tête neu zu beziehen. Es war eine spezielle aber sehr intensive Erfahrung, die man selten erleben darf, daher wünsche ich dir viel Glück bei deiner Suche. Grüsse Maître Alain Dumont

SklavinDocile
Geschrieben

Mich persönlich reizt es ungemein, aber find mal die passende aktive Frau dafür *seufzt 

 

 

×