Jump to content

Beziehung / Affaire beenden

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Angeregt durch eine Frage in einem anderen thread möchte ich die Männer, die eine Affaire oder Beziehung durch Schweigen beenden, nach dem Grund fragen. habt Ihr keinen Respekt mehr vor einer Frau, die Ihr einmal geliebt oder auch nur begehrt habt? Ich meine damit keine kurz-affaire über diese Seite, sondern generell.

Mir selbst ist es einmal nach einer ein-jährigen Affaire so ergangen und ich fand es einfach nur unhöflich - und das ist harmlos ausgedrückt. es war auch klar, dass es keine "Szene" geben würde, denn wir waren beide verheiratet und es war beiden klar, dass es irgendwann endet. warum kann Mann(!) nicht sagen: Es war eine schöne zeit, aber wir müssen uns nun verabschieden?


noregrets60
Geschrieben

Gute Frage, aber diejenigen, die so feige waren, werden sich doch hier nicht outen ...


Geschrieben (bearbeitet)

Ich glaube es liegt daran, dass Männer einfach keine Lust haben sich zu rechtfertigen...sie denken einfach nicht melden ist einfacher. Sie gehen lieber den einfachen Weg, wir Frauen ticken da ganz anders, weil die Zeit die wir mit einem Menschen verbringen uns doch wichtig war.
Obwohl mir persönlich dieses noch nie passiert ist, aber mir manche Erklärung nicht ausreichend war und ich nachgehakt habe..und sie damit überfordert sind. Vielleicht liegt es einfach daran. Männer sind einfach gestrickt...*gg*

lg Sonnenschein

Nachtrag: Bevor hier manche laut schreien...selbstverständlich nicht alle Männer...


bearbeitet von Sonnenschein_40
Geschrieben

werden sich doch hier nicht outen ...



Was heißt schon outen. Wir sind ja alle anonym hier. und was manche so gegen Frauen, die sie ja eigentlich ficken wollen, so von sich geben, ist um einiges schlimmer, als zu verraten, warum sie schweigend gehen.


noregrets60
Geschrieben


Nachtrag: Bevor hier manche laut schreien...selbstverständlich nicht alle Männer...


Normalerweise schon


cuthein
Geschrieben

...sondern auch Frauen, @Sonnenschein.

Es wird wohl sein wie immer: Die es angeht, werden hier nicht vertreten sein...


noregrets60
Geschrieben

@mandarina: Das stimmt. Aber das liegt ja auch an diesem Medium.

Ohne ein weiteres Wort eine Affaire/Beziehung zu beenden ist arm. Ich muss allerdings aus eigner Erfahrung sagen, dass auch Frauen in der Lage sind, eine Erklärung zu verweigern.

Das Gemeine ist, dass man/frau sich dann Gedanken macht, um sich selber eine Erklärung zu basteln. Und diese Gedanken sind dann oft negativ und nagen am Selbstwertgefühl.


Geschrieben

und was manche so gegen Frauen, die sie ja eigentlich ficken wollen,



@Mandarina...dies selbe Spiel machen auch manche Frauen. Auch wenn ich mich jetzt ins Fettnäpchen setze..ich denke einfach das eine Frau manchmal einfach nur das hört was sie will...und einiges ausblendet. Zumindest war das bei mir der fall, im Nachhinein wenn ich heute so rückblickend nachdenke war vieles offensichtlich und ich wollte es nicht wahr haben.
Eine Frau fällt nie einem Mann zum Opfer sondern ihrer Leidenschaft. Weil leider sind wir Frauen emotionaler...und selten Kopfmenschen.

lg Sonnenschein


Pumakaetzchen
Geschrieben

Ob man nun emotional gestrickt oder Kopfmensch ist, sollte man sich einen Rest Anstand bewahren und eine Affaire bzw. Beziehung SAUBER beenden. Das ist man dem/der anderen schuldig. Meine Meinung.


Geschrieben

Natürlich Puma...so sollte es sein. Ich wollte damit nur sagen dass eigentlich vieles über den Menschen schon im Vorfeld klar wäre, wenn man richtig hinhört..im Enddefekt kann man froh sein so einen Menschen los zu sein..auch wenn es in dem Moment heftig weh tut.

lg Sonnenschein


noregrets60
Geschrieben

@sonnenschein: Das mit den Signalen kann ich auch bestätigen. Ich hab sie registriert, aber verdrängt. Zumindest fallen einem im Nachhinein viele Dinge wieder ein. Eine bestimmte beiläufige Äußerung etwa.


cuthein
Geschrieben

... Eine bestimmte beiläufige Äußerung etwa.


Die beiläufigen Äußerungen und die NEBENSÄTZE sind die wichtigsten Äußerungen überhaupt !!


Geschrieben

Eben das meine ich..und die überhören wir oftmals...weil wir sie nicht hören wollen...oder warum auch immer..


noregrets60
Geschrieben

Ja, stimme ich voll zu. Allerdings gibt es ja immer ganz viele Signale und man pickt sich die raus, die man hören will. So wars wohl bei mir...
Das beantwortet aber nicht die ursprüngliche Frage des TE.


Migster83
Geschrieben

Frauen verhalten sich auch nicht anders ;-)
Ist genau wie bei Männern... Die einen beenden es ordentlich, die anderen ziehen sich still und heimlich aus der Affaire.

Gibt bei mir auch eine, bei der es mich lange beschäftigt hat, warum sie den Kontakt abgebrochen hat. Ist jetzt ca. 1 1/2 Jahre her und ich habe seitdem andere tolle Frauen kennengelernt, aber ich frage mich immer noch ab und zu, was vorgefallen ist.

Bei kurz-affairen ist es scheinbar sogar fast normal. Ich habe es bislang immer ehrlich gesagt, wenn ich meine, dass es keinen Sinn mehr hat. Und zwar in einem persönlichen Gespräch - von Angesicht zu Angesicht. Auch wenn es nicht leicht fällt. Andersrum hat erst eine Frau mir ehrlich gesagt, dass es vorbei ist. Da ging es aber auch um etwas ernsteres und sie hat mir eine lange E-Mail geschrieben, bei der man gemerkt hat, dass sie beim Schreiben auch erst mal ordentlich durchpusten musste.


hannah65
Geschrieben (bearbeitet)

Mal ganz ketzerisch gefragt:
Kann es sein, dass auch an Männern das Ende eine Beziehung einer Beziehung emotional nicht spurlos vorbeigeht? Auch sie sind verletzt und gehen einer Aussprache manchmal einfach nur deshalb aus dem Weg, sie dann keine Lust und Kraft mehr haben für Diskussionen, Szenen, hysterische Ausfälle und Vorwürfe a´la Du hast immer..... und nie hast Du.....?

Genau das habe ich schon häufig beobachtet.

..................................

Ich glaube, dass manchmal der Schlussstrich zu spät gezogen wird, man sich in der Beziehung schon so viele und tiefe Verletzungen gegenseitig zufügt hat, dass man am Ende gar nicht mehr vernünftig miteinander reden kann. Vor allem, wenn man in der Beziehung die Kommunikation einschlafen ließ.

Manchmal habe ich den Verdacht, dass Männer eher dazu neigen, es "auszusitzen" als es zu beenden. Vielleicht aus Bequemlichkeit, vielleicht aus Angst, zu verletzen, vielleicht aber auch, weil noch Liebe da ist und sie nicht wahr haben wollen oder können, dass es vorbei ist.
Aber möglicherweise war ich ab und an auch zu schnell, etwas zu beenden, was sich meinem Empfinden nach nicht weiterentwickeln konnte oder mir einfach nicht gut tat.

Ich meine, es hat vor allem aber nicht nur etwas mit Respekt zu tun, dass man am Ende normal und freundlich miteinander redet. Schließlich hat man doch eine schöne Zeit miteinander verbracht, hat Höhen und Tiefen zusammen gemeistert und sich zumindest mal gemocht, wenn nicht gar geliebt.

Also sollte es doch im Interesse beider sein, einen sauberen freundlichen Abschluss zu finden, um sich die schönen Erinnerungen auch noch mal ins Gedächtnis zu rufen und sie dort zu behalten, sich hinterher auch noch mindestens in die Augen schauen zu können.
Auch wenn es nur eine Affäre mit vorwiegend Höhen und weniger Tiefen war.


bearbeitet von hannah65
Telefongeliebte
Geschrieben

Ist das wirklich ein männliches Problem? Ich gebe durchaus zu, dass ich mitunter auch gezögert habe, etwas zu beenden und dann einfach weniger Zeit für den anderen hatte. Manchmal war das nur eine vorrübergehende Durststrecke und die wie auch immer geartete Beziehung hat sich erholt, manchmal habe ich dem anderen dann irgendwann mitgeteilt, dass es keinen Sinn mehr ergibt und manchmal ging es eben sang- und klanglos auseinander.


Geschrieben

warum kann Mann(!) nicht sagen: Es war eine schöne zeit, aber wir müssen uns nun verabschieden?



Ich tippe mal, dass SIE darauf antworten würde : "Warum?"

Vielleicht möchte ER aber diese Frage nicht beantworten; kann ich durchaus verstehen, wenn es verletzend für mein Gegenüber wäre.

Ich stimme den Vorpostern zu, es gibt genug Frauen, die die gleiche Strategie anwenden, um ihre Affäre zu beenden, kurz gefolgt von "ich schreib ihm ne sms!"


Geschrieben

Angeregt durch eine Frage in einem anderen thread möchte ich die Männer, die eine Affaire oder Beziehung durch Schweigen beenden, nach dem Grund fragen. habt Ihr keinen Respekt mehr vor einer Frau, die Ihr einmal geliebt oder auch nur begehrt habt? Ich meine damit keine kurz-affaire über diese Seite, sondern generell.



@ Mandarina

Ehrlich gesagt finde ich es absolut zum kotzen, wäre ich böse, so würde ich diesen Thread als Jammerthread bezeichnen. Eine Affaire ob kurz oder lang habe ich noch nie durch Schweigen beendet, es war umgekehrt, wenn ich nichts mehr gehört oder gelesen habe dann habe ich sogar höflichst nachgefragt ob denn noch Interesse besteht, eine Antwort kam so gut wie nie, und auch dann habe ich es mir nicht nehmen lassen eine lange sms (was am PC wunderbar geht) oder eine Mail zu schreiben. damit war es für mich offiziell beendet. Nach dem Warum habe ich nie gefragt. Eine Frau hat mir mal vorgejammert das sie bisher nur an "Ars....." geraten wäre, ich war dann so frei ihr zu schreiben das sie mich jetzt auch zu diesen zählen kann, aber doch bei Gelegenheit ihr eigenes Tun und Lassen hinterfragen soll.

Warum manche Männer es lieber aussitzen? Sich nicht mehr melden? Tja, fragt doch mal eure Geschlechtsgenossinen, denn nicht selten kommt ein Warum, oder wird gar schlimm beschimpft, "Ich war für dich nur eine Hure", soetwas muß ich mir nicht bieten lassen.

Nein nein ihr lieben Frauen, sucht auch mal die Verursacher von solchen Dingen in euren eigenen Reihen.


SmartInfo
Geschrieben

Meine letzte Beziehung bzw. Affaire habe ich mehrfach in allen erdenklichen Variationen versucht zu beenden. Das ging vom Schreiben einer SMS über lange E-Mails bis hin zu stundenlangen Gesprächen. Doch sie ließ nicht locker und ich wurde immer wieder "weich"; gab uns eine neue Chance . Am vergangenen WE teilte sie mir dann mit, sie habe sich "frisch verliebt" und unsere Beziehung sei nun zu Ende. Am Mittwoch holte ich meine Sachen bei ihr ab im Beisein ihres neuen Lovers. Jetzt erst ist sie definitiv beendet und es tut mir weh. Davor, als ich sie beendete und ich den Kontakt einstellte, ging es mir gut. Jetzt, wo sie auf diese Art und Weise die Beziehung beendet hat, spüre ich Wut, Entäuschung obwohl ich weiß, daß es nur diese eine Lösung gab.

Also: Männer schweigen das Ende manchmal tot, weil es kompliziert wird, wenn geredet wird über eine Sache, die sich eigentlich erledigt hat. Das Sprechen nimmt kein Ende und letzlich liegt man sich doch wieder in den Armen; obwohl man sich vorgenommen hat, das jetzt durchzuziehen. Das Schweigen, besser Totschweigen zeigt deutlich, daß die Sache gestorben ist und es Nichts mehr zu bereden gibt.


SexyAusMarzipan
Geschrieben

also es gab da mal ein ähnliches thema,
und bei allem was da so geschrieben wurde, erinnere ich mich,
hat ein mann sich mal geoutet das er es schon so gemacht hat aber datrauf nicht mehr wirklich stolz ist, jedoch einige die da ganz andere dinge von sich gaben.

das thema wird wohl immer unergründlich bleiben,
egal wer, ich habe auch gelent vertrauen ist gut, aber wenn man erfährt das man 3 jahre belogen wurde wie soll da beim nächsten vertrauen wachsen, bzw wie soll frau davon ausgehen das er wenn im falle auch was sagen wird.
irgendwann spielt die angst mit und der eine sagt nicht das er am anderen was bemerkt usw.

schade eigentlich, alles könnte so einfach sein.

männer wissen doch ganz genau was frauen wollen,
wenns darum geht sie rumzukriegen!
das auch ein abschied bei frauen nicht wie ein lichtschalter funktioniert dürfte allen über 12 jahren mitlerweile bekannt sein, warum funktioniert es nicht?

klingt nach pauschalisieren,
ich mag es nicht,
aber das leben bringt uns doch leider immer wieder in die schiene!
die frauen wie die männer!
im falle eines falles werden alle vorurteile wieder ausgepackt und alle guten freunde hauen rein in die kerbe!
isses nicht so?

warum kann nicht mal ein männlicher freund echte hilfe anbieten,
oder eine gute freundin mit dem ex mal reden wie ein mensch?

schade das man genau diese sachen alle selber kennt aber nur dann sachlich aussprechen kann wenn man gerade nicht in der situation ist.

werden wir es jemals bewältigen diese mann und frau geschichte???

fraglich


die sexy


Geschrieben

Nabend,

ich glaube auch nicht, dass diese Art einen Kontakt, sei es nun eine Beziehung/Affaire, zu beenden geschlechterspezifisch ist. Ich gebe zu, dass es mir auch fast einmal passiert wäre eine Affaire auf diese Art zu beenden, aber ich habe die Kurve gekriegt und es auf anständige Art beendet, ohne das Fragen offen geblieben sind.

Aber mir ist es auch schon passiert, dass hier ein weiblicher Kontakt den Kontakt abgebrochen hat, ohne mir die Chance zu lassen, mich nach dem Warum zu erkundigen.
Bin auf Ihrer Ignore-Liste gelandet, was mich schon erstaunte, da ich ja noch gar keine Chance hatte, mich schlecht zu benehmen

In diesem Sinne noch einen schoenen Abend.
Xardas


Geschrieben

Man sollte vielleicht auch differenzieren, um was für eine Art der Beziehung es sich vorher gehandelt hat. Mandarina bezieht sich auf einen Thread in welchem, so wie ich es verstanden habe, noch keine richtige Affäre vorlag. Da ist es nur ein kleiner Schritt von der Nichtbeantwortung einer Erstansprache zu einem Beenden der Kennenlernphase ohne sich zu melden. Schlechter Stil ist es in jedem Fall.

Es geht sogar noch eine Nummer geschmackloser, aber die Motive dürften ähnlich sein.
Es gibt sog. Trennungsagenturen, die bieten die Dienstleistung an die Botschaft der Trennung zu überbringen. D.h. der Trennungswillige zahlt einen Betrag und der Dienstleister formuliert dann den Brief, tätigt den Anruf oder auch persönliches Überbringen der Botschaft. Je nachdem wieviel man ausgeben möchte und welches "Sorglospaket" man gebucht hat.

Man darf hier keine Links reinsetzen. Nur soviel: Wer googlet, der findet Zeitungs-Interviews von Betreibern solcher Agenturen, was die persönlich von ihren Kunden halten usw..

Als einer der Hauptgründe für die Inanspruchnahme eines solchen Diensten geben die Kunden an, dass die Trennungswilligen ein weiteres Gespräch vermeiden wollen, befürchten alleine den Absprung nicht zu schaffen, sich für die Fortführung einer an sich aussichtslosen Beziehung sonst noch mal überreden lassen könnten.

Dabei sollte man aber bedenken, dass es sich hier um die Angaben der Kunden handelt, die sich sicherlich in keinem schlechten Licht darstellen werden, es noch weitere Gründe geben mag.

Die Hauptkundengruppe sind übrigens junge Frauen.
Im Kopf hatte ich als Hauptkundengruppe bis ca. 25 Jahre, i.d.R. unterdurchschnittlich gebildet, weiblich, aber das Interview habe ich auf die Schnelle nicht wiedergefunden. Im mir vorliegenden Interview spricht der Dienstleister lediglich von weiblich, 18-30 Jahren.


Vielleicht wäre das ja auch mal eine Geschäftsidee für P...de. Man schreibt gegen Bezahlung Absagen an die "Ich will figgen": hier Schwanzbild! - Versender.


Geschrieben

Solche Agenturen gibt es tatsächlich?

Ist doch sehr fragwürdig! Sicher ist das Beenden einer Beziehung schmerzlich, aber sie so zu beenden?Hmm...

In einer Affäre liegen die Dinge für mich anders, normalerweise investiert man nicht dieselben Gefühle, wie für eine Beziehung, nämlich Liebe, sicher kann es dazu kommen, nur dann ists halt keine Affäre mehr, jedenfalls für einen Partner, im Idealfall für Beide!

Trotzdem sollte man auch in einer Affäre respektvoll miteinander umgehen, dazu gehört auch eine klare Beendigung. Sicher kann auch der Affärenpartner verletzt sein, aus verschiedenen Gründen, aber für mich ist es nicht dasselbe, wie die Beendigung einer langjährigen Lebenspartnerschaft!


Geschrieben

Ich hatte mit einer Ehe-Dame 5 Jahre ein hervorragendes Verhältnis....

Knall uff fall kein Ton mehr,nicht ma mehr die Tel-Nr hat gestimmt...

Ich weiss bis heute nicht,wieso.....

Macht aber nix,wirdse schon wissen,und ich bin eine Erfahrung reicher....


×