Jump to content

Wie habt ihr euren Partner gestern getröstet?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Super gespielt und dann doch verloren. So kann man das EM-Spiel gestern gegen Frankreich zusammenfassen. Das frustriert jeden Fussball-Fan. Da möchte man als Partner trösten.

Deshalb die Frage: Wie habt ihr euren Partner gestern getröstet? Oder wie wurdet ihr getröstet? 

Habt ihr euren Partner seine Zeit für sich selbst gelassen oder schon während des Spiels auf andere Gedanken gebracht?

Mit dem, was er am liebsten mag oder mit was so außergewöhnlichem, dass das Spiel sofort keine Bedeutung mehr hatte?

Freue mich auf eure Einblicke!

Sternendrache
Geschrieben

Da heute ja Flachwitz-Freitag ist: Französisch :smiley:

Ansonsten gilt -> Sportlich sehen. Die können ja gern die besten Europas werden, aber "Die Mannschaft" ist noch mindestens für 2 Jahre die beste der Welt ;)

  • Gefällt mir 1
LeBatteur
Geschrieben

Partner ?

Qu'est-ce que c'est ?

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Es ist ein Fussballspiel! Respektiert das Sie gewonnen haben:) Kommt Zeit kommt Rat! Es sollte halt nicht sein :)

  • Gefällt mir 1
Maria2466
Geschrieben

So was kann nur ein Mann fragen :(

  • Gefällt mir 5
Üei999
Geschrieben

Gar nicht. Wir habens nur vom dämlichen gehupe mitbekommen das die überhaupt gespielt haben.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

in der nachbarschaft stand ein luftbett auf der strasse.

wahrscheinlich hat sie ihn wegen lauter jammerei ausquartiert

  • Gefällt mir 1
MrsZicke
Geschrieben

Ich war gestern Abend allein zu Hause, somit gab's auch kein Trösten.

  • Gefällt mir 1
bigmama1307
Geschrieben

Trösten...ist das ernsthaft gemeint?

Engelschen_72
Geschrieben

Wenn ich meinen Mann nach einem verlorenen Spiel der DFB wirklich ernsthaft trösten müsste, dann würde ich mir ernsthafte Gedanken machen! :flushed:

  • Gefällt mir 3
Char_Lotte
Geschrieben

Da ich derzeit nen Kumpel auf Besuch habe und dieser nur mit dem einen Ohr hingehört hat, musste ich nicht trösten. Ich selbst bin auf der Couch eh eingepennt vor dem Ende ;) 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Wieso trösten?! Ist doch prima gelaufen.... in Deutschland wird es wieder ruhiger auf den Strassen, und ich stecke nicht mehr urplötzlich im Autocorso fest.

Vive la France :stuck_out_tongue_closed_eyes:

  • Gefällt mir 5
Geschrieben

Trösten? Ich habe gejubelt. Wieder einmal vergeigt unser "Super-Trainer" mit einer falschen Taktik ein Halbfinale. Ich habe dann meine Frau "getröstet". Danach ging es ihr besser.

  • Gefällt mir 1
TheHeel
Geschrieben

Leute, das ist nur ein SPIEL. Nichts weltbewegendes. Weder ihr noch ich habe etwas davon wenn Deutschland gewonnen hätte, immer diese Aufregung. Gibt viel wichtigeres im Leben worauf man sich konzentrieren sollte

MrsGrinch
Geschrieben

Gar nicht. Nix ist unerotischer als Fußballfreaks.

  • Gefällt mir 4
Knut_Schmund
Geschrieben

Mir ist gestern ein Nagel abgebrochen....keiner hat mich getröstet. 😔

Wir sind nicht so Fußballvernarrt,  dass hätte wer wen trösten müssen.  Ist halt so wie es ist. 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ist jemand gestorben?

Ach ne, eine Truppe von hoffnungslos überbezahlten Berufssportlern hat das anvisierte sportliche Ziel nicht erreicht. Mir ist bei aller Leidenschaft für Sport nicht klar, warum ein erwachsener Mann getröstet werden muss, nur weil eine Fußballmannschaft ein Spiel verliert.

Vielleicht sollte Mann dann vielleicht seine Prioritäten überdenken, davon abgesehen "Indianer kriesche nit".

  • Gefällt mir 1
×