Jump to content
StevenQ

Unverhofft den Traum vieler Männer erlebt

Empfohlener Beitrag

Coffeenose
Geschrieben

... vielen Dank dafür ... gibt's eine Fortsetzung ?   ;-)

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Und damit ist die eigene Hose plötzlich zu eng.....

Popeye-x
Geschrieben

Geile Geschichte 

hoffe es kommt noch mehr 👍

rolleken6
Geschrieben

Lach, geht bestimmt bald los, jetzt wo Du alle daran erinnert hast.

Trotzdem hoffe ich, das diese schöne Geschichte noch weiter geht, gern auch mit behaarter "Mumu". Mir ist das sowas von

egal, bin zwar auch rasiert, aber Schamhaare finde ich trotzdem nicht abstossend, bin da flexibel, mag beides.

Hic_Hec
Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb StevenQ:

doch sie eregegte mich.

Jupp, immer noch. :$

Geschrieben

sehr schön, hoffe es gibt eine Fortsetzung

Geschrieben

bitte weiter

Popeye-x
Geschrieben
vor 23 Stunden, schrieb Black_Dahlia:

Mich wundert, dass hier keiner 'iiiiiiih Schamhaare' schreit wo doch scheinbar alle nur noch auf Nacktschnecken stehen ;)

Darauf stehen ja....

 

Es gab aber auch Zeiten wo noch keine (kaum eine) Frau rasiert war.

Da hat sich auch keiner beschwert. 😜

StevenQ
Geschrieben

Und da stand sie: geschätzte 20 Jahre alt, lange, glatte Haare, ein makellose helle Haut und das gleiche funkeln in den Augen wie meine Gastgeberin. Ihre Brüste waren im Gegensatz zu ihrer eher zierlichen Erscheinung enorm groß. Sie blieb in der offenen Tür stehen grinste mich an: und meinte "soviel Geschmack hätte ich meiner Mum gar nicht zugetraut". Ich musste erstmal schlucken. So was freches hatte ich lange nicht mehr erlebt. Sie musterte mich von oben bis unten und obwohl ich relativ kühl duschte regte sich bei mir etwas. "Na da schläft wohl noch jemand".
Ich war im ersten Moment sprachlos und wusste nicht, was ich antworten sollte. Mir kam nur ein"Hatte vergessen abzuschließen" über die Lippen.
Ihr schien die Situation überhaupt nichts auszumachen. Im Gegenteil, es schien ihr wohl zu gefallen, was man an den sich aufrichtenden Brustwarzen erkennen konnte. "Ich brauch noch 5min" stammelte ich vor mich hin. Sie nickte merklich enttäuscht und schloss die Kabinentür.
Ich musste erstmals durchatmen. Was war da gerade passiert? Hatte sie hier mich angemacht während ihre Mutter nur ein paar Zimmer weiter schlief?
Ich hörte wie sie im Bad herum hantierte und duschte recht schnell zuende. Als ich aus der Kabine trat, wartete sie schon am Waschbecken. "Wurde aber auch Zeit" sagte sie während sie an mir vorbei in die Dusche huschte. Kurz bevor sie in die Kabine trat knallte sie mir mit der flachen Hand auf meinen Hintern. "Hmmm" brummte sie und grinste.
Was zum Teufel ist denn hier los, dachte ich. Da ich noch vollkommen nass da stand und ich mir nicht den Tod holen wollte suchte ich etwas zum abtrocknen. Lagen da nicht vorhin ein paar frische Handtücher wo jetzt diese Mini-Gästehandtücher liegen? Dieses kleine Biest legt es wohl darauf an und hst die Handtücher weggeräumt.
...

Bumsfidel2001
Geschrieben

Und wieder einnen Leser gefesselt - wie siehts mit der Fortsetzung aus?

StevenQ
Geschrieben

...Mir blieb also nichts anderes übrig als mich damit abzutrocknen. Dies dauerte und somit war ich auch nicht überrascht als sie schon wieder aus der Kabine trat. Sie griff ebenfalls nach diesen Mini-Handtücher und begann sich abzutrocknen. Dabei schien ihr Blick fast ausschließlich auf meinem Besten Stück zu haften, was natürlich nicht ohne Wirkung blieb. "Da scheint wohl jemand nicht genug Zuwendung bekommen zu haben". Ohne eine Antwort abzuwarten griff sie nach meinem Genital und begann mit ihren warmen Händen die Vorhaut langsam vor und zurück zu schieben. Ich stöhnte leise aufgrund ihrer Behandlung, legte meinen Kopf in den Nacken und schloss für einen kurzen Moment die Augen. Diesen Augenblick nutzte sie um auf die Knie zu gehen und meinen Schwanz zu blasen. In mir fing es an zu brodeln und hätte sie nicht aufgehört an meinen Familienjuwelen zu sagen wäre alles schnell vorbei gewesen. Doch ihr schien die Lust nach mehr zu stehen denn sie stand auf und zog mich an meinem Penis hinter sich her in ihr Zimmer, was, wie ich feststellen musste, direkt neben dem ihrer Mutter lag. Sie warf mich mehr oder weniger auf ihr Bett und kletterte über mich. Da viel mir eine parallele zu ihrer Mutter auf: beide hatten ähnliche dichte Schambehaarung. Ohne abzubremsen schwang sie sich auf mich und setzte sich auf meinen Großen, blank, und fing an ihn zu reiten. "Ist..ok..,..ich kann...nicht...mehr..schwanger....werden" keuchte sie. In diesem moment war mir alles egal. Dieser geile, feuchte Engel, hatte es geschafft: mein Gehirn hatte abgeschaltet. Sie krallte sich in meiner Brust fest und kniff in meine Brustwarzen. "Schneller.. du lahmer Gaul" schrie sie mich an und gab mit einem Schenkeldruck zu verstehen, das Tempo. Plötzlich bäumte sie sich ohne Vorwarnung, riss denn Mund weit auf und fing stossweise an zu Atmen. Ihr Orgasmus hat sie vollkommrn eingefangen.

während ihre Glückswellen langsam abzuklingen schienen, bemerkte ich die nässe im Bett. Sie stammte nicht von mir, denn trotz der geilen Nummer, war ich noch nicht gekommen. Mir schien es als ob sie abgespritzt hatte, denn als sie, zu meinem bedauern, von mir stieg, bildete sich ein Rinnsal, der ihre Schenkel hinunter lief. "Oops, tut mir leid" sagte sie, während sie mit ihrem Zeigefinger ihre Unterlippe nach unten zog und versuchte traurig auszusehen, was ihr aber nicht gelang.
"Mir scheint ich muss bei dir wohl noch etwas nachhelfen". Sie verschwand kurz aus dem Zimmer. Als sie wieder erschien, hielt sie in ihren Händen eine Augenbinde, welche sie mir auch Postwendend anzog.
Sie bugsierte mich an das Kopfteil ihres Bettes. Sie schien vor mir auf allen Vieren zu knien, denn als sie mich aufforderte meine Hände auszustrecken und alles zu erfühlen, hatte ich ihren Apfelhintern in den Händen. "Na, worauf wartest du?". Das lies ich mir nicht zweimal sagen: ohne Umwege umfasste ich ihre Hüfte und zog sie an ihrer Hüfte zu mir her und drang in sie ein. Ich fing an sie heftig zu stoßen. Bei jedem Stoß klatschen meine Hoden gegen sie. War ein Irre Gefühl.
"Na dann wollen wir mal" sagte sie nachdem sie in ihren Bewegungen innehielt .
....

  • Gefällt mir 1
gelusyno
Geschrieben

Geile Geschichte! Gut geschrieben! Weiter so !!!

Geschrieben

ok, dann mal weiter

Geschrieben

Bitte weiter

 

Geschrieben

wirklich schöne geschichte, bitte weiter

×