Jump to content
Scott267

Offene Beziehung

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo.haltet ihr es für sinnvoll eine offene Beziehung zu führen damit man eine gewisse Zeit seine Erfahrungen macht, aber um dann wieder eine Monogame Beziehung zu führen?

Geschrieben

Von Handbetrieb auf Automatik und wieder zurück zum Handbetrieb quasi? Nein Danke

MaxFun69
Geschrieben

Würde die Erfahrungen eher als Single suchen.....

Geschrieben

Wenn Du ertragen kannst, dass sie sich dann vielleicht auch auslebt? ;) ... Du solltest Dir klar sein, dass es unter Umständen kein zurück gibt. Eigentlich isses n Freifahrtsschein auf Zeit und wenn Du Dich ausgetobt hast, dann sind alle wieder hübsch artig? ;)

Moon0704
Geschrieben

Meiner Meinung nach funktioniert sowas selten bis gar nicht. Irgendwann kommt man immer an den Punkt wo eifersucht ne rolle spielt. Entweder man hat ne beziehung oder man hat keine. Und als Single glaube ich, hat man auch eher den Kopf frei um sich "auszuprobieren" :)

Geschrieben

macht es wie wir - genießt fremde Haut gemeinsam - oder zumindest, dass der Partner dabei ist...

Schoepfer
Geschrieben

Mach die Erfahrung als Single, tob dich aus und finde dich und deinen Weg auf ganzer Linie. Die Zeit kommt für eine feste Beziehung. Ich kann mir nicht vorstellen das man erst eine offene Beziehung führen kann und dann den Schalter umgelegt.

Melanie1995ABG
Geschrieben

Ne offene Beziehung kann man auch als dreier bzw vierer oder sogar PT ausleben

Toysforgirls
Geschrieben

Dann kommst du nicht mehr zurück, sicherlich wirst du dann nach ein paar Wochen im heiligen Hafen der Ehe wieder nach draußen wollen. Kleiner Tip macht es doch gemeinsam. Geht in einen Club oder trefft euch zu einem dreier , oder mit einem anderen Paar so kann jedermal etwas anderes erfahren ohne fremd zu gehen

Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Scott267:

Hallo.haltet ihr es für sinnvoll eine offene Beziehung zu führen damit man eine gewisse Zeit seine Erfahrungen macht, aber um dann wieder eine Monogame Beziehung zu führen?

Also ich muss klarstellen,bin jetzt 3 Jahre mit ihr zusammen.und jetzt möchte sie eine offene Beziehung.weil sie in mir und ich in ihr etwas dauerhafte sehe

Geschrieben

Nö...

Geschrieben

Na ja. Die frage ist, was euch zu zweit fehlt. Gut ist und auch reif darüber zu reden. Doch schützt es nicht davor, dass sich einer verletzt fühlen könnte oder anderweitig verliebt. Schwierig da erwas zu raten ohne euch zu kennen. Aber vielleicht versucht ihr es hier als paar.

Anaconda_XS
Geschrieben

Zu meiner Zeit sagte man → 'tob dich erst einmal aus' 😄

Geschrieben

Sorry aber das kann man knicken läuft nie einer ist immer eifersüchtig

Geschrieben

Anfang vom Ende 

ich glaube das es kein zurück gibt und eventuell muss man mal hinterfragen warum sie jetzt auf einmal eine offene bezihung will 

also wenn ihr euch beide austoben wollt dann nur als paar mit Partnertausch oder du schaust zu oder sie wie ihr es wollt....

aber alles andere denke ich ist nur eine Trennung auf Zeit 

Anaconda_XS
Geschrieben

Fazit → SINNVOLL 😊

Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb Piroschka_76:

Ich lebe von Anfang an in einer offenen Beziehung und bin glücklich verheiratet. Am Anfang haben wir uns jedoch die Zeit genommen für uns und waren sozusagen monogam. Nach 3/4 1 Jahr haben wir dann unsere Sexualität auch mit anderen ausgelebt.

Am Anfang hatten wir etwas engere Regeln, die wir jedoch dann immer wieder angepasst haben. Wenn man immer ehrlich zueinander ist und das Vertrauen gross ist, kann es sehr gut funktionieren.

Aber jede Regel gilt für beide Seiten! Ein, ach ich habe es nun gesehen und will nicht mehr (oder weil die Affäre es beendet hat) und der Andere ist in guter Freundschaft, dass gibt e nicht. Ausser man entscheidet es gemeinsam. Bei uns funktioniert das nun seit 8 Jahren wunderbar :)

Was für Regeln müssen unbedingt sein damit es funktioniert

Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Scott267:

Was für Regeln müssen unbedingt sein damit es funktioniert

Was euch eben wichtig ist. Geht ihr zuerst zusammen auf die Piste? Macht ihr eure Erlebnisse zuerst gemeinsam, oder getrennt.  Wie weit ihr geht, z.B. bleiben besondere Orte oder auch Sexpraktiken nur euch zwei vorbehalten. Wo ihr euch trifft, wie oft und wo? Trifft ihr euch mehrmals mit einem Date, oder gibt es keine Wiederholungen? Oder lieber feste Partner neben der Beziehung haben? 

Der schwächere bestimmt das Tempo. Denn der stärkere kann auch schnell mal der Schwächere werden und möchte ja auch nicht übergangen werden. 

Geschrieben
vor 12 Minuten, schrieb jonloko76:

Sorry aber das kann man knicken läuft nie einer ist immer eifersüchtig

Eine gewisse Eifersucht ist immer gut und gesund, denn das zeit, dass der Partner einem nicht egal ist. Es kann funktionieren, aber beide müssen die Einstellung und die reife dazu haben. 

Geschrieben

Wenn sie es das Vorspiel mag Beispiel..in einer Disco jemanden kennenlernt..flirten tanzen..oder sollte man das rein sexuell begrenzen

Geschrieben

Begrenzen müsst ihr das, was euch wichtig ist! Ich z.B. lasse mich und gebe auch nicht, Küsse auf die Stirn. Das ist für mich was wunderbares und vermittelt Geborgenheit. Das ist etwas, was in meine Beziehung zwischen meinem Mann und mir gehört. 

Wichtig finde ich, dass Zufallsbekanntschaften (also Bekanntschaften ausserhalb eines Sexdatingportals) auch aufgeklärt werden, dass man vergeben ist. Denn die normale Gesellschaft geht davon aus, dass man von einem Single angemacht wurde und vielleicht erhofft man mehr. 

Man kann auch definieren, dass man sich nur mit Leuten trifft von Sexportalen, wo jeder weiss worum es geht.

Domi66781
Geschrieben

Ich halte nichts von einer sogenanten offenen Beziehung

Anaconda_XS
Geschrieben

Also wenn ich mehrere Sportwagen in der Tiefgarage hätte, ich würde jedenfalls immer den wählen, mit dem es mir am meisten Spass macht? Ich kann da jetzt bestimmt nicht so gut mitempfinden, aber spontan kommt mir der Gedanke das man als Paar eigendlich alles zusammen erleben sollte. Ich würde es jedenfalls so machen !

×