Jump to content
NordXXL

Das Tape!

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Sehr geil!

Geschrieben

Ja sehr geil geschrieben hoffe doch das es weitergeht.

Geschrieben

Eine tolle Geschichte, erinnert mich an meine Jugend. Im Pubertätsalter ging ich zu einem Kumpel, klingelte, der Türsummer öffnete die Tür, ich ging rein und oben auf der Treppe stand die Mutter meines Kumpels, eine sehr attraktive Frau, dunkelhaarig, schöne weibliche Figur, nicht dick, nicht dünn und mindestens ein C-Körbchen. Sie stand da, in BH und Höschen und wir plauderten, als wenn nichts war. Leider war ich damals furchtbar schüchtern und es ist nicht mehr passiert. Im Nachhinein bin ich mir sicher, das sie durchaus mehr gewollt und zugelassen hätte. Kurz danach sind sie aber weg gezogen und der Kontakt brach ab. Aber dieses Bild habe ich heute noch vor den Augen und werde es nie vergessen.

Snap_Me
Geschrieben

Schön geschrieben so das ich die Bilder sehen konnte ..

NordXXL
Geschrieben

Nach diesem sehr entspannten Abend den sich beide gönnten, verbrachten sie beide ein sehr intensives We miteinander, die Zeit war dann abgelaufen, da ihr Sohn am Sonntagabend vom ersten Urlaubstrip zurückkehrte, also kosten sie beide ihre Lust bis zum Ende aus, was zu einer beiderseitigen heftigen aber wohligen Erschöpfung führte und sie sich küssend verabschieden mußten, ihre ungestörte Zweisamkeit war nun dahin.

Sie war nun wieder Mutter, er sein bester Freund und beide hingen in den nächsten Tagen ab und feierten die Einladung ins Plattenlabel, welches ja in 3 Wochen stattfinden sollte, beide wurden am kommenden We zu einer privaten Feier eingeladen bei einer guten Freundin deren Eltern im Urlaub waren, Poolparty war angesagt mit Grillen, Feiern, Schwimmen und allem was Spaß machte, der Sommer war so wie er sein sollte, trocken, sonnig, nicht brütend heiß, nicht wie 2016 der nicht aus dem Quark kommt :-), man kaufte ein und ging am frühen Samstagabend zur Party, schnell die Sachen in der Küche verstaut, dann raus aus den Klamotten bis auf die Schwimmshorts und ab in den Trubel, es waren gut 20ig Leute da, Musik, gute Laune, Getränke, Männlein Weiblein gut gemixt, es gab ein großes Hallo als sie alle von der Einladung der Plattenfirma hörten und es wurde darauf hin ein Toast mit ordentlich Alkohol ausgespochen. Auf dem Grill bruzzelte das Fleisch, die Anlage verströmte Musik, es wurde getanzt, gelacht, geflirtet, sein Freund kümmerte sich intensiv um die Gastgeberin, sie war genau sein Typ, Blond, schlank, knabenhaft gebaut und nach kurzer Zeit waren sie nicht mehr gesehen, während er auf der Liege neben dem Pool lag und entspannte, als sich erst links, dann rechts eine Hand auf seine Schultern legte, zwei ihm unbekannt grinsten ihn an, hallo du bald Promi kicherten sie, so alleine und er erkannte wer dies war, zu seiner linken stand Barbara, kurz Babs, in einem Pink farbenen Mini bikini der ihre üppigen Kurven kaum verhüllte, sie war 24ig, blaue Augen, braungebrannt und hatte eine Glatze was ihn sehr faszinierte aufgrund einer Auto Immun Erkrankung, Sanduhr Figur, zu seiner rechten stand Sarah, ebenfalls 24ig, ihre beste Freundin, beide waren unzertrennlich, sie trug einen engen Bikini der fast platzte da sie sehr üppig war mit einem unglaublichen Hintern und Brüsten die kaum gebändigt wurden, ebenfalls blaue Augen und schwarze halblange Haare. Ne nix Promi erwiederte er, erstmal abwarten was da so passiert beim Meeting, dann sehen wir weiter, Babs beugte sich zu ihm runter und raunte in sein Ohr, bist du immer so zurückhaltend und schüchtern und ihre Hand wanderte über seine Brust runter zu seinen Shorts, seine Hand glitt ihre Schenkel hinauf und blieb am Ansatz des Tangas hängen, nee sagte er, bei den richtigen bin ich weder schüchtern noch zurückhaltend, Sarah leckte sich schnell über ihre Lippen und sagte zu Babs, komm lass uns hier verschwinden, sie wohnte gleich nebenan, da sind wir ungestört.

Gesagt, getan, sie verliessen zu dritt die Feier und unter küssen und streicheln ging es zu Sarah rüber, kaum war die Tür zu fielen Sie geradezu über ihn her, die Bikinis und seine Shorts waren schlagartig weg, Hände wanderten über Körper, erforschten dies und das, Küsse wurden heiß ausgetauscht, Stellen erkundet, bis Babs aufkeuchte, wir wollen das du uns so fickst wie die Mutter von deinem Freund, wir haben euch gesehen im Garten wie du Sie angespritzt hast und sie nahm seinen zum Bersten prallen Schwanz in die Hand und wichste ihn, Sarah wohnt neben dem Grundstück seines Freundes und während ihm Babs nun den Schwanz massierte, presste sie sich eng an ihn und erzählte wie geil sie geworden sind als sie das gesehen hatten, das sie sich danach selber verwöhnen mußten bis es ihnen kam, er griff ihr nun zwischen die üppigen Schenkel und massierte ihre blanke Spalte die so heiß und nass war wie er es noch nicht kannte und er schob zwei Finger in sie und fickte sie damit bis sie heiser aufstöhnte, er sagte zu Babs leck meinen Schwanz und sogleich kniete sie sich vor ihn und lutschte und leckte seinen Prügel bis es ihn schon fast schmerzte, sie ließ ab von ihm, ab ins Bett keuchte Sie, er legte sich dort auf den Rücken und sah zu wie Sarah sich über seinen Schwanz kniete ihn umfasste, ansetzte und sich dann darauf niederließ, sie verschlang ihn förmlich mit ihrer nassen Gier und ritt wippend drauf los, Babs setzte sich auf sein Gesicht mit dem Rücken zu ihn und sie küsste Sarah und beide kneteten sich ihre dicken Brüste, während er sie genussvoll leckte, ihre Backen spreizte und sie mit seiner Zunge fickte bis ihr Saft nass an seinem Kinn herunterlief bis alle drei innerhalb von Sekunden heftig und laut kamen, während draussen ein paar Raketen im Garten explodierten, hatten sie ebenfalls heftigen Funkenflug in ihren Köpfen, Sarah rutschte zur Seite, aus ihrer Spalte liefen unmengen von Saft und Sperma sie spreizte ihre Beine, zog mit den Fingern ihre Pussy weit auseinander und Babs sich gierig auf dieses nasse Loch stürzte und sie gierig ausleckte, mit schmatzenden Geräuschen, ihr Arsch wackelte dabei in der Luft und er kniete sich hinter sie und schob ihn sofort hinein in diese enge Spalte und ficke sie sofort, hart stieß er zu, gierig, fordernd waren seine Stösse und ab und an klatschte er ihr hart auf ihre Arschbacken, bis sie bebend kam, sein Schwanz wurde aus ihr gedrückt und sie spritzte ab, heiß und nass klatschte es ihm auf den Bauch und den Schwanz den Sarah liebevoll mit ihren Lippen umfing und ihn erst wieder entließ als sie wirklich alles aus ihm herausgelutscht hatte und die drei keuchend und verschwitzt grinsend auf dem großen Bett lagen, wo alles bereit war für viele Dinge die da noch kommen sollten ...

  • Gefällt mir 2
×