Jump to content
whatever16

Die 2. als FFM Beziehung!

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Huhu... Ich hab als Tv im Freundeskreis ein traumhaftes Pärchen (verheiratet) kennen und lieben gelernt, also Mädels... ein Outing kann sich durchaus lohnen 😉. Könnte mir so eine Dauerfreundschaft mit den beiden sehr gut vorstellen und würde sie mir auch wünschen... Lg Nathalie

  • Gefällt mir 2
whatever16
Geschrieben

Nun gilt es natürlich, die richtige Lady zu finden hier für meine FreundschaftPLUS und mich...wie gehen wir da am besten vor?

  • Gefällt mir 1
PaarLRO
Geschrieben

Wenn man die richtige findet ist es sehr toll. Es müssen nur alle nur das körperliche wollen dann funktioniert es. Und Ehrlichkeit dann sind auch mal Einzeltreffen möglich. Wir bereuen es nicht und haben dank unser Hausfreundin mit deren Lover (kein Echtes Paar) echt was tolles gefunden und alle kommen auf Ihre Kosten

  • Gefällt mir 3
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb whatever16:

Nun gilt es natürlich, die richtige Lady zu finden hier für meine FreundschaftPLUS und mich...wie gehen wir da am besten vor?

Puhhh... also als 1. und, wie ich finde, bestimmt wichtigsten punkt... egal was passiert... Hoffnung nicht aufgeben...

Ansonsten... chatten... treffen und kennenlernen... entweder es passt oder weitersuchen😉

LG Nathalie 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Solange von Anfang an klar ist, was gewünscht, was erlaubt und was auf keinen Fall Passieren darf... Alle immer offen und ehrlich sind... Glaub das kann ganz gut sein. So eine Konstellation wäre für mich auch interessant

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Solange alle Beteiligten offen und ehrlich miteinander umgehen und die Grenzen genau definiert sind, sollte es der Beginn einer wundervollen Beziehung sein. Im übrigen könnte ich mir auch eine ähnliche umgekehrte Konstellation MMF vorstellen, wo ich als 2. Mann fungiere.

  • Gefällt mir 1
Kowe
Geschrieben (bearbeitet)

Wir haben Erfahrung, auch aktuell führen wir so eine Beziehung. Also stellt eure Fragen wenn ihr was wissen wollt. 

bearbeitet von Kowe
Grammatik
hornyGentleman
Geschrieben

Hatte ich von 2009 bis 2012. War eine wunderbare Erfahrung, da von Anfang an mit offenen Karten gespielt worden ist. Hat in jeder Hinsicht ganz wunderbar funktioniert. Bis der Vater der jungen Dame (sie war damals 26) dahinter gekommen ist. Dann gab es richtig Ärger für den angestaubten Herren (selbst regelmäßiger Puffbesucher) war es untragbar, dass seine Erbin sich mit einem Paar vergnügte.

Mal von solchen "Nebensächlichkeiten" abgesehen, kann so eine Konstellation für alle unmittelbar Beteiligten eine erfüllende, eine wunderbare Beziehung sein. Offenes miteinander und Reife bei beiden Frauen, wie auch beim Mann sind allerdings unabdingbar. Sonst artet es aus.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb hornyGentleman:

Hatte ich von 2009 bis 2012. War eine wunderbare Erfahrung, da von Anfang an mit offenen Karten gespielt worden ist. Hat in jeder Hinsicht ganz wunderbar funktioniert. Bis der Vater der jungen Dame (sie war damals 26) dahinter gekommen ist. Dann gab es richtig Ärger für den angestaubten Herren (selbst regelmäßiger Puffbesucher) war es untragbar, dass seine Erbin sich mit einem Paar vergnügte.

Mal von solchen "Nebensächlichkeiten" abgesehen, kann so eine Konstellation für alle unmittelbar Beteiligten eine erfüllende, eine wunderbare Beziehung sein. Offenes miteinander und Reife bei beiden Frauen, wie auch beim Mann sind allerdings unabdingbar. Sonst artet es aus.

das klingt ja super gut!

Alex-andra-67
Geschrieben
Am 3.7.2016 at 15:17, schrieb AnnaDesire:

Hätte ich gern, aber schwer zu finden, Frauen neigen dazu immer die Nummer 1 beim Herrn zu sein oder zu werden :) Keine will wirklich nur Nummer 2 sein.

Ich habe mal eine sehr nette Frau in einem Cafe kennen gelernt die ebenso wie ich FGehörlos war wir haben uns in Gebärdensprache über alles mögliche unterhalten und kamen dabeio auch über unsere Sexleben zu sprechen.

 

Sie wollte sich mal von ihrem Mann mt einer anderen Frau im Bett erwischen lassen um zu schauen wie er reagier ob es ausflippt oder mit macht.

 

Also haben wir es ausprobiert noch am gleichen Nachmittag gingen wir gemeinsam Dessous shoppen um entsprechend aufreizend gekleidet zu sein und dann landeten wir in ihrem Bett.

als ihr Mann nach Hause kam lag sie auf dem Rücken und ich kniete zwischen ihren Schenkeln und leckte und fingerte sie ausgiebig.

Als ihr Mann uns sah konnte ich im Spiegel seine reaktion sehen.

Einen Moment war er verdutzt doch in windeseile war er aus seinen Klamotten raus und ich sah seinen Ständer.

Provozierend streckte ich meinen Hintern weiter raus wärend ich seine Frau weiter leckte und er drand direkt in mich ein.

Ich spürte seine Hände an meinen Hüften und dann stießmer mich ordentlich.

In  dem Moment sah seine Frau das lächelte mich an und genoss alles waqs dann passierte.

 

Danach habe ich mich über 2 Jahre lang mit beiden getroffen und wuirde zur persönlichen Hausfreundin.

 

Eine sehr geile Zeit in der wir auch noch vieles andere angestellt haben.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Ich suche auch schon seid längeren eine Frau für mich und meinen Mann 

es ist nicht einfach und an einer festen Beziehung wären wir auch interessiert 

wir warten mal was sich so ergibt vielleicht bekomm ich ja hier noch ein paar Tips 😀😀😀

Nähe
Geschrieben

Ich denke, eine Dreierkonstellation kann nur mit echtem Wollen aller mit allen funktionieren. Und Ehrlichkeit. 

Ohne Sympathie füreinander geht es nicht. Sympathie ist ein Gefühl. Wenn sich alle dessen bewusst sind, ehrlich zueinander und vor allem zu sich selbst, ist eine echte Beziehung zu dritt möglich. 

Sonst wird dasglaube ich schwer. 

Geschrieben
Am 4.10.2017 at 13:57, schrieb Wind-Muehle:

Ich habe mal eine sehr nette Frau in einem Cafe kennen gelernt die ebenso wie ich FGehörlos war wir haben uns in Gebärdensprache über alles mögliche unterhalten und kamen dabeio auch über unsere Sexleben zu sprechen.

 

Sie wollte sich mal von ihrem Mann mt einer anderen Frau im Bett erwischen lassen um zu schauen wie er reagier ob es ausflippt oder mit macht.

 

Also haben wir es ausprobiert noch am gleichen Nachmittag gingen wir gemeinsam Dessous shoppen um entsprechend aufreizend gekleidet zu sein und dann landeten wir in ihrem Bett.

als ihr Mann nach Hause kam lag sie auf dem Rücken und ich kniete zwischen ihren Schenkeln und leckte und fingerte sie ausgiebig.

Als ihr Mann uns sah konnte ich im Spiegel seine reaktion sehen.

Einen Moment war er verdutzt doch in windeseile war er aus seinen Klamotten raus und ich sah seinen Ständer.

Provozierend streckte ich meinen Hintern weiter raus wärend ich seine Frau weiter leckte und er drand direkt in mich ein.

Ich spürte seine Hände an meinen Hüften und dann stießmer mich ordentlich.

In  dem Moment sah seine Frau das lächelte mich an und genoss alles waqs dann passierte.

 

Danach habe ich mich über 2 Jahre lang mit beiden getroffen und wuirde zur persönlichen Hausfreundin.

 

Eine sehr geile Zeit in der wir auch noch vieles andere angestellt haben.

Alter Schwede, Wind-Mühle!! Du bist aber ein heißer Feger! 😉

Wifesharing-Forever
Geschrieben

Das funktioniert sogar sehr gut, besonnders wenn die Männer auch noch beste Freunde sind.

Man muss halt nur ehrlich miteinander umgehen

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Wir würden sehr gern mit einer festen Hausfreundin zusammen leben.
Insbesondere reizvoll wäre dabei die Tatsache, dass dann drei Einkommen zur Verfügung stehen würden.

Nur, wie jemanden finden der die wichtigen Dinge im Leben auch wirklich teilt - denn nur so ist ein Zusammenleben im Guten ja möglich.

Wir mögen keine Kinder - also dürfte die Dame weder Kinder noch Enkel im Kindesalter haben.
Wir lieben unsere zwei Hunde, die auch im Bett schlafen dürfen - muss frau bei einer sabbernden 45 Kilo Bulldogge auch erst mal mögen.
Wir sind eifersuchtsfrei - das müsste die Hausfreundin auch sein. Auch zu dritt wären wir uns selbst niemals genug ....
Sowohl Sex zu dritt mit zusätzlichen Partnern, als auch jeder für sich allein mit anderen Leuten müsste im Haus also "gesellschaftsfähig" sein.

Es ist also wirklich so schwierig, wie es sich anhört. Die eierlegende Wollmilchsau halt .....

 

 

asbi6
Geschrieben
Am 16.10.2017 at 08:48, schrieb Wifesharing-Forever:

Das funktioniert sogar sehr gut, besonnders wenn die Männer auch noch beste Freunde sind.

Also übergibt der beste Freund seine Frau, damit eine FFM Beziehung geführt werden kann ? Guter Freund ! :thumbsup::joy:

Felix61
Geschrieben

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass interessierte und interessante Damen viel leichter im realen Leben denn in Communites zu finden sind und möchte euch Mut machen, mal jenseits des Computerbildschirms zu schauen. Viel Spaß. :-)

rolleken6
Geschrieben

Über FFM kann ich nur theoretisch schreiben, da ich momentan ja noch nicht mal eine Frau habe. Vorstellen kann ich mir eine derartige Konstellation, aber so ganz einfach ist es sicher nicht. Kommt eine zweite Frau in eine bestehende Beziehung als Hausfreundin ist sie immer die Nr. 2. An erster Stelle wird immer die eigentliche, feste Partnerin stehen. Welche Frau ist gern die an zweiter Stelle?

Ich habe Erfahrungen mit MMF. Ganz kurz, sonst wird es zu ausschweifend. Mit dem Mann habe ich mich blind verstanden, wir mussten gar nicht gross reden, haben uns kurz angesehen und wussten, was der andere denkt. Die Frau hat sich dann auch in mich verliebt, also gemeinsam überlegt, wie man damit umgeht. Da wir alle komplett eifersuchtsfrei waren, wäre die Lösung ein Haus gewesen, zumindest so gross, dass jeder auch eine Rückzugsmöglichkeit gehabt hätte, aber geplant war ein Schlafzimmer für alle drei.

Gescheitert ist es nur daran, dass ich der Alleinverdiener war. Das konnte ich rechnen, wie ich wollte, hätte niemals funktioniert. Unter anderen Voraussetzungen wäre es sicher möglich gewesen und ich hätte es auf jeden Fall probiert. Ob es auf Dauer gut gegangen wäre? Keine Ahnung, aber den Versuch wäre es wert gewesen.

fee_2017
Geschrieben

Ich hatte auch schon das Vergnügen, in einer Dreierbeziehung leben zu dürfe. Da ich Bi bin, war es eine wunderbare Möglichkeit, meine Neigung ausleben zu können. Alles funktionierte völlig ohne Eifersucht. Wir 3 waren uns einig, dass es nur um Sex geht und nichts mit Liebe zu tun hat. Das klappte. Wir Frauen hatten eine Menge Spaß zusammen, während er nur Zuschauer war. Da er mit gefiel, bekam er auch immer seine Chancen. Wir haben uns oft getroffen, auch über das Wochenende  und hatten eine schöne Zeit. Wer Lust hatte, rief zu einem Treffen an. Ich wurde nie abgewiesen. Leider haben sich die beiden getrennt und ich treffe mich manchmal nur noch mit ihr.

Black-Mamba41
Geschrieben

Hallo zusammen ich kann es nur bestätigen das FFM echt was tolles ist ,meine Frau kam damit mal eines Tages an und fragte mich ob ich was dagegen hätte wenn wir es mal probieren meine Antwort war ja , keine Woche später kam meine Lebensgefährtin mit einer hübschen Frau nach Hause die beiden begrüßten mich und gingen direkt ins Schlafzimmer wo sie mich nach 10 Minuten dazu ruften sie lagen in heißer reizwäsche auf dem bett und machten rum sie luden mich ein mit zumachen oh was ein Erlebnis ich habe erst mal beide nach einander verwöhnt mit der Zunge es war der absolute Kick, nun treffen wir uns ein mal pro Woche und haben unser Vergnügen und das seit 3 Jahren ich bereue kein Tag davon,ich kann es nur weiterempfehlen. 

asbi6
Geschrieben (bearbeitet)
Am 6.12.2017 at 08:18, schrieb fee_2017:

Ich hatte auch schon das Vergnügen, in einer Dreierbeziehung leben zu dürfe.

Im Profil : Meine bisherigen Erfahrungen beschränken sich auf Zweierbeziehungen.:confused: 

 

Auf jeden Fall braucht der Mann gaaaaanz feine Antennen gegenüber beiden Frauen.

bearbeitet von asbi6
×