Jump to content

Handicap

Empfohlener Beitrag

snowspider
Geschrieben

Das ist doch hier wie im normalen Leben auch , wenn man im Privaten Umfeld jemanden mit Handicap kennt . Da werden doch auch keine unterschiede gemacht . Zumal es die betroffenen meistens eh nicht wollen das man sie wegen ihrer "Behinderung" bemitleidet oder andersweitig hervorhebt .

Also , einfach ganz normal mit dem / der Betroffenen umgehen und ne schöne Zeit haben . Dann läuft auch alles seinen Gang . Wenn jemand ne Behinderung hat den man mag dann stört das nicht wirklich .

1Alexandr1
Geschrieben

Gibt es bestimmt. Aber dass es hunderte verschiedene Arten von Behinderungen gibt, jede von denen mit Vor- oder Nachteilen fürs Liebesleben, sollte man auch nicht vergessen. Hier war kürzlich ein junges Mädel aktiv, dass in ihrem Profil offen und ausführlich berichtet hat, dass sie von Geburt an taub ist. Leider (oder zu recht) hat irgendjemand an ihrer Echtheit gezweifelt und wurde zum entsprechenden Check aufgefordert, dem sie bis jetzt nicht nachgekommen ist.

Geschrieben

Dieses Thema gab es schon in einer ähnlichen Form! Mir standen, im Nachhinein betrachtet, damals leider meine Berührungsängste im Weg. Sie war eine ganz tolle und begehrenswerte Frau.....................c'est la vie.

DickeElfeBln
Geschrieben

@A-SEK

Was nutzen dir.........Geschichten  von anderen? Sammle deine eignen Erfahrungen , wenn du es unbedingt willst

Geschrieben
Gerade eben, schrieb DickeElfeBln:

@A-SEK

Was nutzen dir.........Geschichten  von anderen? Sammle deine eignen Erfahrungen , wenn du es unbedingt willst

Es steht nichts von "wollen", es geht um Erfahrungen und den Austausch. Vielleicht nimmt das Betroffenen ja mögliche Ängste! Du fällst mir immer wieder mit unsinnigen Kommentaren auf. Aber das wird dir ja schon häufiger zur Last gelegt. 

MissKitty0
Geschrieben

Ich selbst hab in dieser Hinsicht noch keine Erfahrungen, hab aber -erstaunlicherweise erst einmal- einen Rolli-Fahrer im Club gesehen (War aber selbst anderweitig beschäftigt und weiß deshalb nicht was da so alles lief :D) 

Generell: Wäre für mich genauso ein potentieller Sex-Partner bei stimmiger Chemie wie jeder andere auch, auf gewisse körperliche Einschränkungen kann man sich ja durchaus einstellen-denke ich.

Ich meine...im täglichen Leben ist scheinbar oft die Unsicherheit -wie damit umgehen- das größte Hindernis, und da nehme ich mich nicht raus. Erst durch eine gute Freundin lernte ich besser damit umzugehen, bis auf Hände und ihr -sehr loses Mundwerk :D- kann sie praktisch nichts selbst bewegen. Aber ich hatte mit ihr mit die coolsten Party-Nächte ever :)

Aber ich kann eben Berührungsängste gut verstehen, sie -sollten- nicht da sein, aber wir menscheln numal...doch wie gesagt, wenn die Chemie stimmt...warum nicht? :)

fraelk4044
Geschrieben

es ist unwarscheinlich schwer auf die nötige akzeptanz bei dem anderen geschlecht zu treffen. wenn aber einmal der bann gebrochen ist, dann ist es richtig geil für beide seiten.

DickeElfeBln
Geschrieben
vor 8 Minuten, schrieb A-SEK:

Es steht nichts von "wollen", es geht um Erfahrungen und den Austausch. Vielleicht nimmt das Betroffenen ja mögliche Ängste! Du fällst mir immer wieder mit unsinnigen Kommentaren auf. Aber das wird dir ja schon häufiger zur Last gelegt. 

Das mir egal, obs dir passt oder nicht, das ich poste

.....ich finds bemerkenswert, das man Unterstützung von anderen , ach ne, Mann nennt es ja Erfahrungsaustausch bedarf, um seinen Weg zu gehen.....doch ehrlich, wahrscheinlich muss man für jeden Schritt dann neben dem realen Leben poppen.de befragen.....gerade wenns um zwischenmenschliches geht .... 

 

 

Geschrieben

Es hat nichts mit "passen" Zutun und ich komm auch nicht auf dein Niveau herab. Definiere dich mit Qualität und nicht mit mangelndem Intellekt. Dann gebe ich dir mal deine Förmchen zurück und verabschiede mich von dir!

 

Mag dich nicht und beachte dich auch nicht weiter. 🙈🙉🙊

MissKitty0
Geschrieben

...und warscheinlich haben manche nichts besseres zu tun als ständig mit angriffigen unqualifizierten Kommentaren zu "glänzen" um mal wieder im Mittelpunkt zu stehen...was mir Latte sein könnte, aber -ich persönlich- finde das Thema garnicht so unwichtig.

Traurig.

Geschrieben
vor 15 Minuten, schrieb DickeElfeBln:

@A-SEK

Was nutzen dir.........Geschichten  von anderen? Sammle deine eignen Erfahrungen , wenn du es unbedingt willst

Ohne eigene Erfahrungen geht es nicht. Wenn man Ansprüche an sich selbst hat, gehören solche Erfahrungen ganz bestimmt auch dazu.

vor 3 Minuten, schrieb DickeElfeBln:

doch ehrlich, wahrscheinlich muss man für jeden Schritt dann neben dem realen Leben poppen.de befragen.....gerade wenns um zwischenmenschliches geht .... 

Warum soll man nicht fragen, wenn man unsicher ist? Ob das nun hier oder anderswo geschieht, ist doch völlig egal.

Man sollte aber keinesfalls davor zurück schrecken, den Menschen mit Handicap auch selbst zu fragen. Die warten manchmal regelrecht darauf.

 

Ist jedenfalls meine Erfahrung nach drei Jahren WG mit einer älteren blinden Frau.

cuddly_witch
Geschrieben

...Handicap ist ein sehr bewertendes Schimpfwort und das sagt man auf gar keinen Fall...

Trallala66
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb cuddly_witch:

...Handicap ist ein sehr bewertendes Schimpfwort und das sagt man auf gar keinen Fall...

Darüber streiten sich die Gelehrten noch. Handicap, Behinderung, Beeinträchtigung und ganz lang: Menschen mit besonderen Bedürfnissen, sind momentan die gängigen Bezeichnungen zu einem Thema. Ich arbeite täglich mit "behinderten" Menschen. Bisher bestätigte mir jeder der Menschen, dass er/ sie mit einer "Behinderung" lebe. Also, da ist anscheinend das letzte Wort noch nicht drüber gesprochen worden.;)

Zum Thema möchte ich sagen, dass für mich Art und Grad der Behinderung ausschlaggebend wäre. Menschen mit geistiger Behinderung kämen für mich als Sexualpartner nicht in Frage.

Geschrieben

Ja da könnte ich so einiges berichten :-)

Geschrieben

Ich denke das geistig behinderte Menschen ihre Lust auch eher untereinander ausleben anstatt mit nicht geistig behinderten. Zumindest habe ich die Erfahrung bei einem Kollegen gemacht, der geistig behinderte in einer Werkstatt betreut. Ich finde das bemerkenswert, wie diese Menschen sich in den Arbeitsablauf integrieren und somit wachsen.

Geschrieben

Also ich hab eine Behinderung und es gibt viele Menschen die damit probleme haben. Immer wenn ich vor dem Treffen sag das ich nur ein Bein hab sind die meisten abgeschreckt leider und das ohne grund. Aber ich kann es verstehen mit so was abzufinden. Das macht es aber uns Behinderte Menschen nicht einfach. Die Wahrscheinlichkeit das ein treffen nicht funktioniert wegen meiner Behinderung liegt mehr als 70%. :( Naja aber wenn man nicht aufgibt geht das schon.

Geschrieben

Klar sind wir "Behindis" in der Richtung aktiv. Es ist und bleibt einfach die schönste Nebensache der Welt.

mieh001
Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb A-SEK:

Es steht nichts von "wollen", es geht um Erfahrungen und den Austausch. Vielleicht nimmt das Betroffenen ja mögliche Ängste! Du fällst mir immer wieder mit unsinnigen Kommentaren auf. Aber das wird dir ja schon häufiger zur Last gelegt. 

zum einen gibt es das Thema schon, nicht nur einmal

 

zum anderen, über was willst du dich austauschen, wenn du diesbezüglich keine Erfahrung hast?

 

Warum gibt es eigentlich keinen "gefällt mir nicht" Button?

 

Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb cuddly_witch:

...Handicap ist ein sehr bewertendes Schimpfwort und das sagt man auf gar keinen Fall...

Es scheint anscheinend nichts zu geben, was sich nicht durch einen subjektiven Beitrag schlecht reden lässt.

"Behinderung" gehört ja auch zu den Wörtern, die Tabu sind.

"Merkmal" klingt fast schon rassistisch.

Und ob man die Worte "Handicap", "Behinderung" oder "Merkmal" sagen darf, wenn man mit einem Menschen mit dieser Lebensform Kontakt hat, wage ich ganz einfach zu bezweifeln. Viel wichtiger ist doch der direkte Umgang miteinander. Und dann ergibt sich Manches doch fast von alleine.

 

Dann spielen auch derartige Überlegungen keine Rolle mehr, oder allenfalls noch eine sehr geringe. Beim richtigen Umgang miteinander werden sie überflüssig.

Geschrieben

Da mußt du die MOD fragen.

Ist ja eher OFF TOPIC, oder?

Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb mieh001:

zum einen gibt es das Thema schon, nicht nur einmal

 

zum anderen, über was willst du dich austauschen, wenn du diesbezüglich keine Erfahrung hast?

 

Warum gibt es eigentlich keinen "gefällt mir nicht" Button?

 

Wenn es dir nicht zusagt, überlese es doch einfach 🤗

Geschrieben
vor 7 Stunden, schrieb cuddly_witch:

...Handicap ist ein sehr bewertendes Schimpfwort und das sagt man auf gar keinen Fall...

Das stimmt so nicht. Wenn man sich mal mit betroffenen unterhält sagen viele von sich selber ich habe ein Handicap, aber ich möchte nicht als Behinderter bezeichnet werden.

Geschrieben

Wieso wird hier eigentlich über eine exakte Bezeichnung diskutiert? Ich denke das es jeder Betroffene mit sich selbst ausmacht, wie er es nun schlussendlich nennen mag.

×