Jump to content
1wolle

Eine Affäre beginnen. Und niemand im Umfeld darf davon erfahren. Weder im Kollegenkreis noch beste Freunde sowie in den Familien. Wie kann das funktionieren.

Empfohlener Beitrag

1wolle
Geschrieben

Bin echt ein bißchen unentspannt, bei diesem Thema. Für sie geht es um sehr viel. Sie macht Avancen. Das läuft nicht von mir aus. Aber ich glaube , das ich nicht abgeneigt bin. Doch Zweifel bleiben.                   Kann das gut gehen. Habt ihr Erfahrungen. 

 

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Bei mir wissen es immer ein paar auserwählte Leute. So ist es für mich einfacher in Bezug auf Zeit finden und ordentliche Alibis. Man sollte immer vorsichtig sein,wem man etwas erzählt. Ihr müsst für euch entschieden, ob das klappen kann. Habt ihr gemeinsame freie Zeit? Wo könnt ihr euch treffen? Das muss man alles im Vorfeld durchdenken

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Wenn ihr beide single seit und die Chemie stimmt kann es gut gehen, Bei mir hat es 14 jahre geklappt und ist nur durch Tod zerbrochen

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Damit nicht hausieren gehen 😥

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Regel Nr.1 alles was mehr als zwo Personen wissen , ist kein Geheimnis mehr ! Regel Nr. 2 siehe Regel Nr.1

  • Gefällt mir 3
DickeElfeBln
Geschrieben

Lass es bleiben, irgendwann verquatschte dich

  • Gefällt mir 1
SevenSinsXL
Geschrieben (bearbeitet)

Ich hab es immer mit verheirateten Männern zu tun. Bisher ist noch nie was aufgeflogen. Man muss da schon rationell denkend rangehen und genau planen, damit keiner aus dem Umfeld was merkt. Da ich echter Single bin, finden Treffen somit meistens bei mir statt, oder man geht z.B. Essen in einer Gegend, wo den Anderen niemand kennen könnte. Mir selbst kann es ja egal sein, ob ich gesehen werde, ich kann also gut für den Anderen mitplanen, wenn erforderlich.

Lasst euch nicht von zu vielen Gefühlen übermannen, das macht schnell unvorsichtig!

bearbeitet von SevenSinsXL
  • Gefällt mir 5
Geschrieben

Es ist recht einfach, wenn man schon vorher immer etwas Zeit für sich hatte, Hobby, Freunde, Sauna, Schwimmen, Fitnessclub usw. Dann kann man die Affäre treffen, statt eins dieser Dinge zu machen. Andere einweihen find ich immer schlecht, irgendwann verplappert sich wer, das Alibi deckt sich nicht, deswegen eher Sachen, die man alleine macht. 

  • Gefällt mir 3
ricaner
Geschrieben

Hatte bei mir mal 6 Jahre lang geklappt, aber ihr Mann war auch eher der "häusliche" Typ gewesen und er hatte kaum Freunde gehabt die ihm erzählen konnten das sie seine Frau mit einem anderen Mann in der Stadt gesehen haben....

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Du hast doch bereits den Kardinalfehler begangen! Bild im Profil und so eine Frage öffentlich stellen. Gesetz dem Falle, das hier jemand online ist der dich kennt, wovon du nichts weißt, dann hast du Dich nun mehr selbst ins Knie geschossen.

  • Gefällt mir 5
keinewilden
Geschrieben (bearbeitet)
vor 16 Minuten, schrieb A-SEK:

Du hast doch bereits den Kardinalfehler begangen! Bild im Profil und so eine Frage öffentlich stellen. Gesetz dem Falle, das hier jemand online ist der dich kennt, wovon du nichts weißt, dann hast du Dich nun mehr selbst ins Knie geschossen.

Wir habe damit kein Problem. Es geht einzig und allein um sie. Nur hat auch er ein Vorleben gehabt. Das muss dann auch keinen interessieren. Selbst wenn hier bekannte Leute unterwegs sind mit einem eigenen Profil werden die wahrscheinlich den Mund schließen. 

bearbeitet von keinewilden
grammatik
Geschrieben

Variante A ist Mund schließen

Variante B ist den Mund öffnen

 

Wünsche euch aber gutes Gelingen 

Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb 1wolle:

Bin echt ein bißchen unentspannt, bei diesem Thema. Für sie geht es um sehr viel. Sie macht Avancen. Das läuft nicht von mir aus.

Ich denke nicht das er sich mit seinem Bild selbst ins Knie geschossen hat. Und Name, Adresse oder Bild der beteiligten Dame hat er ja nicht bekanntgegeben.

Geschrieben

Nur eine mögliche Option

Geschrieben

Zunächst würde ich sowas nie in einem Forum ansprechen. Man sieht dein Bild und die Welt kann manchmal so unglaublich klein sein. Dann würde ich mich niemals bei ihr oder mir treffen. Autos haben einen großen Wiedererkennungswert wo wir wieder bei "Die Welt kann schrecklich klein sein" sind. Die Nr von ihr nicht einspeichern, sodass der Name nicht auf dem Display erscheint, falls sie mal schreiben sollte. Kontakt nur zum Verabreden. Kein Smalltalk über Telefon, Email oder ähnliches. Quatschen könnt ihr beim Treffen. Zum Verabreden würde ich nicht telefonieren, sondern auf SMS zurückgreifen und diese sofort nach Eingang löschen. Es darf keiner außer euch etwas davon erfahren. Wie hier jemand schon sagte: "Mehr als 2 ist kein Geheimnis mehr." Geht nicht zusammen Essen, ins Kino oder ähnliches. DIe Welt kann schrecklich klein sein. Ich hab schon Bekannte getroffen, als ich als Single mal 110 Km von meinem Wohnort entfernt ein Date wahrgenommen hatte. Ich kann dieses: Die Welt kann manchmal sehr klein sein" also gar nicht oft genug betonen. Falls ihr ein Zimmer nehmt, zahlt nicht mit Kreditkarte, EC oder ähnliches. Zahlt Bar. Belege werden weggeschmissen. Ebenso sieht es mit Belegen für's Tanken aus. Sucht euch versteckte Parplätze vor, zB dem Hotel. Fickt nach Möglichkeit nicht im Auto. Haare von ihr oder dir findet man noch nach Wochen im Auto. Sucht nach normalen Ausreden. Wenn ihr seit zig Monaten/Jahren immer um 20 Uhr ins Bett geht und TV schaut, könnt ihr plötzlich nicht mit einem Mal zum Bowling gehen. Ebenso gilt, wenn ihr nie Überstunden gemacht habt, könnt ihr nicht plötzlich mit Überstunden kommen. Da ist Kreativität gefragt. Sagt auch nicht, ihr geht mit den Kollegen zum Bowlen als Beispiel, eure Freundin erreicht euch nicht und ruft einen Kollegen im Center von euch an um euch zu erreichen und dieser sagt, ihr seid gar nicht da, du hättest abgesagt. Wenn ihr euch einen Zeitraum schaffen müsst, dann möglichst mit etwas was ihr alleine machen könnt. Ladet euch eine Fake GPS App auf's Handy, versteckt diese in den Apps und stellt im Telefon "falsche Standorte zulassen" ein. Wenn eure Frau/Mann plötzlich was ahnt und ihr euch rechtfertigen müsst, stellt ihr fix Fake GPS einen zu der Situation passenden Standort ein und verschickt den via Messenger. Nennt nie euren echten Namen, auch nicht den genaueren Wohnort. Falls einer von euch geistig nicht ganz gefestigt ist oder sich verliebt, kann er/sie plötzlich vor der Tür stehen. Seid ihr vergeben sagte ich ja bereits, die Nr nicht einspeichern. Für alle Fälle sperrt ihr diese Nr mit einer App. Diese fängt Anrufe und SMS ab (ich hoffe dieses gibt es noch im Store) , speichert diese inapp und ihr könnt später lesen was er/sie wollte oder verabredet euch zu Zeiten, wo geschrieben werden darf.  Glaub, das reicht erstmal.

Geschrieben

Ein Profi 😎

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Zitieren

Und niemand im Umfeld darf davon erfahren. Weder im Kollegenkreis noch beste Freunde sowie in den Familien. Wie kann das funktionieren.

Hallo,

vergiss es, das wird nicht funktionieren. Es gibt immer den einen Freund oder die eine Freundin die merken wird was Sache ist und so viel wir Menschen auch lügen, wir sind ziemlich schlecht darin... Die ersten 10x passt ihr auf und dann passiert irgendwas - evtl trefft ihr jemanden oder es sieht euch jemand, evtl vergisst jemand was weg zu packen oder etwas derart.

Solche Sachen funktionieren nur wenn du jedes Treffen wie einen Mord planen würdest und dann geht dir der Spaß verloren.

Geschrieben

Hmm also da kann ich mit meinem Erfahrungsschatz gegenhalten. Ich wurde nie erwischt, aber in einigen Fällen stimme ich zu. Ein wenig Logik und Kreativtät sollte man mitbringen. Ebenso sollte man etwas abgewichst sein. Heißt: Wenn ich beim Lügen schon rot werde, hat das Ganze nicht viel Sinn. Dann einfach paar Grundregeln befolgen und gut ist. Wenn ihr dann (ergänzend zu meinem Vorpost) auf Arbeit seid und wirklich Überstunden macht und eure Affäre schreibt und eine Regel außer acht lässt und fragt, was ihr gerade macht antortet ihr nicht drauf. Sollte sie dann beim Treffen fragen, sagt ihr zB, ihr wart da gerade einkaufen und nicht auf Arbeit. Wenn ihr im Büro arbeitet, meinetwegen bei Versicherung, dann arbeitet ihr auch nicht als Versicherungskaufmann sondern zB für die Stadt oder seit Wohnungsmakler. Versteht ihr? Dann kann selbst eure Affäre erzählen was sie will. Es gibt dann keine Verbindung zu euch. Einfach den Kopf einschalten und die Sache ist was ein Selbstläufer, ehrlich.

SevenSinsXL
Geschrieben (bearbeitet)

@Blue_Dreams:

Da hat aber jemand mindestens 3 Pfund Paranoia gefrühstückt.....

Wenn man seine Sinne beisammen hat, läuft alles ganz easy. Wie bei mir schon seit Jahren.

bearbeitet von SevenSinsXL
  • Gefällt mir 2
Geschrieben

So ein Quatsch. Vorsicht hat nichts mit Paranoia zu tun. Ich möchte nicht wissen wieviele Affären schon wegen einem Tankzettel aufgeflogen sind, wo derjenige vielleicht gesagt hat, dass er da arbeiten war. Es ist eine Vorsichtsmaßnahme. Jeder kann für sich selbst abschätzen, wie genau er diese nehmen möchte. Ich würde aber nie mit einer Affäre essen gehen, wenn ich vergeben wäre. Also ehrlich, da fordert man sein Glück schon ganz schön raus.

Geschrieben (bearbeitet)

hmmm schwere situation und die rahmenbedingungen sind hier ja nicht eindeutig erklärt .... in den meisten fällen kommt es raus durch flüchtigkeits fehler , viele männer werden aufmerksam wenn es veränderungen im verhalten der frau im regelablauf .des tages gibt ,gedankenschweifen mit eine vermitzen lächelt weil die nacht zuvor es sex mit einem anderen gab! trophäensammler sind die bei denen die nachrichten im handy verweilen um evtl.darauf nochmal zurück zu greifen wenn sie es wollen ,da besteht die gefahr entdeckt zu werden durch den eigentlichen partner ...! wenn du es machen willst musst du klären wie das passieren soll ... keinen nachrichten egal wie es auch kribbelt in den fingern , treffen nur wenn sich das ergibt ihrerseits ... nichts auf zwang ..... es muss immer in den tagesablauf rein passen !

bearbeitet von testiis
  • Gefällt mir 1
Geschrieben

ergibt und ihrerseits (korrektur)

LesbeMH
Geschrieben

So dumm wie es manchmal läuft, kann man gar nicht denken. Egal, wie vorsichtig die Beteiligten sind, es kann immer auffliegen.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben (bearbeitet)
vor 3 Stunden, schrieb testiis:

...nachrichten im handy verweilen um evtl.darauf nochmal zurück zu greifen wenn sie es wollen ,da besteht die gefahr entdeckt zu werden durch den eigentlichen partner ...

Dieser Punkt hat mich nicht losgelassen. Und er hat Recht. Könnte euch wirklich, wenn sie/er plötzlich am Rad dreht, echte Probleme machen. Mal angenommen, ihr wollt nichts im Vertrauen übrig lassen. Keine SMS und damit nach Möglichkeit keine Handynummer.

Hm...

Hmm...schwierig.

Ich denke, ich würde es über eine Emailaddresse laufen lassen, die keiner kennt und niemand hat. Dann würde ich meine Nachricht über nachricht.co (ja co - nicht com) erstellen und den Link an die Email meiner Affäre senden. Die Emailadresse kennt keiner aus deinem Umkreis, außer sie/er. In der Email würde nur ein Link zur Seite stehen. Die Nachricht die dort entschlüsselt wird, löscht sich nach dem ersten Lesen. Das ist gut, wenn jemand seine Emails nicht löscht. Kleines Restrisiko bleibt aber. Sie könnte von dem Text einen Screenshot machen. Daher würde ich mich auch da kurz fassen und keine Details nennen, die man mit mir in Verbindung könnte. Browserverlauf löschen!

Ob das jetzt schon an Paranoia grenzt oder noch unter extremer Vorsicht läuft überlasse ich euch :D. Ich persönlich fand's geil, mal wieder über  sowas nachzudenken :D. Lang lang ist's her.

bearbeitet von Blue_Dreams
Ergänzung
  • Gefällt mir 1
Geschrieben

einfach gut überlegt an die Dinge heran gehen. immer ein gutes Alibi haben. Cool sein.

×