Jump to content
Mitdabei123

Wer hat(te) eine reale Affäire und wie kam es dazu?

Empfohlener Beitrag

Mitdabei123
Geschrieben

Angeregt durch einen ähnlich gelagerten Thread, der jedoch meiner unbedeuteten Meinung nach zu allgemein gehalten ist, dieser Thread ohne Konjunktiv.

 

Tatsachen und Begründungen in Bezug auf entstandene und bestehende Affären sollen diesen Thread bereichern. Bitte keine Verbalerotik!

 

Dann fange ich mal an: Vor einem halben Jahr lernte ich eine Frau kennen, die mir in die Augen blickte und mich fesselte.

Es kam dazu, weil wir beide alleine (ich bin und war sowieso Solo) in einer Diskothek zugegen waren und Lust auf Tanzen hatten.

Wie sich herausstellte, hielt sie sich ohne Partner dort auf.

Wir tanzten miteinander und es kam zu Berührungen, die elektisierten. Es entwicklelte sich eine Liebschaft, die die schönste meines Lebens darstellt.

Und es ist immer noch so. Wahnsinn.

 

Also möchte etwas konstruktives threadgerechtes dazu beizutragen. Gerne anonym.

Wichtig: Bitte keine Moralapostelbeiträge. Erspart es nicht nur mir. ALLEN. Es ist UNSER/MEIN Leben.

Ihr könnt entsprechende Thread selber steuern.

Geschrieben

Durch meine Arbeit als Gärtner lernt mann viele Frauen kenne ab und an wird auch in Naturalien bezahlt da kommen schon ein paar Frauen zusammen die sich alle zwei drei Monate melden aber eine möchte am liebsten jede Woche!

Dory911
Geschrieben

Ich habe hier meine "Affäre " gefunden und er ist einfach unglaublich toll, sowohl menschlich als auch sexuell, ich möchte ihn wirklich nicht mehr missen

Fireblade73
Geschrieben

Vor ca 12 jahren lernte ich eine junge Frau kennen. Es begann zwar romantisch aber wir waren beide liiert. Und wollten nur das eine.  Problematisch wurde es als sie sich von ihrem Partner trennte....

Tiger23679
Geschrieben

Ich habe hier meine "Affäre ",oder er mich......:$
gefunden und er ist einfach unglaublich toll, sowohl menschlich als auch sexuell.

Es gilt ,den Augenblick zu genießen - wie lange er auch währen mag.
Ich bin seit fast 3 Jahren in einer ????? ,er ist verheiratet .
es sollte nur eine Affäre sein und es wurde LIEBE,beidseitig .
Und - es ist einfach nur wunderschön !
Ich möchte ihn wirklich nicht mehr missen.

Geschrieben

Ich hatte eine Affäre die etwa ein Jahr andauerte. Anfangs war es nur Sex. Leidenschaft pur. Ausgelebte Geilheit. 

Es hatte sich bei einem Seminar durch Zufall ergeben. Erst ein paar "zufällige" Berührungen. Dann irgendwann ein tiefer Blick in die Augen. Und dann hat es richtig gefunkt. Wir haben uns unsere Wünsche erfüllt die in unseren festen Beziehungen nicht erfüllt werden konnten. 

Leider ist sie aus beruflichen Gründen weggezogen. Es begann eine echte Liebe zu entstehen. Es war eine schöne Zeit

mieh001
Geschrieben

Ich 

alles fing mit einem 1. Date an ............................................

Geschrieben

Im Moment suche ich noch danach, es gab schon ein paar Treffen...

mieh001
Geschrieben

Ich hätte auch nichts gegen eine neue  :biggrin:

jonyjonson
Geschrieben

Ich lese hier "und es wurde liebe". Da ich dazu nicht in der Lage bin, zu lieben, würde ich gerne mal wissen was ihr darunter versteht.

Mitdabei123
Geschrieben

Jonnyjonson, ich meine wenn man sich näher kommt ist Liebe nicht selten das Produkt einer Affäre. Meine Affäre liebt mich ebenso, wie ich sie. Das haben wir sehr schnell gespürt und dieses Liebesband erhält unsere Beziehung. Darüber hinaus denke ich, dass ein gewisser Teil von Affären nur entstehen, wenn Frau sich auch ein bisschen in ihn verliebt. Und umgekehrt.

Mitdabei123
Geschrieben
Am 29. Juni 2016 at 20:57, schrieb mieh001:

Ich hätte auch nichts gegen eine neue  :biggrin:

Hallo mieh001, dass bedeutet du hattest eine und diese Art Beziehung löste aus eine neue zu beginnen? Darf ich fragen, warum die Affäre endete?

Geschrieben

Ich hatte ein Jahr lang eine Affäre, beim ersten Treffen war es eigentlich nur so auf Freundschaftsbasis, ganz locker, eigentlich auch garnicht mein Typ. Aber es kam dann doch anders. Wir waren beide verheiratet und es war Freundschaft, Leidenschaft, Sex.... vielleicht auch Liebe. Obwohl ich im Nachhinein betrachtet eher denke, diese "Liebe" die wir uns gestanden hatten war eine Flucht aus unserem schlechten Ehealltag. Ich denke auch heute noch mit einem guten Gefühl an diese Zeit zurück.

Mitdabei123
Geschrieben

Feinstaub es existieren viele Konstellationen der Entstehung des Fortgangs und bei einer gewissen Anzahl auch dem Ausgang einer Beziehung. Interessant finde deine Äußerung dahingehend, dass es eine Flucht aus dem Alltag sein kann. Stimmt. 

Mich würde interessieren, ob jemand von euch liebe User, aus einer intakten Beziehung heraus eine Affäre einging. Wieland diese dauerte und wie sie ausging.

Ihr könnt mich auch privat anschreiben.

Geschrieben

Mitdabei was verstehst du unter einer intakten Beziehung? Ehealltag...... Stress wegen Kids, Arbeit, der Trott der einkehrt......... hat denke ich mal nach ein paar Jahren jedes Ehepaar . Und sieht trotzdem seine Ehe noch als intakt an

Mitdabei123
Geschrieben

Boa intakt in Bezug Ehe bzw. Partnerschaft zu definieren fällt mir schwer. Bei mir ist das zurückliegend selten so gewesen, dass sie intakt waren. Wohl auch deshalb, weil ich sehr freiheitsliebend bin und weiß was ich will und nicht will. Vielleicht bin ich auch ein bisschen egoistisch.

Also meine ich, dass eine Ehe bzw. Partnerschaf i. d. R. So lange als intakt angesehen werden kann, solange es einigermaßen rund läuft auf den wichtigen Gebieten.

Meine Konsequenz bzw. der Ausfluss ist mein Singledasein.

Lg

Mitdabei123
Geschrieben
Am 29. Juni 2016 at 04:52, schrieb Lilly574:

Es gilt ,den Augenblick zu genießen - wie lange er auch währen mag. Ich bin seit 5 Monaten in einer Zweitbeziehung ,wir sind beide verheiratet .es sollte eine Affäre sein und wurde LIEBE,beidseitig . Und - es ist einfach nur wunderschön !

Lilly574, herzlichen Glückwunsch und ich sehe es bei euch als ideal an. Lebe im Moment und verliere Ziele nicht aus den Augen. Und liebe User erfüllt eure Wünsche und Sehnsüchte JETZT. Ich sage mir, auf was soll ich noch warten. Die Lebensuhr tickt gnadenlos voran.

LG

Geschrieben

Die Flucht aus dem Alltag, der Reiz des etwas Anderen, des Neuen, da kommen dann auch mal mehr Gefühle auf, als man normal in eine Affäre investieren sollte........ und das hat einfach super gut getan , es war Genuss pur

 

Mitdabei123
Geschrieben
Am 29. Juni 2016 at 18:44, schrieb Teddybär68:

Ich hatte eine Affäre die etwa ein Jahr andauerte. Anfangs war es nur Sex. Leidenschaft pur. Ausgelebte Geilheit. 

Es hatte sich bei einem Seminar durch Zufall ergeben. Erst ein paar "zufällige" Berührungen. Dann irgendwann ein tiefer Blick in die Augen. Und dann hat es richtig gefunkt. Wir haben uns unsere Wünsche erfüllt die in unseren festen Beziehungen nicht erfüllt werden konnten. 

Leider ist sie aus beruflichen Gründen weggezogen. Es begann eine echte Liebe zu entstehen. Es war eine schöne Zeit

Teddybär68 Danke für die Offenheit.

Im letzte Absatz schreibst du das eine echte Liebe entstand. Besteht sie nicht mehr?

? Du schreibst: "Es war ....

Mitdabei123
Geschrieben
Am 29. Juni 2016 at 16:23, schrieb Tiger23679:

Ich habe hier meine "Affäre ",oder er mich......:$
gefunden und er ist einfach unglaublich toll,
sowohl menschlich als auch sexuell.
Es gilt ,den Augenblick zu genießen - wie lange er auch währen mag.
Ich bin seit fast 3 Jahren in einer ????? ,er ist verheiratet .
es sollte nur eine Affäre sein und es wurde LIEBE,beidseitig .
Und - es ist einfach nur wunderschön !
Ich möchte ihn wirklich nicht mehr missen.
 

Tiger23679 das freut mich riesig. Ihr sein ein Beispiel, dass es funktioniert. 

So ist es auch bei mir.

LG

Mitdabei123
Geschrieben
Am 29. Juni 2016 at 06:47, schrieb Fireblade73:

Vor ca 12 jahren lernte ich eine junge Frau kennen. Es begann zwar romantisch aber wir waren beide liiert. Und wollten nur das eine.  Problematisch wurde es als sie sich von ihrem Partner trennte....

Fireblade73 wie ging es aus?

 

Natürlich ist jede Affäre ganz speziell. Es geht nicht nur um die Entstehung und Verhaltensweisen. 

Dass in manchen Fällen wegweisende Entscheidungen gefällt werden müssen, zollt das Leben. Fast jeder hat die Fäden selbst in der Hand. Nur wegen dem Spaß eine Affäre eingehen birgt eine Menge Gefahren und es gehören zumeist zwei dazu.

Wie im  Eingangsthread von mir angemerkt, wünsche ich keine moralischen Anmerkungen.

LG

Mitdabei123
Geschrieben
Am 29. Juni 2016 at 05:34, schrieb DasDing19x5:

Durch meine Arbeit als Gärtner lernt mann viele Frauen kenne ab und an wird auch in Naturalien bezahlt da kommen schon ein paar Frauen zusammen die sich alle zwei drei Monate melden aber eine möchte am liebsten jede Woche!

Auch eine interessante Variante @DasDing19x5

Handelt es sich bei den Frauen um den Querschnitt in unserer Gesellschaft?

Weiterhin ein gutes Händchen.

LG an alle, die sich konstruktiv beteiligen.

Mitdabei123
Geschrieben
Am 1.7.2016 at 12:11, schrieb feenstaub1965:

Die Flucht aus dem Alltag, der Reiz des etwas Anderen, des Neuen, da kommen dann auch mal mehr Gefühle auf, als man normal in eine Affäre investieren sollte........ und das hat einfach super gut getan , es war Genuss pur

Feenstaub65 meiner Affäre und mir tut es auch unbeschreiblich gut. Dieses prickeln hat in den über 6 Monaten nicht im Geringsten nachgelassen. Wir beide meinen Zuneigung und Verlangen haben sich gesteigert. 

Wir haben klare Prinzipien gesetzt und halten uns konsequent daran. Und viele andere Dinge formen jede Affäre individuell. Bei uns ist es auch der wichtige Aspekt uns zu achten und Zärtlichkeiten auszutauschen.

LG @ all

Geschrieben

Mitdabei genau so sehe ich es auch, so sollte es sein. Ohne Nähe, Zärtlichkeit und Vertrauen ist meiner Meinung nach keine gute Affäre möglich. 

×