Jump to content

Errektionsstörung bei 3er oder Gruppensex !

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich wende mich heute mal mit einem sehr unangenehmen Problem an die Runde und hoffe, dass ich hier Tips/Vorschläge/Lösungen für folgendes Problem bekomme:

Ein 3er und/oder Gruppensex ist für mich nach wie vor eine sehr aufregende Sache, allerdings ist es bei mir so, dass mein bester Freund wenn es ernst wird nicht so möchte wie ich.
Es kann dann noch so geil hergehen und die Lady kann sich noch so viel Mühe geben, er will einfach nicht stehen.
Oftmals ziehe ich mich dann mit einer Frau alleine zurück und da klappt es dann schon besser, allerdings benötige ich dann nur wenige Stöße um zum Orgasmus zu kommen, was für die Frau natürlich auch unbefriedigend ist.
Es ist mir sozusagen unmöglich eine Frau mal richtig hart und ausdauernd zu verwöhnen, ohne dass ich nach kurzer Zeit schon komme.
Nach dem Orgasmus ist es so, dass die Schlaffheit eintritt und er vorerst auch nicht mehr zum Leben zu erwecken ist.

Alles in allem ein für alle Beteiligten unbefriedigender Zustand und ich würde gerne mal der Sache auf den Grund gehen, ob es eher eine Kopfsache ist oder körperlich bedingt ist.

Verwöhne ich mich selber habe ich mit der Standfestigkeit und Ausdauer kein Problem, vielleicht mach ich mir auch zu viel Gedanken beim Sex darum, dass ich jetzt nicht kommen darf und es der Frau einfach zu perfekt machen will.

Ich würde mich wirklich sehr auf konstruktive Beiträge freuen und vielleicht bin ich ja nicht der Einzige, dem es so ergeht.
Danke schonmal für Eure Antowrten.


Geschrieben

....ob es eher eine Kopfsache ist oder körperlich bedingt ist.

Verwöhne ich mich selber habe ich mit der Standfestigkeit und Ausdauer kein Problem, vielleicht mach ich mir auch zu viel Gedanken beim Sex darum, dass ich jetzt nicht kommen darf...



Ich gehe mal ganz stark davon aus, das es eine Kopfsache ist.
Vermutlich setzt Du Dich dermaßen unter Druck, das es deswegen zu Schwierigkeiten kommt.
Vielleicht ist es auch die "ungewohnte" Situation (3er), die Dir Probleme bereitet. Stichworte: Versagensängste, Konkurenzdenken o.ä. ....


Archibaldus
Geschrieben

Ich würde Dir dringend raten, das Problem einfach mal mit Deinem Hausarzt durchzusprechen. Er kann beurteilen, ob ggf. eine organische Störung vorliegt oder Dir u.U. Medikamente helfen würden oder was auch immer !

Ich wünsche viel Erfolg !


Telefongeliebte
Geschrieben (bearbeitet)

Wenn das Problem nur bei Gruppensex/Dreiern auftritt, hat es sicherlich keinerlei organischen Ursachen, sondern ist einfach psychisch begründet. Vermutlich setzt du dich zu sehr unter Druck, vergleichst dich mit anderen Männern, meinst unbewusst nun gerade deine Potenz unter Beweis stellen zu müssen - und dann geht gar nichts mehr. Dieses Problem haben etliche Männer - die es einfach umgehen, indem sie gar nicht erst swingen. Auch bei Gangbangs soll es ja oft vorkommen, dass etliche der anwesenden Männern gar nicht poppen (können) sondern sich rein auf Onanieren beschränken.

Da Dreier/Gruppensex ja wirklich nichts Lebensnotwendiges ist, verzichte entweder darauf, beschränke dich (falls deine Partnerin das will) auf eine Aufpasser/ Zuseherrolle oder versuch einfach den Druck aus deinem Kopf zu bekommen. Falls ihr einen zweiten Mann mitspielen lasst, sag ihm vorher, dass du das Problem hast und verwöhn einfach die Frau mit Mund und Händen. Poppen kannst du ja ggf. noch, wenn ihr wieder alleine seid.


bearbeitet von Telefongeliebte
Schlüppadieb
Geschrieben

ich kann mir vorstellen, das Mike's Aussage in die richtige Richtung gehen könnte. Mal unterstellt, es geht um einen 3er MMF, stehst Du Dir ggf. selbst im Weg, Dich vergleichen zu wollen, Bedenken zu haben, ins 2.Glied gestellt zu werden, weil der andere Mann besser, leistungsfähiger sein könnte und daher in der Gunst der Frau einen Vorteil haben könnte.

Allerdings ticken Frauen anders als Männer, es wird sicher kein Wettkampf erwartet und ich vermute, die Frau sieht eher das Ergebniss und den Wunsch nach Befriedigung mehr gesamtheitlich, nicht allein bemessen im Standvermögen auf Knopfdruck.


Nettergeilerer
Geschrieben

Bin bei solchen Sachen auch derbe nervös und denke dabei zuviel mir hilft es wenn ich mich dazu stelle und zu schaue und dann klappt es meistens auch probiere es mal aus und sei ganz ruhig dabei und nicht mit anderen vergleichen wollen denn dann wird es oft nix!! Viel Glück


Geschrieben

Oftmals ziehe ich mich dann mit einer Frau alleine zurück und da klappt es dann schon besser

Verwöhne ich mich selber habe ich mit der Standfestigkeit und Ausdauer kein Problem,



... das klingt jetzt nicht nach einem körperlichen Problem.

Hört sich jetzt vielleicht blöd an- aber hast Du mal vielleicht so 1,2 oder 3 Bierchen (oder so) vorher getrunken?
Das enthemmt etwas und mit nem leichten Schwipps (nicht volltrunken) dauert "es" auch etwas länger...


Geschrieben


Vielleicht ist es auch die "ungewohnte" Situation (3er), die Dir Probleme bereitet. Stichworte: Versagensängste, Konkurenzdenken o.ä. ....





Du hast den Nagel so ziemlich auf den Kopf getroffen.
Ungewohnt ist die Situation nicht, da ich schon mehrere 3er hatte, aber eben immer mit der erwähnten Problematik und es lief darauf hinaus, dass ich als Zuschauer dabei war.
Mit den Versagensängsten trifft es auch sehr gut, man(n) will sich halt einfach nicht blamieren und versagen und genau das scheint zu den nichtgewollten Umständen zu führen.
Ob das mit dem schnellen abspritzen auch damit zusammenhängt?

Geht es denn jemandem ähnlich und kann mir ein paar Tips nennen, wie ich die Sache ohne Viagra&Co in den Griff bekomme?


Geschrieben


Geht es denn jemandem ähnlich und kann mir ein paar Tips nennen, wie ich die Sache ohne Viagra&Co in den Griff bekomme?



Pass auf,du nimmst die Uschi knallhart ran,während der andere zuschaut.....

Bist du fertig,geht der andere ran und macht sie nochmal klar....

während du zuschaust.......

Dann ist man optisch schon mal eingespielt und dann kanns losgehn......


Geschrieben

Nimm es mir nicht für übel TROOPER003, aber genau solche Antworten wollte ich hier nicht lesen.


Geschrieben

Nimm es mir nicht für übel TROOPER003, aber genau solche Antworten wollte ich hier nicht lesen.



Probiers doch einfach mal aus,werter Holzwurm.....


Geschrieben

Nun, wilde Fantasien sind das eine. Die Realität etwas völlig anderes. Ich hab' auch schon Männer in einem Swingerclub vor einer Frau mit weit gespreizten Beinen stehen sehen, die verzweifelt an ihrem besten Teil herumgerubbelt haben, um in Fahrt zu kommen. Und es ging nicht!

Wenn man im Kopf nicht "frei" ist, wird Sex leider kein Vergnügen. Schon gar nicht, wenn Publikum dabei ist. Vielleicht sollte man gewisse Praktiken einfach in seiner Fantasie ausleben und nicht in der Realität.


devdom50
Geschrieben

@Holzbank
Ich kann das sehr gut verstehen.
Bei mir liegt der Grund für ähnliche Erfahrungen allerdings darin, dass ich Körperkontakt als sehr intim empfinde und nicht einfach so drauflos mit irgendeinem fremden Menschen intim werden möchte/kann.

Wenn Du es also unbedingt so erleben willst (oder meinst, das haben zu müssen, weil wir Männer diese Fantasien noch aus der Pubertät mit uns herumschleppen), dann solltest Du vielleicht erst mal mit den Betroffenen ein gewisses Vertrauen (ohne Sex) aufbauen, also Dir eine Anlaufzeit gönnen.

Viel Glück dabei,
Tobby


root82
Geschrieben

Geht es denn jemandem ähnlich und kann mir ein paar Tips nennen, wie ich die Sache ohne Viagra&Co in den Griff bekomme?


Mit allem was für Entspannung sorgt, würde ich sagen. Es ist schwer zu sagen, wie Du am Besten entspannen kannst - das weißt Du selbst wohl am Besten. Ruhe reinbringen, Zärtlichkeiten austauschen, darüber sprechen sind wahrscheinliche Optionen, aber sicher weißt das nur Du. Vielleicht hilft Dir auch ein bißchen Alkohol zur Entspannung - nur eben nicht zu viel.
Es wäre natürlich erst mal interessant, wie Ihr das angeht und was Ihr schon probiert habt.


Geschrieben

ich kann holzbank gut verstehen., weil ich diesen selbstverursachten leistungsdruck auch kenne. bei mir hilft da nur vertrautheit mit den personen, ruhe und entspannung.
wenns mal nicht klappt ist ja auch nicht schlimm. die anderen jungs können mich ja bei der frau vertreten und ich habe ja noch hände und zunge mit denen ich verwöhnen kann.
mir hilft diese einstellung auf dauer


sleeping_beasty
Geschrieben

Ist nur eine Kopfsache - und Du hast Glueck.
Bei vielen ganz jungen Maenner ist es immer so, auch wenn sie "nur" mit einer Frau zusammen sind.
Da "ganz normaler" Sex bei Dir ganz normal klappt, wird es auch in der Gruppe klappen, wenn Du irgendwann mal entspannter an die Sache rangehen kannst.
Bis dahin sag einfach vorher Bescheid, dass Du nur auf Zungenspiele stehst und nicht "rein" willst...


ichbins020
Geschrieben

Hallo,

es ist nur eine Kopfsache,,,,Kenne das aus Erfahrung.



leider werden entweder nur Junge Männer oder " Ohne viel anlaufzeit " gesucht,

dabei, ist es Sehr wichtig gegeneinander Verständniss und Vertrauen aufzubauen.

Sich Treffen, Sehen, und schon los Losgehen ,,, ist schon ein Gewisser Leistungsdruck.


dabei, wäre es sicher wichtiger wie oben Beschrieben,, erst mal Vertrauen und
Entspannung aufzubauen,,, denn Schliesslich kennt man sich ja gar nicht
- oder erst Kurze Zeit


onkelhelmut
Geschrieben

Auf Alkohol würde ich eigentlich ganz verzichten, auch wenn es hier teilwise anders erwähnt wird. Der Alkohol enthemmt zwar ein wenig, damit kannst du evtl. ein Schamgefühl reduzieren, bei der Erektion kann Alkohol allerdings genau zu deinem Problem führen, besonders weil die ungewohnte Situation und Alkohol zusammen kommen.

Versuche mit deiner Partnerin erst einmal ungewöhnliche Ort (Wald, Outdoor Paarkabine im Pornokino oder ähnliches) und lass dir dabei Zeit. Möglicherwise lassen sich dabei Spannungen lösen, im zweiten Teil versuche, Bekannte einzuladen.

In jedem Fall würde ich empfehlen, dir vorzunehmen, dass du ein geiles Erlebnis ohne Penetration willst, das kann dir eine Menge Leistungsdruck reduzieren.


Geschrieben (bearbeitet)

dabei, ist es Sehr wichtig gegeneinander Verständniss und Vertrauen aufzubauen.

Wohl ein guter Rat, denn erst wenn gegenseitiges Vertrauen existiert, kann man sich auch gänzlich fallenlassen. Auf Treffen "ohne Anlaufzeit" ohne vorher zusammen zu reden und somit eine Vertrauensbasis zu schaffen, sollte Holzbank dann eher verzichten.

Auch wenn dies andere vielleicht "uncool" finden - aber ansonsten mündet es oftmals in den sog. "Pornokomplex". D.h. selbst den wildesten Vielspritzern versagt es beim Showdown den Dienst, sobald andere (unbekannte!) Menschen anwesend sind. Ist nachzulesen ein anscheinend nicht seltenes Phänomen auch bei Filmproduktionen.

Denn bei aller Geilheit:
Sex und Lust findet immer primär im Kopf statt!

Ein Kardinalfehler wäre es zudem mit einer "Erwartungshaltung zum Leistungsdruck" an die Sache ranzugehen! Sex soll Spaß machen und kein Leistungssport sein. Am besten einfach "schauen was kommt" und die Show so genießen, wie sie kommt ... es gibt halt Frauen (ist keineswegs macho gemeint!) da passiert gar nichts ... und bei anderen kommst du 3x nacheinander. Alles nur Kopfsache...


bearbeitet von Consequentius
Geschrieben



Ein 3er und/oder Gruppensex ist für mich nach wie vor eine sehr aufregende Sache, allerdings ist es bei mir so, dass mein bester Freund wenn es ernst wird nicht so möchte wie ich.
Es kann dann noch so geil hergehen und die Lady kann sich noch so viel Mühe geben, er will einfach nicht stehen.




Das Problem kennen wir leider nur zu gut, wir führen zwar keine Statitik darüber aber wir behaupten mal das du nicht alleine mit dem Problem bist, sondern das rund 50 % aller Männer das gleiche Problem haben.

Sie überfordern sich selber mit der Situation und im entscheidenden Moment klappen sie zusammen und nichts geht mehr oder sind so aufgeregt das sie gleich abspritzen.

Das ist sowohl für den Mann aber auch für die Frau einen unangenehme Situation bei der nienmand seinen Spaß hat. Deswegen sollten Männer die dieses Problem haben und kennen auch eher die Softvariante nehmen und einfach nur Voyeur spielen wollen und nicht die kommen, poppen, gehen Nummer...

Wenn der Mann dann Gedanklich soweit in der Lage ist das es funktionieren kann dann kann er ja noch immer einen Schritt weiter gehen. Beim Voyeurismus hat er den optischen Kick und kann sich in aller Ruhe mit seinem kleinen Kumpel beschäftigen...


devilfire
Geschrieben

mach ich mir auch zu viel Gedanken beim Sex .


Zuviele Gedanken beim Sex können der Auslöser sein. Versuch doch einfach abzuschalten oder sprich mit deinen Sexpartnern über dieses Problem, denn das raubt dir schon mal die Gedanken daran. Dazu gehört zwar etwas Überwindung, aber mit dem nötigen Selbstbewusstsein ist das zu schaffen.

Das du, wenn du gedanklich frei bist sehr schnell kommst ist vielleicht darauf zurückzuführen, das du zwar keine Erektion im eigentlichen Sinne bekommst, aber trotzdem die Situation dich geil macht und du dementsprechend schneller kommst, wenn du deine Ruhe hast.


Geschrieben

Ich komme auch lieber in Ruhe als in Hektik.


LG xray666


Geschrieben


Mit den Versagensängsten trifft es auch sehr gut, man(n) will sich halt einfach nicht blamieren und versagen und genau das scheint zu den nichtgewollten Umständen zu führen.
Ob das mit dem schnellen abspritzen auch damit zusammenhängt?



Ich sag mal "ja". Ich hatte mit ner ähnlichen Problematik zu kämpfen.... und es scheint tatsächlich einen Zusammenhang zwischen "Leistungsdruck" und "zu schnellem Kommen" zu geben. Warum das so ist, kann ich nicht sagen aber das ist ne Kopfsache- das ist klar.
Wie man(n) das in den Griff bekommt? Gute Frage.... In meinem Fall gab es ein "Schlüsselerlebniß" und ein oder zwei lange(s) Gespräch(e). Von da an klappte es perfekt....

Viagra & Co. werden Dir nur bedingt weiterhelfen.... Meine Erfahrungen dazu sind: "es" dauert tatsächlich etwas länger, man(n) ist etwas "stressunempfindlicher" und schneller wieder "einsatzbereit"- aber im Kopf machen solche Pillen eben nix (ausser Kopfschmerzen).


root82
Geschrieben

Auf Alkohol würde ich eigentlich ganz verzichten, auch wenn es hier teilwise anders erwähnt wird. Der Alkohol enthemmt zwar ein wenig, damit kannst du evtl. ein Schamgefühl reduzieren, bei der Erektion kann Alkohol allerdings genau zu deinem Problem führen, besonders weil die ungewohnte Situation und Alkohol zusammen kommen.


Also mir hilft das teilweise schon. Bei 1-2 Gläsern Wein erst mal über ein Gespräch zu einer gewissen lockeren Atmosphäre zu kommen. Danach kann man alles entspannt angehen und der Alkohol beeinflusst dabei die Errektion auch nicht.
Auf die geringe Menge habe ich in meinem ersten Beitrag schon hingewiesen. Nach 2 Flaschen Wein, brauchst Du nicht mehr anfangen (und es ist auch gut, dass man dann gar nicht mehr könnte).
Allgemeingültig ist weder die Tatsache, noch die Begrenzung der Menge. Das müssen wir wohl nicht weiter diskutieren. Einen Versuch ist es aber m.E. schon wert, sofern das noch nicht probiert wurde, und der TE generell nicht extrem empfindlich auf Alkohol reagiert.


Nettergeilerer
Geschrieben

Das Problem kenne ich auch bei einer neuen Partnerin und sage es ihr vorher das es eventuell nich klappen kann so kann es dennoch sehr schön werden und bei Sex mit mehreren erst zuschauen und dann in Ruhe selber in das Geschehen eingreifen. Versuche locker zu bleiben und setze dich nicht selbst unter Druck!!


×