Jump to content

Vorurteile

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo liebe Community !

Erst das Positive : Ich mag diese Seite. Durfte schon einige nette Menschen kennen lernen.

Doch ich lese auch oft den Satz " keine Ausländer ". Das macht mich sehr nachdenklich. Denn wie kann man von vornherein davon ausgehen, dass jemand mit Migrationshintergrund scheiße ist? Was müsst ihr denn für Erfahrungen gemacht haben? Klar gibt es auch Menschen, die man nicht attraktiv findet. Das kann ich auch verstehen. 

Mir sagen die Leute immer dass ich anders bin. Aber bis es dazu kommt, ist manchmal viel Arbeit nötig. Wieso kann man nicht einfach offen sein? Hat man doch mehr vom Leben. Nicht jeder ist Gleich. Gebt den Menschen eine Chance

Inolatv
Geschrieben
Am Monday, June 27, 2016 at 10:40, schrieb tulo1:

 Denn wie kann man von vornherein davon ausgehen, dass jemand mit Migrationshintergrund scheiße ist? 

Also erst mal,  wo steht hier,  das Ausländer "Scheiße" sind?

Und vielleicht gibt es ja auch andere Gründe, wenn jemand das nicht möchte.
Und es ist hier jedem seine freie Entscheidung, mit wem man Sex haben möchte.

Geschrieben

Ist jedem selbst überlassen mit wem er/sie verkehrt. Ich müsste vlt sogar reinschreiben 'keine Deutsche' weil ich oft hatte das deutsche Frauen im Bett nix sind dagegen die mit Migrationshintergrund durch die Bank alle Granaten waren. 

ricaner
Geschrieben
Am 27.6.2016 at 10:40, schrieb tulo1:

....Doch ich lese auch oft den Satz " keine Ausländer "...

Mache Dir darüber keinen Kopf, sondern sei froh das sie (egal was sie nun ausschließen) sich vorher im Profil geoutet haben....

 

Am 27.6.2016 at 10:40, schrieb tulo1:

....Was müsst ihr denn für Erfahrungen gemacht haben?...

Müssen nicht immer "Erfahrungen" sein.... Kann auch die Erziehung und das soziale Umfeld sein das sie geprägt hat....

elegance4u
Geschrieben
Am Monday, June 27, 2016 at 10:40, schrieb tulo1:

 

Erst das Positive : Ich mag diese Seite. Durfte schon einige nette Menschen kennen lernen.Doch ich lese auch oft den Satz " keine Ausländer ". Das macht mich sehr nachdenklich. Denn wie kann man von vornherein davon ausgehen, dass jemand mit Migrationshintergrund scheiße ist? Was müsst ihr denn für Erfahrungen gemacht haben? Klar gibt es auch Menschen, die man nicht attraktiv findet. Das kann ich auch verstehen. 

 

Da gebe ich Dir recht. Ich finde die Formulierung "keine Ausländer" auch unglücklich gewählt.

Allerdings: Wenn man es genau nimmt, ist dann die Formulierung "nur blonde Frauen", oder "Männer bitte nur größer als ich es bin" genauso ausgrenzend.

Aber: Geschmäcker sind verschieden. Und jeder hat ja das Recht sich mit denjenigen umgeben zu wollen, die gefallen.

Ich persönlich würde solche Vorlieben und Wünsche etwas sensibler formulieren und weniger pauschal. Die Gefahr ist natürlich, dass es dann immer wieder einige Menschen gibt, die eine sensible Formulierung nicht verstehen.

Das Ganze sollte man sportlich nehmen, einfach das nächste Profil anschauen.

 

Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb elegance4u:

Da gebe ich Dir recht. Ich finde die Formulierung "keine Ausländer" auch unglücklich gewählt.

Allerdings: Wenn man es genau nimmt, ist dann die Formulierung "nur blonde Frauen", oder "Männer bitte nur größer als ich es bin" genauso ausgrenzend.

Aber: Geschmäcker sind verschieden. Und jeder hat ja das Recht sich mit denjenigen umgeben zu wollen, die gefallen.

Ich persönlich würde solche Vorlieben und Wünsche etwas sensibler formulieren und weniger pauschal. Die Gefahr ist natürlich, dass es dann immer wieder einige Menschen gibt, die eine sensible Formulierung nicht verstehen.

Das Ganze sollte man sportlich nehmen, einfach das nächste Profil anschauen.

 

Danke :)

Geschrieben

@tulo1

Manche Menschen brauchen Schubladen um ihre Gedankenwelt zu sortieren.

Das sind meist die Menschen, deren Gedankenwelt so klein ist, dass sie eben in eine Schublade passt.

Unabhängig davon, dass Du Dich vielleicht ausgegrenzt fühlst und nicht als Individuum wahrgenommen, solltest Du Dich vielleicht freuen, wenn am Gartenzaun bereits ein Eintrittsverbotsschild steht. So mancher geistige Kleingärtner bleibt Dir so nämlich erspart.

DickeElfeBln
Geschrieben

Irgendwie bin ich froh, eine kleine Gedankenwelt zu haben, ist mein Kopf nicht so schwer, und ja, ich hege gegen diese und jenes auch Vorurteile und bin eine von den bösen Frauen, die explizit drin zu stehen hat, was sie will und was nicht...na und, kann ich mit leben und mich muss nicht jeder lieb haben.....

Geschrieben

Manche haben auch ganz einfach schlechte Erfahrungen mit Ausländern gemacht. Also nicht immer alle über den gleichen Kamm scheren.
(der Begriff Ausländer ist jetzt nicht despektierlich gemeint)

Geschrieben

Hmm... für uns kommen auch bestimmte Ausländer nicht in Frage... Bayern zum Beispiel (wegen der Sprachbarriere), Asiaten findet er vom Aussehen nicht anziehend und Sie findet Männer mit orientalischem Einschlag nicht erotisch. Beschnittene Menschen scheiden für uns beide aus... wo ist das Problem? Darf man selber keine Wünsche haben woher der Partner kommt mit dem man Sex hat ohne gleich mit der Nazikeule bearbeitet zu werden?

 

Geschrieben
vor 33 Minuten, schrieb DickeElfeBln:

Irgendwie bin ich froh, eine kleine Gedankenwelt zu haben,

Hättest Du dies nicht ausgesprochen, ich hätte es nie bemerkt.

vor 2 Minuten, schrieb Heitsar:

Darf man selber keine Wünsche haben woher der Partner kommt mit dem man Sex hat ohne gleich mit der Nazikeule bearbeitet zu werden?

Die bislang einzigen und definitiv ersten, die eine Nazikeule erwähnten seid Ihr. Wie Ihr zu dieser Annahme kommt erschließt sich mir ebensowenig, wie Eure Behauptung man dürfe keine Wünsche haben. Habt Ihr den EP überhaupt gelesen und falls ja auch verstanden?

 

Man kann zu Migration und den damit verbundenen Problemen stehen wie man will, tatsächlich bin ich sogar ein entschiedener Gegner mancher Auswüchse. Und dennoch kann man sich 1. sprachlich mäßigen, was nicht alle Profilschreiber tun und 2. zwischen gesellschaftlichen Problemen und dem einzelnen Individuum differenzieren. Aber wie schon gesagt, Schubladen sind schön kuschelig, wessen Horizont begrenzt ist, der fühlt sich dort schnell heimisch.

DickeElfeBln
Geschrieben

@Popeye_Doyle

Soviel zu deiner Verallgemeinerung und Einschätzung von Usern, was auch einem Vorurteil gleich kommt und somit auf eine kleine Gedankenwelt schließen lässt. Willkommen auf der Stufe mit all denjenigen, die dir suspekt sind.

Geschrieben (bearbeitet)

Was ist denn so schlimm daran jemanden mit Migrationshintergrund auszuschließen? Ich schließe ja auch Bayern (also auch eine ausländische Gruppe) aus.

 

Ach ja, und Popeye_Doyle Menschen die so viel implizieren und latent aggressiv wirken haben scheinbar Probleme mit ... :smiley:

 

Liebe Grüße

Sharya

 

 

bearbeitet von Heitsar
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb Heitsar:

Was ist denn so schlimm daran jemanden mit Migrationshintergrund auszuschließen? Ich schließe ja auch Bayern (also auch eine ausländische Gruppe) aus.

Zum einen. Mir wäre neu, dass Bayern eine ausländische Gruppe sind. Aber gut, man lernt ja nie aus.

Zum anderen geht es doch gar nicht darum für sich Präferenzen zu setzen, sondern darum wie man dies kommuniziert. Ob Euch dieser Schuh paßt weiß ich nicht. Falls ja, ist dies Eure Entscheidung. Wenn er drückt gilt: Gekauft wie gesehen, Umtausch ausgeschlossen. Das Thema muss hier aber auch nicht ausarten, keiner möchte Euch angreifen, aber versucht bitte nicht alles aus Eurer emotionalen Perspektive zu lesen.

vor 5 Minuten, schrieb Heitsar:

Ach ja, und Popeye_Doyle Menschen die so viel implizieren und latent aggressiv wirken landen ganz schnell auf igno... :smiley:

Ich bin nun unschlüssig, soll dies ein Ratschlag an mich sein, soll ich jemanden ignorieren oder muss ich es als Warnung verstehen? Nach dem knausrigen Verteilen von Sternen zu schließen nehme ich mal an, ich soll dies als Drohung auffassen. Inwiefern es für mich nun bedrohlich sein soll von Euch nicht mehr gelesen zu werden erschließt sich mir nicht ganz. Diesen Auflageverlust kann ich verkraften. Euch muss nur klar sein, ich lese Euch immer noch. Ist wie früher beim Versteckspielen. Auch wenn man sich selber die Augen zuhält, wird man von den anderen immer noch gesehen.

Aktiver2012
Geschrieben (bearbeitet)
vor 59 Minuten, schrieb Heitsar:

 

Ach ja, und Popeye_Doyle Menschen die so viel implizieren und latent aggressiv wirken landen ganz schnell auf igno... :smiley:

 

 

....kann man sich noch mehr enttarnen als so? Da kann man direkt dankbar sein, auf Igno zu landen. Popeye....hast du ein Glück:smiley:.

Ach ja....ich wollte zuerst entblöden schreiben, hab ich aber dann gelassen:smiley:.

bearbeitet von Aktiver2012
Geschrieben

@Aktiver2012

Ich bin ohnehin ein Glückskind. Wie man es bedauern kann von Menschen ignoriert zu werden, denen man selber keine Beachtung schenkt habe ich noch nie verstanden. Ich weiß aber ohnehin, selbst mit Wut im Bauch und Schaum vor dem Mund, mich wird kaum ein regelmäßiger Forenleser ignorieren. Menschen die polarisieren, die liebt oder haßt man, aber die ignoriert man nicht, da könnte einem ja was entgehen.

Aktiver2012
Geschrieben

...das sehe ich auch so:).

nickless1402
Geschrieben
vor 31 Minuten, schrieb Popeye_Doyle:

(...)

Zum anderen geht es doch gar nicht darum für sich Präferenzen zu setzen, sondern darum wie man dies kommuniziert. (...)

Hmm, das klingt schon so ein bisschen nach: "es wäre ok, wenn es nur politisch korrekt wäre" ... Sorry, das ist schon irgendwie so ein klein wenig halbschwanger! :)

@Popeye_Doyle: die nachfolgenden Zeilen beziehen sich nicht auf deinen Post - das nur, um Missverständnissen vorzubeugen!

Vorurteile... Gegen Ausländer, Inländer, kleine Menschen, große Menschen, Anwälte oder Gebrauchtwagenhändler, Fleischkonsum oder vegane Ernährung und was weiß ich noch alles. Zeig´ mir einen Menschen, der von sich behaupten kann, er habe keine (absolut) keine Vorurteile gegen was auch immer - dann zeig´ich dir einen Heiligen...oder einen Lügner...!

Unabhängig davon: wie schlimm sind sie denn, die Vorurteile? Ich rede nicht davon, ob sie klug oder rational sind, ich meine tatsächlich wie "schlimm" sie sind?! Menschen auf dieser Seite möchten beispielsweise keinen (sexuellen) Kontakt zu Menschen mit, sagen wir, "Migationshintergrund". Ok, vielleicht entgeht denen etwas, vielleicht auch nicht. Vielleicht würden sie diesen Vorbehalt ablegen, wenn sie nur lange genug "testen" würden und dann eines Tages feststellen, dass sie nur noch (sexuellen) Kontakt mit Menschen mit eben diesen Hintergrund haben wollen...vielleicht...

Und wenn sie es nicht testen? Wenn sie ihre Vorbehalte, sind sie nun klug oder nicht, beibehalten? Wem schaden sie? Dem Ego der "Ausgeschlossenen"? Möglich, doch das kann auch anders hier geschehen! Sich selbst, weil sie sich um eine Erfahrung bringen? Möglich, aber damit werden sie leben können.

Politisch korrekt zu sein ist toll: man ist gleich ein so viel besserer Mensch! Nun, ich bevorzuge die Meinungsfreiheit und bin dann eben ein nicht ganz so guter Mensch!

 

Geschrieben

Ist doch völlig egal ob die Gedankenwelt klein oder groß ist, das geht doch keinen was an. Auch ob man Menschen aus unterschiedlichsten Gründen ablehnt ist doch auch jedem selbst überlassen.

Ein Urteil darübersteht doch nun wirklich keinem zu. Und angemerkt, nur weils mal eine Enttäuschung gab muss es nicht gleich wieder eine geben.

Enttäuschend ist wie hier gleich mit Igno gedroht wird. Die Igno hier ist doch das Gleiche wie 'bäh du dumme Nuss ich sags meinen Eltern und nun wirste gemieden' incl Fussaufstampfen. 

Einfach lustig.

Geschrieben
vor 16 Minuten, schrieb schleipaar550:

Hmm, das klingt schon so ein bisschen nach: "es wäre ok, wenn es nur politisch korrekt wäre" ... Sorry, das ist schon irgendwie so ein klein wenig halbschwanger! :)

Nein, hier muss ich widersprechen. Entweder habe ich mich ungenau ausgedrückt oder Du hast ungenau gelesen.

Wir haben alle Präferenzen. Die einen mögen keine "Südländer" (womit ja in den seltensten Fällen Italiener oder Spanier gemeint sein dürften), andere wollen keine Männer mit Glatze, wieder andere keine "Dicken" usw. Natürlich suchen wir uns Partner nach unseren Wünsche aus, nicht jeder spricht uns an. Das ist soweit auch völlig in Ordnung. Bei jenen Statements in den Profilen geht es aber doch nur selten darum hier wirklich die Suchanfragen einzugrenzen. Hier sagen Profilinhaber was sie denken, verleihen Überzeugungen Ausdruck. Wird kaum einer bestätigen, der nachfolgende Aufschrei geschenkt.

Ich bin selber sehr, sehr weit entfernt davon politisch korrekt zu sein. Niemand der mich kennt oder der mich hier je über längere Zeit gelesen hat würde dies behaupten, aber: Kann man nicht eine gewisse Nettiquette einhalten, die zum gesellschaftlichen Forenfrieden für alle beiträgt?
Es ist ein Unterschied, ob man polarisiert oder ob man bewußt provoziert. Sprengt hier den Rahmen, aber Beispiele sind zahlreich. Die einen lästern über die "Fetten" die können sich nur selber bestätigen, wenn sie von "Hungerhaken" und "tapezierten Knochen" reden. Toleranz, auch in der Sprache wird immer nur gefordert, nicht aber geboten. Und genau darauf beziehe ich mich. Ich denke aber auch, wer mir folgen will, der kann dies tun, wer andere Absichten hegt, da muss ich nun keine weiteren Worte mehr vergeuden.

vor 16 Minuten, schrieb schleipaar550:

@Popeye_Doyle: die nachfolgenden Zeilen beziehen sich nicht auf deinen Post - das nur, um Missverständnissen vorzubeugen!

Ich beziehe eigentlich nie etwas auf mich persönlich, es sei denn es wird ausdrücklich so formuliert. Ich lese aber auch in erster Linie die Worte die ich vorfinde, nicht jene die vor meinem geistigen Auge erscheinen. Bei einigen meiner Leser scheint dies anders zu sein. Aber oftmals reagieren Menschen ja auch nicht auf das Gesagte, sondern auf die Person die spricht bzw. schreibt.

vor 16 Minuten, schrieb schleipaar550:

Unabhängig davon: wie schlimm sind sie denn, die Vorurteile? 

Vorurteile an sich sind nicht schlimm. Völlig richtig, wir dürften alle welche haben. Schlimm ist es aber, ausschließlich nach seinen Vorurteilen zu handeln und das eigene Urteilsvermögen nur nach den Vorurteilen auszurichten. Was jetzt nicht heißt, man solle jeden in sein Bett lassen und austesten, falls mir dies nun jemand unterstellen möchte. Schlimm sind auch Konflikte die entstehen, wenn Vorurteile völlig ungehemmt geäußert werden. Ich finde es aber schon seltsam, wie sehr es schmerzt, wenn Nägel auf dem Kopf getroffen werden. Und wer dies nun persönlich nehmen möchte, der darf dies gerne tun.

vor 16 Minuten, schrieb schleipaar550:

Politisch korrekt zu sein ist toll: man ist gleich ein so viel besserer Mensch! Nun, ich bevorzuge die Meinungsfreiheit und bin dann eben ein nicht ganz so guter Mensch!

 

Wie gesagt, ich bin nicht politisch korrekt. Und ich bin weit davon entfernt ein besserer Mensch zu sein. Ich bin nicht einmal ein wirklich guter Mensch, zumindest nicht für jeden.

Aber, die Meinungsfreiheit verteidige ich auch, da halte ich es mit Voltaire.

Nur eines muss klar sein, Meinungen sind wie Arschlöcher, jeder hat eins.

Geschrieben

Dann lass die Leute die keine Dicken, Glatzköpfe, Männer über/unter 40 oder Raucher suchen in ihre Profile schreiben was sie wollen und wie sie es wollen. Es steht weder dir noch mir noch einem anderen zu darüber ein Urteil abzugeben wie diese Menschen ihre Präferenzen setzen.

nickless1402
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Collossus:

(...) Es steht weder dir noch mir noch einem anderen zu darüber ein Urteil abzugeben wie diese Menschen ihre Präferenzen setzen.

So siehts mal aus! Wobei ich mir nicht sicher bin, ob das die Intention von unseres VP war... Allerdings war die "Schubladen-Geschichte" nicht schlecht - wenn man denn mit Schubladen gut leben kann (und, ja, das kann ich). Ein anderer Vergleich, nämlich "harter Punch versus Glaskinn" hatte auch was - aber den Schuh müssen sich viele anziehen, vielleicht nicht jeden Tag, aber doch ab und an (da bilden wir keine Ausnahme). Amüsiert hat es mich trotzdem - wahrscheinlich, weil es nicht mich "erwischt" hat! ;)

 

Geschrieben (bearbeitet)
vor 13 Minuten, schrieb Collossus:

Dann lass die Leute die keine Dicken, Glatzköpfe, Männer über/unter 40 oder Raucher suchen in ihre Profile schreiben was sie wollen und wie sie es wollen. Es steht weder dir noch mir noch einem anderen zu darüber ein Urteil abzugeben wie diese Menschen ihre Präferenzen setzen.

Falsch. Um die Bewertung von Präferenzen ging es nie, nicht mir, nicht irgendeinem anderen der hier geschrieben hat. Wieso dieser Schuh so vielen zu passen scheint ist mir ein Rätsel. An seinen Gartenzaun kann ohnehin jeder Schilder hängen wie er will. Trägt er das Schild aber auf den Marktplatz (und genau das ist dies hier), dann ist eine Meinungsäußerung nicht mehr privat, sondern öffentlich. Dann muss man auch mit Gegenwind rechnen. Ich gehöre nicht zu jenen, die glauben der Klügere solle nachgeben. Wenn man dies tut, dann haben die Dummen nämlich irgendwann gewonnen. Kann jetzt auch wieder wörtlich nehmen wer will. Analogien zu verstehen scheint ja auch nicht jedermanns Sache zu sein.

Da hier ja tendenziell nur partiell gelesen wird und nie ganze Threads. Thema ist nicht, welche Überzeugungen habe ich, sondern wie gehe ich konkret mit einer individuellen Person um. Und da ist mein Leitsatz, ich behandele Menschen so, wie ich selber gerne behandelt werden möchte. Dass ich hiermit eine Minderheitsposition einnehme, dessen bin ich mir bewußt. Ich habe aber ein breites Kreuz und eher die Haltung der klassischen deutschen Eiche.

bearbeitet von Popeye_Doyle
Aktiver2012
Geschrieben
vor 14 Minuten, schrieb Collossus:

Dann lass die Leute die keine Dicken, Glatzköpfe, Männer über/unter 40 oder Raucher suchen in ihre Profile schreiben was sie wollen und wie sie es wollen. Es steht weder dir noch mir noch einem anderen zu darüber ein Urteil abzugeben wie diese Menschen ihre Präferenzen setzen.

....wenn sie eine Meinung haben dürfen, dann darf er auch eine haben. Auch wenn sie euch nicht passt;).

×