Jump to content
dresdner71

Geteilte Lust

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Sehr geile Vorstellung - ich wünschte, meine Frau würde so etwas auch mitmachen - leider funktioniert das absolut nicht - egal was ich ausprobiere.

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
Wow geil. Die Frau vom Kumpel ficken

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Joachim_83527
Geschrieben
Schade, würde meine auch gerne mal mit einem 2. Mann verwöhnen, leider will sie partout nicht.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Neur0mancer
Geschrieben
Schöne Geschichte ;-) ... nur wie geht es weiter ... wo ist Teil 2 ... was passiert mit der Freundschaft ... ab jetzt regelmäßig oder doch ein einmaliges Abenteuer? Fragen über Fragen ... das wird 7 Teile geben wie Harry Potter und am Ends .... Spoileralarm 😷

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
kyter
Geschrieben

Da bin ich auch gespannt! Aber es ist immer das selbe Thema.So etwas Erleben wir sehr oft!hat etwas nachgelassen seit wir einen festen Hausfreund haben,aber etwas neues ist immer wieder einmal spannend und bringt Schwung in die Ehe.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

so eine situation würde ich auch gern mit meiner erleben.

aber leider funktioniert es nicht.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Eine geile Vorstellung und wenn sich alle einig sind hält sicher auch die Freundschaft.

Ich hoffe sehr, das die Geschichte weiter geht.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
dresdner71
Geschrieben

  Fasching
Meine Kleine und ich wollten im Nachbarort zum Fasching gehen. Sie hatte sich wirklich sexy zu recht gemacht, mit einem Kleid
 welches grad mal über ihre Arschbacken ging. Bei solchen Veranstaltungen geht es ja immer recht freizügig zu, aber das was
 meine Kleine diesmal abzog, war einen Zacken schärfer. Als wir dort ankamen tanzten wir erst mal eine Runde, es war ziemlich
 warm auf dem Tanzsaal, deshalb stillten wir erst mal unseren Durst an der Bar. Meine Kleine flirtete gleich mit einem Kerl, der
 neben uns an der Bar stand. Der forderte sie auch gleich zum tanzen auf, ich verlor die zwei, bei dem Getümmel, schnell aus den
 Augen. Da ich ja kein eifersüchtiger Kerl bin, machte ich mir nicht viele Gedanken und wegen ein bisschen rumknutschen, das
 gehört ja schließlich auch zum Fasching. Ich ging also auf Klo und da war ganz schön was los. Einige Kerle schauten über den
 Rand einer Klokabine, aus welcher sehr eindeutige Geräusche kamen. Offensichtlich fickte dort grad ein Pärchen und lies
 sich auch nicht von den Zuschauern stören. Diese feuerten den Kerl auch noch an und sparten nicht mit schmutzigen
 Kommentaren, wie „willst du an meiner Latte auch mal saugen“, „spritz sie voll die kleine Schlampe“ oder „zieh ihre Arschbacken
 Auseinander, damit wir auch ihre Rosette sehen können“. An dem klatschen war jetzt gut zu hören, das die Kleine in der Klokabine grad hart gefickt wurde. Ich hörte das gleichmäßige klatschen und keuchen, dann konnte ich an seinem stöhnen hören wie
 er zum Orgasmus kam. Mit pissen war ich ja nun fertig und ich verlies die Tollte, wartete aber in der nähe der Tür, um zu
 sehen, welche geile Frau sich da grad hat ficken lassen. Sicher hatten die zwei sich vorher nicht mal gekannt und vielleicht
 läuft ihr ahnungsloser Mann hier auch rum und weis gar nicht, was seine Frau gerade treibt. Als die Tür sich wieder öffnet
 fällt mir gleich die Kinnlade runter. Die geile Schlampe die sich dort vor aller Augen hat ficken lassen, ist meine Eigene.
 Sie hat mich nicht gesehen und verschwindet wieder Richtung Tanzfläche. Ich muss darauf erst mal einen heben und gehe
 wieder an Bar, wo ich mir erst mal einige Mixgetränke gönne. Irgendwann im laufe des Abends, kommt auch mal meine
 Kleine zu mir und grinst mich an. Links und rechts hat sie jeweils einen Kerl im Arm. Sie merkt aber schnell das mit mir nicht
 mehr viel los ist, weil ich zu viel getankt habe. Sie lacht nur darüber und gibt ihren beiden Bekleidern einen heißen Zungenkuss.
 Es ist lange nach Mitternacht, als sie wieder auftaucht. Noch immer ist sie in Bekleidung der zwei Kerle, sie hacken mich
 irgendwie unter und wir gehen gemeinsam nach draußen zum Taxi, das auf uns wartet. Die drei nehmen hinten platz und ich sitze
 vorn beim Fahrer. „Die Ehelichen Pflichten von deinem Mann werden wir wohl heute übernehmen müssen“, höre ich sie
 lachend sagen. Meine Kleine sagt nur, “ich bin schon ganz heiß auf eure Schwänze“. Zu Hause angekommen verfrachten sie mich
 aufs Sofa und verschwinden mit meiner Kleinen Arm in Arm im Schlafzimmer. Ich bin ihnen völlig egal, sie lassen sogar die Tür auf.
 Ich schwanke zur Tür und schiele hinein, alle drei liegen nagt im Bett. Meine Kleine leckt den Sack und den Schwanz des Einen
 während der Andere gerade ihre Muschi mit seinen Lippen und Zunge verwöhnt. Ich schwanke weiter zum Bad, ich brauch erst mal eine
 Dusche. Wie lang ich im Bad war weis ich nicht mehr so richtig aber mein Rausch ist etwas abgeklungen. Zumindest kann ich
 wieder einigermaßen klar denken. Ich gehe zum Schlafzimmer, in dem es jetzt ruhig ist, meine Kleine liegt mit angewinkelten Beinen
 auf dem Bett. Sperma klebt an ihrer Muschi auch aus ihrem Po läuft der weise klebrige Saft. Ihre beiden Liebhaber haben unsere
 Wohnung bereits verlassen. Bei diesem Anblick bekomme ich gleich eine Latte und drehe sie auf den Bauch. Ohne großen
 Widerstand dringe ich in ihre voll gespritzte Möse und beginne sie im Halbschlaf zu vögeln. Aber schnell spritze ich ab, kleide von
 ihr herunter und schlafe schnell ein. Wir haben über diese Nacht nicht mehr geredet und werden sicher im nächsten Jahr wieder zum
 Fasching gehen… Grins Grins

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

ja, dann mal gutes gelingen beim nächsten fasching

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×