Jump to content

Sind Männer die besseren Köche ?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Oder doch die Frau / Freundin, Mutter ?

Wirklich kochen kann ich nicht, aber ich habe coole Ideen.

Und wie sieht es bei Euch aus ?

Oppa


Engelschen_72
Geschrieben

Die beste Köchin ist , ganz klar , meine Mum .
Thread kann geschlossen werden .

Ich kenne einige Männer , die sehr gut kochen , aber sie sind eher in der Minderheit .
Ich muss grad lachen , wenn ich an meinen Dad denke .
Wir Kids waren 8 und 10 , meine Mum 2 Tage lang weg .
Als sie sonntags heimkam hat sie gefragt , was es denn zu Essen gab .
Daraufhin mein Bruder "Freitag Bratkartoffeln mit Spiegelei und gestern Spiegeleier mit Bratkartoffeln" .

Bedingt durch die Krankheit meiner Mum hat sich mein Dad seit 4 Monaten mit dem Kochen angefreundet und ich muss sagen , daß er das richtig gut macht !


Geschrieben

Geli,

mal unter uns.

Mir schmeckt es auch bei Muddi und Omma am besten. Nur, im TV sieht man fast nur Köche, in vielen wirklich guten Locations gibt es vor allem Männer am Herd und selbst ich als oller Sack habe oftmals verrückte Ideen, die ich teste und umsetze. Mal was ganz anderes und es schmeckt oftmals sogar

Oppa kocht mal für Dich, OK ?

P.S.: Spiegelei und Toastbroat


Engelschen_72
Geschrieben

Oppa kocht mal für Dich, OK ?

P.S.: Spiegelei und Toastbroat


Uffpasse ! Ich nehm dich beim Wort !
Und das untere hab ich mal überlesen


Geschrieben

Bist hier gerne gesehen

Nun aber wieder zum Thema:

Also, wer kocht bei Euch zu Hause und wer besser?

Oppa


Cellerpaar
Geschrieben

Wir kochen beide. Unser Er ist aber der bessere Koch.

Ist nur nicht für den täglichen Gebrauch. Er kocht zu ausgefallen.

Gruss von der Cellerin des Cellerpaares


Juicyfruit69
Geschrieben

auf jeden fall sau ich nicht so in der küche rum!

letztens gabs von mir saftigen falschen hasen...


Geschrieben

In der Küche mach ich sicher mehr Müll und Dreck beim Kochen

Vor allem benötige ich gaaaaaaaaaanz viel Butter

Oppa


Juicyfruit69
Geschrieben

viel butter - horst lichter lässt grüßen!


Geschrieben

Ich bin aber auch für viel Mutter

Das Grundsystem steht und dann muss die Fanta kommen

Oppa


Geschrieben

Tja, ein Freund von mir arbeitet für den Guide Michelin. Es ist nun mal so, daß kochen eher ne Männerdomäne ist, zumindest im professionellen Bereich.

Ich bin stark geprägt von der tollen Kost meiner Mutter....also die Linsensuppe, unglaublich.

Ich habe noch nie ein Kochbuch angeschaut, koche mir immer selbst, meist mehrmals die Woche. Eigentlich immer für zwei, aber das ist ein anderes Thema.

Heute gab es kurzgebratenes Rindfleisch mit Gemüse:

erst Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl andünsten, dann kleingeschnittene Sellerie dazu.
Das Fleisch in Gulaschgröße schneiden und alles bei starker Hitze schnell anbraten. Nach 5 Minuten kleine Flamme(Gasherd) und etwas Lauch dazu geben, nach belieben würzen (Paprika, Pfeffer, Thymian usw...). Das ganze dann noch in geschlossenem Zustand eine viertel Stunde auf kleiner Flamme weiterköcheln lassen.
Zum Schluß ein bisschen Wasser, Senf und Wein einrühren und nochmal hohe Flamme und den Reis mit dazu geben.
Dauert ne halbe Stunde, Kostenpunkt 3,00 €.

Ist ne Improvisation und heisst Rigemü!!

S., der komplett ohne Dosen und tiefgefrorenes auskommt


Geschrieben

Tzja, die Zeit wandelt sich.

Wenn Frauen heute saufen können wie Seemänner früher, dann können Männer heutzutage eben gut kochen.....oder es zumindest eher zugeben.


abenteuer30
Geschrieben (bearbeitet)

na warum sind wohl die meisten sterne/punkteträger beim michelin-guide und gault-millau männlich?
eigentlich ganz einfach. sie bekommen keine kinder und es ist nunmal so, dass doch meistens die frau beruflich zurücksteckt, wenn es um die familie geht.

ich würde deshalb trotzdem nicht sagen, dass männer die besseren köche sind.
in meiner karriere als azubi --> fachkraft --> küchenchefin sind mir bisher sehr viele frauen begegnet, die richtig gut kochen können.
dennoch ist es schwer, in einer männerdomäne als frau überhaupt ne chance zu bekommen.

im privaten bereich, lass ich mich sehr gerne auch mal von meinem partner bzw. meinen eltern bekochen.
das schmeckt immer.

während männer sehr viele ideen haben und einfach drauf los kochen, sind frauen eher die rationalen wesen,
die mehr an den aufwand --> abwasch --> arbeit denken.
natürlich gibt es auch hier ausnahmen.
wenn ich zu hause koche, steht meine mutter immer gleichzeitig am waschbecken,
damit sie hinterher nicht das ganze chaos auf einmal hat.

lg annett
(14 punkte gault millau...aber ausgeschlagen :eek


bearbeitet von abenteuer30
Geschrieben

Ich glaube nicht, dass sie die besseren Köche sind.

Dass mehr Männer professionelle Köche sind, liegt vermutlich an den Arbeitszeiten in der Gastronomie.
Für eine Frau meist unmöglich, einen Wunsch nach Familie und Beruf, umzusetzen.

Männliche Hobbyköche sind meist sehr gute Köche... Davon kenne ich einige.


blulagoon
Geschrieben

Wer kocht denn noch? Kochen ist doch nur noch ein TV Event.


onkelhelmut
Geschrieben

Ich kann kochen, aber nur Eier.

Egal, ob ich die eine halbe oder eine ganze Stunde koche, die werden einfach nicht weich.


marccgn
Geschrieben

Sind Männer die besseren Köche ?



Ja - wenn sie besser kochen als die Frauen - wenn nicht, dann eben nicht ;o)

Ob Männer generell besser Kochen als Frauen kann ich nicht beurteilen, aber es sieht jedenfalls oft "professioneller" aus. Wenn ein Mann freiwillig und mit Begeisterung kocht, dann eben oft nur mit dem "richtigen Material". Also wird erst mal Geld in eine professionelle Kochausrüstung investiert. Und nach dem Kochen sieht es dann meist tatsächlich so aus, als habe man(n) ein 8-Gänge Menü für eine große Gesellschaft gezaubert. Selbst, wenn es eigentlich nur Bratkartoffeln mit Rührei waren ;o)

Ich koche gern! Ob ich gut koche oder gar besser als andere?.... Das müssen meine Gäste beurteilen

Marc


Geschrieben

mein Schatz kocht super......mmmhhhhh

Ob Männer generell die besseren Köche sind, würde ich nicht wagen, zu behaupten. Aber diejenigen, die es können, haben eindeutig die besseren Chancen beim anderen Geschlecht!!!!


SexyAusMarzipan
Geschrieben

mir ist es egal..

ich kann gut kochen, versaue aber auch mal was.

wenn ein mann für mich kocht und das gut, dann fein, wenn nicht koch ich.

ich denke mal man muss essen und kochen lieben, dann ist es egal.


toto969
Geschrieben

Hallo,

also kochen kann ich eigentlich ganz ordentlich, nur leider fehlt mir häufig die Zeit. Und für eine Person da ein großes Gewirke zu machen ist auch nicht sehr spassig. Da gibt´s dann häufiger mal was aus der Dose oder eine Pizza um die Ecke.

Aber eine Weiße Tomatensuppe ist nicht das Problem. Schmeckt fast besser als eine normale, weil Überraschungseffekt.

Zum Titel:
Wenn ich mir die Kochelite (Sterneköche) ansehe, da sind ca. 90% Männer. Verblüffender Weise sind nur 55% männliche Azubis. Mal abgesehen davon, das viele Frauen nach der Schwangerschaftspause nicht mehr in ihren Job zurückgehen, hat das schon etwas Aussagekraft.

Aber eines ist sicher, bei Mutter schmeckt es immer am BESTEN !!!


Geschrieben (bearbeitet)

warum maenner koeche sind ist ja erklaert. z.B wegen Arbeitszeiten, die die frauen durch einen moeglichen Familienumstand unterbrechen oder nur schlechter nachkommen koennen..Von den Maennchen kann man sicher dann eher scheiden lassen , da deren familienarrangemente ja unvertraeglich ist.Diese muessen dann weiter um die Wette kochen ))).( kommt halt in dieser Berufsgilde auch oft vor)

Ich koche, so denn die Zeit dafuer da ist..gerne. Tot umgefallen ist noch niemand und fuer gewisse Sachen muss ich sogar herhalten, auch wenn es mir manchmal nicht recht ist zeitlich. Saustall sind fremdwoerter fuer mich in der Kueche. liegt nicht in meiner mentalitaet und getunt wurde das auch von 3 koechen , die selbst in der fam. vorhanden sind.
Fuer mich ist kochen die auslastung der anderen hirnhaelfte , da schon der job einen grossteil der anderen notorisch in anspruch nimmt.

Aber gegen eine frauenliga nun den anspruch zu erheben , der bessere zu sein..waer ein bischen albern.

Das sind themen, aehnlich wie die fragen, ob maenner bessere frauenaerzte sind , etc etc..

gruss xirix


bearbeitet von xirix
abenteuer30
Geschrieben (bearbeitet)

Mal abgesehen davon, das viele Frauen nach der Schwangerschaftspause nicht mehr in ihren Job zurückgehen, hat das schon etwas Aussagekraft.

was denn für eine aussagekraft?

wieviele männer kennst du, die in die elternzeit gehen/gegangen sind, damit frau weiter arbeiten kann?
und dann nenne mir bitte einen kindergarten, in der das kind bis mindestens 22.30 uhr betreut wird. nicht zu vergessen am wochenende, an den feiertagen, weihnachten, silvester (bis 5.00 uhr früh).

du weißt mit sicherheit auch nicht, dass in den führungsetagen der gastro/hotelerie zu 80% männer gesucht werden, weil man als frau ja schwanger werden könnte.

wie sagte mein küchenchef und ausbilder vor vielen jahren zu mir:
"aus dir wird sowieso nix, denn frauen gehören nicht in eine hotelküche"
die anderen weiblichen azubis haben geheult...ich nur gelacht.
schikane von früh bis abends. 50kg kisten mussten grundsätzlich von den mädchen verräumt werden, denn wenn man den beruf lernen will, muss ja gleichberechtigung herrschen.
das arschloch ist leider schon tot, sonst hätte ich ihm die mitteilung von gault-millau per post geschickt.
danach hätte er bestimmt seinen 3. herzinfarkt bekommen.

aber rate mal bitte, wieso ich keine kinder habe?
weil das nicht geht!

gruß


bearbeitet von abenteuer30
Geschrieben

Leute leute ihr diskutiert einen stuß !
Man kann Profiküche nicht mit Hobby oder familie bekochen vergleichen !

Im Profi bereich von der Produktion bis das essen auf dem teller ist, gibt es kein platz für weicheier und schöngeister! Lavers,lichters,klinks und wie sie alle heisen ,jeder lebenmitelhändler ,gärtner ,bauer sind Gnadenlose arbeitstiere, kein platz für romantik bei der arbeit,leistung zählt !

Eine Famielie Bekochen ist auch kein zuckerschlecken, sol preiswert sein und gesund,schmecken und schnell gehen , ein spagat ?

Hobbyköche die umworbene elite jeder kochsendung ??? Nach 45 minutrn bei der küchenschlacht ist fertig was ihr im restourant nach der wartezeit nicht mehr haben wolltet, Toll !!!!

Gut kochen ist keine frage des geschlechts, oft sind gerichte die sehr einfach sind die besten !
Ich erinnere mich das ich als kind siedfleisch ,mehretichsose mit bratkartoffeln und roter betesalat gehasst habe !
Nach einem halben Jahr Handlungsreise mit fast jedenTag einem anderen hotel wo fast immer schnitzel und rumsteak jeglicher art auf der karte stand , bin ich in einen fränkischen Landgasthof gekommen wo siedfleisch mit merretichsose,bratkartoffeln und wahlweise einglegter kürbis oder rote bette auf der karte stand ,Lecker !


Geschrieben

mir wird immer gesagt das ich es sehr gut mache...
also
will jemand eine kostprobe...? Bitte melden....


Lichtschimmer
Geschrieben (bearbeitet)

Nein, aber Köche sind die besseren Männer...

boeserbub

Im Profi bereich von der Produktion bis das essen auf dem teller ist, gibt es kein platz für weicheier und schöngeister! Lavers,lichters,klinks und wie sie alle heisen ,jeder lebenmitelhändler ,gärtner ,bauer sind Gnadenlose arbeitstiere, kein platz für romantik bei der arbeit,leistung zählt !

Du bist ein echter Gewinn fürs Forum. Danke!


bearbeitet von Lichtschimmer
×