Jump to content
BlueEyes4U89

Frau bekommt keinen Orgasmus beim Sex

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

War bei meiner Frau ähnlich.

bis ich es ganz romantisch machte und sie so lange mit der Zunge verwöhnt habe, bis es geschah.

Danach ging es stetig bergauf und nun keine Probleme mehr.....

Beschnitten20x5
Geschrieben
vor 10 Stunden, schrieb rotezora79:

schwachsinn ..., 

Wenn die Frau mit Hilfsmitteln bei der Selbstbefriedigung kommt, wieso sollte es dann nicht mit einem Mann klappen? Mann muss sich eben Zeit lassen und verschiedenes Probieren. 

Geschrieben
vor 7 Stunden, schrieb wahnsinns-beute:

Sex ohne Orgasmus ? wer will das schon ? 😃

Grundsätzlich gebe ich Dir recht, aber auch hier gilt.....alles kann, nix muss (auch wenn das abgedroschen klingt, zwinker).

Geschrieben

Kenne ich von einer Bekannten. Bei ihrem Mann hatte sie nie einen Orgasmus. Als wir Sex hatten, sagte sie mir das ihr schwarz vor Augen wurde als sie einen Orgasmus hatte. Ich denke ist Kopfsache. Wenn du dich fallen lassen kannst würde es klappen. Und ja, es ist schön als Mann zu sehen wie die Frau kommt. :)

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Hey, ich finde es auch sehr wichtig, dass die frau beim sex kommt. Liegt es denn am mann oder hattest du es vorher auch schon? Sowas ist immer kopfsache und sollte vielleicht ausgesprochen werden. Ich habe oft zeitgleich mit meiner freundin einen orgasmus, das ist bei sehr vielen paaren nie der fall oder sehr sehr selten. Finde es gibt kaum was besseres.

Dusche1
Geschrieben

ich finde es schon sehr interessant wie unter beweis gestellt wird was engstirnigkeit und ahnungslosigkeit angeht :-) hier hat der spruch " wenn du keine ahnung hast, einfach mal klappe halten " genau den punkt getroffen. sicher gibt es frauen die beim sex zu keinem orgasmus kommen, dies kann z.b. durch traumatische erlebnisse hervorgerufen werden und es ist mit sicherheit nicht so das die betroffenen das wollen !!! manche sollten erst mal das "organ" zwischen den ohren benutzen bevor sie hier so manches albernes zeug von sich geben :-) und sicher ist das die betroffenen vermutlich wahnsinnig darunter leiden und ihre "partner" sicher auch

Geschrieben

Also, ich hatte eine Freundin, welche das gleiche Phänomen hatte, und mir daher jahrelang Orgasmen vorgespielt hat. Ich hab mir daraufhin mehr Mühe gegeben, mir einen Cockring zugelegt, um sie nach meinem ersten Orgasmus auch gleich weiter "nehmen" zu können... Daraufhin hat es funktioniert. Vielleicht kannst du auch dein Spielzeug zur Hilfe beim Sex nehmen. Sex wird erst mit der Zeit gut, denke ich, und es wird ein Partner kommen und er wird es lernen, bei dir den richtigen Dreh rauszubekommen, wenn er will.... Einfach den Spaß locker sehen und nicht verkrampft auf den labgersehnten Orgasmus warten. LG

Geschrieben

Hallo,genauso konnte meine Frau auch nur alleine kommen, das hat sich dann mit mir geändert ! Selbst das Squirting habe ich Ihr beigebracht !

Geschrieben

Stört es dich das den echt so sehr das du beim Sex nicht kommst? Für mich ist es auch wichtig dass die Frau kommt, aber manchmal ist halt der Weg dahin schöner als das Ziel ansich. Wie es auch schon Deanerys geschrieben hat.

Kann dir leider da auch keine Tipps geben. Jeder Mensch ist anders. Bei meiner Exfreundin war es auch immer so ein Problem und bei mir war es total anders. Sie wusste bis 28 garnicht was alles geht. Sie hat sich halt nie berängt gefühlt und konnte sich echt fallen lassen. War selbst für mich der beste Sex den ich bis jetzt hatte. Das Vorspiel an sich macht auch sehr viel aus, leidenschaftliche Küsse von oben bis unten und auch streicheln, auch alles wehrend des Aktes find ich wichtig.

Aber Sex ist nicht alles sonst wären wir bestimmt noch zusammen. Wirst schon den finden richtigen wo es klappt, ob das hier ist ist fragwürdig.

 

 

jürgen431
Geschrieben

Ich kann ja nur von mir schreiben, aber ich finde es schon schön, wenn die Frau auch ihren "Spaß" hat. Wenn es dich nicht stört, wenn du nicht kommst, solltest dir keine weiteren Gedanken machen! Genieße den Sex wie er ist und gefällt!

SinnlicheXXL
Geschrieben

Moment... so einfach ist es nicht! Natürlich fehlt dem Sex etwas, wenn der Orgasmus immer ausbleibt. Ihr fehlt gewissermaßen der erlösende Kick und dem Partner normalerweise auch ein Teil der Befriedigung.

Es kann am Partner liegen, wenn der Orgasmus ausbleibt, weil es in der Tat Männer gibt, die keine Ahnung von gutem Sex haben. Wenn Frauen aber nie kommen, egal welcher Mann und was er macht, dann liegt das an der Sperre in ihrem Hirn. Und genau da muss Frau (idealerweise mit Hilfe eines einfühlsamen Partners) ansetzen! Was hemmt mich? Fühle ich mich in meinem Körper nicht wohl? Vertraue ich Männern grundsätzlich nicht 100%? Hat man mir eingeredet, dass "anständige Mädchen so was nicht tun"? Brauche ich möglicherweise eine Art von Sex, die ich so noch nicht bekommen habe? Ist der Mann möglicherweise zu grob oder zu ungeduldig? Kann ich offen mit meiner Sexualität umgehen?

Manches kann Mann/Frau lernen, bei anderem muss man sich selbst von inneren Blockaden befreien.

Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb SinnlicheXXL:

Moment... so einfach ist es nicht! Natürlich fehlt dem Sex etwas, wenn der Orgasmus immer ausbleibt. Ihr fehlt gewissermaßen der erlösende Kick und dem Partner normalerweise auch ein Teil der Befriedigung.

Es kann am Partner liegen, wenn der Orgasmus ausbleibt, weil es in der Tat Männer gibt, die keine Ahnung von gutem Sex haben. Wenn Frauen aber nie kommen, egal welcher Mann und was er macht, dann liegt das an der Sperre in ihrem Hirn. Und genau da muss Frau (idealerweise mit Hilfe eines einfühlsamen Partners) ansetzen! Was hemmt mich? Fühle ich mich in meinem Körper nicht wohl? Vertraue ich Männern grundsätzlich nicht 100%? Hat man mir eingeredet, dass "anständige Mädchen so was nicht tun"? Brauche ich möglicherweise eine Art von Sex, die ich so noch nicht bekommen habe? Ist der Mann möglicherweise zu grob oder zu ungeduldig? Kann ich offen mit meiner Sexualität umgehen?

Manches kann Mann/Frau lernen, bei anderem muss man sich selbst von inneren Blockaden befreien.

Du widersprichst Dir in geradezu liebenswerter Weise selbst.

Und vor einer Schuldzuweisung an das andere Geschlecht sollte immer erst die intensive Selbstprüfung stehen.

Sowohl bei Frauen als auch bei Männern.

  • Gefällt mir 1
hishem
Geschrieben

Oh jeeee ich denke Du hast einfach den falschen Partner , bisher ist noch jede gekommen ... früher oder später ;-)

SinnlicheXXL
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb rainbow_1954:

Du widersprichst Dir in geradezu liebenswerter Weise selbst.

Und vor einer Schuldzuweisung an das andere Geschlecht sollte immer erst die intensive Selbstprüfung stehen.

Sowohl bei Frauen als auch bei Männern.

Wo ist da der Widerspruch? Jede Frau, die schoon einige Männer hatte, wird dir bestätigigen können, dass es da unglaubliche Unterschiede gibt! Es muss nicht mal an der Technik liegen, aber ab und zu trifft man einfach auf sein ideales Gegenstück. Es gab Männer, da kam ich schon das erste Mal beim Eindringen... und andere, da überlegt man sich, was man einkaufen muss, während sie vor sich hin rammeln.

Manchmal liegt es also am ungeeigneten Partner, bei chronischer Anorgasmie trotz empathischem Partner liegt die Ursache aber wohl in der Psyche der Frau.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Tolle Rede Mann.

 

Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb SinnlicheXXL:

Wo ist da der Widerspruch? Jede Frau, die schoon einige Männer hatte, wird dir bestätigigen können, dass es da unglaubliche Unterschiede gibt! Es muss nicht mal an der Technik liegen, aber ab und zu trifft man einfach auf sein ideales Gegenstück. Es gab Männer, da kam ich schon das erste Mal beim Eindringen... und andere, da überlegt man sich, was man einkaufen muss, während sie vor sich hin rammeln.

Manchmal liegt es also am ungeeigneten Partner, bei chronischer Anorgasmie trotz empathischem Partner liegt die Ursache aber wohl in der Psyche der Frau.

Und manchmal liegt es an der Frau selbst.....

Das Schweigen im Walde.....

Geschrieben
vor 20 Stunden, schrieb sexy50er:

Dann geht der Partner nicht genug auf dich ein . Es fehlt an feingefuehl .nur rubbellos am kitzler spielen toernt jede frau ab . Er soll sich zeit lassen und technik aendern dann habt ihr beide mehr davon

Die Schuld sollte nicht allein beim Mann gesucht werden, angeblich soll es Frauen geben die damit grundsätzlich ein Problem haben. Da kann der Mann noch so sehr auf die Frau eingehen, zärtlich und zuvorkommend sein, auf ihre Wünsche (wenn überhaupt vorhanden) eingehen etc.

 

Manch eine Frau muss auch mal lernen sich einfach fallen zu lassen, ihre evtl. vorhandene Schamgefühle und Komplexe zu überwinden, ihre Wünsche zu artikulieren...

 

Und ja, es soll auch verklemmte Männer geben, doch Mann kommt vermutlich viel einfacher als Frau zum Höhepunkt, daher kennt Mann oftmals diese Probleme nicht.

 

Ist nur meine persönliche Meinung.

DerLeibhaftige
Geschrieben

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich damit ein großes Problem hätte!

Mich macht ihre Lust halt extrem an, manchmal ist es erst einer ihrer Orgasmen, die mich so kicken, dass ich auch komme... Und das miteinander kommen, die (klingt jetzt kitschig, aber so empfinde ich es) "Seelenverschmelzung" beim gemeinsamen Orgasmus macht für mich tatsächlich viel vom Sex aus.

Lienchen1981
Geschrieben

Bei meinen Ex hatte ich nie einen Orgasmus, wenn wir überhaupt Sex hatten. In der Zeit als ich mit dem in der Beziehung war, hatte ich gedacht, es liegt an mir. Später als ich mit dem nicht mehr zusammen war und je nach dem mal mit jemanden getroffen hatte. Dachte, es liegt doch nicht an mir. Zwar hatte ich dann selten Orgasmus, weil der Jenige gut war. Ich muss sagen viele schuppern schnell einen ab und die Frau bleibt oft auf der Strecke. Es sind wenige, die sich bemühen.

  • Gefällt mir 2
DerLeibhaftige
Geschrieben

Bei solchen Beiträgen frage ich mich immer, an was für Männer ihr geraten seid???

moonchilds
Geschrieben

Meistens sinds wohl ganz normale Männer an die "Frau" hier gerät. Klar, Mann sucht seinen Spass, der Rest ist erstmal egal.
 Leider ticken viele leute nunmal so was auch auf den Egoismuß des Menschen zurückzuführen scheint. Mein Frauchen hat hier schonmal geschrieben und klar sind es verschiedene Dinge die einen Orgasmus auslösen können oder eben verhindern. Das im einzelnen rauszufinden warum was so ist wie es ist ist wohl Paaren jeweils selbst vorbehalten.Leider können Männer meist schlechter damit umgehen weil sie sich selbst unter Leistungsdruck stellen. Ich sprech da von eigenen Erfahrungen. Es ist ähnlich wie der "unerfüllte" Kinderwunsch. Man macht sich Stress weils unbedingt klappen muß und nix geht mehr. Bei uns wars zumindest so als wir bzw. ich (Mann) aufgehört habe immer zu versuchen Frauchen jedes mal zum Orgasmus bringen zu müssen klappte es von ganz allein viel besser. Das mag kein Patentrezept sein aber zumindest unsere Erfahrung, und darum gehts doch eigentlich.

  • Gefällt mir 2
DerLeibhaftige
Geschrieben (bearbeitet)

Du tust ja jetzt grade so, als ob das so wahnsinnig schwer wäre! Schaffe eine Situation, in der die Frau sich wohl fühlt, dann ist die Hälfte schon erledigt! Danach braucht es nur noch ein kleines bischen Empathie, um auf ihre Reaktionen zu hören... das ist kein Hexenwerk!

Im Normalfall meine ich... Bei der Dame aus dem Eröffnungspost scheint es wohl noch ein paar mir unbekannte Hemmungen zu geben...

 

bearbeitet von DerLeibhaftige
tazman
Geschrieben
Am 19.6.2016 at 18:18, schrieb BlueEyes4U89:

Hallo liebe Leute,

 

mich würde einmal eure Meinung oder Erfahrung zu folgenden Thema interessieren:

Ich komme nur bei Selbstbefriedigung mit Vibrator o.ä. und auch nur wenn ich dabei alleine bin. Einen Orgasmus durch oder in Gegenwart eines Mannes hatte ich noch nie. Auch denke auch nicht, dass das in näherer Zukunft passieren wird. Ich kann mich einfach nicht richtig fallen lassen. Nun lese ich hier in einen anderen Thema wie wichtig es für Männer ist die Frau zum Orgasmus zu bringen. Erst dann ist es für sie befriedigend oder vollwertiger Sex. 

Sehe ich es richtig, dass es für euch Männer extrem unbefriedigend ist dauerhaft mit einer Frau Sex zu haben, wenn diese nicht kommt? Würdet Ihr trotzdem regelmäßig mit so einer Frau Sex haben wollen? Wie steht Ihr dazu?

Wenn ein Partner Interesse daran seine Partnerin zu befriedigen sprich daran denkt das beide erfüllenden Sex haben, dann gibt es schon Gründe mal darüber nachzudenken warum es nicht bei dem einen oder dem anderen klappt. Wichtig ist das man darüber reden kann und versucht es zu klären, was man noch tun könnte damit es auch beiden klappt. Wenn der Partner nicht dazu bereit ist, dann sollte man ihn evtl darüber nachdenken ob er der richtige ist und überhaupt interesse daran besteht den Partner zu befreidigen oder nur seine eigene Befriedigung in den Vordergrund stellt.

Denke mal mit viel Vorspiel, netten Hilsmitteln und Geduld sollte es dann auch klappen

×