Jump to content
blackbeard65

Würfel und sag mir die Augenzahl

Empfohlener Beitrag

thorion69
Geschrieben

Bis jetzt toll.  Wie geht es weiter? 

  • Gefällt mir 1
fräuleinlila
Geschrieben

super geschichte...toll erzählt...mehr bitte

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

....Kannst du sie bitte noch ein paarmal würfeln lassen!!!:flushed:

fräuleinlila
Geschrieben

uuhhhhh.....ich bin gespannt ob das gewürfel weiter geht

 

*mussmicherstmalsammeln*

blackbeard65
Geschrieben

Ich war im Chat, sie war ebenso dort,...

Ich verhielt mich etwas ruhiger, und las mit.

"Du Schuft" schrieb sie gerade.

Sicher meinte sie mich, ich schrieb darunter : "Wer ?"

 

"Na, Du!" bekam ich eine PN.

"Wieso ?" schrieb ich retour.

"Ich würfle und Du denkst Dir sicher etwas aus was garnicht stimmt !" kam ihre PN

"Woher soll ich wissen ob das stimmt was Du dir für die Augenzahl ausdenkst!"

 

Hm, irgendwie hatte sie recht - ich grinste insgeheim.

Ich aktualisierte mein Profil, Zahlen für die Augen der Würfel und dahinter die dazugehörige Anweisung.

 

Ich bemerkte dass sie mehrmals auf meinem Profil war.

"Mist!" und ein angehängter Schmollmund-Smiley bekam ich von ihr zugesandt.

"Was ist ?" schrieb ich als Antwort.

"Eine 6" kam bei mir an.

Ich sah auf meinem Profil nach was ich dort geschrieben hatte ,...

6 - Du wirst gefesselt als Sandwich Anal und Vaginal missbraucht !

Ups !!

 

"Und Du bist sicher dass Du eine 6 Gewürfelt hast ?!" fragte ich nach.

"Ja,... und,... ?!" las ich in der Antwortmail.

"Ok, ich muss da mal kurz was organisieren !" schickte ich meine Antwort.

 

Ich rief meinen Kumpel an, mit dem ich auch schon einmal seine Frau "beglückt" hatte.

Er war jedoch gerade nicht erreichbar, schade dachte ich.

"Warte, ich hab da ein Problem, ich melde mich morgen.", liess ich sie warten.

 

Nachdem ich am anderen Tag mich mit meinem Kumpel abgesprochen hatte, ihn um "Hilfe" gebeten hatte schrieb ich ihr die Anweisung.

"Donnerstag 22.30 Uhr auf dem Baumarktparkplatz, ein roter VW-Bus mit dunklen Heckscheiben."

 

Also warteten mein Kumpel und ich in seinem Bus, in dessen Fond er eine Matrazten-Liegewiese hatte.

Ja, und da fuhr sie auch schon pünktlich um die Ecke,...

schielte zu unserem Bus herüber, schlich schliesslich um das Fahrzeug herum, schien nicht sehr begeistert von der Idee, dass,...

Ich öffnete die Schiebetüre und zog sie zu uns herein.

"Ausziehen", raunte ich während ich ihr "behilflich" war.

Mein Freund grinste neckisch.

 

Während er es sich auf der Matratze bequem machte, seine ausser der Norm grosse Männlichkeit massierte und sich dann ein Condom über seinen mächtigen Schwengel zog,...

während dessen fesselte ich ihre Arme streng auf ihrem Rücken !

Immer wieder schielte sie zu meines Kumpels "Pferdeschwanz" !

Damit es für sie einfacher wurde, ölte ich ihre Muschi und ihren süssen Po noch aussen und innen schön mit Gleitmittel ein und,...

Gentlemanlike half ich ihr sich auf meinen Kumpel zu legen, Beine breit.

 

Schliesslich zog ich sie an den Fussknöcheln noch in Position, ein wenig herunter,...

half ein wenig nach, den Schwengel meines Kumpels "einzulochen" !

Sie japste ein wenig gequält bis er richtig schön in ihr sass!

 

Mein Kumpel kümmerte sich dabei liebevoll um sie, küsste und streichelte sie sanft,...

Und ich legte mich schliesslich über die Beiden,...

und,...

kümmerte mich fast genauso liebevoll um ihr süsses Hintertürchen !

 

Ausser dem Küssen und streicheln verhielt sich mein Kumpel eher passiv.

Und Sie,...

Ich fühlte wie Eng es bei ihr gerade zugehen musste !

Sie kam sich gerade sicher ziemlich ausgefüllt vor !

 

Etwas gequält stöhnte sie, während ich in ihrem süssen Hinterteil das "Rein und Raus" vollzog.

Lustvoll hörte sich beim Stöhnen ein wenig anders an,...

aber sie,...

na, es schien mir dass sie gerade einen "qualvollen" Spass dabei hatte !

 

Ja, sooo unangenehm schien es ihr garnicht zu sein,...

ihrem qualvollen Stöhnen nach,....

 

"Fertig" sagte ich nachdem ich abgespritzt hatte!

Und gleich darauf vernahm ich "Auch fertig" von meinem Kumpel!

Sie war vielleicht nahe dran, aber egal, ....

ob sie einen Orgasmus hatte oder nicht war in diesem Fall nicht wichtig !!

Ich zog sie hoch, von meinem Kumpel herunter, sah dabei dass auch sein Kondom mit Sperma gefüllt war.

Ich löste ihre Fesseln, was sie mit einem verblüfften Gesicht wahr nahm.

"Hier, zieh Dich an und dann kannst du gehen !" grinste ich sie an, während ich ihr ihre Klamotten in die Hand drückte !

 

Als sie fertig angezogen war öffnete ich wieder die Schiebetüre und schob sie hinaus ! Zog dann die Schiebetüre hinter ihr wieder zu!

Schelmisch grinsend beobachteten wir wie sie mit komischen Schritten, ein paar mal sich umblickend zu ihrem Auto ging und schliesslich ab fuhr!

 

  • Gefällt mir 4
blackbeard65
Geschrieben

Wir sassen noch im Bus bei einem Bier, die Füsse auf dem Armaturenbrett.

"Hmmm, ich hätte jetzt gerade Lust auf,... ", mein Kumpel sinierte und schmatzte, ",... auf ein,... Sandwich,...  !"

 

"Hmmm,...." ich schmatzte,...." jo,... ich auch". Wir grinsten uns an.

Plötzlich hatte er sein Handy in der Hand, eine Nummer gewählt und,...

"Schatz, ich steh hier auf dem Parkplatz am Baumarkt und die scheiss Karre läuft nicht mehr!

Holst du mich kurz hier ab ?!" säuselte seine Stimme.

Am anderen Ende hörte ich die quängelnde Stimme seiner Frau.

 

Wir grinsten uns an!

Und nach etwa 15 Minuten parkte sie neben uns, stieg aus und kam an die Fahrertür.

"Komm rein Schatz, Du wirst ganz nass vom Regen!" sagte mein Kumpel und schob sie , nur mit einem Bademantel und Latschen bekleidet, zwischen uns auf den Sitz.

Sie schien ein wenig verwirrt. "Was ist mit der blöden Karre?!" meuterte sie.

"Nichts", säuselte mein Kumpel.

"Ja,... und was soll ich dann hier ?!" fragte sie verdattert, in unsere grinsenden Gesichter blickend.

"Hm, naja,... ich hatte nur eben mal Lust auf ein,... Sandwich !", wir lachten laut los!

Und gleichzeitig hatten wir unsere Hände auf ihren Schenkeln unter ihrem Bademantel !!

 

Mein Kumpel begann sie zu knutschen, und ich, kraulte ihren Nacken,...

Bald war sie oberkörperfrei und unseren Lippen und Händen schutzlos ausgeliefert !

Und sie schien gerne uns ausgeliefert zu sein, denn langsam kamen wir dem Matratzenlager immer näher und näher. Sie lag zwischen uns und wir kümmerten uns redlich um ihre Körperformen!

Genüsslich teilten wir auf, einer küsste, der andere leckte, sie blies und wir streichelten,....

dann fickte einer wärend sie den anderen blies und einer leckte während der andere von hinten,...

dann blies sie abwechselnd wärend wir unsere Hände zwischen ihren Beinen hatten, dann,... dann,....

na, ihr wisst schon wie das so auf und zu geht !

 

So ging es fast die ganze Nacht hin und her,...

nur schade dass wir irgendwann auch mal zur Arbeit gehen mussten.

  • Gefällt mir 4
rolleken6
Geschrieben

Geile Story, lass sie ruhig noch weiter würfeln

blackbeard65
Geschrieben

Am anderen Tag war ich wie geplättet, schon abends um 6 im Bett.

Am nächsten Tag änderte ich erst einmal mein Profil - modifizierte die Nr6 - ersetzte das Geschriebene durch : 6 - Wir gehen essen, danach darfst Du meinen Spargel lutschen und die Sahne davon schlucken.

 

"Wiso hast Du Die 6 geändert ?" las ich in der Mail von ihr.

"Wiso nicht ? Hat es Dir so gefallen dass Du von vorne und hinten gleichzeitig gefickt wurdest ?!" erwiederte ich.

"Hm, naja,... ich hab jetzt noch das Gefühl ihr würdet in mir stecken, irgendwie,...

war mal was anderes, nur hätte ich mir danach ein wenig kuscheln gewünscht,...

und nächstes mal, vielleicht nicht so fest zustossen ", angehängt war noch ein süsser Smiley!

 

Dann, etwa 30 Minuten später kam ein weiterer Smiley,...

danach ein JUUUUHUUUUU !

Was war jetzt los?

"Eine 11 gewürfelt !"

Ich ging nachsehen was in meinem Profil bei 11 stand !

11 - Kussmarathon ohne Höschen

Auwei !

 

"Sonntag am Teich im Schlosspark um 14.00 Uhr ?" schrieb ich.

"Ok, ich freu mich darauf !" kam von ihr zurück!

 

Sie stand auf der anderen Seite des Sees, fütterte unerlaubter Weise gerade die Enten.

Schon von weitem winkten wir uns zu und trafen uns schliesslich dann auf halben Weg um den Teich herum an einer Bank.

Fluggs setzte ich mich und zog sie zu mir, so dass sie auf meinem Schoss zu sitzen kam. Ihre Beine lenkte ich zwischen der Lehne hindurch, so dass sie im Reitersitz auf mir sass. Gleich begann ich sie vereinzelt zu küssen, während meine Hände ihren Po hielten.

Sie erwiederte gerne die Küsse und bald klebten unsere Lippen fast nur noch aneinander.

Immer wieder rutschte sie mehr oder weniger auf meinen Schenkeln hoch und runter, rieb ihre Muschi manchmal an der entstehenden Schwellung in meiner Hose,...

Und ich strich und streichelte über ihren Rücken und Schultern, hoch und runter zu ihrem Po.

Meine Lippen wanderten zwischendurch ein wenig ab und küssten über ihren Hals wenn sie den Kopf nach hinten warf,...

und ich versuchte auch meine Hände ihren Brüsten und ihrer Pussy nahe kommen zu lassen.

Zwischen ihre Beine zu kommen war etwas schwieriger,...

jedoch unter ihrem Rock fühlte ich dass sie kein Höschen an hatte.

Sie hielt sich an der Lehne und machte süsse Verrenkungen beim Küssen.

Presste ihren Busen gegen meine Brust, rutschte mit dem Po über meine Knie , und küsste leidenschaftlich mit und ohne Zungenspiel.

 

Und ich versuchte mit meinen Händen überall an ihrem Körper zu streicheln!

Manchmal versuchte ich auch tief in ihr Dekoltee zu küssen !

Mmmmhhhmmmmm,....

 

"Das muss Liebe sein", vernahm ich von einer Frau, die Händchenhaltend mit ihrem Mann gerade vorbei ging.

Innerlich grinste ich!

 

Das Ganze zog sich mehr oder weniger leidenschaftlich bzw herzhaft und dann wieder sanfter küssend, gefühlt bestimmt über mehr als eine Stunde hin!

Und,...

es hatte nur zwei Nachteile,...

Danach sah meine Hose aus als ob ich auf der Toilette den Reissverschluss nicht aufgebracht hätte,...

und,...

mir schmerzte der Kiefer wie bei einem Muskelkater !

  • Gefällt mir 4
blackbeard65
Geschrieben

Ein paar Tage später waren wir mal wieder zufällig zusammen im Chat.

"Was heisst das, ich bin ein Fickstück !" las ich von ihr öffentlich im Chat geschrieben, dann noch in der nächsten Zeile eine 13.

Ich las nach und mir wurde heiss !

"Das möchtest Du sicher nicht wissen!" schrieb ich öffentlich.

"Doch, ich habe gewürftelt, eine 13 und ich möchte wissen was das heissen soll", schrieb sie weiter.

 

Hm, na gut,...

"Das bedeutet dass ich einen,..." wie sage ich das jetzt dezent,...

"ich organisiere ein paar Leute, denen ich Dich anbieten werde." schrieb ich.

"Verstehe ich jetzt nicht unbedingt" las ich von ihr im Chat.

Und schon war Tumult im vorher noch ruhigen Chat!

Und alle möglichen Leute clickten mein Profil und nach und nach kam Mail an Mail bei mir an,....

nachdem ich geschrieben hatte dass ich Männer suchen werde die Sie nach belieben der Reihe nach für ein paar Euro Taschengeld abficken dürfen biss sie nicht mehr kann !

 

"Das kann aber ein wenig dauern, das muss organisiert werden " schrieb ich ihr, nachdem ich bei ihr per PN nachgefragt hatte ob sie das wirklich möchte,....

und sie mir darauf mit einem Lächel- und einem Schmoll- Smiley kleinlaut geantwortet hatte,...

"Ich habe das leider so gewürfelt,..."

  • Gefällt mir 3
sexyhans1
Geschrieben

schnell weiterschreiben.

blackbeard65
Geschrieben

Hans,... sorry, so schnell geht das jetzt leider nicht, muss erst noch was organisieren *smile

  • Gefällt mir 1
blackbeard65
Geschrieben

Die Lage schien ruhig und entspannt, komplimente und ein wenig anspornende Worte der anwesenden während Leonie "abgegriffen" wurde,...

 

Im Blickwinkel sah ich dass sich noch Fahrzeuge und Männer zu uns gesellten,...

und auch Leonie wurde entspannter, so konnte es zur zweiten Runde übergehen.

 

"Wer hätte denn gerne einen netten Handjob von Leonie ?!" fragte ich in die Männerrunde.

Ja, das hatte Zustimmung zur Folge!

Karl nahm die Scheine entgegen, und ich gab Leonie ein Kissen zum Niederknien.

 

Erst streichelte sie zaghaft über ein paar Beulen in Hosen,...

nahm einen, zwei ihr entgegengestreckte Schwengel mit Kondom in die Hand,...

zog einem anderen ein Kondom über und schliesslich,...

ihre Handbewegungen waren anfangs neckisch,...

dann mit gekonntem Vor und Zurück,...

massierte sie abwechselnd die Schwänze!

Erst stehend, dann kniend, mal gebückt, dann wieder auf Knien hatte sie streichelnde Hände an ihren Rundungen und massierte die erregten Glieder!

Bis ein paar Kondome gefüllt in unserem Eimer landeten.

 

Die Lage war entspannt, die Männer benahmen sich einigermassen zivilisiert und Leonie fand Gefallen an den Schwänzen.

Es war Zeit für Leonie ein Paar Schwänze zu lecken und zu blasen!

 

"Wer möchte denn schön einen von Leonie geblasen bekommen ?" fragte ich, worauf hin sich netter Weise ein Paar Männer meldeten!

Leonie wichste, blies und leckte abwechselnd, wurde gestreichelt und geknetet und auch auf ihrem Höschen zwischen ihren Beinen spürte sie manche Hand!

 

"So, und wer möchte der Erste sein, der die liebe Leonie doggy ficken darf ?" fragte ich nach einer Weile in die runde !

 

  • Gefällt mir 5
blackbeard65
Geschrieben

Ich zog Leonie von den Kerlen weg Richtung Bus, bedeutete ihr sich vor die Schiebetüre zu stellen, sich in den Wagen zu beugen, damit mann ihr süsses Hinterteil schön bewundern konnte !

Dann flüsterte ich in ihr Ohr an etwas schönes zu denken, sich mit Gleitmittel ihre Muschi ein zu ölen.

 

Während dessen suchte ich mir einen nett erscheinenden Knaben mittleren Alters mit mittlerer Phallusgrösse unter den Bewerbern aus !

 

Fast schon liebevoll stellte er sich in Position während Leonie sich selber streichelte !

Und mit einem sanften Schub drang er fast zärtlich ganz in sie ein !

Leonie stöhnte leicht auf während sie sich auf die Unterlippe biss! Ich beobachtete sie genau.

Der Junge verweilte in dieser Position, genoss es in ihr zu sein.

Langsam zog er seinen Penis zurück,...

schob ihn wieder genüsslich in Leonie,...

zurück,...

vor,...

langsam steigerte er die Geschwindigkeit seines Hin und Her !

 

Leonie kaute auf ihrer Lippe,...

krallte in den Teppichboden des Busses,...

stöhnte manchmal leicht,...

spreizte ihre Beine noch mehr,...

und ER hatte jetzt wohl seine Lieblingsgeschwindigkeit erreicht!

 

Nochmals steigerte er seine Stossgeschwindigkeit, nachdem ihn die Umstehenden aplaudierend motiviert hatten Leonie fester zu stossen !

Leonie stöhnte bei jedem seiner Stösse mehr und mehr auf,...

Noch ein letzter tiefer Stoss zeigte an dass er abspritzte !

 

Die Menge johlte und applaudierte !

 

" Noch jemand da? Der Nächste bitte !" forderte ich auf.

Es meldeten sich 3 "Freiwillige", die sich Leonie "zur Brust" , besser wohl Leonies Muschi stossen wollten.

Nacheinander liess ich sie hinter Leonie Position einnehmen.

Und nacheinander stiessen sie ihre Männlichkeiten in ihr süsses Fötzchen !

Nacheinander mehr oder weniger hart, schneller oder langsamer, je nach Belieben !

Leonies Haare waren schon verschwitzt, manchmal presste sie ihre Beine zusammen, manchmal spreizte sie sie,...

manchmal wurde sie tiefer in den Wagen geschoben, manchmal mehr herausgezogen.

 

Leonie stöhnte manchmal gepresst, manchmal eher lustvoll,...

manchmal schien mir als ob sie einem Orgasmus nahe wäre,...

manchmal sank sie fast in die Knie,...

dann wieder stemmte sie sich mit den Beinen hoch,...

Einer nach dem anderen spritzte in sein Kondom während er in sie stiess.

Und der Nächste folgte dem Vorigen.

 

"Ich kann nicht mehr" stöhnte Leonie.

"Einer noch, leg Dich auf den Rücken!" flüsterte ich zärtlich sie streichelnd.

Und sie nahm noch einen in ihre Muschi auf,...

 

"Ich brauche noch ein paar die sie streicheln möchten", sagte ich in die Männerrunde.

 

"Darf ich ihre Muschi dabei lecken ?" kam von einem netten älteren Herren aus der 2ten Reihe, der schon mit einem  Gesundheitstest herumwedelte.

Ich genehmigte es und liess gleichzeitig 2 andere dabei Leonie zärtlich streicheln!

Der ältere Herr machte seine Zungenarbeit gut, presste Leonie doch immer wieder sehnsüchtig stöhnend ihre Beine gegen seinen Kopf !

Und manchmal zog sie sogar mit ihren Fersen den Herrn noch kräftiger an sich heran.

 

"So, Leonie, bist du bereit für noch ein Paar dicke Schwänze in Dir ?" fragte ich sie schliesslich halblaut.

  • Gefällt mir 5
blackbeard65
Geschrieben

Ein Raunen ging durch die umstehenden Männer, und deren Kreis öffnete sich!

Ich blickte auf die Stelle an der sich ein Durchlass gebildet hatte .

Ahnend welches Szenario sich bald abspielen würde, hatten ich und die nun erscheinende Person es doch in etwa so abgesprochen, legte ich einen erfreuten Tonfall in meine Stimme  !

 

"Oooh, warte meine Süsse, ich sehe gerade eine nette Lady erscheinen!", ich griff Leonies Leine dicht an ihrem Halsband, zog ihren Kopf ganz dicht an meinen.

"Wenn Du gerne tust was wir von Dir erwarten, dann könnte es sein dass Du heute die Nacht Deines Lebens erlebst!", manche Worte betonte ich dabei besonders!

"Denn Lady Nirvana würde gerne Deinen süssen Hintern ficken, während Du ihre Sissi zwischen den Beinen liebkosen wirst, Ihren kleinen Schwanz tief in Deinen Rachen gesteckt bekommst , während widerum einer oder mehrere ihr Mitbringsel kostenlos ficken werden, so lange, bis Du den letzten Tropfen aus ihm, oder sagt mann da ihr ?,... gesaugt und geschluckt hast !"

Das sagte ich in einer Lautstärke mit freudiger Betonung, so dass es alle Umstehenden hörten, und Leonie einen heissroten Kopf bekam !!

 

"Einen schönen guten Abend Lady Nirvana!" begrüsste ich die Dame!

 

Bei ihrem Anblick wurde mir jetzt schon ganz heiss und ganz anders, auch Leonie bekam grosse Augen, wusste nicht mehr auf was sie zuerst schauen sollte !

Lady Nirvana, gekleidet mit Overknees, einem ledernen Bustier mit,...

einem wohlgeformten grossen, hoch gereckten, schwarzen Gummiphallus, der beim Gehen sanft hin und her wippte. Und prallen Brüsten, die oben aus dem schnallenverzierten, engen, taillenbetonten Bustier quollen! Und,....

in ihrem Gefolge,...

an einer Leine, die irgendwo zwischen ihren Beinen endete,...

eine,...

Sissi !!

 

Die Sissi,....

Schwarze, gummiartige Heels, deren Schaft irgendwo unter einem weissen, knappen, ledernen Röckchen endeten,...

Die Arme in einer schwarzen, ledernen, mit Schnallen und Bändern zugeknöpften,...

Zwangsjacke !

Und über den Kopf gezogen, eine Vollmaske aus Leder mit verschliessbaren Sehschlitzen und einem verschlossenen Reissverschluss vor dem Mund!

 

Lady Nirvana, mit ihrer Sissi im Gefolge unter dem Raunen und wohlwollenden Zustimmungen, gepfeife und gekicher der Anwesenden, kam auf uns zu.

Ich zog Leonie an ihrem Halsband nach unten, so dass sie auf ihre Knie musste!

Lady Nirvana begrüsste ich mit Wangeküssen.

"Aah, das ist die süsse Leonie ?!" frohlockte sie, während sie Leonie durch das Haar streichelte.

"Auch Du darfst mich gerne mit Küssen berüssen !", frohlockte die Lady!

Im ersten Moment zögerte Leonie,...

stand die Lady doch dicht vor ihr,...

und so konnte sie nur eine Stelle der Dame küssen, welche dicht vor Leonies Gesicht prangte !

Leonie blieb nichts anderes übrig,...

Lady Nirvanas,...

prächtigen Phallus zu küssen ! 1mal, 2mal, 3mal,.... 10mal !!

 

"Und die Herren dürfen nun meine Sissi begrüssen !" lächelte die Lady.

Die Lady hob der Sissi Röckchen, gab ihr einen Klaps auf den Po,...

dann hob sie vorne deren Röckchen, mann konnte dabei sehen wie die Führungsleine am Gehänge befestigt war,...

und sie wichste mit ihrer in einem schwarzen Gummihandschuh steckenden Hand 3-4 mal den schon abstehenden kleinen Schwanz der Sissi !

Dann ging es zur Begrüssung durch die Runde!

Jeder gab der Sissi einen mehr oder weniger harten Klaps auf den nackten Hintern,...

und einige griffen der Sissi auch vorne unter das Röckchen, taten es der Lady gleich wie vorhin !

 

"Steh breitbeinig zur Reinigung" , befahl die Dame ihrem Anhängsel nach der Runde, neben uns stehend, so dass alle Anwesenden zusehn konnten!

Die Sissi spreizte ihre Beine.

Leonie durfte das Röckchen hoch halten!

Die Lady befördete schliesslich eine kleine Spraydose aus ihrem Handtäschchen!

Sie sprühte der Sissi Pimmelchen ein,...

zog deren Vorhaut unangenehm anzusehend hart zurück, sprühte auch dort alles ein,...

und verrieb mit festem Griff die Flüssigkeit auf dem,...

Die Sissi stöhnte verklemmt auf!

Ein fester Schlag der Lady traf die Hoden der Sissi,...

liess sie fast auf die Knie zu Boden sinken !

"Du sollst nicht stöhnen, und ruhig stehen !" , sagte sie barsch,...

Und noch ein Schlag traf die Sissi zwischen den Beinen! Sie verkniff sich gerade so ein Aufstöhnen, stand dabei ,gerade so, wieder aufrecht!

 

Leonie besah das Ganze mit grossen Augen, die sie dabei apruppt zwei mal zusammen presste !

 

Dann wurde der Pimmel von Lady Nirvana unsanft mit feuchten Tüchern abgerieben!

Besonders die durch die unangenehm zurück gezogene Vorhaut frei gelegte Eichel musste leiden !!

Mann sah wie sich der Sissi Brust qualvoll hob und senkte !

Wie sie in die Maske dabei gepresst atmete!

Und wie ihre Pobacken kniffen!

 

"So, jetzt ist ER wieder STERIL und SAUBER, so dass die liebe Leonie ihn gerne schlucken wird !" säuselte die Lady als sie die Reinigung beendet hatte .

 

  • Gefällt mir 4
sexyhans1
Geschrieben

Wieder mal gut und geil geschrieben.Bitte gibt es eine Fortsetzung?

blackbeard65
Geschrieben

"Und jetzt möchte ich sehen ob das Schwänzchen Dir Zusagt", redete die Lady freundlich auf Leonie ein.

"Leck sein Schwänzchen und sein Säckchen" sagte sie nett zu Leonie, während ihre Hand Leonies Kopf näher schob.

Zaghaft begann Leonie zu lecken, das Lecken wurde genussvoller, und schliesslich schon fast leidenschaftlich !

"Genug, jetzt möchte ich sehen ob ER passt", raunte Lady Nirvana in die entstandene spannungsgeladene Stille!

"Mach Deinen süssen Mund auf", befahl sie!

 

Und erst nur die Spitze der Eichel zwischen Leonies Lippen, dann Stückchen für Stückchen tiefer,...

schob Lady Nirvana Leonies Kopf näher und Näher gegen die Sissi!

Bis schliesslich deren ganzer Schwanz in Leonies Rachen steckte, so dass diese hart schluckend japste!

Sofort zog Lady Nirvana Leonies Kopf nach hinten, so dass diese wieder Luft bekam, sich würgte, schluckte.

"Und noch eimal, den Mund auf, Süsse", befahl sie und drückte Leonies Kopf gegen der Sissis Unterkörper bis Leonies Nase sich daran schnaubend plättete!

Wieder zog sie Leonies Kopf zurück!

"Und das ganze noch einmal" raunte sie unter unsanftem Druck gegen Leonies Hinterkopf,...

"und noch einmal,... "

Leonie bekam als Belohnung einen lange, zarten Zungenkuss der Lady, wobei diese genüsslich Leonies Speichel leckte !

 

"Dort hinten habe ich ein Bänkchen gesehen, das die richtige Höhe hätte !" frohlockte die Lady.

An den Leinen zog sie ihre Beiden "Sklaven" in die Richtung.

"Ich brauche noch 2 Helfer, welche die liebliche Leonie entlastend halten, während ich ihr Popöchen ficke. Und einen Prachtschwengel, der es der Sissi besorgt während Leonie ihr Schwänzchen liebkosen wird! ",säuselte die Lady in die Runde.

Flugs hatten sich die Freiwilligen gemeldet! Und zielstrebig war das Bänkchen erreicht !

 

Ein paar Handtücher auf die sich Leonie rücklings legen konnte,...

an jedem Bein ein netter Herr, der diese gespreizt in die Höhe hielt,...

auch Leonies Handgelenke wurden von diesen gehalten,...

uuuh,...

so war ein entrinnen unausweichlich !

 

Unter nettem Zuspruch der Lady nahm sie ein Fläschchen Gleitgel, liess es genüsslich zwischen Leonies Beine rinnen !

Mit einem in dem schwarzen Gummihandschuh steckenden Finger verteilte sie das Gel um Leonies Rosette,...

führte den Finger in ihren Hintern,...

vollführte dort kreisende Bewegungen,...

Leonies Zähne arbeiteten auf ihrer Unterlippe,...

sie atmete in kleinen Stössen.

Noch mehr Gleitgel floss durch ihren Schoss,....

und die Lady setzte 2 Finger ein, Leonies Po innwändig zu ölen!

Sogar mit 3 Fingern drang sie unter Leonies schon heftiger gewordenem Stöhnen und Atmen in deren Hinterteil.

 

Schön, zärtlich, wurde sie geölt,...

und schliesslich die Finger in sie gestossen !

 

Die Sissi stand bereit, sah durch die Sehschlitze zu,...

Leonie war bereit,...

und auch derjenige hinter der Sissi mit dem bereits eingeölten Prachtschwengel harrte seiner Aufgabe!

 

Die Lady presste ihren Gummiphallus gegen Leonies Rosette!

Ein klein wenig drang sie mit der Spitze ein, zog wieder zurück,...

ein wenig tiefer unter Leonies aufstöhnen,...

wieder zurück , und noch einmal ein wenig tiefer.

Wieder zurück!

Und plötzlich vernahm man ein Summen aus dem Gummiphallus !

 

Man konnte sich vorstellen wie er vibrierte !

 

Sanft schob die Lady das künstliche Glied unter Leonies erregtem Aufstöhnen in deren Po.

Die Lady gab einen Wink,...

und die Sissi beugte sich über Leonies Kopf !

Auch der Ficker der Sissi war bereit und jeder sah wie er jetzt gegen der Sissis Hinterteil stiess, in deren.....

eindrang !

 

 

 

  • Gefällt mir 4
sexyhans1
Geschrieben

Prima wieder mal schön geil,hoffe das es weitergeht.

blackbeard65
Geschrieben

Die Zuschauer und ich konnten regelrecht miterleben wie sich die Lust der 4  Akteure mit der Zeit immer mehr steigerte.

Wie sie nacheinander immer näher ihren Orgasmen kamen, auch ein 2ter Ficker für die Sissi fand sich, nachdem der Erste in ihr Hinterteil abgespritzt hatte !

 

Irgendwie mussten die Vibrationen des angebauten Phallus sich auch auf den Unterkörper der Lady übertragen, genüsslich mit Teils kreisendem Unterkörper schob sie das Prachtstück in Leonies Po! Sie schloss die Augen, genoss es, das Vor und Zurück,...

manchmal sogar zog sie den Phallus aus Leonie, dass man dabei regelrecht ein leises Ploppen hörte,...

nur um diesen Leonie dann wieder tief einzuverleiben!

Und als Leonie ihrem Orgasmus nahe kam,...

da umspielte die Lady schliesslich zusätzlich noch Leonies Schoss und Klitoris mit ihren Fingern um ihr den letzten Willen und die letzten steuerbaren Gehirntätigkeiten zu rauben !!

 

Leonie umspielte anfangs nur zaghaft mit ihren Lippen und ihrer Zunge der Sissis Schwänzchen,...

je mehr sie von der Lady gestossen wurde, je näher sie ihrem Orgasmus zu kommen schien, desto mehr lutschte und saugte sie an Sissis Pimmelchen!

Leonies Lust steigerte sich sichtbar in ihrem Mundspiel!

Und jedes mal wenn die Lady ihren Dildo ploppend aus Leonie zog, japste diese kurz auf, verhielt kurz und als der Dildo dann wieder sein Ziel erreichend in sie drang stöhnte sie dabei japsend, fast sogar genüsslich jammernd!

Mit der Zeit, vielleicht auch um sich vom Phallusspiel in ihrem Körper und dessen Vibrationen ab zu lenken saugte sie sich regelrecht an Sissis Schwanz fest !

Und als die Lady noch ihre Finger einsetzte um Leonie noch mehr zu stimulieren,...

da sah man wie Leonie föllig unbewusst die Sissi aussaugte ! Ihren Schwanz unkontrolliert mit ihrem Mund bearbeitete, so dass das Saugen sogar die Sissi schmerzen musste ! Es sah für die Umstehenden aus als wolle Leonie so ihr Stöhnen unterdrücken!

 

Die Beiden Gehilfen hielten Leonie, sorgten dafür dass diese unausweichbar den Stössen der Lady ausgesetzt blieb, Leonie nicht von der Bank rutschen konnte, und dass ihr Kopf so unter der Sissi plaziert blieb, Leonie ihre Geilheit nur duch ihren Mund und ihr Mundspiel zeigen und an Sissis Schwanz weitergeben konnte !

 

Die Sissi,...

Ihr Schwanz erst nur ein wenig geleckt und mit den Lippen berührt,...

Ihr Schwanz wurde von Leonie immer mehr und tiefer ausgesaugt,...

Ihr Sperma lief zusammen mit Leonies Speichel bald schon an deren Munwinkeln hinunter über Leonies Wangen!

Das erste mal, und Leonie, die Lady die Leonie in ihr Popöchen stiess, und der Ficker hinter der Sissi gaben noch lange nicht auf !

Und dann kam ja noch einer der der Sissi ihr Sperma rektal aus ihrem Schwanz pressen wollte !

 

Der erste Ficker machte seine Sache gut !

Er glitt regelrecht schwungvoll in die Sissi,...

so als ob er Ihr Sperma durch ihren Schwanz in Leonies Mund pumpen wollte!

Was er auch mit der Zeit schaffte !

Und dann bald auch schnell seinen Erguss in das Kondom in Sissi pumpte !

Dann meldete sich noch ein zweiter Ficker für die Sissi !

 

Dieser stiess kräftig zu !

So lange bis er der Sissi Anus und Prostata malträtiert hatte, bis diese noch ein 2tes Mal in Leonies Mund abspritzte !

 

Das Publikum beobachtete teils sprachlos, teils mit Zuspruch und teils sogar applaudierend und sogar mitfühlend stöhnend die Aktivitäten!

 

Erst als die Lady ihren Orgasmus unter einem Aufbäumen ihres Körpers leise hinaus stöhnte, sich endgültig aus Leonie zurückzog, wurde auch Leonie schliesslich ruhiger, ermattete sichtlich,...

liess schliesslich mit ihrem Mund von der Sissis Schwanz ab, den sie sich als ob es ein Schalldämpfer gewesen wäre zum Schluss ganz in ihren Mund aufgenommen und wie irre an ihm gesaugt hatte!!

Erlösend für die Sissi, die schon eher schmerzhaft ihren 2ten Erguss in Leonies Mund pumpte,....

Deren Hintern von einem 2ten Ficker trotz Gleitgel wohl schon Wund gestossen worden war.

Und deren hintere Vagina schon das zweite Mal einen Orgasmus eines Fickers erlebt hatte !

 

Die beiden Gehilfen die Leonie hielten bekamen Tüchlein und Handtücher um Leonie ab zu reiben, sie wenigstens ein bisschen damit von Sperma, Speichel, Gleitgel und Schweiss zu säubern!

 

Eine Mischung aus Zuspruch , Applaus und Fassungslosigkeit ging im Kreis um!

Ich liess die völlig erschöpfte Leonie, die sich jetzt kaum mehr auf den Beinen halten konnte sich von den bestimmt 20 Umstehenden Herren verabschieden.

Von manchen bekam sie einen Wangenkuss, viele drückten sie liebevoll in den Armen, andere gaben auch noch einen lieb gemeinten Klaps auf Leonies Hintern, und von anderen bekam sie auch einen Kuss auf ihren süssen Mund!

 

Ziemlich alle waren zufrieden mit der Nacht !

Jeder irgendwie befriedigt worden !

Und auch die Lady und deren Sissi zeigten beim Abschied ihre Begeisterung!

 

Einzig Theo hatte nicht allzuviel mit bekommen weil er im Bus bei laufendem Motor sich für eine Flucht bereit halten musste !

Und auf dem Heimweg lag die ganze Zeit über Leonie geborgen und liebevoll gehalten in meinen Armen!

"Hat es Dir gefallen? Hattest Du einen schönen Orgasmus ?" fragte ich sie zärtlich.

Ihr mattes Nicken sagte alles, und kaum hörbar hechelte sie noch dazu: "Ich glaube 3 oder gar 4 ?"

 

 

 

 

  • Gefällt mir 4
×