Jump to content
toto969

Besteckfrage

Empfohlener Beitrag

toto969
Geschrieben

@ all

Weiß jemand warum hochwertiges Edelstahlbesteck in der Spülmaschine so anlaufen muß. Das polieren danach dauedrt manchmal länger, als das manuelle spülen.


Ballou1957
Geschrieben

Ich schlage hierzu eines der zahlreichen Haushaltsforen vor.

Ansonsten würde ich an der Hochwertigkeit des Edelstahls zweifeln oder ab nachschauen, ob noch genügend Salz in der Spülmaschine ist bzw. genügend Salz beim Spülgang abgegeben wird.


Cunnix
Geschrieben (bearbeitet)

@TE

Lässt du nach dem Beenden des Waschgangs die Tür von dem Gerät immer zu? – Wenn ja, dann öffne sie mal nach dem Waschgang einen Spalt breit.


bearbeitet von Cunnix
Geschrieben (bearbeitet)

@ all

Weiß jemand warum hochwertiges Edelstahlbesteck in der Spülmaschine so anlaufen muß. Das polieren danach dauedrt manchmal länger, als das manuelle spülen.



keinen schimmer was du "hochwertig" nennst,bzw. für ne spüli hast!

besteck ist bei uns von wmf,die spüli ist das topmodell von aeg,der reiniger von calgon.und hier läuft nix an,noch nicht mal die gläser!

lg


bearbeitet von xsuessespaarx
Geschrieben

Versuch mal folgendes:
Forme aus Alufolie ein paar Kugeln und pack die mit in die Spülmaschine...


Geschrieben

kannste mal näher erläutern was das bringen soll,vor allem das warum.

danke!

leicht verstörte grüsse:marcus


Geschrieben

Falls ich jetzt gemeint war....
Ehrliche Antwort: WARUM das funktioniert, weiß ich nicht. Tatsache ist, das es funktioniert! Jedenfalls besser als ohne....
Ebenso weiß ich nicht, warum Finger, nach dem schneiden von Zwiebeln, nicht mehr stinken, wenn man sie an Edelstahl reibt.
Oder warum Kaffeepulver Gerüche im Kühlschrank aufnehmen, ohne das es extrem nach Kaffee riecht...
Oder n Streichholz nach dem kacken....


Cunnix
Geschrieben

kannste mal näher erläutern was das bringen soll,vor allem das warum.

danke!

leicht verstörte grüsse:marcus



Ich glaube nicht das toto969 wissen wollte, warum das so ist!


Geschrieben (bearbeitet)

@mike_del:

jepp,

du warst gemeint.

danke für die geistreiche antwort! bin begeistert.

aber wenn du meinst,ich reibe jetzt meine finger nach dem zwiebleschneiden an unserem ami-kühlschrank aus edelstahl der dank aircooling und kohlefilter keine gerüche haben kann,und werfe alu-kügelchen in eine bestens funktionierende spülmaschine!dann bist du schwer auf dem holzweg.

unser klo hat übrigens ein fenster das man öffnen kann,und das obwohl wir hier nur zur miete wohnen.

es gibt streichhölzer?

und das sagt man mir,der seit 30 jahren raucht erst jetzt?

na dann......

_____________________

@cunnix:

mag sein.

aber mich würde das interessieren,sonst hätte ich nicht gefragt!












l


bearbeitet von xsuessespaarx
Geschrieben

Hilft das weiter?

Alufolie reagiert mit dem alkalisch eingestellte Spülmittel. Das entstehende Produkt bindet wiederum mit Kalk aus dem Wasser und ergibt ein lösliches Komplex, das im Wasser schwebt und nicht auf die Gegenstände absetzt.


Geschrieben (bearbeitet)

@ all

Weiß jemand warum hochwertiges Edelstahlbesteck in der Spülmaschine so anlaufen muß. Das polieren danach dauedrt manchmal länger, als das manuelle spülen.



eins noch:

erkundige dich bitte erstmal bei dem für in eurer/deiner gegend zuständigen wasserversorger nach der qualität des wassers.härtegrad,etc.!(findest du möglicherweise auch im www)sonst halt telefonisch! (gelbe seiten)

denn das ist wichtig für eine optimale einstellung von salz und klarspül-dosierer! näheres findest du dazu sicher in der bda.(tabelle)

lg


bearbeitet von xsuessespaarx
Geschrieben (bearbeitet)

Das mit den Alukugeln ist sehr einfach zu erklären.

Such bei wikipedia nach "Elektrochemische_Spannungsreihe"

Wenn in einer leitenden Lösung (Wasser mit salz und Seife) zwei Metalle gesteckt werden lösst sich das "un-edelste" langsam auf und die Atome wandern zu "edelsten".

Vergleiche auch die Wirkungsweise einer Batterie.

Prinzipiel eignen sich auch Platin-Katalysatoren welche du, für viel Geld, im Laborbedarf kriegen kannst...

Oder etwas einfacher ausgedrückt, sorge dafür das die Atome des unedelsten Metalles im Spülgang, sich nicht auf deinem "Edelstal-Besteck" anlagern, beziehungsweise, wenn es kein Edelstahl ist, der unedelste Teil der Legierung (deines "Edelstahlbesteckes") nicht in die Lösung übergeht.

Noch einfacher? Pack das edelste Metall-Teil und das unedelste Metall-Teil der elektrischen Spannungsreihe welches Du dir leisten/beschaffen kannst in Deine Maschine.

Noch einfacher?
Sehr einfach zu beschaffen ist Aluminium (-1.66 Volt)
Auch einfach zu beschaffen ist Eisen (+ 0,77 Volt)

Wenn du beides in der Maschine hast werden sich die dazwischenliegenden Elemente nicht auflösen und am Besteck anlagern. (oder das unedelste am Besteck auflösen) Auserdem hast Du eine Baterie von 2.43 Volt geschaffen...

Das Alluminium löst sich auf und wir weggewaschen oder lagert sich am Eisen an.

Einfacher kann ich es nicht erklären. Oder vielleicht doch, wenn Du eine Quecksilber (Manganlegierung) Füllung in den Zähnen hast nimm den Griff deines "Edelstahl" besteckes in den Mund. Wenn es sich ähnlich unangenehm anfüllt wie wenn Du auf "aluminiumfolie beisst" fliesst Strom dein Besteck (respektive das Alu) löst sich also auf.

Kein Edelstahl...



Fluor (F) F2 + 2 e− ⇌ 2 F− +2,87 V
Sauerstoff (O) S2O82− + 2 e− ⇌ 2 SO42− +2,00 V
Sauerstoff (O) H2O2 + 2 H3O+ + 2 e− ⇌ 4 H2O +1,78 V
Gold (Au) Au+ + e− ⇌ Au +1,69 V
Gold (Au) Au3+ + 3 e− ⇌ Au +1,42 V
Gold (Au) Au2+ + 2 e− ⇌ Au +1,40 V
Chlor (Cl) Cl2 + 2 e− ⇌ 2 Cl− +1,36 V
Chrom (Cr) Cr6+ + 3 e- ⇌ Cr3+ +1,33 V
Sauerstoff (O) O2 + 4 H3O+ + 4 e− ⇌ 6 H2O +1,23 V
Platin (Pt) Pt2+ + 2 e− ⇌ Pt +1,20 V
Brom (Br) Br2 + 2 e− ⇌ 2 Br− +1,07 V
Quecksilber (Hg) Hg2+ + 2 e− ⇌ Hg +0,85 V
Silber (Ag) Ag+ + e− ⇌ Ag +0,80 V
Eisen (Fe) Fe3+ + e− ⇌ Fe2+ +0,77 V
Iod (I) I2 + 2 e− ⇌ 2 I− +0,53 V
Kupfer (Cu) Cu+ + e− ⇌ Cu +0,52 V
Eisen (Fe) [Fe(CN)6]3− + e− ⇌ [Fe(CN)6]4− +0,361 V
Kupfer (Cu) Cu2+ + 2 e− ⇌ Cu +0,35 V
Kupfer (Cu) Cu2+ + e− ⇌ Cu+ +0,16 V
Zinn (Sn) Sn4+ + 2 e− ⇌ Sn2+ +0,15 V
Wasserstoff (H2) 2 H+ + 2 e− ⇌ H2 0
Blei (Pb) Pb2+ + 2 e− ⇌ Pb −0,13 V
Zinn (Sn) Sn2+ + 2 e− ⇌ Sn −0,14 V
Molybdän (Mo) Mo3+ + 3 e− ⇌ Mo −0,20 V
Nickel (Ni) Ni2+ + 2 e− ⇌ Ni −0,23 V
Cadmium (Cd) Cd2+ + 2 e− ⇌ Cd −0,40 V
Eisen (Fe) Fe2+ + 2 e− ⇌ Fe −0,44 V
Schwefel (S) S + 2 e− ⇌ S2− −0,48 V
Nickel (Ni) NiO2 + 2 H2O + 2 e− ⇌ Ni(OH)2 + 2 OH− −0,49 V
Chrom (Cr) Cr3+ + 3 e− ⇌ Cr −0,76 V[1]
Zink (Zn) Zn2+ + 2 e− ⇌ Zn −0,76 V
Eisen (Fe) Fe3+ + 3 e− ⇌ Fe −0,77 V
Wasser 2 H2O + 2 e− ⇌ H2 + 2 OH− −0,83 V
Chrom (Cr) Cr2+ + 2 e− ⇌ Cr −0,91 V
Niob (Nb) Nb3+ + 3 e− ⇌ Nb −1,099 V
Vanadium (V) V2+ + 2 e− ⇌ V −1,17 V
Mangan (Mn) Mn2+ + 2 e− ⇌ Mn −1,18 V
Titan (Ti) Ti3+ + 3 e− ⇌ Ti −1,21 V
Aluminium (Al) Al3+ + 3 e− ⇌ Al −1,66 V
Titan (Ti) Ti2+ + 2 e− ⇌ Ti −1,77 V
Beryllium (Be) Be2+ + 2 e− ⇌ Be −1,85 V
Magnesium (Mg) Mg2+ + 2 e− ⇌ Mg −2,38 V
Cer (Ce) Ce3+ + 3 e− ⇌ Ce −2,483 V
Lanthan (La) La3+ + 3 e− ⇌ La −2,522 V
Natrium (Na) Na+ + e− ⇌ Na −2,71 V
Calcium (Ca) Ca2+ + 2 e− ⇌ Ca −2,76 V
Barium (Ba) Ba2+ + 2 e− ⇌ Ba −2,90 V
Kalium (K) K+ + e− ⇌ K −2,92 V
Lithium (Li) Li+ + e− ⇌ Li −3,05 V


Ich schlage hierzu eines der zahlreichen Haushaltsforen vor.



Da Eisen in der Regel mitgewaschen wird. (Verbingungsteile etc.) funktionieren die "Haushaltsforen-Tips" (Alukugel) zufälligerweise.

Aber, was ist ein Tip gegen den Erkenntnissgewinn...

Kochen bei Chefkoch dot de ist sicher ganz net und die "Forelle Blau" ganz schmackhaft.

Bei einem Chemieforum zu kochen führt aufgrund der Säure/Basen Indikatoren der Forellenoberfläche auch mal zu "Forelle Rot" oder "Forelle Violett" ebenfals schmakhaft und beim Sevieren der drei Forellen lassen sich die Kinder sehr willig mit dem chemischen Background "mitfüttern".

Erkenntnis-Gewinn eben...


bindet wiederum mit Kalk aus dem Wasser



Calcium ist mit −2,76 V äusserst "unedel". Deine Analyse ist richtig. Jedoch wird sich das Calcium beim Waschprozess eher mit den Fettschwänzen der Seife eine Verbindung eingehen und damit Seife neutralisieren/binden. Daher würde ich Calzium als Beigabe beim Waschprozess nicht empfehlen.


bearbeitet von KlarKopf
Geschrieben

Ich packe die edleren (WMF und Konsorten) Bestecke ganz instinktiv zusammen.

Die Altbestände an geklautem Mensa-Besteck kommen ebenfalls zueinander, aber in ein anders Fach.

Entsprechend auch bei den Messern. Die Teile aus dem 1€-Ramsch zusammen.
Die, mit denen man Butter schneiden kann, als wäre es Butter, bekommen eine eigene Ecke.

----

Und noch einer aus dem Nähkästchen...

Eine Dame war mal empört: Autsch, mit Deinen Messern kann man sich ja schneiden!


LonesomeHeart
Geschrieben


aber wenn du meinst,ich reibe jetzt meine finger nach dem zwiebleschneiden an unserem ami-kühlschrank aus edelstahl der dank aircooling und kohlefilter keine gerüche haben kann,und werfe alu-kügelchen in eine bestens funktionierende spülmaschine!dann bist du schwer auf dem holzweg.



Ihr habt nen Ami-Kühlschrank?? So ein richtig großes Monster? Am besten noch mit Eiscrusher und Getränkespender?? MEIN TRAUM!! *haben will*

Muss ich aber erst demnächst einen guten Job für finden, dann kann ich mir sowas ja mal anschaffen. Aber so einen Kühlschrank will ich schon seit Jahren mal haben.


Geschrieben (bearbeitet)



Und noch einer aus dem Nähkästchen...

Eine Dame war mal empört: Autsch, mit Deinen Messern kann man sich ja schneiden!




War sie Gothic?

Hätte nicht gedacht, daß hier Hobbychemikanten sind....da wir uns ja einig sind, daß Gefühle auch nur chemische Prozesse sind, sollten wir doch zusammen was entwickeln können, was besser als Pheromonparfeng wirkt.
Ich dachte an Willigkeitstränke, die NICHT unters Betäubungsmittelgesetz fallen....Oma´s Kräuterkiste oder so.


bearbeitet von Vectra666
Geschrieben

Ihr habt nen Ami-Kühlschrank?? So ein richtig großes Monster? Am besten noch mit Eiscrusher und Getränkespender?? MEIN TRAUM!! *haben will*



jo.

son "side by side" all in.

und nein,ich habe keine ahnung was der so an strom verbraucht.

das will ich vermutlich auch gar nicht wissen.

lg:marcus


toto969
Geschrieben

keinen schimmer was du "hochwertig" nennst,bzw. für ne spüli hast!
besteck ist bei uns von wmf [...]




erkundige dich bitte erstmal bei dem für in eurer/deiner gegend zuständigen wasserversorger nach der qualität des wassers.härtegrad,etc.!(findest du möglicherweise auch im www)sonst halt telefonisch! (gelbe seiten)



Es handelt sich um ein WMF Besteck (bei mir: Typ Atlanta Edelstahl rostfrei 18/10) wie bei Dir. Aus hochwertigem Edelstahl, wie es von dem Hersteller bekannt ist. Das ist zwar schon 25 Jahre alt, aber das hat nichts zu bedeuten, da es nicht beschichtet ist.

Die Wasserhärte ist "Normal". Spültabs von Somat und auch andere Hersteller. Mit den alten NVA Maschinenspülmitteln wurde es sauber und lief nicht an. Auch wenn ich da nicht auf die Welt gekommen bin, einige gute Sachen gab es da auch ...


×