Jump to content
iphigeny79

Ich und Du

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich würde gern mehr davon wollen...intresse besteht...

Geschrieben

lass uns das heute machen

heinz503
Geschrieben

Der Wein wartet auf Dich:))

Geschrieben

Sehr erregende und gut geschriebene Geschichte, gerne mehr davon.

Geschrieben

Wow welch heißer Gedanke..............bekomme vom lesen schon fast einen Abgang ohne mich zu berühren

skk84nskk84n
Geschrieben

sehr erotisch!

Schoepfer
Geschrieben

Sehr geil und so schön geschrieben

wotan221266
Geschrieben

Tolle Geschichte beim lesen geht mir schon einer ab

Geschrieben

Eine sehr schöne Geschichte, ganz wunderbar geschrieben.

Geschrieben

Richtig gut, sehr gerne mehr davon. Würd mich freuen. 

Geschrieben

Wow.........geil geschrieben...........;-)

charlywilder
Geschrieben

eine sehr schöne und geile Beschreibung.- Man möchte dabei sein

Geschrieben

Man stelle sich vor diese Geschichte auf einem Tablet zu lesen - und plötzlich fällt der Akku aus! Arrr.... :crazy:

iphigeny79, sehr gelungen!!

Geschrieben

WOW einesehr geile Geschichte die du hier geschrieben hast und hat das gefühl dabei zu sein was sehr erotisch ist und dich sehr intressant macht den wer so schreiben kann ist sehr sinnluch dabei und denke nicht nur beim schreiben ;) LG Andy und wünsche dir einen schönen Abend noch.

redhanded
Geschrieben

Sehr schön detailliert und super heiß! Ich habe jetzt richtig Lust bekommen. ;)

Geschrieben

wenn ich schon den wein eingieße und du dir die lippen leckst dann lasse ich auch gleich die hose fallen.was machst du nun?ich schaue dabei dir genau zwischen deine schenkel.

Geschrieben

Genauso möchte ich gerne das Programm durchführen...lust? dann PN

iphigeny79
Geschrieben
vor 9 Stunden, schrieb chayton82:

Man stelle sich vor diese Geschichte auf einem Tablet zu lesen - und plötzlich fällt der Akku aus! Arrr.... :crazy:

 

Ein Alptraum! Ich hasse es, wenn mich die Technik im Stich lässt.

iphigeny79
Geschrieben

Danke euch allen für das Lob! Dann mach ich mich mal an die nächste Fantasie...

NordXXL
Geschrieben
vor 13 Stunden, schrieb iphigeny79:

Ich hoffe mal das es davon noch einen sehr anregenden zweiten Teil geben wird, denn der erste war einfach nur gut ... :kissing_heart:

 

 

 

iphigeny79
Geschrieben

#2

Guten Morgen, Sonnenschein

 

Als ich die Augen öffne, blinzelt das Sonnenlicht bereits durch die Vorhänge. Dein warmer Atem bläst über die Härchen in meinem Nacken, dein Arm ist um mich geschlungen und deine Hand umfasst meine rechte Brust. Ich bleibe für einen Moment ganz still liegen, nehme deinen Duft in mich auf, spüre deine Wärme. Dann stupse ich vorsichtig mit meinem Po nach hinten und richtig, dort schlummert bereits der Anfang einer prächtigen Morgenlatte. An deinem veränderten Atem höre ich, dass dir die Berührung nicht entgangen ist und schon wenige Augenblicke später spüre ich, wie sich dein prächtiger Ständer in meine Poritze schmiegt.
Du rückst näher, presst dich an mich und ich fühle deine feuchte Zunge seitlich über meinen Hals gleiten. Sie schickt wohlige Schauder bis ins Zentrum meiner Lust und ich bekomme eine Gänsehaut, als jetzt auch noch mein Nippel auf die Liebkosung deines Daumens reagiert und sich aufrichtet. Mit sanftem Druck drehe ich mich auf den Rücken und wende dir mein Gesicht zu. Sofort findet deine Zunge meine und wir trinken den Atem des anderen, während ich deine Geste erwidere und mit meinen Daumen über deine entzückenden kleinen Nippel reibe, bis sie hart sind und du nach Luft schnappst. Dann lasse ich meine Hände nach unten gleiten, male Kreise auf deinen Bauch und nähere mich immer mehr dem, das da bereits so aufgeregt vor sich hin wippt.
Als meine Fingerspitzen ihn berühren, zuckst du fast zurück, so empfindlich ist er. Ganz langsam schließe ich meine Hand um den Schaft und warte, bis du dich daran gewöhnt hast, während ich spüre, wie mein Körper auf deine unablässigen Liebkosungen reagiert und die Säfte sich in meinem Schoss sammeln.
Als du beginnst, dich in meinem Griff vor- und zurückzubewegen, lasse ich dich los und dränge dich sanft auf den Rücken. Immer noch knutschend, grätsche ich über dich und klemme deine heiße Morgenlatte unter mir ein, so dass mein Saft sich über seine ganze Länge verteilt, als ich jetzt langsam darauf vor- und zurückrutsche. Deine Hände pressen meine Brüste zusammen und du löst unseren Kuss, um an meinen Nippeln zu saugen und zu lutschen, bis ich heiser aufstöhne.
Da endlich bäumst du dich mir entgegen, dein unter mir gefangener Schwanz presst sich herausfordernd der Länge nach zwischen meine Lippen und deine Eichel reibt über meine Perle. Ich beiße mir auf die Lippen, um nicht sofort meine Lust herauszuschreien, weil ich weiß, dass du mir noch viel mehr Lust bereiten wirst.
Ich hebe mich leicht an und dein Schwanz folgt meiner Bewegung, deine dicke Eichel dringt wie von selbst zwischen meine bereits leicht geschwollenen Lippen und mit einem zufriedenen Seufzen beginne ich, mich auf dir niederzulassen. Jeder weitere Zentimeter dehnt mich ein bisschen mehr und ich kann nicht anders, als mein Entzücken darüber auszudrücken, wie du mich ausfüllst.
“Oh, das ist so geil”, stöhne ich und richte meinen Oberkörper auf, als ich dich ganz in mir aufgenommen habe. An deinem verschleierten Blick kann ich erkennen, wie sehr du diesen Augenblick genießt, als meine Pussy dich eng umfasst. Deine Hände wandern von meinen Brüsten zu meinen Hüften und du hältst mich fest, damit ich nicht sofort anfange, mich zu bewegen. Ich lege die Hände auf meine Titten und spiele mit meinen harten Nippeln und dein Blick fixiert sich darauf. Als ich fühle, wie dein Schwanz einmal kurz fragend in mir zuckt, lasse ich meine Hüften langsam kreisen und du wirfst den Kopf in den Nacken und stöhnst leise.
Mittlerweile ist dein Schoß nass von meinem Saft und ich bin so heiß, dass die Erlösung nur noch eine Frage von Momenten ist. Ich beginne, mich auf deinem Ständer auf- und ab zu bewegen, kann aber das Tempo nicht lange langsam halten. Ich beuge mich vor, stütze mich mit meinen Händen neben deinem Kopf ab und reite dich immer schneller, folge dem rasenden Pochen des Bluts in meinen Adern und fühle, wie die Lust immer weiter in mir anschwillt.
Du stößt mir jetzt entgegen, unsere Körper prallen völlig enthemmt gegeneinander, unser Stöhnen liegt in der Luft und wir küssen uns wild und hemmungslos. Dann kommt es mir und ich schreie meine Lust hinaus und du stößt noch ein paarmal zu, bevor du dich mit heiserem Stöhnen aufbäumst und zuckend in mir entlädst.

 

NordXXL
Geschrieben

Wer möchte am Morgen nicht so geweckt werden, welch sinnlich anregende Fantasie, gerne mehr davon! :lick:

×