Jump to content
mellyrose

Absturz nach einer Session

Empfohlener Beitrag

mellyrose
Geschrieben

Mal eine Frage vor allem an Paare die nicht zusammen leben, nach der Session also getrennte Wege gehen.

Voller Absturz nach einer Session, wie geht Ihr damit um ? 

Üei999
Geschrieben

Bei mir noch nicht passiert (zum Glück) aber man sollte nie jemanden alleine lassen der einen hatte. In den Arm nehmen, küssen, wärmen... hauptsache es macht es nicht schlimmer, sie beruhigt sich und fühlt sich wieder geborgen.

Geschrieben

Dafür gibt es wohl keinen Fahrplan den jede/r reagiert anders. Grundsätzlich vermeiden und wirklich mehr als geug Zeit planen auch für danach.

Geschrieben

Ich hatte mal einen absturz aber viel später böse anfänger zeit ! Ich musste da durch und als ich später zweifel hatte und das meinem dom erzählte war ich total überrascht wie es ihn verletzte das ich ihn nicht angerufen habe !! Das hat mich beschämt und doch so glücklich gemacht ! Ich hatte eine lange bez mit ihm weil ich lernte das auch Männer verstehen müssen ! Und heute passiert bei mir nchts ohne dieses sicherheits gefühl !

Geschrieben

Warum wird immer nur vom absturz der/des Sub teils gesprochen? Es kann anders rum auch passieren....

mellyrose
Geschrieben
vor 54 Minuten, schrieb fesselnd_dom:

Warum wird immer nur vom absturz der/des Sub teils gesprochen? Es kann anders rum auch passieren....

Ich bitte vielmals um Entschuldigung, dass mich als sub jetzt mal der sub Teil interessiert. Nichts und niemand hält Dich davon ab, auch diese Frage der Allgemeinheit zu stellen....

_dedizione_
Geschrieben

Ich würde mich fragen, ob ein solcher Dom für mich der richtige ist.......... Aufgefangen werden ist das A und O......... ich habe sogar schon selber erlebt wie eine Sub über eine Stunde gebraucht hat um wieder sie selber zu sein und der Dom war die ganze Zeit bei ihr.

Ganz ehrlich mellyrose....... statt dich damit zu befassen wie man als sub damit umgehen sollte......... solltest Du dich doch auch eher fragen....... ob das auf die Art gut für dich ist?

Würd mich ja mal interessieren ob es nun jedes mal ist, ohne Auffangen oder ob es nur einmal vorkam.

Geschrieben
vor 7 Stunden, schrieb fesselnd_dom:

Warum wird immer nur vom absturz der/des Sub teils gesprochen? Es kann anders rum auch passieren....

Weil ich nur aus meiner Erfahrung berichtet habe .

Geschrieben

Es liegt ja an dir einen Absturz zuzulassen . Ich würde die Konsequenz daraus ziehen und vorher klar stellen das du nicht danach alleine sein magst.lg thommy ,koblenz

mellyrose
Geschrieben
vor 7 Stunden, schrieb _dedizione_:

Ich würde mich fragen, ob ein solcher Dom für mich der richtige ist.......... Aufgefangen werden ist das A und O......... ich habe sogar schon selber erlebt wie eine Sub über eine Stunde gebraucht hat um wieder sie selber zu sein und der Dom war die ganze Zeit bei ihr.

Ganz ehrlich mellyrose....... statt dich damit zu befassen wie man als sub damit umgehen sollte......... solltest Du dich doch auch eher fragen....... ob das auf die Art gut für dich ist?

Würd mich ja mal interessieren ob es nun jedes mal ist, ohne Auffangen oder ob es nur einmal vorkam.

Es geht gar nicht um mich, ich hab sowas zum Glück auch noch nicht erleben müssen. Aber eine gute Freundin hat es am WE böse erwischt und da ich nicht wußte wie ich ihr helfen kann, dachte ich mir, vielleicht hat hier einer ne gute Idee. Es ist ihr wohl aber auch zum ersten mal passiert und mit Verzögerung. Sie war schon zu Hause als sie mich völlig aufgelöst angerufen hat.....

mellyrose
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb SklavinDocile:

Das ist mir zu einseitig. Bei einem Absturz muss nicht zwingend der Dom zum Versager abgestempelt werden oder die alleinige Schuld tragen 

Ein Absturz kann verschiedene Ursachen haben. 

Wenn ich viel Stress auf der Arbeit hatte, etwas emotional bin, mental nicht 100 % fit bin, dann lasse ich das meinen Herrn vorher wissen und zwar nicht während oder zu Beginn des Treffens, sondern spätestens auf dem Weg zu ihm, damit er informiert ist und sich darauf einstellen kann. Auch wenn mein Partner ein absolutes Händchen für mich hat und mich gut lesen kann, gehe ich da auf Nummer sicher, das gehört zu meinem Selbstschutz und ein Absturz kann auch noch am nächsten oder übernächsten Tag über einen hereinbrechen. 

Dann machen Subs oft den Fehler, dass sie ihrem Herrn zu liebe Dinge machen, die sie eigentlich nicht möchten. Warum, weil Erfahrung und ausreichend Kommunikation fehlen oder zu viel falscher Stolz da ist. Da ist die Gefahr eines Absturzes wesentlich größer. 

Das heisst jetzt aber nicht, dass Sub während der Session den exakten Fahrplan vorgeben soll. Das zu klären hat viel früher zu geschehen, wenn man sich kennenlernt und auf das gemeinsame Spiel eingeht. Vorlieben, NoGos und Tabus absprechen und zwar offen und ehrlich. 

Dom kann auch mal einen schlechten Tag haben, das ist vollkommen ok. Er darf auch Schwäche zeigen und sagen, dass ihm das gerade zu viel ist bzw es an dem Tag einfach nicht so recht laufen will und dann liegt  es an uns, ihn einfach mal aufzufangen und ihn zu stärken.

Und ihr lieben Subs, traut euch den Mund aufzumachen, wenn es euch nicht gut geht. Vielleicht verträgt man an dem einen Tag problemlos 50 Schläge und an einem anderen Tag sind einem 20 schon zu viel. Wenn ihr merkt, dass es schief zu laufen droht und es eurem Dom trotz großer Aufmerksamkeit bislang nicht aufgefallen ist, schließlich ist er auch nur ein Mensch, gebt ihm ein Zeichen und die Chance, die Situation kontrolliert zu beenden.  

Made my Day....bester Kommentar !

SklavinDocile
Geschrieben
Am 13.6.2016 at 08:27, schrieb sexy50er:

Es liegt ja an dir einen Absturz zuzulassen . Ich würde die Konsequenz daraus ziehen und vorher klar stellen das du nicht danach alleine sein magst.lg thommy ,koblenz

Manchmal hat man das nicht in der Hand. Es bricht über dich hinein und bevor du kapierst was los ist, ist es sich schon zu spät. Das macht den Absturz doch so gefährlich und unberechenbar. 

Ein Absturz muss nicht zwingend sofort nach der Session kommen. Das ist oft zeitverzögert der Fall. Ein sanftes Auffangen nach der Session ist Balsam für die Seele und somit Prävention. Wenn sich die Wege nach der Session wieder trennen, kann Dom auch irgendwann einfach kurz Kontskt aufnehmen, um sich zu vergewissern, dass alles ok ist. Manchmal hilft auch das wissen, dass Dom immer erreichbar ist.

Geschrieben

Ok sklavin mag sein aber ich denke mir wenn man paar ist und nicht zusammen wohnt kennt man trotzdem seine Partnerin und weiß das sie damit ein problem bekommt nach Session alleine zu sein .glg thommy aus Koblenz 

Geschrieben

Ich hatte bisher eine Situation wo ich während einer Session in Tränen aus gebrochen bin. Mein Dom hat sofort alles eingestellt und ich konnte mich erstmal beruhigen.  Das war ganz sicher kein kompletter Absturz.  

Aber niemals würde ich meinem Dom die schuld daran geben wenn ich einmal abstürzen würde. Wie hier schon mal erwähnt ,hat jede Sub verschiedene Tagesformen. An manchen Tagen mag man mehr und an manchen eben weniger erleben in einer Session. Ich denke aber auch mein Dom merkt ,wie weit er bei mir gehen kann . Als Sub bin ich gegenüber meines Doms manchmal provokant.  Sollte ich mal nicht provokant sein , weiß er sofort das ich an diesem Tag nicht so viel vertrage.

Trotzdem habe ich sehr große Angst davor mal abzustürzen.

Mein Dom und ich treffen uns nur für die Session ,ansonsten lebt jeder sein eigenes Leben . 

Sollte allerdings ein Absturz nach einer Session geschehen wüsste ich nicht was ich machen würde, da zum reden in diesem Moment niemand mehr da ist. 

mellyrose
Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb subdev:

Ich hatte bisher eine Situation wo ich während einer Session in Tränen aus gebrochen bin. Mein Dom hat sofort alles eingestellt und ich konnte mich erstmal beruhigen.  Das war ganz sicher kein kompletter Absturz.  

Aber niemals würde ich meinem Dom die schuld daran geben wenn ich einmal abstürzen würde. Wie hier schon mal erwähnt ,hat jede Sub verschiedene Tagesformen. An manchen Tagen mag man mehr und an manchen eben weniger erleben in einer Session. Ich denke aber auch mein Dom merkt ,wie weit er bei mir gehen kann . Als Sub bin ich gegenüber meines Doms manchmal provokant.  Sollte ich mal nicht provokant sein , weiß er sofort das ich an diesem Tag nicht so viel vertrage.

Trotzdem habe ich sehr große Angst davor mal abzustürzen.

Mein Dom und ich treffen uns nur für die Session ,ansonsten lebt jeder sein eigenes Leben . 

Sollte allerdings ein Absturz nach einer Session geschehen wüsste ich nicht was ich machen würde, da zum reden in diesem Moment niemand mehr da ist. 

Genau da war das Problem, es war niemand zum reden da, ausser ich halt und ich war auch mal völlig überfordert...

Geschrieben
Am 13.6.2016 at 23:39, schrieb subdev:

Trotzdem habe ich sehr große Angst davor mal abzustürzen.

Mein Dom und ich treffen uns nur für die Session ,ansonsten lebt jeder sein eigenes Leben . 

Sollte allerdings ein Absturz nach einer Session geschehen wüsste ich nicht was ich machen würde, da zum reden in diesem Moment niemand mehr da ist. 

vor einem absturz muss, braucht und sollte man keine angst haben. hat man angst davor, passierts erst recht.

zwar kann der auch mal vollkommen überraschend und unvorhersehbar kommen, aber die meisten menschen wissen - sollten wissen bevor sie sich auf bdsm einlassen - ob bzw. dass ihnen sowas evtl. passieren könnte.

ein absturz muss nicht mal was negatives sein bzw. negative auslöser haben, aber selbst wenn, so ist es doch ein wahnsinnig intensives gefühl, das man kaum anders erleben kann. von daher und weils in gewisser weise auch etwas "reinigendes" und klärendes an sich hat, darf man das, so schlimm es in dem moment auch ist, durchaus positiv sehen.

bei/nach einem absturz alleine? das ist - pardon - sch...., da muss man sich schnellstens einen zuhörer und eine schulter zum anlehnen suchen.

an einem absturz ist keiner schuld, nicht sub, nicht dom,  mißbrauch, tabubruch etc als ursache ausgenommen. 

naja fast nie. soll so fiese doms ;-) geben, die sowas herbeiführen.

slowjoe
Geschrieben
Am 13.6.2016 at 00:38, schrieb _dedizione_:

Ich würde mich fragen, ob ein solcher Dom für mich der richtige ist.......... Aufgefangen werden ist das A und O......... ich habe sogar schon selber erlebt wie eine Sub über eine Stunde gebraucht hat um wieder sie selber zu sein und der Dom war die ganze Zeit bei ihr.

Ganz ehrlich mellyrose....... statt dich damit zu befassen wie man als sub damit umgehen sollte......... solltest Du dich doch auch eher fragen....... ob das auf die Art gut für dich ist?

Würd mich ja mal interessieren ob es nun jedes mal ist, ohne Auffangen oder ob es nur einmal vorkam.

Also.... ich denke ohne auffangen einer Sklavin geht garnicht!!!!  Der Dom hat Verantwortung nicht nur auf ihr körperliches Wohl.... mehr noch auf das seelische Wohl seiner Sklavin...

Ansonsten hat er sie nicht verdient!!! Ihre Unterwerfung ist ein Geschenk an ihn!!

Geschrieben
Am 14.6.2016 at 02:04, schrieb FKöln:

Ein Dom, der von sich behauptet, über sein empathisches Herangehen jedem Absturz vorzubeugen, ist meiner Meinung nach ein Dom, der noch keinerlei Erfahrungen gesammelt hat.

Abstürze können aus den unterschiedlichsten Gründen vorkommen und sind definitiv nicht immer auszuschließen. Da reicht mitunter ein kleiner Auslöser, etwas, das vielleicht gerade an dem Tag aufgekommen ist, und schon ist man mittendrin.

Es ist dann am Dom, aufzufangen und zurückzuführen. Sich seiner Verantwortung würdig zu erweisen und sich um diejenige, die sich im anvertraut hat, zu kümmern, bis sie wieder angekommen ist. Egal, ob die Zeit drängt. Ein erfahrener Dom wird dies stetig schon während der Session prüfen und nötigenfalls ein verfrühtes Ende finden, wenn er erkennt, dass ein Absturz im Raum stehen könnte. Und er wird sie sicherlich nicht alleine lassen, ohne sich vergewissert zu haben, dass sie wieder im Hier und Jetzt angekommen ist.

Bin ich genau bei dir!

Als Dom sollte man sich zuerst einmal der Verantwortung bewusst sein, die man für seine Sub hat ...

Habe bis jetzt - Gott sei Dank - noch nie die Erfahrung machen müssen, dennoch plane ich immer genügend Zeit nach der Sessin ein und auch bin ich für meine Sub erreichbar und würde mir notfalls Zeit freischaufeln, um sie aufzufangen.

Sweet-Silence
Geschrieben

Das Gefühl des Absturz bzw des Zusammenbruchs ist recht böse.. er hat mich los gemacht und zum Sofa gebracht, danach haben wir recht lange nur noch geschmust und geredet, die Art die er da zeigte, das auffangen.. er hätte es nicht besser machen können.. es hat gedauert bis ich mich wieder gefangen habe. es gibt dafür keinen Plan, es ist situationsbedingt wie man sich dann verhält.

die Auslöser für einen absturz können unterschiedlich sein und solche "Doms" die sich als Hardcore bezeichnen und andere Versager nennen sollten sich vielleicht mal überdenken.. Jedem kann dies passieren, es hat nix mit der Achtsamkeit zutun zumindest nicht immer...

TV-Lady
Geschrieben
Am 12.6.2016 at 18:22, schrieb mellyrose:

Mal eine Frage vor allem an Paare die nicht zusammen leben, nach der Session also getrennte Wege gehen.

Voller Absturz nach einer Session, wie geht Ihr damit um ? 

So was ist übel. Das kann passieren. Wie soll mann/Frau /tv/etc damit umgehen? Das ist gar nicht so einfach zu beantworten.

×