Jump to content

Ungeschützer Verkehr ohne es zu peilen ?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Vor kurzem ist mir etwas passiert was ich nicht ganz einordnen kann. Ich will jetzt auch keine erotischen Geschichten schreiben, sondern komme gleich zum Thema.
Also ich mit einer Frau im Bett. Es geht ziemlich heiß her, und sie setzt sich auf mich, aber ohne das ich in sie eindringe, sie reibt quasi ihren Intimbereich an meinem Freund, War echt klasse, Hormone trüben meine Wahrnehmung, und plötzlich "kommt" sie. Wäre ja kein Thema, aber ich war im Schritt danach klitschnass, aber garantiert nicht von mir !

Nun sagt mein Verstand das ich genauso gut hätte "drinn" sein können, das macht danach auch keinen Unterschied mehr, oder ist es doch einer ???


Pumakaetzchen
Geschrieben (bearbeitet)

Erinnert mich irgendwie an die "BRAVO": Fragen Sie Dr. Sommer...

Sorry, aber wenn ich total auf Nummer Sicher gehen will, bleiben die Klamotten halt an oder die Olle runter von mir. Und selbst mit Kondom wirst Du bei der von Dir geschilderten Aktion nicht vermeiden können, dass der Rest des Intimbereiches trotzdem recht feucht wird.


bearbeitet von Pumakaetzchen
vertippt
Geschrieben

"Erinnert mich irgendwie an die "BRAVO": Fragen Sie Dr. Sommer... "

Und was würde mir Dr. Sommer raten ?? Mich auf HIV, Hep. A,B,C,D testen lassen ???

SIE trägt dadurch ja kein erhötes Risiko !


Ballou1957
Geschrieben

Wenn Du jeglichen Kontakt von Körperflüssigkeiten im Genitalbereich für problematisch hältst und grundsätzlich nur mit Tüchlein leckst, dann ist die Testreihe das Gebot der Stunde, um Dir Gewissheit zu geben.

Solltest Du jedoch Lecken und Blasen blank genießen, dann ist die Diskussion überflüssig, da die Risiken sich auf diesem Niveau bewegen.


Geschrieben

Zitat Ballou :

"Solltest Du jedoch Lecken und Blasen blank genießen, dann ist die Diskussion überflüssig, da die Risiken sich auf diesem Niveau bewegen. "

ok, das wollte ich wissen. Dann brauch ich mir keine Sorgen machen.


sunschine39
Geschrieben

dr. sommer.... kommt ja auch drauf an, ...
wie lange ihr euch kennt?
obs nur ein ons war und du eigendl nichts von ihr weißt?
ob du oder vllt sie sowieso mit jedem gleich sex hat?
...

sicher kann man sich nie sein. finde sogar mit kondom bleibt ein restrisiko, was mann/frau sehr reduzieren kann mit einer guten auslese der sexpartner!

bevor du amok läufst, las dich einfach testen und basta!


Geschrieben (bearbeitet)

Solltest Du jedoch Lecken und Blasen blank genießen, dann ist die Diskussion überflüssig, da die Risiken sich auf diesem Niveau bewegen.

Jein...

Zumindest in der Richtung HIV: Speichel hat etwas an sich, was diese Viren nicht gut vertragen.

Ansonsten ist eigentlich auch klar: Auch schon, wenn sich die Spielpartnerin nicht so heftig auf dem Manne ergießt, hat der innige Kontakt seine Risiken. Und HIV ist nicht das einzige Risiko...

Und immer wieder meine Gebetsmühle: "Safer Sex" mit Kondom ist nicht "safe/sicher" sondern "nur", safer/sicherer! Der Unterschied ist erheblich, aber auch Kondome bieten keinen absoluten Schutz. Zum Beispiel kann man auch bei Verwendung von Kondomen schwanger werden. Wenn die Dinger absolut zuverlässig wären, dann gäbe es das nicht.


bearbeitet von SommerBrise
Pumakaetzchen
Geschrieben

Was Dr. Sommer rät? VORHER denken erspart die Zweifel hinterher. Richtig was Sunschine sagt, lass Dich testen, dann weißt Du Bescheid und bist hoffentlich das nächste Mal klüger.

Übrigens zitiert man den darüberliegenden Beitrag nicht. Forenregeln, grins...


Geschrieben

Ja, das mit der Dentalbehaarung scheint zu stimmen

Aber jetzt gehen die Meinungen auseinander. Wenn das genauso war wie OV ohne Kondom / Tuch, dann ist es das was ich schon immer gemacht habe.

Aber irgendwie ist es doch etwas unklar.


SinnlicheXXL
Geschrieben

Also - das Risiko, dass du dich infiziert haben könntest, halte ich für minimal. Da müsstest du schon im Genitalbereich offene Wunden gehabt haben. Keine Ahnung, ob theoretisch ihre Flüssigkeit deine Samenleiter hochsteigen könnte - aber das scheint mir doch unwahrscheinlich.

Wenn du zur Sicherheit einen Test machen willst (schadet nichts und kostet beim Gesundheitsamt auch nichts), musst du ohnehin erst mal etliche Wochen warten, da der Test ja immer nur aussagt, dass du vor drei Monaten nichts hattest.

Tja - Kondom hin oder her - ist es nicht bei squirtenden Frauen immer so, dass die Flüssigkeit sonstwo verteilt wird?


TheCuriosity
Geschrieben




Sorry, aber im ersten Moment las es sich so als wenn der TE jetzt wissen will wo die Flüssigkeit herkam und ob er nun schwanger sein könnte...


Vielleicht hat sich die Flüssigkeit aber auch den Weg nach oben durch die Harnröhre gebahnt... andersrum ist bei die ja auch schon ein Tröpfchen entwichen.. macht sie sich denn auch Gedanken??




Summertime777
Geschrieben

Sex ist immer risikoreich, dessen sollte man sich bewusst sein.
Du hast in der Mundhöhle z.B. über 300 verschiedene Bakterien, wovon der andere zum Teil auch schwer erkranken kann (Streptokokken z.B. können unbehandelt Herzentzündungen hervorrufen).
Wie schon geschrieben wurde: Sexpartner nicht wahllos treffen, sondern sich ruhig über das Treffverhalten des anderen erkundigen, um Risiken zu MINIMIEREN.
Ausschließen kann man eh nichts, aber ich treffe z.B. keinen, der z.B. GB - Freund ist oder "gewisse" Paare und Frauen trifft.
Ich will keinem am Schw*** und Klöt** rumlecken, der ständig in ner anderen drinsteckt. (und die auch ständig andere drinstecken hat)



VG, summer (regelmäßige Blutspenderin und Arztgängerin)


SinnlicheXXL
Geschrieben

Nu aber mal die Kirche im Dorf lassen! Das größte Risiko beim Sex ist eine unerwünschte Schwangerschaft. Natürlich kann man sich mit x Krankheiten infizieren - theoretisch, aber rein praktisch hat das doch die Wahrscheinlichkeit von 1 zu was-weiß-ich-wie-viel-tausend. Das ganze Leben ist gefährlich, aber deshalb kann man sich doch nicht in Watte packen.

Klar, Kondome schützen - aber dass der TE in der Situation (noch) nicht auf Gummi bestanden hat, kann ich gut nachvollziehen.


Geschrieben

@ sumertime

Also nie wieder knutschen den strebtokoken werden über dden verdauungsweg aufgenommen ,oral also !
Die kannste übrigens auch kriegen wen dich jemand anhustet, wie du dir auch eine erkältung einfängst !

Nichts desto trotz mußt du nicht in panik geraten ,das leben hat ein grundrisiko, die häufigkeit der wechselnden geschlechtspartner erhöt sicher das risiko, mit condomen kann man sich aber gegen die meisten dinge schützen !
Gegen den rest hilft wasser und seife, in swingerclubs und auf swingerpartys ist es eine selbsverständlichkeit nach dem sex zu duschen mit dem einsatz von duschgel , das waschen mit seife entfernt und tötet die meisten Bakterien und vieren, was ja auch der grund ist warum man sich in der erkältungsreichen zeit öfter die hände mit wasser und seife waschen soll !
Die vermeindlichen wenigkontaktler haben meist einen weniger selbstverständlichen umgang mit kondomen , waschen sich weniger die hände und verlassen sich auf ihre treue !
Ein bekannter von mir hat sich als anlagenelektroniker eine schwere Hepatitis eingefangen, Warscheinlich in einem verdreckten kabelkanal !

@TE
Bei den bedenken des TE gibt es eigentlich nur eine antwort wer Sex Haben will geht immer ein Infektionsrisiko ein vom banalen Schnupfen bis ??? ist alles drin auch tötliche Krankheiten , diesem risiko kann mensch eigentlich nur in der isolatien der arktis entkommen !
Aber diese isolation führt mit sicherheit bei den meisten menschen auf dauer zu schweren psychischen schäden ,schitzophräni und depressionen die warscheinlich in aktivem oder pasivem suizit enden !

Wenn dich also eine frau mit urin oder vaginalsekret nass gemacht hat im genitalbereich pasiert erst mal gar nichts ,wenn du duschen gehst mit seife birgt dies ein minimales risiko , auf einem zebrastreifen über die strasse laufen ist gefährlicher !


Geschrieben


Die vermeindlichen wenigkontaktler haben meist einen weniger selbstverständlichen umgang mit kondomen , waschen sich weniger die hände und verlassen sich auf ihre treue !



echt ? die waschen sich weniger die hände ?

woher kommt diese erkenntnis ?


Lichtschimmer
Geschrieben

waschen sich weniger die hände

Ich hab schallend gelacht.


Geschrieben (bearbeitet)

Zuerst mal danke für eure Antworten.
Um es vorweg zu nehmen, ich habe kein Problem mit der Vaginalflüssigkeit, ganz gleich wieviel, auch wenn ich lecke komme ich damit in Kontakt.
Meine Frage zielte eher in die Richtung wo in diesem Fall der Unterschied zu ungeschützem Sex ist. Ob sie sich mit ihrer Klitoris / Vagina an meinem Freund reibt, und zum Orgasmus kommt, oder ob ich in ihr drinn bin ist doch eigentlich das gleiche Risiko, oder ?
Wenn ich in der Situation auch gekommen wäre, hätte ein Austausch von Körperflüssigkeiten stattgefunden. Nun ist es doch so als hätte ich mit ihr GV gehabt, ohne in ihr zu ejakulieren ?

Das war meine Überlegung.


bearbeitet von ares37
heidjer58
Geschrieben

Hallo,

es gibt zu diesenm Thema sehr viel Unwissenheit.
Viele verbreiten Meinungen die sie in der Presse mal gelesen haben.

Fest steht das für eine HIV Übertragenung eine gewisse Menge an Viren in eine Wunde gelangen müssen.
Aus diesen Grund ist auch das Küssen als Übertragungsweg auszuschließen, da der Speichel wenig Viren enthält, und zu dem noch eine keimabtötende Funktion hat.


So zählt auch das Fingern zu den Safer Sex Praktiken, solange man keine blutende Wunde an den Fingern hat.

Eine Übertragung durch die Scheidenflüssigkeit ist nach meinem Kenntnisstand in diesem Fall zu vernachlässigen.

Es gibt eine gut Info Seite die ich hier leider nicht weitergeben darf.
Weiß der Teufel wer sowas verbietet.

Wer den Link wissen möchte kann mich gerne anschreiben.

Gruß

Heidjer58


×