Jump to content
Klam_Swietz

Guter Rat ist teuer, oder doch nicht?

Empfohlener Beitrag

Klam_Swietz
Geschrieben

So viele Fragen, so viele Antworten, so viele Ratschläge.

Von wem eigentlich?

Warum sollte man den Ratgebern trauen? Einerseits scheint der männliche Frust so groß, andererseits haben so viele scheinbar tolle Erfahrungen gemacht. Oder ist es etwa doch so, daß die Ratgeber selbst beraten werden müssten? Funktionieren ihre Methoden bei ihnen selbst überhaupt oder werden Ratschläge erteilt, denen man nicht trauen kann?

 

 

 

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Einen Ratschlag sollte man immer als das sehen, was es ist, eine Orientierungshilfe keine Vorgabe!

Manchmal hilft es einfach, eine Angelegenheit aus einem anderen Blickwinkel zu sehen.

  • Gefällt mir 4
Cholibri
Geschrieben

Ein Ratschlag ist doch oft nur 'ne Meinung.. und Meinungsfreudigkeit hält seit Jahren virtuelle soziale Netzwerke am Leben.. muss wohl ein tiefes, menschliches Bedürfnis sein. Aber ansonsten finde ich, Miststück794 hat Recht ;-)

Geschrieben

Ich würde meine Meinungsäußerungen zu verschiedenen Themen hier nicht als Ratschlag werten, sondern als Meinungsäußerung, was der Fragende dann daraus macht ist ihm überlassen.

Gern unterhalte ich mich mit Freunden über spezielle Probleme, jeder sieht das aus einem anderen Blickwinkel, das hilft ungemein. Am Ende muss Jeder für sich seine Entscheidung treffen, aber ich sage mich auch immer, lieber mal eine Falsche treffen, als gar keine und alles im Leben akzeptieren.

  • Gefällt mir 4
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb Klam_Swietz:

So viele Fragen, so viele Antworten, so viele Ratschläge?

Warum sollte man den Ratgebern trauen?

Von wem redest Du? Über welches Thema?

Geschrieben

Selbst aus einer fuer einen unzutreffenden Meinungsaeusserung, Ratschlag kann man bestimmte Erkenntnisse ziehen !

  • Gefällt mir 1
Marie-Anne
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb Klam_Swietz:

So viele Fragen, so viele Antworten, so viele Ratschläge.

Von wem eigentlich?

Warum sollte man den Ratgebern trauen? Einerseits scheint der männliche Frust so groß, andererseits haben so viele scheinbar tolle Erfahrungen gemacht. Oder ist es etwa doch so, daß die Ratgeber selbst beraten werden müssten? Funktionieren ihre Methoden bei ihnen selbst überhaupt oder werden Ratschläge erteilt, denen man nicht trauen kann?

 

 

 

Ratschläge hole ich mir hier bestimmt nicht, von völlig fremden Menschen, die ich nicht kenne und die mich nicht kennen.

Man kann hier Meinungen austauschen, über Erfahrungen berichten, wobei man nicht alles glauben sollte, was man hier liest.

Manche verwechseln Traum und Wirklichkeit.

Welche "Methoden" hier angewandt werden, um zum Ziel zu kommen, weiß ich nicht....wer als Frau sorgfältig vorgeht, wird nicht so schnell enttäuscht werden und (ver)trauen sollte man anfangs niemand, den man nur aus der virtuellen Welt kennt. 

Ich lass mich jedenfalls von niemand unter Druck setzen, andere Mütter haben auch schöne Söhne;)

  • Gefällt mir 2
Geschrieben (bearbeitet)

Worauf willst Du hinaus ? Meinst Du die " Ratschläge " sind gefaket ? Da kann man sich bei solchen Seiten wie hier nie sicher sein . Allerdings bekommt man schnell heraus , wer echt ist und wer nicht .

Allerdings frage ich mich hier , ob nicht manche Mitglieder  mit ihren  " moralischen " Ratschlägen " von der evangelischen oder katholischen Sittlickeitsdiakonie bezahlt werden ...ist ja manchmal nicht zum aushalten !

Wir sind hier bei poppen.de und nicht bei " Mutti sucht Vati "

bearbeitet von Mikel5926
Erweiterung
×