Jump to content
die-alteschule

Cuckolding - Reine Männerfantasie oder gibt es das wirklich?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ist das "cuckolding" denn nur eine Männerfantasie oder gibt es real Personen denen es  den "Kick " in Ihrer eigenen Beziehung gibt?

  • Gefällt mir 3
m-aus-md
Geschrieben

Ich mag da auch zusehen

Geschrieben

ist schon geil zu sehen und zu wissen wie seine liebste sich hingibt....

Geschrieben (bearbeitet)

ist aber auch geil mit der frau eines cucki zu leben;)

bearbeitet von GuteMischungMG
wort wegessen
Geschrieben

Also wir praktizieren es auch und ich kann nur sagen es ist geil. Egal ob mit Mann oder Frau.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Wir praktizieren das auch, ich und meine Herrin finden es sehr geil. 😊 

Gerne immer weiter. 

Dazu werde ich noch keusch und geil gehalten. 

  • Gefällt mir 1
student1986ch
Geschrieben

Wir haben uns schon länger mit dem Thema beschäftigt und steigern uns immer weiter- Letzten Oktober durften wir auch eine sehr tolle Cuckold-Erfahrung machen, welche uns noch mehr dazu bewegt hat, uns mit dem Thema zu beschäftigen.

Zu deiner Frage ob es real ist oder nicht, die ist wohl nicht mit ja oder nein zu beantworten. Es ist eher eine Auslegungssache. Viele oder die meisten hier suchen Sex. Wir hatten auch schon einen Vierer mit Partnertausch. Es gibt einige die sehen darin bereits den ersten Cuckoldgedanken, aber das ist ja eigentlich nicht der Fall. Auch einen reinen MMF wo beide Männer mit ihr Spass haben, würden wir nicht von Cuckold sprechen. Da ein Cuckold ja eigentlich der gehörnte Mann ist. D.h. der (Ehe-) Mann wird durch das Fremdgehen der Partnerin gedemütigt. Dass er dabei Spass hat ist eigentlich nicht Sinn und Zweck der Sache.

Richtiges Cuckold lässt sich eigentlich in die drei Kategorien C1, C2 und C3 unterteilen. Wenn du die Frage stellst, wer cuckolding welcher Kategorie betreibt, wirst du sehen, dass es sehr wenige der dritten Kategorie gibt. Auch wir werden da niemals angelangen, weil wir zu viel Spass mit uns selbst haben :) Aber als Abwechslung (dann aber richtig) ist es immer wieder eine spannende Sache.

  • Gefällt mir 4
Chill_90
Geschrieben

Gibt es öfter als du denkst, der Anfang ist hier meistens immer das Wifesharing woraus sich letztlich die Vorliebe Cuckold entwickelt. Ob der Partner nur Zuschauer ist oder doch Submissiv mit einbezogen wird entscheidet jeder selbst. Mir selbst wurden schon 1-2 mal Angebote gemacht, jedoch kann ich mit dieser Spielart relativ wenig anfangen weshalb ich auch abgelehnt habe.

Geschrieben

Hatte über dieses Forum schon einmal realen und geilen Kontakt mit einem Cuckold Paar die das voll und ganz ausgelebt hat...also bei denen war das keine Fantasie ;-)

Nutzstängel
Geschrieben

Es macht mich unheimlich an wenn die Frau fremdgevögelt wird klar nur mit condom. Es törnt mich an dieser Gedanke zu wissen das wer ein fremder Schwanz drin . Wenn geht es genau so ???

Geschrieben

Meine Ex hat sich gelegentlich fremdficken lassen. Manchmal war ich dabei, manchmal hat sie nur davon erzählt. ich jeden Fall hat es mich immer megageil gemacht. Meine Aktuelle will das aber LEIDER nicht. Dabei stelle ich mir beim Wichsen so gerne vor, wie sie für einen Herren das Höschen auszieht.

  • Gefällt mir 3
stern9
Geschrieben

hab leider noch niemanden getroffen, der das real macht. könnte mir aber vorstellen solch einem Paar (Frau) zur Verfügung zu stehen.

sveni1971
Geschrieben

Es ist keine reine Männerphantasie, es existiert real. Bei manchen Beiträgen könnte man aber durchaus meinen es wäre eine Männerphantasie, einfach mal mit dem Thema beschäftigen.

 

  • Gefällt mir 2
darkmother
Geschrieben (bearbeitet)

Natürlich gibt es das auchreal. Sonst würden doch hier auf der Seite nicht auch Paare einvernehmlich danach suchen^^

bearbeitet von darkmother
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
vor 20 Minuten, schrieb sveni1971:

Es ist keine reine Männerphantasie, es existiert real. Bei manchen Beiträgen könnte man aber durchaus meinen es wäre eine Männerphantasie, einfach mal mit dem Thema beschäftigen.

 

Ich hätte es eher für eine Frauenphantasie gehalten.😁

  • Gefällt mir 1
berlmark
Geschrieben

Es ist real bei uns.

Hatten schon ein paar sehr geile Männer zu Gast die mit ihr geil gebumst haben während ich zugesehen habe und mir dabei einen runtergeholt habe.

Die Männer waren immer jünger und besser bestückt als ich.

Das ganze artete dann auch aus das ich die jungen Ficker auch geblasen habe während ich nackt auf dem Boden vor der couch hockte wo beide saßen oder lagen.

weiss nicht ob das genau zum cuckolding gehört,war für uns alle aber immer saugeil.

  • Gefällt mir 2
primer
Geschrieben
Am 6/10/2016 at 08:39, schrieb die-alteschule:

Ist das "cuckolding" denn nur eine Männerfantasie ....

Du kannst ja Fragen stellen :-)

Da ich vor nicht allzu langer Zeit sozusagen "aus versehen" ein Paar kennen gelernt habe, welches so lebt, kann ich dir versichern dass es das auch in Echt gibt  *g  Das zweite Paar war dann sogar auch relativ schnell gefunden.

Geschrieben

Cuckolding bei uns nicht. Aber hin und wieder gerne Wifesharing

  • Gefällt mir 2
Geschrieben (bearbeitet)

Oh Gott, wenn wir ständig darüber nachdenken würden, was sich bei Dates alles so ergeben und uns auch noch Vergnügen bereitet hat, würden wir garnicht mehr dazu kommen.... ! Wir leben nach dem Motto, die Lust des Partners ist auch die eigene und umgekehrt. Klassifizieren uns nicht, da vieles Spass macht, aber eben immer nur jeweils EINE Facette unserer Vorlieben darstellt.

bearbeitet von BlancheNoir
  • Gefällt mir 1
devoterloser49
Geschrieben

Für mich wäre es lifstyle und das reizvollste überhaupt 

Geschrieben

Gibt es auch real. Eine Freundin "benutzt" ihren Mann regelmässig dazu, ihr und ihrem Lover zur Verfügung zu stehen. Und je nach ihrer Lust und Laune darf er sich vielleicht selbst ... oder auch nicht. Und ja, sie lässt auch Männer ... über ihn ... und die Beziehung läuft gut.

hornyGentleman
Geschrieben
Am 12.5.2017 at 08:10, schrieb RoterArmist:

Ich hätte es eher für eine Frauenphantasie gehalten.😁

Auch das ist es nciht. Auch wenn sich so mancher "möchte gerne Mann" das nicht vorstellen kann. Es gibt tatsächlich Männer (von mir aus auch Männchen), die ihre Frau gerne teilen. Diese werden allgemein als Wifesharer eingestuft. Dann gibt es aber auch jene Männer (von mir aus auch Männchen) die ihre Frau gerne "abtreten" (und genau dieses "abtreten" ist der kleine aber feine Unterschied). Diese werden gemeinhin in der "Fangemeinde" als Cuckold bezeichnet. Wobei es viele,  sehr viele Abstufungen dabei gibt. Bis hin zur "Abgewöhnung" und "Keuschhaltung". Die Gestaltungsvielfalt ist allein von den Beteiligten abhängig. Wobei der Cuckold nicht mitzubestimmen hat, sondern fremd bestimmt wird, wenn es um die Erotik, um die Sexualität geht. Die Gestaltenden Subjekte sind die Lady und der Lover bzw. Bull oder einfach nur Hausfreund. In welcher Konstelation, das machen diese beiden untereinander. Der Cuckold wird einbezogen, erzogen, gefördert wie es Lady und Lover gefällt.
Sehe ich mir aber die Beiträge hier an, wird ziemlich beld deutlicih, dass es bei dem Protagonisten, welche sich zum Thema äußern, tatsächlich in der mehrheit der Fälle nur Phantasien sind. Ohne jegliche reale Erfahrung.
Diese Erfahrung aber erst ist es, die reale Erfahrung, die uns berechtigt, statements abzugeben und nicht nur Fragen zu stellen.

Meine erste Erfahrung mit einem Cuckold-Paar durfte ich im Alter von 19 machen. Vom ersten Augenblick an, hat mich diese ganz besondere Art der "Dreiecksbeziehung" begeistert, fasziniert und beglückt. So sehr, dass ich sie nicht missen möchte. Denn, nichts erregt mich so sehr, wie die Frau eines anderen Mannes. Jedoch nicht heimlich, nicht hinter seinem Rücken. Nein, mit seinem Wissen, seiner Einwilligung und am besten in seiner Gegenwart gewinnt das Ganze erst seinen Reiz für mich und geht weit über einen billigen Fick hinaus. Am besten ist es auf Dauer angelegt. Dann wird es erfüllend. In der Zeit sein meiner ersten diesbezüglichen Erfahrung, habe ich diese Art der Dreiecksbeziehung mit verschiedenen Paaren gelebt, genossen. Immer über einen längeren Zeitraum hinweg. Und immer war es sehr sehr real.

Viele Worte für die "Gemeinde" der "Nicht gerne lesenden" und doch viel zu wenige um dieses komplexe Thema auch nur annährend zu erfassen.

Aber ja, es ist real, weder "Männer-" noch "Frauenphantasie". Mehr Paare als das unsere immer noch verklemmte Gesellschaft sich vorstellen kann leben das - manche nur zeitweise - und genießen es. Wenn auch mancher Cuckold nicht ganz freiwillig. Auch das muss gesagt werden.

hornyGentleman
Geschrieben
Am 27.6.2017 at 19:10, schrieb BlancheNoir:

Oh Gott, wenn wir ständig darüber nachdenken würden, was sich bei Dates alles so ergeben und uns auch noch Vergnügen bereitet hat, würden wir garnicht mehr dazu kommen.... ! Wir leben nach dem Motto, die Lust des Partners ist auch die eigene und umgekehrt. Klassifizieren uns nicht, da vieles Spass macht, aber eben immer nur jeweils EINE Facette unserer Vorlieben darstellt.

So macht Erotik, so macht Sex Spaß, bereitet Freude. Aber - und das sage ich nach vielen Jahren in anderen Ländern mit anderen Sitten - erträgt der "allgemeine Deutsche" Spaß? Insbesondere wenn es um Sex, wenn es um Erotik geht. In Regel wohl kaum. Es sind die wenigen Ausnahmen, die die Zwänge der Gesellschaft, den Drill ihrer eigenen Erziehung (oder was dafür gehalten wurde) absteriefen können, die sich befreien können vom Schablonendenken, von all den angeborenen, vorgelebten und anerzogenen Hemmnissen.
Schön, dass es solche Menschen gibt.

×