Jump to content
agent82

...nicht eng genug...

Empfohlener Beitrag

agent82
Geschrieben

Hallo liebe Gemeinde

Seit einem Jahr bin ich mit meiner jetzigen Freundin zusammen.
Seit anbeginn haben wir zwar ein gutes Sexleben, jedoch stört mich zunehmend eine Kleinigkeit. Ihre Scheide ist recht weit, sodaß der Sex (mit meinem normalgebauten Penis) nicht so gefühlsintensiv ist, wie bei meinen Partnerinnen zuvor. Ich habe gelesen, daß Frauen durch Training der entsprechenden Muskeln sich wieder "verengen" können. Wenn das stimmt, wie bringe ich das meiner Freundin bei, ohne sie zu (un)absichtlich zu beleidigen oder sonstwie zu verärgern. Das ist schließlich ein heikles Thema. Und wohin kann sie sich wenden oder eine Anleitung holen, um soetwas seriös durchzuführen?
Oder gibt es gar noch andere Möglichkeiten, außer natürlich der Chirurg?
Bitte nur ernste Antworten!
LG


wirbeiden6069
Geschrieben

mußt auch vorher nicht so viel fisten....


  • Gefällt mir 1
CirceBln
Geschrieben (bearbeitet)

also...nach einem Jahr zusammensein solche Beschwerden? komisch dat....jetzt versuchen sie zu einer Verkleinerung zu überreden?andere Möglichkeit gibt es wohl nichtn ...find ich persönlich scheisse...so als Frau

wie würde es Dir gefallen, wenn sie nun sagt..: Hase, ich finde das zusammensein mit Dir super...aber Dein Penis ist zu dünn, meinst du, wir könnten da was chirurgisch verändern?


bearbeitet von CirceBln
  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Du kannst sie ja auch so zum Training bringen, ohne ihr zu sagen, dass sie für dich nicht eng genug ist. Immerhin hat sie durch einen gut trainierten Beckenbodenmuskel auch selbst Vorteile. Du kannst ihr ja sagen, dass du gelesen hast, dass sich das für beide noch zusätzlich positiv aufs Sexleben auswirken kann.

Such unter google einfach mal nach Beckenbodentraining, dafür braucht sie kein Seminar. Sie muss ihren Muskel dabei anspannen und dann die Anspannung halten. Ist so als ob Sie beim Harnlassen den Wasserstrahl willkürlich unterbrechen möchte.


Geschrieben

Man könnte die Dame auch neu ausbuchsen!Eisbein rein, Knochen raus!

Ehrlich, was soll diese Frage? Es sind nun mal alle Menschen unterschiedlich, deswegen gleich zum Doc gehen?


Der Mann


Geschrieben

(mit meinem normalgebauten Penis)



was ist bei dir normal? das würde mich mal interessieren.

bei solchen fragen kommt mir echt die galle hoch. fehlt nur noch, dass du sagst sie sei so weit weil sie zuviele kerle hatte und daher ausgeleiert ist.

merke, und das ist durchaus ernst gemeint: es gibt keinen normalen bauplan eines menschen, jeder ist anders. es gibt frauen die sind mit 50 noch eng und andere waren es nie. genauso wie es männer mit schwänzen jenseits von gut und böse gibt und welche da musst ne lupe nehmen.

aber heute kann man sich ja vielleicht schon die muschi kleiner machen lassen.

cat


  • Gefällt mir 1
linguafabulosa
Geschrieben (bearbeitet)

Zum Chirurgen will er sie ja nun ausdrücklich nicht schicken, wenn ich das Eröffnungsposting richtig verstehe.

Also bitte ich darum, sich das vielleicht nochmal durchzulesen, bevor so aggressiv auf ihn losgegangen wird. Das ein Beckenbodentraining sich durchaus positiv auf das Liebesleben auswirken kann, ist ja wohl unumstritten.

Lingua - Team poppen.de


bearbeitet von linguafabulosa
  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Als echt linguafabulosa da kann Frau eigentlich gar nicht genug draufhauen !

Loch Zu Groß ?? wie Währs mit schwanz zu klein daran kann mann auch arbeiten !!!

Cockring ,Vakoumpumpe,schwellkörbervergröserung !!!!! Währ auch ein weg !!!!

Als Aktiver swinger kenne ich einige Damen die leicht meine faust in ihrer vagina aufnehmen können ,und obwohl ich sex beim swingen ausschlieslich mit Gummy mache fühlen dies vagina sich super geil an !!!!!!!!!!!!!!!

Aber vieleicht hat der TE seinen kleinen nur zwischen den oberschenkeln durchbaumeln lassen ,bei gespreitzten beinen spühr ich da auch nur den luftzug !!!!!!


Ballou1957
Geschrieben

1. Der TE hat nichts abwertendes über seine Freundin gesagt. Lediglich, dass sie vergleichsweise weit gebaut ist und dass ihm da entsprechend ein luststeigerndes Druckgefühl fehlt, das er sich wünschen würde.

2. Er hat nach Möglichkeiten gefragt, ob und wie dies gegebenenfalls trainiert werden kann

Fakt ist: es gibt Frauen, die sich einerseits mühelos fisten lassen, die aber - wenn sie ihre Beckenbodenmuskulatur anziehen, eine Männerhand fast "zerquetschen" können, so dass die keinen mm mehr vor und zurückgeht - Beckenbodentraing sei Dank!

Fakt ist auch, dass diese Frauen direkt nach dem Fisten sehr eng sein können und einem Mann mühelos den Schwanz festklemmen - Beckenbodentraining sei Dank!

Tatsächlich können solche Erfahrungen für beide Seiten sehr lustvoll sein und ich sehe daher nicht, was an der Fragestellung anstössig sein sollte.

TE - BabetteOliver haben schon einen Hinweis gegeben. Ansonsten google Dir mal Informationen über Beckenbodentraining.


  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ich finde die Frage gar nicht mal so abwegig, wenn sich die "Beziehung" tatsächlich "nur" im sexuellen Bereich bewegt, da sind Frauen doch nicht anders! Für einen unverbindlichen ONS sucht sich Frau doch auch mal nur den Schw....aus!Bei einer Beziehung sieht die Sache, aber für mich anders aus!Wieso ist SIE zu weit? Kann es nicht sein, dass ER einfach zu dünn ist?Vielleicht gibt es ja auch noch andere Gründe, warum Beide zusammen sind? Oder nicht?

Ausser Beckenbodentraining gibt es, glaube ich, auch nichts anderes, und selbst damit...hmmm...vielleicht sollte der TE und seine Freundin nochmal die Fundamente ihrer "Beziehung" überdenken!Es gibt wirklich Kostellationen, da "passt" es einfach nicht!


BabetteOliver
Geschrieben (bearbeitet)

ich möchte grad mal eine Lanze für den TE und vielleicht eine ruhigere Diskussion berechen. Gerade am WE sprachen wir selber mit einem anderen Paar darüber, dass das Poppen nur halb so gefühlsintensiv ist, wenn die Frau (vor lauter Geilheit) zu nass geworden ist.
Daher kann ich das Problem des TE sehr gut nachvollziehen. Er wertet es selber als Kleinigkeit. Deshalb scheint mir Dein Rat, [COLOR=blue]@Saavik, deswegen die Beziehung zu überdenken, deutlich überzogen. Ganz im Gegenteil, ich finde dass eine solche Frage gerade der Boden für eine gute Beziehung sein kann.[/COLOR]

Die Frage, ob sein Gemächt vielleicht zu klein sei (und die Vagina seiner Freundin demnach normal ), spielt keine Rolle, denn entscheidend ist, dass beim Akt der beiden ein intensives Gefühl - zumindest für ihn - wegen geringer Reibung nicht vorhanden ist. (Er hat geschrieben dass das bei anderen Partnerinnen nicht so war - und er kann auch nur deswegen wissen, wie es sich anders anfühlt. Daher bestehen wenig Zweifel an seiner durchschnittlichen Größe)

Der Weg kann nur ein Beckenbodentraing sein, das ihr beiden auch zusammen machen könnt. Dem Manne schadet es nicht, im Gegenteil. Und einen Besuch beim Chirurgen hast Du ja deutlich ausgeschlossen.

Spannend wäre für Euch vielleicht doch der Weg der direkten Kommunikation. Denn wenn sie wirklich etwas weit ist, kennt sie möglicherweise gar nicht das Gefühl, was sie nach einem Beckenbodentraining haben könnte. Und wie sich dadurch auch ihr Lusterleben steigern kann.

Grundsätzlich sollte man in einer Beziehung auch den Raum für Gespräche über solche Themen finden. Wie Ihr beiden das ausgestaltet, müsst Ihr selber herausfinden. Wichtig ist eine entspannte Atmosphäre und vorwurfsfreie Äußerungen. Vielleicht bei einem Glas Sekt, oder dass Du ihr Blumen oder eine ander Aufmerksamkeit mitbringst, damit sie auf jeden das Gefühl hat, dass Du sie liebst.


bearbeitet von BabetteOliver
  • Gefällt mir 3
SinnlicheXXL
Geschrieben

Warum so eine Frage frauenfeindlich sein sollte, kann ich auch nicht verstehen. Wenn der TE die Reibung vermisst, aber sonst mit seiner Freundin glücklich ist, dann sollte man konstruktiv versuchen an dem Problem zu arbeiten.

Ich würde auch in einer entspannten, offenen Situation das Gespräch suchen und das Problem schildern. Das hat nichts mit Schuldzuweisung zu tun, denn die Frau kann ja nichts dafür. Evtl. könnte die Frau ihren Gynäkologen fragen, welche Möglichkeiten es gäbe.

Mal eine Frage zu den Beckenbodenmuskeln: Im Ruhezustand (also Penis vglw. bewegungslos in mir) kann ich die wunderbar einsetzen. Beim Poppen an sich finde ich das gar nicht so leicht! Entweder ich bin entspannt, dann fällt es mir schwer, Muskeln gezielt anzuspannen - oder ich spanne bewusst die Muskeln an, dann kann ich mich aber nicht mehr richtig fallenlassen. Kann man das trainieren oder ist das generell ein Problem?


Geschrieben

@TE:

Meine bessere Hälfte sagt immer:
"Wenn dir meine Brüste zu klein sind, dann lass dir doch die Hände verkleinern..."

Sooo unrecht hat sie damit nicht.
Warum immer überlegen ob die Andere Hälfte was ändern kann.

Ich denke wenn du die Frau wirklich liebst dann wirst du dich mit deinem Problem arrangieren müssen UND auch können.


Geschrieben

Ich würde auch in einer entspannten, offenen Situation das Gespräch suchen und das Problem schildern. Das hat nichts mit Schuldzuweisung zu tun, denn die Frau kann ja nichts dafür.



Theoretisch stimme ich dir da vollkommen zu! Praktisch gesehen, ist die Chance aber ziemlich gross, dass sie es nicht so sehen wird! Denn letztendlich kann sie es durchaus als Vorwurf auffassen, nämlich zumindest den, dass sie ihren Beckenboden nicht trainiert!Ich kann mir gerade bildlich vorstellen, wie so ein Gespräch ablaufen könnte! Mit der danach überreichten Rose, nebst dem Satz: ich lieb dich aber trotzdem!

Wir würden wohl nicht darüber diskutieren, wenn es für den TE wirklich nur eine "Kleinigkeit" wäre!


SinnlicheXXL
Geschrieben

Probleme lösen sich nicht, indem man sie totschweigt!

Wie soll die Frau denn wissen, dass er damit ein Problem hat, wenn er es ihr nie gesagt hat?

Hm - viele Frauen wissen gar nicht, dass sie ihre Beckenbodenmuskeln trainieren können. Aber wird denn eine Frau dadurch enger? Sie kann sich doch höchstens durch Anspannung temporär enger machen, oder? Ok.. würde wohl auch schon helfen!


Geschrieben

Bevor ich Stellung zu dem Problem "grosses Loch" nehme habe ich mal eine Frage: Gewicht und Größe der Dame ??? Ist sie vielleicht mollig. Dann kann ich trotz eines 20er Dein Gefühl verstehen !!!



Auf dich hab ich doch die ganze Zeit beim durchlesen gewartet..du und deine Dicke haben weite Löcher-These

Lieber TE bitte bitte überles den Spinner also nee das ausschweigen wäre wirklich doof an dieser Stelle. Unterhaltet ihr euch denn überhaupt mal über Sex, weil dann könnte man sich rantasten ob sie überhaupt mit dem Sex 100% zufrieden ist vlt is ihr ja die fehlende Reibung auch aufgefallen...Offenheit und reden


Geschrieben

Es gibt natürlich Frauen die nicht so eng gebaut sind...und wenn sie dann noch 15 Kinder geboren hat ist die ganze Geschichte auch nicht mehr so stramm wie ohne Kinder.

Liebeskugeln und Beckenbodengymnatik ist das einzigste was da helfen kann....und das sogar sehr gut..

Ich finde du solltest darüber mit ihr reden,denn es betrifft eure gemeinsame Sexualität und da ist falsche Scham unangebracht.
Kommt natürlich darauf an wie du es ihr nahe bringst...
Soviel dazu!

Und Mädels mal ehrlich....wenn ihr ein Problem in der Sexualität euer Partnerschaft habt schweigt ihr es wohl lieber tot oder wie?


wo finde ich den *Augenrollsmilie"?


Geschrieben

Ihr das irgendwie schonend beizubringen glaube ich geht kaum. Also entweder durch und ehrlich sein oder dir dahin gehend was ausdenken.


Geschrieben (bearbeitet)

stellungswechsel ?

--------------------------------------------------------------------------------------
das kamasutra meint dazu:
"Das Gelingen der sexuellen Vereinigung, bzw. die Optimierung des Liebesgenusses hängt davon ab, welche Typen aufeinander treffen. Im Kamasutra sind Männer und Frauen nach der Größe ihres Penis, bzw. der Weite und Tiefe ihrer Vagina in drei Gruppen eingeteilt. Bei den Männern unterscheidet man Hase, Stier und Hengst, bei den Frauen Gazelle, Stute und Elefantenkuh. Die unterschiedlichen Kombinationen versprechen einen eher geringen oder im besten Fall einen absoluten Liebesgenuß. Das Kamasutra besagt, dass gleich gebaute Typen (z.B. Hase und Gazelle bzw. Hengst und Elephantenkuh) zusammen den höchsten erotischen Genuss erreichen können. Doch auch wenn sich z.B. Hase und Elefantenkuh treffen ist das kein Grund sich wieder zu trennen: Die richtige Stellung so die Quintessenz des Werkes, kann jedes Paar zur Erfüllung bringen."
--------------------------------------------------------------------------------------

optimal ist es wenn gleiche stufen zusammenkommen - also stute und stier z.b.
aber es gibt auch stellungen die einen größenunterschied "wettmachen" können, also stier und elefantenkuh geht auch z.b. (für optimales liebesspiel).


hengst und gazelle wird schwierig weil pillemann zu groß, hase und elefantenkuh wird auch schwierig weil pillemann zu klein.

wenn dein pullermann aber normal ist, also stier und elefantenkuh sollte man das mit anderen stellungen ausgleichen können

also schau dir doch mal ein gutes kamasutrabuch an, da gibts doch bestimmt ne menge anregungen


bearbeitet von Honigsammler32
Geschrieben

[QUOTE=Huehnchen1;6316567]

Liebeskugeln und Beckenbodengymnatik ist das einzigste was da helfen kann....und das sogar sehr gut..


Es gibt aber auch noch einige Positionen beim Sex durch die eine intensivere Stimmulation erreicht wird, lasst doch öfter mal die Beine geschlossen!!


Geschrieben

mh ist wohl Definitionssache - Dir ist Ihre Scheide zu weit ihr vielleicht Dein Löris zu dünn und hat das selbe Problem damit? Wär er breiter würde er die Dose doch besser ausfüllen *denk* red mit IHR drüber - hier nützt das wohl nix.


Geschrieben

Wie soll die Frau denn wissen, dass er damit ein Problem hat, wenn er es ihr nie gesagt hat?



Stimmt natürlich, nur ist der TE 27 Jahre alt, ich schätze mal, dass seine Freundin, ungefähr dasselbe Alter hat...ich mit meinen fast 48 könnte wahrscheinlich darüber reden, aber eine junge Frau in dem Alter?Ich habe mal meine Tochter (27)spassenshalber angerufen, sie ist auch mir gegenüber in punkto Sexualität sehr offen, sie hat mir gesagt(übersetzt): Der hat wohl ein Ding an der Waffel!Entweder liebt er mich, wie ich nun mal gebaut bin, oder nicht!Dann soll er sich ne andere suchen, wenn ich ihm zu ausgeleiert bin!" Ich stimme ihr da zu! Entweder liebt man eine Person, das Gesamtpaket, oder eben nicht! Bei einer unverbindlichen Affäre könnte ichs mir ja noch vorstellen, obwohl, ist auch Quatsch!

Das heisst noch lange nicht, dass man Sexprobleme totschweigen sollte, aber doch nicht sowas!Ich werde mal die Forumssuche bemühen, ob ich einen Thread finde, in dem eine Frau Rat sucht, weil ihr Schatz, den sie liebt, leider einen zu kleinen Schwanz hat!Die Betonung liegt auf "Frau" und "Liebe"....


SinnlicheXXL
Geschrieben

Na ja - vermutlich denkt die Freundin beim Sex immer: "Scheiße, sein Schwanz ist so dünn, ich spür ja null Reibung!" Aber weil sie ihn als Gesamtpaket liebt und das Thema kränkend für ihn sein könnte, sagt sie nichts. So leben sie jahrelang schweigend nebeneinander und werden beide immer unzufriedener, bis er/sie eines Tages jemanden trifft, der organisch besser passt...

Äh - anal wäre auch noch eine Möglichkeit...


Ballou1957
Geschrieben

Schaffen es eigentlich hier immer weniger beim Thema Sex und Erotik mal nicht in der Kategorie von Schuldzuweisungen zu denken ?

Frauensolidarität in Ehren - aber man sollte vielleicht wirklich das Eröffnungsposting mal in Ruhe komplett durchlesen: enthält ne Menge Information, die ne Menge Unterstellungen hier erübrigt hätten.

Der TE sucht eine Lösung innerhalb seiner Beziehung - und die gibt es ja tatsächlich. So what ?

Ab wann beginnt denn eigentlich neuerdings das Alter, in dem in einer Beziehung über Beziehungsprobleme gesprochen werden darf/kann? Irgendwie find ich es ja schon ein wenig lustig: auf der einen Seite mit 20 Sklavendienste anbieten oder mit 22 nach GB und Fistingsessions fragen - aber über ein Problem in der Beziehung darf man nicht reden, weil ja vielleicht Gefühle verletzt werden ?

Ein Bär mit Kopfschütteltrauma


×