Jump to content
Ron1238

Leukämie

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Wie gehe ich damit um und wer kann mir tips geben.  

Es geht um meine ex Freundin  sie hat vor einer Woche die Diagnose bekommen. Die Frage ist jetzt an euch was kann ich machen ausser für sie da zu sein.

Ihr würdet mir helfen in dem ihr mir tips gebt . können alle schreiben die Erfahrung haben damit 

  • Gefällt mir 1
Transfrau-Andrea
Geschrieben

Da kann man keine passenden Tipps geben, jeder braucht eine andere Begleitung. Eins weiß ich aus eigener Erfahrung aber: es gibt Zeiten, da will man einfach mal in Ruhe gelassen werden, und diese Zeiten können ausgedehnt sein. Am besten, du hilfst ihr bei den ganz alltäglichen Dingen, drängst dich nicht auf, bietest das nicht an sondern machst das einfach. Bring sie nicht in die Situation das Gefühl zu haben, du würdest es jetzt tun, weil sie es nicht kann. Sondern, weil es halt anliegt und - schwupps - ist schon fertig. Sie wird das später schon zu würdigen wissen.

  • Gefällt mir 5
Geschrieben

Ich denke auch, einfach anbieten, dass du Zeit hast zum zuhören, wenn ihr nach Reden ist, oder vielleicht auch mal was unternehmen. Gestaltet sich bei der Ex eventuell schwer.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Da gibt es keine pauschalen Tipps....du musst mit sehr viel Leid und Gefühlsausbrüchen rechnen. Mit Dingen, die dir an der Substanz knabbern. Versuche da zu sein und sei aufmerksam....

  • Gefällt mir 1
Horny-cock-slut
Geschrieben

Versuch einfach für sie da zu sein, wenn sie reden will oder sonstige Hilfe benötigt. Vielleicht hilft es ihr auch zu sehen das du dich für sie engagierst und z.B. dich mit der DKMS in Verbindung setzt und eventuell ne Spendenaktion für Knochenmarkspender in eurem Ort organisierst. Lass dich dort vielleicht auch selbst registrieren, denn wer weiß, vielleicht bist gerade du ihr Lebensretter. All das kann ihr den Lebenswillen geben den sie braucht um den Kampf zu bestehen.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Danke euch allen das hilft mir auf jeden Fall ..

 

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Kommt drauf an....auf die Umstände! Wenn Du auf Dein Herz hörst, dann liegst Du sicher nicht ganz falsch. Wenn Deine Ex sterben sollte, dann musst Du ja weiter leben. Also mach das, womit Du hernach weiter leben kannst....ohne Dir selber Vorwürfe machen zu müssen.

Geschrieben

ich wünsche euch alle kraft die ihr habt und irgendwie tanken könnt. mehr braucht es dazu nicht zu erwähnen. alles liebe und gute euch!!!

Geschrieben

Das Wichtigste ist einfach da zu sein. Sie mental zu unterstützen und zu halten. Schenke ihr einfach deine Zeit. Viel mehr wirst du nicht tun können. Zeig ihr dass sie das nicht alleine durchstehen muss.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Hör auf Dein Herz... wünsche "euch beiden " alles gute ...

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Letztes Jahr ist meine Frau verstorben ich habe sie neun Jahre zuhause gepflegt ich weis wie schwer das ist. Als sie 2004 die Diagnose bekam "MS" am Krankenbett hab ich ihr denn Heiratsantrag gemacht und im gleichen Jahr haben wir geheiratet. Das hat ihr geholfen denn sie hat gewusst das ich sie niemals im Stich lassen würde ich habe bis zu ihrem Tod an ihrer Seite gestanden. Woher ich die Kraft dazu genommen habe weis ich nicht, ich glaube man funktioniert einfach nur und um darüber nach zu denken fehlt einfach die Zeit. Für mich war es wichtig ihr jeden Tag Mut zu machen " Ändere Dinge die du ändern kannst akzeptiere Dinge die du nicht ändern kannst und lerne beides von einander zu unterscheiden"

Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Sepp65:

Kommt drauf an....auf die Umstände! Wenn Du auf Dein Herz hörst, dann liegst Du sicher nicht ganz falsch. Wenn Deine Ex sterben sollte, dann musst Du ja weiter leben. Also mach das, womit Du hernach weiter leben kannst....ohne Dir selber Vorwürfe machen zu müssen.

Das ist schwer wenn ich ehrlich bin 

Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb bar-by:

Letztes Jahr ist meine Frau verstorben ich habe sie neun Jahre zuhause gepflegt ich weis wie schwer das ist. Als sie 2004 die Diagnose bekam "MS" am Krankenbett hab ich ihr denn Heiratsantrag gemacht und im gleichen Jahr haben wir geheiratet. Das hat ihr geholfen denn sie hat gewusst das ich sie niemals im Stich lassen würde ich habe bis zu ihrem Tod an ihrer Seite gestanden. Woher ich die Kraft dazu genommen habe weis ich nicht, ich glaube man funktioniert einfach nur und um darüber nach zu denken fehlt einfach die Zeit. Für mich war es wichtig ihr jeden Tag Mut zu machen " Ändere Dinge die du ändern kannst akzeptiere Dinge die du nicht ändern kannst und lerne beides von einander zu unterscheiden"

Das tut mir leid  .. Das ist hart . ja danke ich werde es versuchen. 

Geschrieben
vor 35 Minuten, schrieb Ron1238:

Das ist schwer wenn ich ehrlich bin 

Dann hättest Du diese Frau nicht gehen lassen dürfen! Mein Gefühl sagt mir: Hol sie Dir wieder, schließ Frieden mit ihr! Vermutlich hilft dir das noch mehr, als ihr.

Geschrieben

man o man du kommst aber jetzt mit einer sehr schwere sache an,im Prinzip kannst du nur das leben so weiter leben,bis sich Grundsätzlich etwas ändert! Ich Glaube das es Wichtig ist,das deine Partnerin weiss,das Sie sich auf dich Verlassen kann!!!!

dalledanger
Geschrieben
Am ‎08‎.‎06‎.‎2016 at 01:45, schrieb Ron1238:

 

...Aufgrund der ERNSTHAFTIGKEIT bezüglich dieser Niederschmetternden Diagnose kann bzw muss ich was dazu sagen .....aus EIGENER ERFAHRUNG.....Als besagte" DIAGNOSE" 2010 meine komplette Familie und ganz besonders mich schockte......stellten wir uns diese Frage natürlich auch .....Die Rede ist von MEINEM PATENONKEL der stets wie Vater für mich war..WICHTIG ist........ Das STADIUM  ....Diese speziell DRECKIGE Krebsart...! KANN! .bezwungen werden......Chemotherapie zieht an allen erdenkbaren Nerven..und das so sei mir geglaubt...ist schwer.........Welchen tip ich dir lieber TE wirklich ans HERZ lege.....EGAL wie der VERLAUF .....WIRD.......

....SPENDE!!!!!!!!!!!!..... Mein Herzbester Patenonkel schien den Kampf Gewonnen zu haben nach den ganzen Chemos..........Aber ....wie aus dem nichts.....explosionsartige verschlechterung der Werte........

...Fakt ist.......Seit dem Moment der Diagnose......über den Verlust hinweg.....bis HEUTE!!!!!! .... Spende ich Knochenmark!!!.... Wenn jemand durch wischen zweier Watte Stäbchen GERETTET werden kann.... Ist DASdas MINDESTE!!!!!...... Wie gesagt......bis....JETZT!!!!.....✌

  • Gefällt mir 1
×