Jump to content

Geld für Luft

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Als wenn die Abzocke noch nicht reichen würde, eben in der Zeitung gelesen.


Tankstellen nehmen jetzt schon Geld für Luft

Erste Stationen der Kette „Gulf“ in Thüringen verlangen 1 Euro für 5 Minuten Luft aus dem Automaten.




„Gulf“-Deutschlandchef Raik Janz (48) verteidigt die Automaten: „Wartung und Instandhaltung der bisherigen Luftdruck-Prüfgeräte kosten jede Tankstelle 3800 Euro im Jahr.“


Was sagt ihr dazu?


bearbeitet von Nicki10001
Geschrieben

Hi,

na das ist schon recht alt und immer mehr Tankstellen werden es so machen.
Zum einen ist es ja Druckluft und diese Luft kostet schon Geld. Gerät / Energie usw.

Trotzdem sollte niemals an der Sicherheit gespart werden und somit muss es diesen Dienst immer kostenfrei geben.

Liebe Grüße Petra


LDKJunge
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo!

Gefällt mir auch nicht und ich würde (solange man noch diue Auswahl hat) an einer solchen Tankstelle nicht tanken.

Aber aus anderen Ländern kenne ich sowas schon.

LG

LDKJunge


bearbeitet von LDKJunge
Sir_To
Geschrieben

Ich zahle lieber den einen oder anderen Euro, um nicht die halbe Tankstelle nach einem verdreckten oder kaputten Luftdingens abzusuchen zu müssen. Genauso bekommt auch ein Tankwart, so er denn vorhanden ist, nicht nur ein Danke von mir. Bevor ich mir die Vorderfüsse einsaue, bezahle ich gern einen Aufpreis. Es ist ja jedem selbst überlassen, add-on's in Anspruch zu nehmen.

Als Abzocke sehe ich das nun ganz bestimmt nicht. Da würde ich, wenn ich einen Grund zum motzen suchen würde, eher die Preise im Tankstellenshop ins Visier nehmen.

... Trotzdem sollte niemals an der Sicherheit gespart werden und somit muss es diesen Dienst immer kostenfrei geben...


Bekommst du Scheibenreiniger, Bremsflüssigkeit, etc. auch kostenlos?


Geschrieben

Die Anschaffung und Wartung so eines Geräts ist nicht gerade günstig. Und wenn ich sehe, wie achtlos so einige Autofahrer mit so einem teuren Gerät umgehen, kann ich schon nachvollziehen, dass da Geld für genommen wird.

Was die Preise in den Shops betrifft, so sind die teuersten da definitiv die Autobahntankstellen. An normalen Tankstellen sind die Preise relativ human, aber wenn man sieht, dass die Großhändler so ungefähr alle zwei Monate die Preise anziehen, ist es kein Wunder, dass die Shops da nachziehen müssen. Abgesehen davon ist der Shop so ziemlich die einzige Einnahmequelle in einer Tankstelle. Die Provision für einen Liter Benzin beträgt gerade mal 0,01 €, also wird man damit ganz sicher nicht reich.

"Abgezockt" wird da lediglich von den Großen... die Tankstellen selbst können da am wenigsten für.


erdwtbi
Geschrieben (bearbeitet)

Als wenn die Abzocke noch nicht reichen würde, eben in der Zeitung gelesen.
Tankstellen nehmen jetzt schon Geld für Luft


Hoffen wir mal nicht daß dies Schule macht,
ich sehe schon die Einführung der Atem-Steuer der Bundesregierung vor mir


bearbeitet von erdwtbi
LonesomeHeart
Geschrieben

Naja, ein wenig Abzocke ist das schon... Wer, außer vielleicht einem 18-Wheeler (großer US-Truck mit Auflieger), braucht schon für 5 Minuten Luft aus so einem Automaten? Jeder PKW ist, sofern die Reifen nicht alle völlig platt sind, nach spätestens zwei Minuten (reine Luftzufuhr) wieder versorgt. Und wie oft kommt es vor, dass man alle 4 Reifen auf einmal platt hat?

Braucht man also nur für zwei Minuten Luft, verschenkt man drei Minuten.... und der Tankstellenbetreiber hat Gewinn gemacht...


Geschrieben


Braucht man also nur für zwei Minuten Luft, verschenkt man drei Minuten.




Man kann sich auch schlecht den Rest einpacken lassen..


Delphin18
Geschrieben

Da gibts nur eins: Boykottieren und selbst blasen.


Geschrieben

Und das ist eben genau das, was NICHT passieren wird... wir Deutschen sind zu bequem, um zu boykottieren oder gar nach Alternativen zu suchen.
Da wird dann lieber gemeckert und trotzdem so weiter gemacht, wie bisher.


erdwtbi
Geschrieben

Man kann sich auch schlecht den Rest einpacken lassen..


Warum sollte das nicht funktionieren ?
Die Berliner haben es uns doch vorgemacht ...




Gruß dat Erdi


Sir_To
Geschrieben

... wir Deutschen sind zu bequem, um zu boykottieren oder gar nach Alternativen zu suchen...


Stimmt, ich bin äusserst bequem und noch dazu grundsätzlich faul, positiv kann man es auch mit aufwandsoptimierter Lebensweise umschreiben.

Solange solche lapidaren Dinge ausreichen, um von Abzocke, Ausbeutung oder Bereicherung zu sprechen, kann die Not so gross nicht sein.

Naja, ein wenig Abzocke ist das schon ... Braucht man also nur für zwei Minuten Luft, verschenkt man drei Minuten.... und der Tankstellenbetreiber hat Gewinn gemacht...


... und wenn Papi zur Tankstelle fährt und die Pneus der Fahrräder seiner Kinder kostenlos mit Luft befüllt, hat Papi Gewinn gemacht. Oder anders, den Tankstellenpächer abgezockt ... böser Abzocker-Papi


Geschrieben


... und wenn Papi zur Tankstelle fährt und die Pneus der Fahrräder seiner Kinder kostenlos mit Luft befüllt, hat Papi Gewinn gemacht. Oder anders, den Tankstellenpächer abgezockt ... böser Abzocker-Papi



Genau so siehts aus


abenteuer30
Geschrieben (bearbeitet)

also ich habe da eher eine gespaltene meinung. auf der einen seite stimmt es ja, dass die anschaffung und die wartung geld kostet. auf der anderen seite gehört es für mich einfach zum guten service, dafür nicht auch noch geld zu nehmen.
die tarife im shop, waschanlage, staubsauger etc. reichen doch vollkommen aus. schaut euch doch nur mal getränkepreise an, ich rede hier vom einfachsten wasser!
da hilft nämlich auch nicht mehr das argument, der großhandel würde die preise erhöhen. mein großhandel hat in den letzten 2 jahren bei genau 10 von ca. 750 artikeln, die ich einkaufe, den preis erhöht.

vielleicht sollte ich in unseren veranstaltungsräumen bzw. restaurants auch geld für saubere und im sommer gekühlte luft nehmen.
klimaanlagen kosten ja auch geld.

grüße annett


bearbeitet von abenteuer30
Geschrieben

"Service" muss man sich aber leisten können. Denn trotzdem alles für alle immer teurer wird, erwarten die Kunden doch seltsamerweise immer mehr "Service". Service, der den Betreiber Zeit und Geld kostet.

Wieviel "Service" bekommst Du denn in Discountläden? Was gibts denn da mal eben umsonst? Die Tüten doch schon lange nicht mehr. Trägt Dir jemand die Tüten ins Auto? Oder schiebt den Wagen für Dich? Oder wiegt das Obst für Dich ab?

Weißt Du, was eine Waschanlage in der Anschaffung kostet? Oder in der Unterhaltung? Strom? Wasser? Wartung? Das Shampoo? Das Wachs?


69Liebhaber69-1967
Geschrieben

Nen Kompressor brauchen die aber sowieso, weil die für die Waschanlage auch Druckluft brauchen!
Und haben die ne Werkstatt dabei brauchens die für Werkzeuge, Hebebühnen und Reifenumziegerät etc.
Also muss man NUR zum Reifenfüllen Nicht Extra nen Kompressor und Luftleitungen anschaffen


Sir_To
Geschrieben (bearbeitet)

... vielleicht sollte ich in unseren veranstaltungsräumen bzw. restaurants auch geld für saubere und im sommer gekühlte luft nehmen...


Machst du ja jetzt schon. Wer meint, eine Klimaanlage nicht zu brauchen, wird eine Absteige mieten und im eigenen Saft schmoren, bzw. schweissgetränkt das Süppchen löffeln. Nun erzähl mir nicht, dass du nicht bei jedem Verkaufsgespräch u.a. die vorhandene Klimatechnik explizit anpreist, um höhere Preise generieren zu können.

Ein gutes Beispiel sind auch die wie Pilze aus dem Boden spriessenden "Motel One". Da bekommst du ein sauberes Zimmer. Jeden Service zahlst du extra. Du kannst, musst aber nicht.
Oder Ryanair und Konsorten. Willst du mehr Service, fliegst du mit AirBerlin oder gönnst dir gleich die gute alte Lufthansa.

Meine Grossmutter hat, neben vielen anderen Weisheiten, immer gesagt, "Was nichts kost, ist auch nix." Da könnt ich doch glatt einen Threat aufmachen

...Was gibts denn da mal eben umsonst? ....


Zum Glück nichts, nicht mal kostenlos [Besserwisser aus, sorry]


bearbeitet von dom14193
Geschrieben

Nen Kompressor brauchen die aber sowieso, weil die für die Waschanlage auch Druckluft brauchen!
Und haben die ne Werkstatt dabei brauchens die für Werkzeuge, Hebebühnen und Reifenumziegerät etc.



Du weißt aber schon, dass so ein Luftprüfgerät völlig unabhängig von der Waschanlage oder der Werkstatt funktioniert?


Geschrieben




Was sagt ihr dazu?



Da hat also wieder jemand etwas gefunden wo der Verbraucher WIEDER ausgenommen werden kann.

Boykottieren, ganz einfach. Eine der zwei Metzgereien in unserem Ort wird auch auf Grund überzogener Preise boykottiert. Basta.

Sollte das mit dem Abkassieren für Luft an den Tankstellen ausufern kann man ja eine entsprechende Luftpumpe ins Auto legen.


69Liebhaber69-1967
Geschrieben

Du weißt aber schon, dass so ein Luftprüfgerät völlig unabhängig von der Waschanlage oder der Werkstatt funktioniert?



Mir musste keine Tankstelle erklären!

Ich bin da groß geworden

Und es ist nicht völlig unabhängig! Und der Kompressor wird AUCH für die Waschanlage gebraucht! Die kann NIE ohne, und ohne Waschen, kannst heut zutage die Tanke zumachen, genau, wie ohne Shop.
Das Benzingeld reicht nichtmals für den Strom, unter 40,000 Liter pro Sorte
Nen Kompressor ist einfach Grundausstattung, geht nicht ohne. Ohne Luftprüfer gäng aber schon
Und diese Riesenkästen mit Piep und so weiter, sind auf dem Protzermist der Gesellschaften gewachsen. Ottonormalfahrer kommt da eh nicht mit klar.
Wir haben da nach 4 Wochen nen Handprüfer hinter aufgehängt, den kann jeder

Um Luftservice an zu bieten, brauchst lediglich nen Aussenanschluss(Brauchst sowieso, für die Gemischaufbereitung )
Bleiben 10m Schlauch, nen Stecker, ne Kupplung 2 Schlauchschellen und nen Handluftprüfer für zusammen max 50Euro


Geschrieben (bearbeitet)



Um Luftservice an zu bieten, brauchst lediglich nen Aussenanschluss(Brauchst sowieso, für die Gemischaufbereitung )
Bleiben 10m Schlauch, nen Stecker, ne Kupplung 2 Schlauchschellen und nen Handluftprüfer für zusammen max 50Euro




Ups, ein ganz Schlauer. Und was kostet die Betriebshaftpflicht, wenn der dumme Kunde die Tanke verklagt, weil das simple Gerät nicht abschaltet oder ausrutscht?
Was kostet eine Videoüberwachung incl. Aufzeichnug, weil immerwider Superschlaue den Prüfer stehlen oder 1 m3 Sondermüll abladen beim prüfen???
Was kostet die Tüvabnahme die erforderlich ist, wenn Kunden die Anlage selbst betätigen?
Eichamt.....................

Achso,
die Waren bekommen die Tankstellenpächter vom Konzern vorgeschrieben bezw. verkauft. Da ist mal nix mit 30 Kisten Cola in der Metro holen und so verticken.....

Das sind ganz arme Schweine...............


bearbeitet von Chivas_Regal
Sir_To
Geschrieben (bearbeitet)

... Bleiben 10m Schlauch, nen Stecker, ne Kupplung 2 Schlauchschellen und nen Handluftprüfer für zusammen max 50Euro ...


Jede 2. Woche oder 2 mal in einer Woche, weil der ganze Kram Beine bekommen hat?


bearbeitet von dom14193
Geschrieben

Hab noch was vergessen.
Was sind 5 Min für 4 oder 6 Reifen beim Zwillingsreifen??

Reserverad............habt ihr sicherlich am Fahrrad nicht.


Oder bei Alugfelgen mit Deckel bezw. wenn man die Radkappen entfernen muß??

Sind ja nicht "alle" bei Wetten Das.......


Geschrieben

Als wenn die Abzocke noch nicht reichen würde, eben in der Zeitung gelesen.


Tankstellen nehmen jetzt schon Geld für Luft

Erste Stationen der Kette „Gulf“ in Thüringen verlangen 1 Euro für 5 Minuten Luft aus dem Automaten.



Was sagt ihr dazu?




hmmmm,

dieser service kostet den betreiber ja nun mal auch ein wenig,daher ist es durchaus legitim das auf die nutzer um zu legen.

und da "gewinn" machen ja nun auch nix illegales ist,sondern etwas das auch uns sehr gefällt.geht das schon schwer i.o.!

uns interessiert das eh nicht,denn:

1.fahren wir schon seit ewigen zeiten reifengas!
2.sind mittlerweile alle unsere fahrzeuge mit reifen ausgerüstet die "notlaufeigenschaften" haben.
3.sind wir im adac.

ergo,brauchen wir auch keine luft von der tanke.

lg


abenteuer30
Geschrieben (bearbeitet)

Nun erzähl mir nicht, dass du nicht bei jedem Verkaufsgespräch u.a. die vorhandene Klimatechnik explizit anpreist, um höhere Preise generieren zu können.

nein, dass gehört in den hotels, in denen ich arbeite, zum standard und wird auch erwartet. da ist nix mir zusätzlichen einnahmen für die klimaanlage.
und mit à la carte gästen führt man kein verkaufsgespräch, dann würdsch ja gar nicht mehr zum arbeiten kommen.

ich prüfe meine luft nicht an der tanke, wir haben einen eigenen kompressor, trotzdem finde ich, dass es so langsam mit der abzocke von autofahrern reicht. wieso spricht man denn von der servicewüste deutschland? egal ob nun tanke oder andere dienstleistung.

öhm...wer in der metro einkauft ist selbst schuld, ist sie doch zum großen einzelhandel mutiert, inklusive preispolitik.

grüße


bearbeitet von abenteuer30
×