Jump to content
Migster83

Menschen, zu denen ihr aufschaut

Empfohlener Beitrag

Migster83
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo zusammen,

was machen wirklich faszinerende Menschen für euch aus ? Ich meine jetzt nicht jemanden, in den ihr verknallt seid.

Bei mir ist es zum Beispiel einer meiner Chefs. Er hat so ein unglaubliches Wissen und ist dazu menschlich wirklich außergewöhnlich. Ich habe das Gefühl, dass er sich wirklich auf jedem Gebiet auskennt. Wenn man mit ihm auf einer Tagung ist und sich andere über ein uns eigentlich fremdes Gebiet unterhalten, steigt er auch kurz darauf in das Gespräch ein. Auch, wenn es nur 1-2 Sätze sind, aber diese sind immer so prägnant, dass es sofort nickende Köpfe und zustimmende Worte der anderen hervorruft und sie anschließend ihn um Rat fragen. Er zieht sofort alle in seinen Bann, weil man merkt, dass es wirklich fundiertes Wissen ist. Dazu hat er die außergewöhnliche Gabe, seinen Gegenüber perfekt einschätzen zu können. Es ist so, als hätte er in seinem Kopf gleich 10 Schubladen, mit Antworten unterschiedlichen Niveaus, zur Auswahl und wählt dann davon die Antwort aus, mit der sein Gegenüber etwas anfangen kann und weiterarbeiten kann.
Davon profitiere ich auch auf der Arbeit. Ich kann ihn, für mich, super komplizierte Sachen fragen und er erklärt sie mir kurz und knackig so, dass ich es verstehe. Den Kollegen geht es ganz genauso und alle sind immer wieder aufs Neue erstaunt darüber.

Sowas habe ich wirklich noch nie erlebt. Dieses Gespür, seinen Gegenüber einschätzen zu können und vor allem auch entsprechend darauf zu reagieren. Auch bei völlig Fremden.


bearbeitet von Migster83
Geschrieben

Tja was soll ich sagen. Kann mich dir nur anschließen. Mein Chef weiß auch fast alles. Ihn würde ich auch als Telefonjoker nehmen, wenn ich zu Jauch dürfte


Migster83
Geschrieben

Oh ja, das würde ich wohl auch machen


Geschrieben

hmmmm,

idole sind vorbilder,vorbilder sind bilder,und bilder hängt man auf!!!

wir schauen zu niemandem auf,es sei denn er ist körperlich grösser gewachsen,so das dass bei einem pers. gespräch not tut.z.b.bei und mit kunden.(der chef sind wir selbst)

und da wir prinzipiell keinen götzen huldigen,neigen wir auch nicht dazu jemanden zu einem solchen zu erheben.

ids.

schöne feiertage,

lg


root82
Geschrieben

Zu einer Einzelperson schaue ich nicht auf. Es gibt sehr viele Personen, die etwas sehr gut können. Da versuche ich jeweils etwas für mich abzuleiten.
Allerdings hat auch jeder Mensch in der Regel seine negativen Seiten. Und genau die versuche ich zu vermeiden.
Wie gut mir das gelingt bleibt die entscheidende Frage ;-)


cuthein
Geschrieben

Die Frage konnte ich schon nicht beantworten, als ich in der Volksschule so tolle Aufsätze schreiben sollte...

Da hab ich mir halt irgendwas aus den Fingern gesaugt

Vielleicht liegt's daran, daß ich schon mal gefragt wurde, ob ich bei Jauch den Telephonnjoker mach...?

Ok, das konnte damals noch keiner wissen.

Es gibt höchstens Leute, vor denen ich eine gewisse Hochachtung habe.
Weie Herzog Wilhelm V. von Bayern z.B., der mit 49 Jahren erkannte, daß er zu wenig wirtschaftliches Wissen habe, um das Herzogtum führen zu können, und an seinen 25jährigen Sohn Maximilian übergeben hat.


Geschrieben

Hm... mir geht es da ähnlich, sowas wie ein Idol hatte ich schon als Kind nicht. Noch nichtmal irgendwelche mädchentypischen Popstars o.ä.

Ein Mensch, zu dem ich aufschaue... es gibt gewisse Bereiche die bei gewissen Menschen bewundernswert sind. Aber da kein Mensch in allen Bereichen perfekt ist, gibt es da kein Vorbild als solches.
Meine Chefs sind es jedenfalls nicht... die respektiere ich nicht mal, weder als Mensch noch als Vorbild *grusel*

Es gibt verschiedene Dinge die ich an verschiedenen Menschen bewundere... aber das in eine Person zu packen ist mir bisher noch nicht gelungen.


Geschrieben (bearbeitet)

ich achte manche menschen für ihr schaffen, aber ich schaue nicht zu ihnen auf, warum auch, haben sie dadurch doch keine göttliche eigenschaft sondern um dieses, was sie schafften, zu erreichen, anderes nicht getan bzw. vernachlässigt.......im gesamtpaket sind sie auch nur menschen, die ohne alles drum her rum naggisch geboren wurden...


bearbeitet von ampaarbln
ergänzt
onkelhelmut
Geschrieben

ster

du bist noch recht jung, du musst noch eine Menge lernen.

Wenn ich mit einem Vorstandsvorsitzenden rede, bewundere ich den nicht, sondern spreche mit ihm, wohl wissend, dass ich ihm Dinge sagen kann, die er nicht kennt, umgekehrt ist das genau so.

Notfalls denke ich: Der hat gelernt, sein "Unwissen" zu überspielen und redet lieber über sein Wissen.


Geschrieben (bearbeitet)

Aufschauen? Hmm, das ist so eine sagen wir mal "komische Frage".
ich schaue zu niemanden auf, es sei denn er ist körperlich größer als ich.
Auch das kommt selten vor.

Ich respektiere andere Meinungen und spreche dann meinen Respekt auch offen aus.
Es gibt Personen die ich besonders schätze. Auch die wissen das.


Außer Helmut Schmidt, der weiss es nicht.
Vielleicht rauchen wir ja nochmal eine zusammen. bei der Gelegenheit würde ich es ihm sagen.

Aufschauen, das hat für mich zuviel mit Idol/en und nacheifern zu tun.


bearbeitet von MrX61
devilfire
Geschrieben



Ich respektiere .......



So verhält es sich bei mir auch, ich bringe Respekt und Annerkennung gegenüber einem Menschen auf, für Leistungen oder auch Wissen.

Aber ich denke mal, wie man es sieht oder auch handelt ist abhängig von der Reife und der sozialen Kompetenz die jeder einzelne hat.


Delphin18
Geschrieben

In meiner Jugend habe ich einige Leute kennen gelernt, bei denen ich mir dachte "so wie der will ich auch mal werden."

Auch heute in meinem fortgeschrittenen Alter kenne ich einige Menschen, vor denen ich größte Hochachtung habe und weiß, dass ich ihnen nicht das Wasser reichen könnte, weil sie auf ihrem Gebiet, in der einen oder anderen Weise klüger, besser, weitsichtiger, lebenserfahrener, belesener oder einfach sozial kompetenter sind als ich.

Wir sollten lebenslang lernen. Warum sollte ein Mensch sich dann nicht an anderen Menschen orientieren?


Tizia
Geschrieben

Ich muß dem Delphin mit seinen Ausführungen recht geben.

Auch in meinem Leben hat es je nach Abschnitt immer wieder neue Menschen gegeben und gibt sie noch, von denen ich etwas lernen kann, deren Kompetenz auf ihrem Gebiet ich sehr zu schätzen weiß und die ich dafür auch in gewisser Weise bewundere.

Die prägensde Figur in meinem Leben (schon auf Grund des Zeitraums und Nähefaktors) war sicherlich mein Vat.er. Auch meine Mutter hat und hatte einen großen Einfluß auf meine Entwicklung. Dies war aber eher unbewußt. Heute merke ich bei vielen meiner Verhaltensweisen, wie sehr sie haupttsächlich von ihm aber auch von ihr geprägt sind.

Ich habe das Glück sagen zu können, daß diese 'Idole' mein Leben positv beeiflußt haben.


Geschrieben

Auf wen ich aufschaue? Hmm... Da gibt es mehrere:

Zuerst mal meine Großeltern. Ich bewundere sie dass sie schon seit Ewigkeiten ein Paar sind und immer noch Glücklich sind. Ausserdem haben sie immer gute Ratschläge für mich.

Dann noch mein Ausbilder: Egal welche fachliche Frage man ihm stellt, er weiß garantiert eine Antwort darauf. Für mich ist er eine Art wandelndes IT-Lexikon.


Engelschen_72
Geschrieben

Den Begriff "aufschauen" finde ich bissel doof gewählt .
Ich ändere es mal ab , für mich , auf "bewundern" und dann fallen mir spontan 2 Menschen ein , meine Eltern .


Geschrieben

Mein Vater und meine Stiefmutter...mein Dad hat für mich das Statussymbol eines "Gotts"..mein absoluter Held und Fels in der Brandung..meine Stiefmutter is die weltbeste Mama, die ich kenne


Geschrieben

Da geb ich onkel helmut mal voll recht !!
Das mit dem aufschauen ist eine frage der reife und der persönlichkeit !

Wenn man selbst eine gewisse suverenität erlangt hat respektiert man solche suveräne menschen !
Die kochen schlieslich auch nur mit wasser ,haben selbst ihre erfahrungen gemacht um dorthin zu kommen wo sie heute stehen !!!!

Eins kann ich dir vergewissern so ein Typ der eine hohe menschenkentnis und gespühr mit wissen und pragmatismuß verbinden kann ,hat in seinem leben mit sicherheit schon selbst viele fehler ,fehleinschätzungen und irtümer gemacht aber er hat aus ihnen gelernt und kann auf situationen reagieren ohne gleich die nerven zu verlieren !

Denn so ein mensch fällt nicht vom himmel !


Geschrieben

Es gibt Menschen, die ich bewundere. Und Menschen, die ich ganz besonders respektiere. Für besondere Leistungen, oder auch "einfach nur" für ihre Persönlichkeit.

Die "Respektspersonen" aus meiner Kindheit und Jugend haben ihren Hauch von unerreichbarer Größe verloren. (Einige haben den Respekt als solchen immer noch, aber nicht mehr den unerreichbaren Abstand. Andere haben sich als reiner Popanz erwiesen.)

Aber in dem Sinne aufschauen, dass ich mich jemandem gegenüber klein fühle... Nein, da fällt mir auch nach längerem Nachdenken keiner ein. Im Prinzip begegne ich allen auf Augenhöhe. Das schließt nicht aus, dass ich mir jemandem zum Vorbild nehme, oder ihm nacheifere.


Geschrieben

Erfolgreiche Menschen die sich ihr Herz bewahren und Mensch bleiben....

Menschen die Gutes tun und ihr Leben dieser Aufgabe widmen....

Und allen voran Menschen die die Welt ein kleines wenig besser machen....

Und da steht Mister Obama momentan sehr weit vorne....


Migster83
Geschrieben

Danke für die Antworten. Ich habe das Wort aufschauen schon mit Absicht gewählt. Eben weil es so selten ist. Mir ist diese Frage nämlich erst gekommen, nachdem ich es einer Freundin gegenüber ausgesprochen habe. Ich habe nach einem Wort gesucht, um es zu beschreiben. Das Wort "aufschauen" wollte ich erst selbst nicht verwenden, aber es war in diesem Falle einfach passend und am Ende habe ich mich dazu durchgerungen. Das hat absolut nichts mit Chef oder nicht zu tun. Ich rede hier definitiv nur von der menschlichen Seite. Ein Idol ist er auch nicht für mich. Sowas habe ich nicht. Mein anderer Chef bewundert diese Eigenschaften genauso und er ist definitiv auf Augenhöhe mit ihm. Mit Reife hat das nichts zu tun. Super fand ich auch die Antwort von cuthein. Das sind eben so besondere Eigenschaften - Selbstreflexion. Diese Fähigkeit ist leider bei vielen nur bedingt vorhanden.


×