Jump to content
Seelenpianist

Der Pool

Empfohlener Beitrag

Seelenpianist

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben (bearbeitet)

Der Pool

Serviert und eingenommen am Whirl-Pool eines etwas heruntergekommenen Luxus-Hotels in der Karibik, schlürfen wir den leckeren Cocktail. Wir sind so die einzigen Gäste und erteilen Order uns in dieser Idylle ungestört sein zu lassen, natürlich nicht bevor man uns den gesamten Bereich entsprechend vorbereitet hat. Mit Hunderten von exotischen Blumen dekoriert, betörende Düfte durchströmen das abgedunkelte Areal. Das Wasser hat bereits die richtige Temperatur und wir schreiten händchenhaltend und nur leicht mit einem riesigen und flauschigem Handtuch bekleidet in unser kleines Paradies wie Adam und Eva.

Diverse Düfte und Öle stehen bereit, um sich diese zu einer Massage der besonderen Art verabreichen zu lassen. Du wirst dabei von einem äußerst attraktiven Carribean Boy nach allen Regeln der Kunst bedient und ich darf Dir / Euch dabei zuschauen, welche Wirkungen das mit sich bringt. Allerdings ist es umgekehrt ebenso, eine offenbar durch viele Generationen gentechnisch perfektionierte Meisterin ihres Fachs, widmet sich meines Körpers, was Du mit lüsternen Augen verfolgst.

Diese beiden geschulten Lust- und  Liebesdiener haben die Anweisung UNS auf die absolute Höhe des Verlangens zu bringen. Sie dürfen sich dabei jedes ihnen zur Verfügung stehenden naturellen Mittels behelfen, bzw. haben sich den Wünschen des zu Bedienenden zu beugen. Ich schau Dir zu, wie er sich Deiner annimmt und mit welcher Wonne Du diese Behandlung geniesst, wohlwissend, dass ich Dir dabei zuschaue.

Während sie sich nach ausgiebigster Einölung meines Oberkörpers und meiner Beine nun an die Lendenpartie macht, unterstützt sie das Vorhaben mit  dem Abstreifen ihres Sahrongs und sie sich mir und uns nackt präsentiert. Deine Blicke treffen meine und wir verstehen: Wir sollen uns fallenlassen, das ganze ist ein Spiel !
F.F.

bearbeitet von CaraVirt
Formatierung angepasst
Geschrieben

Toller Anfang, ich hoffe, das war noch nicht alles.

Seelenpianist
Geschrieben

Du -offenbar animiert durch diese "Ungehörigkeit", willst dem nicht nachstehen und suggerierst dem Boy, dass dieses Spiel von Euch wahrlich nicht verloren gegeben wird. Das Spreizen Deiner Beine und  Winden Deiner Hüften interpretiert er schnell begreifend  als Aufforderung, sich neben Dich zu knien, damit Du ihm seinen inzwischen zu einem ordentlichen Reptil angewachsenen schwarzen Riesen aus seiner  Verborgenheit hervorholen kannst. Allein der Anblick lässt Dir die Säfte in Deine hungrige und fleischfressende Liebeshöhle fliessen. Doch das Spiel, nicht nur taktisch im Griff, lässt Dich, nicht ohne einen prüfenden Blick in meine Richtung forscher werden. Du nimmst diesen phantastischen Freudenspender in beide Hände, um ihn zielsicher ohne zu zögern zwischen Deine feuchten Lippen zu bugsieren, was er mit einem vielsagendem Stöhnen quittiert.

 

Die kaffeebraune Schönheit setzt ihr betörendstes Lächeln auf und scheut sich ebenfalls nicht, ihre festen wunderbar geformten Brüste über meine Schwanzspitze gleiten zu lassen. Um hier noch eins drauf zu setzen, wechselt sie schlangengleich ihre Position und bietet mir ihre mit kleinen weißen Perlen bestückte Paradiesfrucht zum Kosten an, was ich angesichts Deiner  Lust beim verschlingen des monströs anmutenden Palmenstengel dann auch gerne mit meinen Lippen und meiner flinken Zunge nicht ablehnen kann.

 

Nicht nur wir beide spüren, diese nie da gewesene Spannung, die sich in uns aufbaut..

..auch unsere zwei Lustboten merken, das jetzt die Zeit gekommen ist, sich langsam zurückzuziehen und uns UNS zu überlassen.

 

Ein inniger, mit angestauter Lust ersehnter Kuß besiegelt die Verbundenheit und gibt uns die Gewissheit, dass nun Nichts und Niemand daran hindern kann, uns zu vereinen und den Gipfel gemeinsam zu erstürmen!

×