Jump to content
unzipme

Schmerzen beim Blasen und Spritzen

Empfohlener Beitrag

unzipme
Geschrieben

Vielleicht kann jemand mir meine Fragen bentworten?

Wenn jemand mir blast und ich spritze ich krieg schmerzen im bereich hinter mein Penis, nicht steckende schmerzen, sondern schmerzen wie "ich will pinkeln" aber kann nicht. Wenn ich beim Sex (verkehr) spritze sind die Schmerzen nicht da. Bei wichsen sind die schmerzen auch nicht da. Ich kann sehr viel Saft spritzen und das mach ich gern bei Verkehr und beim Blasen aber ich mag es nicht mehr so gern :(

Was kann die Ursache sein?

Geschrieben

schleunigst zum Arzt,diese Frage wird Dir hier auch keiner beantworten,ab zum Arzt.

Geschrieben

Leistenbruch vieleicht???

Geschrieben

Das ist die Prostata!

Du musst bestimmt nach dem ersten mal Harn lassen danach öfters und in kuzen Zeitabständen immer wieder auf die Toilette.

 

Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb unzipme:

Vielleicht kann jemand mir meine Fragen bentworten?

Wenn jemand mir blast und ich spritze ich krieg schmerzen im bereich hinter mein Penis, nicht steckende schmerzen, sondern schmerzen wie "ich will pinkeln" aber kann nicht. Wenn ich beim Sex (verkehr) spritze sind die Schmerzen nicht da. Bei wichsen sind die schmerzen auch nicht da. Ich kann sehr viel Saft spritzen und das mach ich gern bei Verkehr und beim Blasen aber ich mag es nicht mehr so gern :(

Was kann die Ursache sein?

Deine blase könnte damit zu tun haben. Blasenentzündung 

sinful_dreams
Geschrieben

Ab zum Arzt. Nur der wird durch eine Untersuchung feststellen können, was da los ist.

Geschrieben

Urologe ist die richtige Anlaufstelle für Dich. Keine Hemmung in der Darlegung Deiner Beschwerden beim Arzt.

Untersuchung ist erträglich. Drück´Dir die Daumen, das wird Dir am besten helfen.

Geschrieben

Ich schließe mich meinen Vorrednern an. Das ist definitiv ein Fall für den Arzt. Es kann auch sein das die Prostata vergrößert ist... aber Sicherheit gibt dir nur der Arzt. Wenn du nicht gehst, wird es er nur schlimmer.

Geschrieben

ich als Urologe kann nur sagen, dass es sich aus der Ferne unbetrachtet mit einer relativ niedrigen Wahrscheinlichkeit um eine Phimotoxose handeln könnte......

:kissing_smiling_eyes:

Geil747
Geschrieben

Hallo das Problem kenne ich , hatte einen Nierenstein. Als der weg war ging es wieder einwandfrei! Lg

Ernst62
Geschrieben

Hallo,

keine Panik, das ist nichts körperliches, sondern ein rein psychisches Problem.

Ich habe die gleiche Erfahrung gemacht. Als mir in jungen Jahren ein Gay einen geblasen hat, habe ich gespritzt aber ohne dass es mich erleichtert hat. Im Gegenteil spürte ich die gleichen Schmerzen, im Penisbereich wie du beschreibst. Die Schmerzen klingen recht schnell ab und eine Sättigung im sexuellen findet nicht statt.

Du fühlst dich nicht befriedigt.

Probiere folgendes:

Suche dir einen Sexpartner den du magst und der gerne mit dir Sex haben möchte.

Macht ein stressfreies, langes Vorspiel mit vielen Streicheleinheiten. Erfeut euch an eueren Körpern, wenn möglich sprecht darüber wie schön ihr euch findet.

Wenn ihr so richtig Geil seid, das blast euch gegenseitig. Dabei sollt ihr so blasen, als ob es euer eigener Schwanz wäre.

Wenn du dann kommst, erlebe es bewusst und stelle dir vor, wie schön herrlich dein Liebessaft sich in deinen Liebespartner ergießt. Wie er sich danach sehnt.

Wenn du es drei Mal auf diese Weise versucht hast und es tut immer noch weh, dann kannst du den Arzt fragen.

Der Orgasmus ist eine Entladung, eine Erleichterung, danach bist du erst mal schlapp und schläfrig, wenn es gut gemacht war. Nach dem wichsen bist du nicht so müde, dafür eher hungrig, mit Lust auf Spiegeleier.

Beim vögeln bist du mit dir im Reinen und du lässt den Saft gefühlsmäßig gerne laufen.

Ebenso beim wichsen, da ist alles auf Lust programmiert.

Wenn du dir einen blasen lässt, kommt es leicht und häufig vor, dass die sexuelle Lust und Erregung wegfällt, insbesondre wenn du dabei zusiehst wie er sich an deinem Penis abmüht und ohne auf deine Erregung zu achten, wild deinen Schwanz bearbeitet. Du fragst dich dann insgeheim was soll das? Das machen auch Frauen gerne falsch.

Freue mich auf ein Feedback

Schöne Grüße

E

 

Nicemanks
Geschrieben

Also ein Besuch beim Urologen kann auf keinen Fall schaden, dann weißt du immerhin mehr...  :-)

Geschrieben
vor 8 Stunden, schrieb bronco261:

Das ist die Prostata!

Du musst bestimmt nach dem ersten mal Harn lassen danach öfters und in kuzen Zeitabständen immer wieder auf die Toilette.

 

Warum hat ein Mann dann "nur" schmerzen wenn er spritzt nach dem blasen?

HighFU
Geschrieben
vor 9 Stunden, schrieb Ernst62:

Wenn du dir einen blasen lässt, kommt es leicht und häufig vor, dass die sexuelle Lust und Erregung wegfällt, insbesondre wenn du dabei zusiehst wie er sich an deinem Penis abmüht und ohne auf deine Erregung zu achten, wild deinen Schwanz bearbeitet. Du fragst dich dann insgeheim was soll das? Das machen auch Frauen gerne falsch.

Kopfsache, war auch mein erster Gedanke. Ich stimme dieser These zu, allerdings auf Frauen bezogen. Bin nicht am eigenen Geschlecht interessiert, der Verfasser übrigens auch nicht. Deswegen versteh ich die Gay Anspielung nicht.

Einen geblasen zu bekommen, ist nicht grundsätzlich ein Gefallen den man getan bekommt. Manche lieben es einfach zu geben und manche lieben es auch dominant die Kontrolle übernehmen (Stichwort: "Komm für MICH!) , sich zu vergnügen und Bestätigung zu bekommen. Das irritiert, wenn man einen geblasen bekommt und zusieht und plötzlich zeit zum denken hat. Man hat ja nix zu tun. Man muss sich drauf einlassen, den Kontrollverlust geniessen, sich hingeben. Aber das ist schwierig, wenn man als dominanter Gestalter sein Vergnügen in den Mund seines Gegenübers legt und kein Zutrauen in dessen  Fähigkeiten hat.  

Beim Ficken und Wichsen, weiss man ja was man macht. Kann alles kontrollieren. 

Was Du beschreibst, würde ich als die Folgen eines raus gequälten Orgasmus bezeichnen. Körperlich sind die reize so stark, dass alles für das finale Feuerwerk bereit ist, die Muskeln spannen sich an, die Leitungen werden geflutet, der Druck wird unerträglich...aber der chef drückt nicht auf den roten Knopf, weil er überlegt, ob das wirklich der richtige Zeitpunkt ist und ob den Leuten das Wetter gefällt...

Dann kommt es entweder zur Überreizung und schlappe, oder man hilft nach und presst alles raus..erleichtert irgendwie, aber der kopf ist nicht dabei. Man quält es sich raus und ich denke, diese Verkrampfung verursacht die schmerzen.  

Ich habe also auch schon solche Erfahrungen gemacht. 

Hat auch was mit Vertrauen an sich zu tun. Als Teenie hat mich eine feste Freundin angeschnauzt, als ich kurz davor war in ihrem Mund zu kommen, also das erste mal in meinem leben überhaupt. Von wegen ich wäre bescheuert und voll eklig und nie wieder. Ich hab es dann direkt unterdrückt und fortan auch immer. 

es hat über zehn Jahre gedauert, bis es dann mal eine Frau geschafft hat, meine konditionierte Selbstkontrolle zu brechen. Es war so eine Erlösung und ein Genuss, so viele verpasste Orgasmen kamen mir in den Sinn. heute dauert es immer noch ziemlich lange und braucht eine ambitionierte Partnerin, aber ich kann es total geniessen. 

Geschrieben (bearbeitet)

zackig zum Arzt!!mich wundert dass du hier liebrr postest-statt schon beim Arzt zu sitzen oder sogar im Krankkenhaus.Und bevor hier die Eso-Abteilung kommt mit Psyche und so-ja,es kann immmer was psychisches sein!aber zuerst ZUERST muss man das korperliche ausschliessen..das solltet ihr auch wissen;-)immer zuerst wegen koerperlichen Grunden gucken,wird das ausgeschlosen-kann es nur was psychosomatisches sein.Ich kenne jemanden der die gleiche Symptome hatte und es war was ernstes-er hat auch gewartet und daraus wurde schlimme Infektion.also-zack zack termin machen.Gute besserung.

 

bearbeitet von sieliebtes231
×