Jump to content
Klam_Swietz

Kleines geiles Kochbuch - Rezepte, die sich auf die Lust auswirken

Empfohlener Beitrag

Klam_Swietz
Geschrieben

Rezepte, Menüs und Erfahrungen

Ich glaube, ein Erfahrungsaustausch über Gerichte, die sich besonders intensiv auf die Lust auswirken, könnte mir Spaß machen. Gerne würde ich hier Rezepte lesen, aber auch Selbsterlebtes zum Thema Schnabulieren und Verputzen.

 

Zitronensorbet mit Lakritze und Absinth.

Auf die Mengenverhältnisse kommt es bei dieser etwas pervers riechenden Kaltspeise an. Ich setz  mal eine an und mache dann die entsprechenden Angaben.

Warum ich das probiert habe hat einen Grund, der lang zurück liegt.

Bei einem Wochenendseminar des Kulturvereins, der meiner Band einen Proberaum zur Verfügung gestellt hatte. waren alle da, die man sonst zusammentelefonieren musste. Ausserdem dabei waren Freundinnen und Bekannte meiner Bandkollegen. Es hatte sich herumgesprochen, daß man sich umsonst den Bauch vollschlagen konnte und der Alkohol niemals ausging. Bereits 2 Stunden nach dem offiziellen Beginn hatten sich die zwei Seminarleiter verabschiedet, unfähig, die fröhliche Zecherrunde im Zaum zu halten. Es war Januar und die Stuben in der riesigen Blockhütte nicht geheizt. Also rückten wir enger zusammen, was bei 7 Musikern und 5 Freundinnen ziemlich viel Hitze erzeugen kann. Eine von den Freundinnen kam auf die Idee, in die großen Eimer mit Zitronensorbet, die wir in einem Anbau gefunden hatten, Wodka hinein zu kippen. So ließen wir den Eimer mit der kalten, hochprozentigen Masse im Kreis herumgehen und jeder schluckte mehrmals soviel, wie er konnte. Das Unvermeidliche geschah, glücklicherweise und von allen herbeigesehnt. Die Musiker und ihr Anhang waren nicht mehr voneinander zu trennen. Die Zuordnungen waren aufgehoben und jede Freundin fickte mit einem gerade greifbaren Mann. Ich war ohne Freundin angereist und ärgerte mich kurz. Dann nahm ich mir einen Pott Zitroneneis mit Wodka und begann zu löffeln. Aus dem Vögelhaufen drangen gierige Stimmen und die nackte Gesellschaft kam auf mich zu und übernahm den letzten Eimer Wodka-Sorbet. Zwei der angetrunkenen Mädchen hatten wohl genug vom Eis, aber nicht genug vom Sex. Sie hatten mein Glied flugs steif geblasen und sich abwechselnd in Doggy-Style ficken lassen. Am nächsten Morgen erwachte ich sehr früh als erster, nahm mir einen nackten Arsch vor und versorgte meine Morgenlatte. Der Geruch von Zitronensorbet mit Wodka wirkt seit diesem Wochenende wie ein Afrodidiakum auf mich. Ich habe immer genug davon im Kühlschrank.

Geschrieben

Rumtopf mit Sekt 

Vor vielen vielen Jahren, weit vor dem heutigen Prosecco-Chichi hab ich mir als 16-jähriges, heftigst mit Hormonen um sich werfendes, Mädel den, von Oma selber angesetzten, Rumtopf gemopst.

Der Plan war, vorsichtig von jeder Schicht ein bisschen was rauszunehmen und den Rest wieder zurückzustellen.

Und damit es auch wirklich ordentlich rummst, kreieren wir uns mit einem 3er-Riegel Kellergeister-Piccolos (auch von Oma 😳) unsere eigene Bowle.

Uns waren meine damals beste Freundin Helga, groß und klapperdürr, deren älterer Bruder (heiß, aber für mich Küken UNERREICHBAR) und dessen Kumpel, den wir Mädels beide doof fanden.

Das Ende vom Lied war ein komplett leerer Rumtopf  (fragt lieber nicht nach Omas Reaktion) und vollkommen enthemmte Jugendliche.

Und meine erste vorsichtige Bi-Erfahrung und für ganz ganz kurze Zeit ein sehr viel älterer Freund...

(Helga ist mit dem komischen Freund ihres Bruders sogar für etliche Jahre zusammen gewesen).

Rumtopf find ich immer noch klasse 😊😊😊

 

×