Jump to content
Lieblingssubbi

Das perfekte Wochenende 6

Empfohlener Beitrag

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Was sollte ich mir nur wünschen?  Genau jetzt in diesem Moment hatte ich alles was ich wollte!

"Bitte Fick mich!"  "Oh das tue ich nur zu gerne." 

Er drehte mich um und legte mich über den Küchentisch ich lag mit meinem Oberkörper da wo er sie gerade noch gefickt hatte ich konnte sie förmlich riechen. Es machte mich wahnsinnig geil da ich wusste das er mich jetzt da nimmt und das mit noch mehr Genuss.  Er fuhr mit seiner Hand meine Schenkel entlang nach oben direkt zu meiner Möse alleine die Berührung meiner geschwollenen Schamlippen ließ mich zusammen zucken. Er wusste genau das ich es nicht weich gespült wollte, sondern ein geiler harter Fick der mir möglichst schnell Erleichterung verschaffte!

 

"Dich dreckige Schlampe hat es geil gemacht zu sehen wie ich eine andere ficke!" Er schob mir zwei oder drei Finger in mein nasses Loch. Ich warf den Kopf zurück und stöhnte laut auf "oh ja Bitte mehr Bitte besorgen es mir nimm mich". Wieder spürte ich seine Finger in mir. Ich wollte aber seinen schwanz endlich in meiner Fotze spüren es sprengte mich fast so extrem geil war ich.

"Los jetzt komm schon Fick mich wie lange willst du mich noch warten lassen!" Zischte ich ihn an. Es war ein Fehler das wusste ich aber es war mir recht herzlich egal. 

 

Dann rammte er mir seinen schwanz hart und bis zum Anschlag in meine Pussy, er hielt mich fest an den Hüften die andere Hand in meinen Haaren zog er mich gleichzeitig zurück. "Du dreckige Schlampe sagst mir nicht was ich zu tun habe, hast du verstanden?" Da war er wieder dieser Dominante kann kalte Ton der keine Zweifel oder Widerspruch zu ließ!  "Ja" stieß ich hervor und hoffte das er jetzt nicht aufhörte wegen meines Fehlers.  Und Ich hatte Glück . Wieder rammte er mir seinen schwanz tief in meine triefende Fotze. 

Nachdem dritten mal meinte ich schon zu explodieren es war so heiss der Saft lief mir die Schenkel entlang meinen stöhnen wird immer lauter ich schreie meine Lust raus, es ist mir egal ich kann mich nicht mehr zurück halten. 

 

Er pumpt sein Sperma tief in mich was mich gleich nochmal zum Orgasmus bringt, oder immer noch ich kann es nicht mehr genau definieren. Völlig fertig bleibe ich auf dem Tisch liegen während er sich aus mir zurück zieht. Er packte mich an den Haaren und drückte mich auf den Boden.  

"Schau mal was für eine sauerrei du gemacht hast los leckt das auf!" Ohne zu überlegen leckte Ich den geil Saft vom Boden auf. Die Mischung aus meinem Fotzensaft und seiner Wichse war köstlich. "Darf ich Bitte deinen schwanz noch sauber lecken?"

"Brave Fotze! Ja mach mich sauber!"

 

Leicht schwoll sein Schwanz an unter der Berührung meiner Lippen und Zunge.  Und ich hoffte schon auf eine vortsetzung, aber hatte sich sehr gut unter Kontrolle, im Gegensatz zu mir!

"Komm garnicht auf die Idee mich wieder hart blasen zu wollen. Du solltest mal lernen mit dem zufrieden zu sein was du bekommst und nicht immer mehr zu wollen!" Oh man musste ich immer wieder Fehler machen? So schwer konnte das doch nicht sein! 

"Und jetzt zieh dich an wir sollten mal raus  hier, das noch mehr was von dir Nutte bekommen. "

Dieser Ton dieses grinsen. Man konnte ihm die Freude ansehen die ihm diese macht über mich bereitete und mich immer wieder zu verunsichern und aus der Bahn zu werfen war wohl sein lieblingsspiel! 

 

Aber er kannte ja  mein Kopfkino all meine Phantasien träume, Ängste, bedenken, einfach alles. Ich fühlte mich ihm so verbunden wie noch nie jemandem und das wusste er genau aber es störte mich nicht!

Ich ging gut gelaunt ins Bad und wollte mich waschen als er hinter mir stand um mich griff und meine Brüste massierte. Ich genoss es und sein Blick der meinen im Spiegel traf war verzaubernd.  Er grinste mich an und flüsterte mir ins Ohr "du brauchst dich nicht waschen ich mag es wenn du nach mir riechst und wie ich dich gefickt habe. Und die Typen sollen es auch riechen was du für eine geile ficksau bist."  Ich lächelte zurück "na gerne doch ich liebe es nach dir zu riechen!"

Klar war es mir etwas unangenehm so ungesehen, aber den gerückt von Sex fand ich immer schon sehr geil.

"Mhh deine Titten sind einfach der Wahnsinn !" Lachte er gab mir einen klassischen auf den Po und verschwand ins Schlafzimmer um sich ebenso anzuziehen.

 

Gut gelaunt, geil und voller Vorfreude stieg ich ins Auto. Er saß am Steuer und Ich konnte mich garnicht satt sehen an ihm. Er sah unglaublich sexy aus das kurze Haar der dreitage Bart und diese markanten Gesichtszüge. Oh was war ich froh in angeschrieben zu haben. Er bemerkte wie ich ihn ansah, aber ohne den Blick von der Straße zu nehmen sagte esr: "Schau mich nicht so an, sonst bilde ich mir noch was drauf ein" grinste er. "Ja du hast recht, den Selbstbewusstsein hast du ja schon genug" flachste ich zurück.

"Na was denkst du wieviel Männer kannst mit deiner maulfotze auf einmal abmelken ? " 

Oh man warum brachte mich das nur immer wieder so außer Kontrolle. Er hatte wiedermal sichtlich seinen Spaß. 

 

"Na was ist?"  Ich überlegte aber was soll ich sagen bzw woher sollte ich es wissen es würde mein erstes mal sein.

"Ich weiss es nicht drei, vier vielleicht!"

"Ach komm schon so eine versaute Dauergeile Sau wie du schafft es doch bestimmt in einer viertel Stunde 10 Typen abzumelken! ?"

10 Typen eine viertel Stunde?  Was hatte er denn bitte vor?

"Aber erstmal gehen wir einkaufen wir werden heute abend selbst kochen wenn es recht ist!?"

 

Oh man ich mag ihn nicht, nein wirklich nicht. Er schmeißt mein Kopfkino an um dann das Thema zu wechseln. Wie wenn er nicht gerade gesagt hätte das ich zehn Männern den schwanz lutschen soll.

"Also was willst du essen ich denke wir machen was leichtes. Salat vielleicht, und ein schönes Steak würde ich lecker finden was meinst?" 

Am liebsten hätte ich gesagt "ist mir doch scheiss egal wie wenn mich das jetzt interessieren würde " aber brav wie ich bin hab ich mit "klingt gut " geantwortet. 

 

Ich war definitiv overdressed für einen Besuch bei REWE!

Er nahm mich an der Hand und zog mich am gemüseregal zu sich "du bist sexy also denk dir nichts lass sie schauen kein mensch kennt uns hier, und das ist bestimmt Gesprächsthema für einen Monat hier in dem Kaff. Ausserdem schaut nur der blöd der weiss was dein Halsband bedeutet!" 

Oh stimmt scheisse das hatte ich ja schon komplett vergessen. Ich merkte wie ich knall rot anlief! Was ihn natürlich sehr amüsierte. Ein flüchtiger Kuss und wir gingen weiter. 

 

"Gurke?" Er hob mir ein Exemplar vor die Nase und seine Augen blitzten. Mir wurde heiss und kalt ich kannte diesen Ausdruck. 

Er blickte sich um keiner in der nähe. Er führte die Gurke zwischen meine Beine die Ich automatisch etwas spreizte. 

Und schon steckte sie in mir es war kalt aber auch irgendwie sehr geil er fickte mich etwas damit bis jemand kam. Ich war erleichtert aber auch enttäuscht. Die Situation war schon heiss. Er nahm ein Tuch machte die Gurke sauber und legte sie in unseren Korb. 

"So was nehmen wir den noch?"  "Jetzt hör doch bitte auf!"  "Baby ich hab an der Gurke gesehen wie geil es dich macht also tu nicht so. Du bist eine versaute Schlampe, steh doch einfach dazu!"

Als Antwort nahm ich seine Hand mit der Zucchini, die er mittlerweile  hielt, und führte sie zwischen meine Beine in meine Grote. Ich drückte mich an ihn und stöhnte im lasziv ins Ohr.  

 

Da kam eine Verkäuferin und Ich wich schnell zurück.  Er lachte machte auch Zucchini sauber und sagte: "du kleine drecksau, ich wusste es. Los jetzt wir sollten uns beeilen ich denke du musst unbedingt wieder gefickt werden."

Er nahm mich in den arm und schnell erledigten wir den Einkauf. Die Gurke und die Zucchini zeigten wir der netten Kassiererin nur, schließlich waren wir ja anständig.

 

"Da es noch hell ist werden wir dich erstmal im Pornokino anbieten und später Verkauf ich dich noch an ein paar trucker was meinst du?" 

"Was Ich meine interessiert nicht was du entscheidest ist richtig für mich!" 

"Brav mein fickstück jetzt scheinst du es verstanden zu haben."

 

Vor dem Kino bekam ich gänzliche Knie ich zupfte an meinem Rock und schaute ob alles sitzt. 

"Alles gut!" Und ja das war es auch ich war so geil drauf da jetzt rein zu gehen das ich es nicht in Worte fassen hätte können. Alles kribbelte ich war von Kopf bis Fuß gespannt. Er merkte es genau und es freute ihn sehr wie mir schien.
Wir setzten uns an die bar und er bestellte uns etwas zu trinken. Der Prosecco nahm mir die Nervosität etwas aber machte mich nur noch geiler und hibbeliger.  
Ich rutschte nervös auf meinem Hocker hin und her. Er ließ mich schon wieder zappeln. Ein paar Herren hatten sich zu uns gesellt und beteiligten sich an der Unterhaltung. 
 
Er griff ohne das Gespräch zu unterbrechen zu mir rüber und öffnete die knöpfe meiner Bluse . Meine Nippel waren sofort hart ohne jede Berührung standen sie geil ab. Was den Typen sehr gefiel wie ich bemerkte.
Jetzt war ich raus aus dem Gespräch. 
"Oh" bemerkte der eines sind ja richtig geile Euter, die deine alte da hat!"
"Ja du darfst sie gerne abgreifen die Dauergeile Nutte wartet ja schon gierig drauf!" 
 
Das ließ sich der Typ nicht zweimal sagen. Schon fingerte er an meinen Titten rum meine Nippel zwirbelte er und schon lutschte er gierig daran. Es machte mich wahnsinnig an das sie über mich redeten als wäre ich irgendeine ware über die man verhandelte. Sicher war es erniedrigend aber genau auf das stand ich ja.
 
Er blickte mir dabei ganze zeit in die Augen wie heute morgen ließ er sich keine meiner Reaktionen entgehen. Und genau deswegen fühlte ich mich so sicher bei ihm.
"Schau dir an wie geil es die Nutte macht" sagte er zu den Typen. "Los spreiz deine fickschenkel und präsentier  den Herren dein nasses fickloch! "
 
Ich stand auf schob meinen Rock nach oben und spreizte meine Beine.  "Geile Fotze und so gut angerichtet, findet man selten" meinte einer der Typen. 
"Wir sollten etwas nach hinten gehen damit sich meine Schlampe noch besser präsentieren kann!"
Schon schob er mich zwei Räume weiter. Darin standen ein gynstuhl ein Bock und ein Andreaskreuz. 
Ich war begeistert und freute mich wahnsinnig darauf was passieren würde. 
"Los leg dich über den Bock und mach die Beine breit."
 
Ich lag da und er klatschte mir auf den arsch knetete meine backen und zog sie auseinander so das jeder meine Löcher gut sehen kann!
"Sie ist eine gut begebahre dreiloch Stute die so einiges Wegstecken kann. Ihr dürft sie jetzt gerne abgreifen und dann besprechen wir Wie und wem ich die Nutte überlasse!" 
 
Es sagte er da nur über mich? Und wie könnte er nur so über mich reden.? Bin ich ihm garnichts wert das er mich so billig anbietet? Und scheisse warum macht mich das nur so geil.
Schon spürte ich die ersten Finger an meiner Pflaume. Ich verknief mir ein stöhnen ich wollte nicht das sie merkten wie geil ich wirklich war.
"Oh die wird ja echt wahnsinnig nass."  "Das wird sie noch mehr wenn man sie ordentlich fickt!" Bemerkte er ganz trocken.
Auf einmal spürte ich zwei Finger in meinem arsch und ich konnte mir vor lauter Überraschung einen Aufschrei nicht verkneifen.
 
"Oh ja sie ist schon sehr geil" hörte ich immer wieder.
"So jetzt schauen wir mal wie es weiter geht!"
Er nahm mich am Arm und zog mich vom Bock hoch. Er schaute mir in die Augen und küsste mich "bis jetzt bist du ja ganz anständig mal sehen ob das so bleibt!"
 
Er führte mich zum Kreuz und fixierte mich, gegenüber war ein kleiner Tisch mit ein paar Sitzplätzen. Meine Titten und meine Fotze waren für jeden im Raum gut sichtbar.  
"So Männer lassen wir die geile Schlampe noch etwas warten und trinken noch etwas." So ließ er mich einfach am Kreuz stehen. Verdutzt und endlos geil es war mir egal wer Hauptsache mich würde einer ficken.
Aber er machte keine Anstalten dazu irgendwas zu tun. Er ging mit den Typen an den Tisch erst plauderten sie etwas und dann fing er mit ihnen das handeln an.
 
Wer mich wieder benutzen durfte welche Löcher er freigeben würde wo ich ihr sperma hingekommen sollte usw.....
Die Gespräche brachten mich fast um den Verstand und am liebsten hätte ich in den Raum gerufen "hört auf zu reden und fickt mich endlich!" 
 
Dann standen einige auf und kamen auf mich zu.....
  • Gefällt mir 5
Devilwoman67
Geschrieben

Oh man .... Schreibe bitte weiter....so sollte ein we wirklich sein ...lg vom Niederrhein 

JonnyApplecorn
Geschrieben (bearbeitet)

Auf alle fälle. ..Bitte weiter schreiben ...das ist echt geil

bearbeitet von JasonXL29
×