Jump to content
Essener004

Die Hoden - der G-Punkt des Mannes?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Also, ich habe bisher die Erfahrung gemacht, daß ich die geilsten Orgasmen hatte, wenn mir eine Frau die Hoden massiert oder sanft gestreichelt hat.
Klar ist es auch geil, wenn eine Frau einem einen runterholt, aber wenn ich von einer Frau zärtlich an den Hoden berührt werde, dann kann ich es nur sehr schwer durchhalten, dabei nicht nach kürzester Zeit zum Orgasmus zu kommen.
Allerdings gibt es auch Frauen, die das nicht so gut beherrschen, weil sie meinen, dem Mann dabei weh zu tun.
Wie sind da eure Erfahrungen?
Können sich auch gerne Frauen dazu äußern. :-)


SexyAusMarzipan
Geschrieben

ich habe kürzlich gelesen das es den sogenannten g punkt nicht gibt!
es ist der punkt wo die sozusagen weibliche prostata sitzt.
wenns denn der punkt ist, so ist das nach meiner meinung doch der g punkt,
denn die ehre gebührt dem entdecker...
also können die hoden das wohl nicht sein,
sondern eben die prostata wäre der männliche g punkt!

hoden sind nach meiner meinung zu sehen wie die schamlippen...

die sexy


Geschrieben

Ich würd eher behaupten es is vlt deine eigene sehr erogene Zone aber nicht der G-Punkt

Und mir ist noch kein Mann unter die Hände gekommen, der bei den "Berührungen" so abgegangen ist


Geschrieben

Und mir ist noch kein Mann unter die Hände gekommen, der bei den "Berührungen" so abgegangen ist



Dann RUF! MICH! AN!


Geschrieben

Mich bitte auch!


SexyAusMarzipan
Geschrieben

hey, jungens dat iss hier nich kontaktbörse...lach

wo komm wa denn da hin...lach


cleareye
Geschrieben

Glattrasiert mal so dran zu Zutscheln....hmmmm


Geschrieben

XRay und Kuschelmut ihr steht jetzt ganz oben uff meener Liste


Ballou1957
Geschrieben

Boah!

Ich kauf mir auf jeden Fall morgen Stierhoden und such dort mal den G-Punkt!


Geschrieben

Das würde aber nur Erkenntnisgewinn bringen, wenn der Stier noch an den Hoden dran ist!

Damit ich auch on topic noch was beitrage, so ein bis drei kenne ich schon, die auf Hodenmassage mit Freude reagieren. Der Druckbegrenzer sollte bei frau aber intakt sein.


Geschrieben

Bärchen, das sucht sich viel besser, wenn der Stier noch an seinen Klöten dranhängt!

Versuch es mal!

Der Mann


Ballou1957
Geschrieben

Ich wollte wissen, wo der G-Punkt ist - nicht, wie er wirkt!

Das untersuche ich dann doch lieber an einer Schildkröte!


Geschrieben

Schmuselöwe, wo ist der Unterschied zu jetzt? So sieht er doch immer aus!

Ob ich jetzt eine Auswanderung in Betracht ziehen sollte?


Der Mann


Geschrieben (bearbeitet)

Das Pendant zum Lustzentrum der Frauen soll die Prostata, auch Vorsteherdrüse genannt, sein. Sie befindet sich unterhalb der Harnblase und umschließt dort die Harnröhre, von unten wird die Prostata durch die Beckenbodenmuskulatur begrenzt.
Die Prostatadrüse, ein hochsensibler Punkt, besteht zum größten Teil aus Muskelfasern, Drüsen und Drüsengängen und hat in etwa die Größe eine Kastanie.
Am besten lokalisiert man die Prostata über den Anus. Hauptaufgabe dieser Drüse ist die Produktion des Ejakulatsekretes, welches die Befruchtungsfähigkeit und Beweglichkeit der Samenzellen fördert.
Die Vorsteherdrüse lässt sich an der vorderen Darmwand ungefähr fünf bis sieben cm hinter den Anuseingang ertasten. Eines der größten Nervenbündel im Körper des Mannes befindet sich im Rektum. Eine dortige Massage und Stimulation fühlt sich gut an, unabhängig von der Sexualität, die man inne hat.
Eine Prostatamassage ist ein Genuss für Heterosexuelle und Homosexuelle.
Von außen ist eine indirekte Stimulation durch eine Massage des Bereiches zwischen Anus und Hodensack möglich. Dabei sollte sanft und behutsam vorgegangen werden, da zu starkes Reiben, Massieren und Drücken diesen Bereich sogar dauerhaft betäuben kann. Diese Art der Massage kann einen ersten Schritt zu neuen Abenteuern im Sexualleben sein.
Zur direkten Stimulation wird eine Prostatamassage über den Anus mit einem oder zwei Fingern oder einen Sexspielzeug durchgeführt. Dabei ist ähnlich wie beim Analverkehr große Vorsicht geboten.
Der Schließmuskel sollte behutsam und langsam gedehnt werden, zusätzlich empfiehlt sich der Gebrauch von Gleitcreme. Zudem gilt es für das Paar, einige Hygieneregeln (wie das Überziehen von Fingerlingen oder Latexhandschuhen und das Kürzen der Fingernägel) zu beherzigen.
Das leichte Massieren kann ein sehr schönes und intensives Lust- und Körpergefühl auslösen, manche Männer berichten sogar von Ganzkörperorgasmen, die sich wie Explosionen anfühlen.
Einige Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass die Prostatamassage Impotenz vorbeugen und die männliche Gesundheit fördern kann.
Aber es gibt einen anderen Punkt der eher mit dem G-Punkt vergleichbat ist. Er ist direkt am unteren Ende der Eichel (an der Grenze zur Vorhaut - also nicht zum Körper des Mannes hin sondern auf der anderen Seite).


bearbeitet von Prickel
Fremdlink entfernt
SexyAusMarzipan
Geschrieben


Einige Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass die Prostatamassage Impotenz vorbeugen und die männliche Gesundheit fördern kann.




schön geschriebe der ganze beitrag, war zwar nicht die frage aber das was ich jetzt markiert habe soll wirklich stimmen, also männer lasst die mädels an den poppes und ihr werdet nich krank!


Geschrieben (bearbeitet)

huhu sexyblondwitch ich als partnerin kann diese nur bestätigen das es so ist.
und ER geht ab wie schmitzkarte


bearbeitet von austernperle
Geschrieben

Dafür haben ihr meistens zu kurze Finger.


LG xray666


Ballou1957
Geschrieben

Besonders bei Männern mit 20x5 und mehr!


Ferkel007
Geschrieben

..lasst die mädels an den poppes und ihr werdet nich krank!



Und könnt dabei noch feststellen das sich die Mädels beim finden dieses Punktes auch nicht geschickter anstellen als Männer umgekehrt..........


Geschrieben

lach...wie war Ferkel...


blulagoon
Geschrieben

G-Punkt am Mann????

Öhm-nein-was soll ich damit??

Klar, sich die Glocken abschlabbern lassen, ist sicher nicht unangehm, aber am Daumen lutschen kommt wohl auf's Gleiche raus.

Es gibt am Mann halt nur eine Stelle, die den Knalleffekt auslöst.

Was den Begriff "G-Punkt" anbetrifft, möchte ich über die Leute, die dieses Märchen im vergangen Jahrhundert erfunden und verbreitet haben, lieber nichts weiter sagen.

Sehr kreativer Einfall-in etwa so real, wie das Ungeheuer von Loch Ness und das Bermuda Dreieck. Multimedialer Dünnpfiff. Wer glaubt, er hätte sowas bei sich entdeckt-na dann-hässlichen Glühstrumpf zu soviel Einbildungskraft.


Summertime777
Geschrieben

Oh man, da gibts einige erogene Stellen beim Mann, vom Damm, der Stelle zw. unterem Schaft und Anfang der Eier, den Eiern selbst, dem Vorhautbändchen und der Prostata abgesehen...

Allerdings möchte "Mann" daran bestimmt nicht geschrubbt werden - so, nun fragt ne Frau mit flinker Zunge, ob sie mal testen will.


jeano2
Geschrieben

na wenn du schon bettelst.


"willste mal testen?"


Juicyfruit69
Geschrieben

somit müsste die geschichte nahezu umgeschrieben werden:
"ich kann dir ja mal in deinen g-punkt treten..."

richtig?


×