Jump to content

Absprachen bei Rollenspielen

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Gemeinde der BDSMer, mich würde es mal interessieren wie ihr mit euren Spielpartner verfahrt, legt ihr beim sexeln einfach los oder besprecht ihr vorher was Subbi oder Sub auch wirklich und ausdrücklich will. Legt ihr Codewörter oder auch Grenzen fest und überschreitet sie auch nicht ? Jeder Film hat ja auch ein Drehbuch.

Wäre dankbar für eure Meinung.

bearbeitet von Lumpi2404
vergessener Nachsatz
WiccaLG
Geschrieben

Spielen ohne vorherige Absprache ist russisch Roulette mit der Seele!

 

  • Gefällt mir 5
stonecold_1967
Geschrieben

Wer nicht weiss worum es bei dieser so besonderen Art des Spielens geht sollte die Finger davon lassen....es geht sonst mehr kaputt als man denkt....

Geschrieben

Regeln sind wichtig den sonst kann es gefährlich werden gerade bei bdsm.

lustvoll1302
Geschrieben

Sind in einer festen Beziehung ...

Die Grenzen sind bekannt und werden nicht überschritten ....

Sonst gibt es keine Vertrauensbasis mehr ....

Abgesprochen wird vor einer Session lediglich , wie sie mich erwarten soll ..

Der weitere Ablauf ergibt sich nach Lust und Laune ..

Klappt eigentlich recht gut 

Heidelberger44
Geschrieben

Ein mögicher Schaden an der Psyche wäre nicht aus zu schließen. Klar werden Coedewörder festgelegt bis hin zum sofortigen Abbruch und Grenzen können (verantwortungsvoll) ggfs. hart interpretiert werden oder leicht überschritten werden, aber nicht so, das sie jeglicher Vernunft und Absprache widersprechen. Respektvoll ist die Devise.

walterzabel
Geschrieben

Natürlich sind Codewörter sehr wichtig,denn das Spiel lebt nur vom Vertrauen.Und Vertrauen kann ich jemanden nur der sich an Absprachen halt.Es muß immer ein Spiel bleiben, wo keiner zu Schaden kommen sollte.Wie schnell kann es in eifer des Gefechtes zu Mißverständnissen kommen.Weil der Dom hat eine grosse Verantwortung das kein Schaden an Leib und Seele geschiedt.Einmal das Vertrauen verspielt wird es niemals wie vor dem Vertrauensbruch sein. Am Besten sind zwei Codewörter,das eine darf noch etwas überschreiten und beim zweiten ist Schluß.;)

JoanaMeyer
Geschrieben

Wenn ich eine Zofe oder sub habe ist ein Safe word unabdinglich. Das safewort dient zur absoluten Sicherheit des subs,  Rollenspiele hin und her, da die macht bei dem bzw der dom liegt,  liegt dort auch die Verantwortung und zwar fuer die gesamte Session,  da die sub  keinen Schaden nehmen,soll,  im Prinzip auch klar. Wird es sub zuviel oder erkrankt er oder sie ( zb.B asthma,  Atemnot,  Kreislaufstoerungen ist die Session zu Ende und dom oder domina versucht so gut wie möglich zu helfen,  kennt man sich länger geht das Spiel bis an die Grenzen und darüber hinaus , sehr sensibler Bereich.

Geschrieben

Alles gut und schön, vor allem wie Recht ihr habt.Mich würde aber eher die Meinung der Subs interessieren, die sind ja der Spielbestimmer und sollten die Hauptrolle spielen. Geht ihr bis zu euren Grenzen?  Ich meine,kurz vorm Absturz ?

Blou
Geschrieben

Ich finde auch zum Schutz des Doms sind Absprachen wichtig. Und er muss die Gewissheit und das Vertrauen haben, dass die Sub auch ihr Wort sagt wenn es dazu kommt, dass der Dom die Grenzen zu arg ausweitet. Auch ein Dom hat eine Seele... 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 16 Minuten, schrieb Blou:

Ich finde auch zum Schutz des Doms sind Absprachen wichtig. Und er muss die Gewissheit und das Vertrauen haben, dass die Sub auch ihr Wort sagt wenn es dazu kommt, dass der Dom die Grenzen zu arg ausweitet. Auch ein Dom hat eine Seele... 

JOU !:$

Blou
Geschrieben
vor 6 Stunden, schrieb Lumpi2404:

JOU !:$

??

bdsm-plz30890
Geschrieben

Ohne vorherige Absprache läuft nichts.

Sylvi1967
Geschrieben (bearbeitet)

Absprachen und Codewörter sind bei diesem "Spiel" sehr, sehr wichtig! Sonst kann jede Menge Vertrauen verloren gehen und darum geht es bei dieser besonderen Form...

Ob die Sub bis "kurz vorm Absturz" geht, liegt in ihrem Ermessen und hat sicherlich auch etwas mit dem Gefühl für den Gegenüber zu tun. Allerdings gibt es auch eine masochistische Form der Sub, bei der sie ggf. so weit gehen würde.

bearbeitet von Sylvi1967
Zusatz geschrieben...
Geschrieben

hallo,

bin eigentlich eine stille mitleserin,aber jetzt bin ich schon ziemlich neugierig geworden! ;)

ich möchte auch mal "spielen" und habe denke ich auch den richtigen partner dafür allerdings sind wir beide

absolut unerfahren!

nun meine frage an euch,

wie steigen wir da am besten ein ins "Spiel" ???

 

 

ps.

lumpi hoffe es is ok,wenn ich einfach deine frage "missbrauche" um selbst eine zu stellen !?!

lg

Bdsm-Pleasure
Geschrieben

Beim ersten Treffen gab es ein recht intensives Vorgespräch und langsames herantasten an die Möglichkeiten. Sie war in dem Thema absolut unerfahren. Nach jeder Session, gab es eine Reflexion des erlebten. "Gnade" als Codewort ist bis heute geblieben und wurde in 4 Jahren nur einmal benutzt. Wenn ich mir des Zustandes der Sub nicht hundert Prozent sicher bin, frag ich nach ob alles Ok ist. Wenn man sich gut kennt, bekommt man den Zustand des Gegenübers in der Regel mit. Als Sicherheitsvorkehrung liegt immer ein Seitenschneider und Traubenzucker bereit. Bei einer angehenden Ohnmacht fängt man nicht an, Knoten zu öffnen xD
Auf ein Drehbuch verzichten wir, es ist angenehmer, wenn sie nicht weiss was als nächstes kommt und was sie zu erwarten hat. Regeln zum Thema Verhalten wurden anfänglich besprochen und Missachtung dieser werden nach Verwarnung geahndet. Es gibt bei uns keinen Strafkatalog. Nach einer Verwarnung tritt Fehlverhalten meist nur im Falle einer Provokation ihrerseits auf. Betteln nach Aufmerksamkeit :)
An und für sich ist sie gut erzogen.

Bei fremden Spielpartnerinnen, bespreche ich erst mit meiner Partnerin die Wünsche und die Rollenverteilung ab, dann wird ein Vorgespräch zu dritt geführt, die Rolle des Gastes wird festgelegt und auch die Praktiken werden genauestens abgeklärt. Ampelsystem für den Gast und Codewort werden abgeklärt. Ansonsten wird wie gehabt vorgegangen.
Die Nachbesprechung findet mit allen Beteiligten statt und später wird nochmal in trauter Zweisamkeit besprochen. 

@feuchtesbiggirl85
Erstmal solltet ihr darüber reden, was ihr genau ausprobieren wollt. Die Praktiken die ihr erproben möchtet, sollten erstmal vorsichtig angetestet werden. Wenn ihr beide im Umgang mit Gerätschaften wie Klammern, Schlagwerkzeugen und Seilen unerfahren seid, wäre ein langsames herantasten sinnvoll. Materialerfahrung schadet nicht. Trefft klare Absprachen miteinander und benutzt vielleicht am Anfang eine Art Ampelsystem. 
Redet nach eurem "Spiel" sehr genau darüber was euch gefallen hat und was nicht, was ist verbesserungsfähig bzw. ausbaufähig und auf was würdet ihr gerne verzichten. Findet einen Konsenz und geht nur Kompromisse ein, wenn ihr diese Tragen könnt. 
Nach und nach werdet ihr so herausfinden, was für euch die richtige Herangehensweise ist. 
Wenn ihr euch gut kennt und im Grossen und Ganzen das gleiche wollt und ihr einander vertraut, steht einer erfolgreichen Optimierung der ganzen Sache nichts im Wege.
Passt aufeinander auf und setzt euch bloss nicht unter Druck. 
 

LG

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Wow .... 

Danke erstmal für dieseausführliche antwort! 

Es reizt schon wahnsinnig sowas mal auszuprobieren!

Denke mit dieser "Anleitung" werden wir es gut hin bekommen!!! 

Vielen lieben dank,und euch weiterhin viel Spaß! 

  • Gefällt mir 1
Eisberg25
Geschrieben

Absprachen sind sehr wichtig. Man muss wissen, wo die Grenzen liegen.

 

Gruß der Berg

Sylvi1967
Geschrieben (bearbeitet)

Ich bin auch nicht unbedingt erfahrene Sub...ich kann nur aus meiner Erfahrung sprechen...wir haben uns getroffen...fanden uns sympathisch.... wir haben über Leidenschaften, sexuelle Vorlieben usw. gesprochen...auch oder ganz wichtig über Tabus, gerade bei Sub...dann haben wir einen Vertrag gemacht, der im Vorfeld etliche Male geändert werden musste...lach...ja, und dann wussten wir so in Summe, was geht und was nicht...Wichtig für die Sub ist immer, dass sie sich ihrer noch sicher ist und nicht in ein Zwangsabhängigkeitsverhältnis rutscht...wenn Ihr ein Paar seid, sollte das generell kein Problem sein...aber wenn nicht, gib Acht auf Dich!! Das ist kein einfaches "Spiel"!!!! Du gibst ...und bekommst mit Sicherheit keine grüne Wiese mit Blümchen!!! LG Sylvi

bearbeitet von Sylvi1967
Rechtschreibfehler
  • Gefällt mir 1
Sylvi1967
Geschrieben
vor 38 Minuten, schrieb Sylvi1967:

 

Ich wünsche Euch von Herzen viel Spaß beim Ausprobieren!!! Vergesst aber nicht, dass Ihr Beide Eure Grenzen kennen lernen solltet!!! Alles Liebe!!! Sylvi

×